The Who - Endless wire

User Beitrag
Armin
08.06.2006 - 22:52 Uhr
The Who
Kommendes Album VÖ und Titel tba // Kommende Single "Wire And Glass" - VÖ: 14.7.


Nach 23 Jahren: Neue Single und Album von THE WHO!

Die Single „Wire & Glass“ erscheint bereits am 14. Juli 2006 auf Polydor!

Ausgiebige Europatour im Juni/Juli!


Berlin, am 8. Juni 2006: Eine oftmals bemühte Phrase wie etwa „mit Spannung erwartet“ reicht für die anstehende Album- und Singleveröffentlichung von THE WHO schlichtweg nicht aus: Nach 23 Jahren melden sich die Rocklegenden nunmehr mit neuen Songs zurück! Einen Vorgeschmack auf das voraussichtlich im Oktober erscheinende Album gewährt die Single „Wire & Glass“, die bereits am 14. Juli in Deutschland in den Läden stehen wird.

Die elfminütige Single, eine epische Kombination aus sechs Stücken, die in voller Länge dann auf dem noch unbetitelten Album erscheinen werden, unterstreicht schon jetzt, dass THE WHO es vollbracht haben, den klassischen WHO-Sound mit absolut zeitgenössischen Klängen zu vermählen. Die Titel der auf „ Wire & Glass “ kombinierten Stücke lauten „SOUND ROUND“, „PICK UP THE PEACE“, „ENDLESS WIRE“, „WE GOT A HIT“, „THEY MADE MY DREAM COME TRUE“ und „MIRROR DOOR“.

Zudem bestätigte Pete Townshend kürzlich, dass ein Großteil des kommenden Albums wie eine „Mini-Oper“ anmuten wird. Townshend dazu: „Schon die Single `Wire & Glass´ funktioniert wie eine Mini-Oper, der Track beinhaltet sechs von zehn Tracks, die allesamt als eine Art Soundtrack für meine Novelle The Boy Who Heard Music komponiert wurden.“ Der Text, auf den sich Townshend in dieser Aussage bezieht, kann bereits unter http://www.petetownshend.co.uk/projects/tbwhm/ abgerufen werden. Auf dem geplanten Album werden zudem auch andere Songs vertreten sein. Die Titel dieser Tracks lauten: „CHILDHOOD“, „TRILBY’S PIANO“, „TEA and THEATRE“ und „FRAGMENTS“.

Im Rahmen der demnächst beginnenden Sommer-Tour durch Europa, werden THE WHO nicht nur in Bonn, Berlin und Ulm auftreten, sondern auch an denjenigen Ort zurückkehren, wo sie einst ihr legendäres „Live At Leeds“-Album aufnahmen: die Universität von Leeds.


Die Tourdaten:

JUNI 2006
17. Leeds University
18. Brighton Centre
25. Wireless Festival - Leeds
28. Ashton Gate Stadion, Bristol
30. Werchter Festival - Belgien

JULI 2006
02. Hyde Park Calling Festival – im Londoner Hyde Park
03. Beaulieu Motor Museum – Hampshire, England
05. Liverpool Docks
06. Liverpool Docks
08. Oxygen Festival – Naas, Irland
09. T-in-the-Park Festival, Kinross, Schottland
11. Bonn Museumsplatz, Deutschland
12. Berlin Wuhlheide, Deutschland
14. Locarno Moon & Stars, Schweiz
15. Sporting Club, Monte Carlo
17. Vienne Theatre, Antique (bei Lyon), Frankreich
18. Metz Amneville Arena, Frankreich
20. Paleo Festival, Nyon, Schweiz
22. Lovely Days Festival, St Polten, Österreich
23. Münsterplatz, Ulm, Deutschland
26. Palau St Jordi, Barcelona, Spanien
27. Sports Palace, Madrid, Spanien
29. Pabellon Principe Felipe, Zaragoza, Spanien




Also ich bin äußerst gespannt...
Le-nnon
08.06.2006 - 23:01 Uhr
ich weiß ja nicht. aber erstmal hören
Third Eye Surfer
09.06.2006 - 15:30 Uhr
Na, wenn das mal nicht in die Hose geht.

Aber neugierig bin ich sicherlich.
Le-nnon
09.06.2006 - 15:35 Uhr
spielt eigentlich noch zakk starkey das schlagzeug?
dandi
09.06.2006 - 21:17 Uhr
uargh gibts die immer noch
ich dachte die sind schon lange tod
Chili Schote
09.06.2006 - 21:19 Uhr
F*ck mein Musiklehrer ist The Who Fan...na das kann ja was werden.
JD
09.06.2006 - 21:20 Uhr
Au weiha. Find ich zwar keine so gute Idee (siehe Rolling Stones), aber mal schauen...
Chili Schote
09.06.2006 - 21:21 Uhr
hey...a bigger bang war nun wirklich mal nicht so schlecht, wie du es hinstellst.
JD
09.06.2006 - 21:34 Uhr
Doch doch... ich hab mich bis heute noch nicht damit abgefunden, dass die so erfolgreich geworden sind.*g* Aber wir wollen in einem The Who Thread nicht weiter ausdiskutieren wie Scheiße ich Jagger & Co. finde, oder?
Chili Schote
09.06.2006 - 21:37 Uhr
Machen wir lieber im Pohlmann-Thread weiter^^
Loam Galligulla
09.06.2006 - 22:30 Uhr
Ach, The Who. Nie wirklich mein Ding. die Man Who klasse aber sonst? Tommy? Übel. Quadrophonia? Langweilig. Beliebige Singles davor? Teilweise ok.
Agent Cooper
09.06.2006 - 22:41 Uhr
Ich kann mit The Who auch nicht sonderlich viel anfangen, aber "Tommy" als übel zu bezeichnen zeugt nun wirklich nicht von viel Sachverstand.
Loam Galligulla
09.06.2006 - 22:50 Uhr
Ahja. Dann ist es natürlich eine großartige Platte aber ich finds scheiße. Wenn jede Presse meint dieses Album sei wegweißend dann muss es ja wohl so sein. Sagen ja immerhin die Historiker. Egal ob ich damit was anfangen kann. Bleibt großartig.
Agent Cooper
09.06.2006 - 23:46 Uhr
Und wieder hat jemand Probleme Geschmack und Qualität zu unterscheiden.
Third Eye Surfer
10.06.2006 - 01:20 Uhr
Ich würde mal sagen, da hat mal wieder jemand Probleme damit, zu erkennen, dass Geschmack rein subjektiv ist. Lass ihn die Tommy doch übel finden. Wenn's ihm nicht gefällt, wo ist das Problem?
Nicky
10.06.2006 - 10:26 Uhr
Agent Cooper (09.06.2006 - 22:41 Uhr):
[....]"Tommy" als übel zu bezeichnen zeugt nun wirklich nicht von viel Sachverstand[..]


Oh Gott,lange nicht mehr gelesen aber immer wieder ein Klassiker. Nur meine Musik ist gut und ihr anderen habt alle keine Ahnung^^



Tommy ist Ok. 6/10.
Le-nnon
10.06.2006 - 10:34 Uhr
meine erneute frage die wohl gerne übergangen worden ist

spielt zakk starkey bei the who noch schlagzeug?

Nicky
10.06.2006 - 10:36 Uhr
Soweit er nicht mit Oasis auf Tour ist ja.
Agent Cooper
10.06.2006 - 10:49 Uhr
@ Nicky:

Wenn du meinen Beitrag richtig gelesen hättest, wäre dir aufgefallen daß ich mit The Who nicht viel anfangen kann. Also nichts von wegen "meine Musik ist besser" Aber selbst als Nicht-Who-Fan muß man zugeben das Tommy eine 9/10 ist.
DerZensor
10.06.2006 - 10:53 Uhr
wieso? Wenn mans Scheisse findet, dann ist's scheisse.

Auch wenn Plattentests dredg einmal 10/10 und einmal 9/10 gegeben hat finde ich diese Band übelster Mist, der nicht über eine 2/10 herauskommt.

Aber du kaufst dir wahrscheinlich auch nur Platten, die auch gut bewertet werden.
DerZensor
10.06.2006 - 10:53 Uhr
Würde Radiohead 80 Minuten lang auf die Platte furzen und die Medien würden sagen es sei gut, dann fändest du's auch gut, oder?
Nicky
10.06.2006 - 11:23 Uhr
"Aber selbst als Nicht-Who-Fan muß man zugeben das Tommy eine 9/10 ist"


Sorry, aber da kann ich nichts dagegen sagen. Keine Ahnung Ahnung wie deine Logik funktioniert. ;)
horner-schema
10.06.2006 - 11:37 Uhr
selbst als who-fan gebe ich tommy nur ca. eine 7/10.
Chili Schote
10.06.2006 - 11:41 Uhr
Wie gut, dass niemand weiß, dass ich dieses Lied nicht kenne.
Aber ich geb ihm jetzt einfach mal eine 6/10 :)
horner-schema
10.06.2006 - 11:53 Uhr
tja, es ist ein album.
DominoDancing
10.06.2006 - 12:08 Uhr
Der Vergleich zu den Stones hinkt. Die bringen alle paar Jährchen ein neues, professionelles, aber eher mittelmäßiges Album auf den Markt. Die Beschreibung oben lässt hingegen darauf schließen, dass The Who sich ganz schön ins Zeug gelegt haben.
Agent Cooper
10.06.2006 - 12:50 Uhr
Ich kaufe Musik nie nach irgendwelchen Bewertungen. Da hier in diesem Forum aber nun mal gern mit Bewertungen um sich geworfen wird, entziehe ich mich dem nicht. Natürlich ist der persönliche Geschmack etwas subjektives. Aber bei aller Subjektivität kann man Musik auch unter objektiven Gesichtspunkten bewerten.
Dazu gehören Innovation, Technik, Musiktheorie.
Third Eye Surfer
10.06.2006 - 14:18 Uhr
Und gerade in Sachen Technik haben The Who nicht gerade viel auf dem Kasten. In Sachen Innovation kann man sich auch drüber streiten. Und Musiktheorie ist sowieso so ein abstrakter Begriff.

Sowas wie eine objektive Bewertung von Musik gibt es nicht. Das ist Utopie.

Für mich persönlich ist Tommy eine 8/10. Glorreiche erste Hälfte, aber in der zweiten kommen ein paar Füller.

Mein Favorit ist eher Who's Next. Das ist für mich eine klare 10/10.
bee
10.06.2006 - 18:24 Uhr
ich finde eher dieses bedenklich: "Die elfminütige Single, eine epische Kombination aus sechs Stücken"
was soll das sein? ein Medley der PLatte vor der Platte??
ansonsten denke ich, dass Who auf jeden Fall ihre Rolle in der Geschichte der Rockmusik haben. 10/10er Platte sehe ich aber keine. Selbst auf Who's next sind neben Grossartigem auch einige Ausfälle drauf ...
Armin
21.06.2006 - 19:01 Uhr


THE WHO
Unter folgendem link kann man die wirklich erstklassige e-card von THE WHO ansehen und natürlich auch verschicken. http://origin.images.rhino.com/videoflash/thewho/consumer/index_breakout.htm
Zu sehen gibt es u.a. Videos aus den Tommy und Quadrophenia live DVDs, wie z.B. "Tommy Can You Hear Me" oder "Baba O`Riley". Außerdem gibt es einen Audio Kommentar von Roger Daltrey zu den Konzerten. Reingucken lohnt sich auf jeden Fall.
Klemens
01.07.2006 - 13:29 Uhr
Lustige Diskussion für einen Who-Fan wie mich. Die Streitereien ob gut ob schlecht sehr amüsant. Kurz zur InnovatioN. Baba O'Riley und Won't get Fooled Again in Sachen innovation klare 10/10. Lifehouse (die Story hinter Who's Next): phantastisch, mit den besten Songs der Rockgeschichte. Die neue Single: Was man gehört hat: Echt gut! geht prima ab.
Hört'S Euch an und urteilt dann. Die Konzerte derzeit stoßen jedenfalls überall auf positives Echo. ich freue mich auf Album und Tour.
Armin
12.07.2006 - 00:51 Uhr
Geht jemand zu den Shows?

Ulm würd ich mir ja noch überlegen, aber 60 Euro...
bee
12.07.2006 - 11:13 Uhr
gab's denn am Münsterplatz zuvor schon Konzerte?
helmet222
12.07.2006 - 11:56 Uhr
Hab sie in Werchter2006 gesehen.War ganz gut. Die haben 2 neue Songs gespielt, die sehr gut waren und die alten Klassiker.
Ansonsten war es ne richtige 2Mann-Show. DIe anderen Musiker waren immer schön im Hintergrund. Pete Townshend war schlecht gelaunt weil seine Gitarre-Probleme machte.
Gute Show, aber 60€ würd ich dafür nicht zahlen.
Armin
19.07.2006 - 22:55 Uhr
THE WHO - "Wire & Glass"

Eine oftmals bemühte Phrase wie etwa "mit Spannung erwartet" reicht für die anstehende Album- und Singleveröffentlichung von THE WHO schlichtweg nicht aus: Nach 23 Jahren melden sich die Väter der British Invasion mit neuen Songs zurück! Einen Vorgeschmack auf das voraussichtlich im Oktober erscheinende Album gewährt die Single "Wire & Glass", die bereits am 21. Juli in Deutschland in den Läden stehen wird.

Die elfminütige Single, eine epische Kombination aus sechs Stücken, die in voller Länge dann auf dem noch unbetitelten Album erscheinen werden, unterstreicht schon jetzt, dass The WHO es vollbracht haben, den klassischen WHO-Sound mit absolut zeitgenössischen Klängen zu vermählen. Die Titel der auf "Wire & Glass" kombinierten Stücke lauten "SOUND ROUND", "PICK UP THE PEACE", "ENDLESS WIRE", "WE GOT A HIT", "THEY MADE MY DREAM COME TRUE" und "MIRROR DOOR".

Zudem bestätigte Pete Townshend kürzlich, dass ein Großteil des kommenden Albums wie eine "Mini-Oper" anmuten wird. Townshend dazu: "Schon die Single 'Wire & Glass' funktioniert wie eine Mini-Oper, der Track beinhaltet sechs von zehn Tracks, die allesamt als eine Art Soundtrack für meine Novelle The Boy Who Heard Music komponiert wurden." Der Text, auf den sich Townshend in dieser Aussage bezieht, kann bereits unter http://www.petetownshend.co.uk/projects/tbwhm/ abgerufen werden. Auf dem geplanten Album werden zudem auch andere Songs vertreten sein. Die Titel dieser Tracks lauten:"CHILDHOOD", "TRILBY'S PIANO", "TEA and THEATRE" und "FRAGMENTS".

Im Rahmen der derzeit laufenden Sommer-Tour durch Europa, haben The WHO bereits gefeierte Konzerte in Bonn und Berlin gegeben. Eine weitere Chance bietet sich am 23. Juli, dann werden THE WHO auf dem Ulmer Münsterplatz auftreten. Zum Start der Tour ist die Band übrigens an denjenigen Ort zurückgekehrt, wo sie einst ihr legendäres "Live At Leeds"-Album aufnahmen: die Universität von Leeds.

Armin
19.07.2006 - 22:55 Uhr
@bee: Keine Ahnung, ich war noch nie bei einem. Ich denk mal, die sperren da alles ab, oder?!
Armin
30.08.2006 - 12:37 Uhr
The Who / Endless Wire / 27.10.06
Armin
11.10.2006 - 19:26 Uhr
THE WHO
aktuelles Album: "Endless Wire" VÖ: 27.10.
THE WHO - "Endless Wire"

1961 war es, als ein gewisser Roger Daltrey auf Pete Townshend in London traf, um mit ihm eine Band zu gründen. Heute, fünfundvierzig Jahre später, sprechen wir von Helden, ja von Legenden, wenn es um The Who geht. Sie waren die jungen Wilden der Sechziger, sie machten die Rockoper populär, sie prägten mehr als eine Generation und spielten plötzlich in einer Liga mit den Beatles und Rolling Stones.
Dass The Who auch im 21. Jahrhundert zu den ganz Großen gehören, bewiesen sie unlängst auf ihrer Deutschlandtour, bei der es neben unzähligen Klassikern erste Eindrücke des neuen Albums "Endless Wire" gab. Auf dem ersten Studioalbum seit 23 Jahren haben The Who nichts von ihrer Genialität als Songschreiber verloren. Der klassische The-Who-Sound wird mit absolut zeitgenössischen Klängen vereint.
"Hope I die before I get old" verkündeten Townshend und Daltrey in ihrem größten Hit "My Generation". Gut, dass sie es sich anders überlegt haben!

Armin
16.10.2006 - 19:13 Uhr
The Who gehören zweifelsohne zu einer der bedeutendsten und einflußreichsten
Rockbands aller Zeiten. Nach 23 Jahren Studio-Abstinenz erscheint nun am
27.10. ein neues Studio-Album. Von der 1961 gegründeten Original-Besetzung
sind noch Pete Townshend (Gitarre) und Roger Daltrey (Gesang) mit dabei.

Bereits das Cover von "Endless Wire" knüpft eine Verbindung zu dem
legendären Album Tommy und signalisiert: "Let The Good Times Roll"!

Auf der Tour im Juli, welche THE WHO auch nach Bonn, Berlin und Ulm
geführt hat, zeigte sich, dass Pete Townshend und Co. nichts von ihrer
ursprünglichen Kraft verloren haben. Fans und Kritiker zeigten sich sehr
überzeugt von den drei Shows.

Neben dem regulären Album-Release wird es auch eine Limited Edition des
neuen Albums geben: Diese beinhaltet eine Bonus-CD mit 8 Live-Tracks aus
Lyon!

"Endless Wire" erscheint am 27.10. als CD und Deluxe CD (mit Bonus CD mit 8
Live-Tracks). Erste Singleauskopplung war "Wire & Glass" (VÖ 21.07.2006),
aktuelle Radio Doppel-A-Single ist "Black Widows Eyes / It's Not Enough"
Armin
24.10.2006 - 09:53 Uhr
Wer das Album jetzt schon komplett und legal hören möchte, folge der Anleitung im Thread "Damien Rice - 9". AOL bietet nämlich auch die The Who zum Vorhören an.
pete#9
25.10.2006 - 15:26 Uhr
Ist der 27.10 der Veröffentlichungstermin für Deutschland?
Armin
25.10.2006 - 22:21 Uhr
THE WHO - "Endless Wire"

Dass es sich bei The Who um eine der größten und bedeutendsten Bands der Sechziger und Siebziger Jahre handelt, kann man ohne Zweifel behaupten.

Jetzt, 24 Jahre nach ihrem letzten Studioalbum wollen es Pete Townshend & Co mit "Endless Wire" wieder wissen. Auch wenn John Entwistle und Keith Moon nicht mehr unter den Lebenden weilen, klingt es, als währen sie zumindest im Geiste bei den Aufnahmen zu „Endless Wire“ dabei gewesen.

Daltrey ist bei Stimme, Townshend in bester Form. Neben der Mini-Oper "Wire & Glass", die eine epische Kombination aus sechs Stücken ist, haben The Who mit ihrem neuen Album den klassischen und legendären The Who-Sound mit zeitgenössischen Klängen vermengt.

Bereits auf ihre Tour im Juli, die The Who nach Bonn, Berlin und Ulm führte, zeigte sich, dass Pete Townshend und Co. nichts von ihrer ursprünglichen Kraft verloren haben. Das wird „Endless Wire“ nun noch bekräftigen.

Söze
25.10.2006 - 22:45 Uhr
The Who von 1965 - 75 waren und sind so gross wie kaum eine andere Band (Sell Out, Who's Next und Quadrophenia sind doch zweifellos alle runde 10/10er, oder?). Aber das da ... ich weiss nicht recht ... die bisherigen letzten drei Alben waren nicht wirklich überzeugend und von Pete Townshends Solozeugs taugt auch gerade mal Empty Glass was. Und es ist ja auch nicht so, dass Keith Moon und John Entwistle ersetzbar wären.


Grossväter-Rock *schauder* ;-)
Third Eye Surfer
01.11.2006 - 14:11 Uhr
Also, ich war ja skeptisch, was dieses Album angeht. Aber ich hab's jetzt und bin begeistert. Es ist nicht nur eine Rückkehr zu alten Stärken, sondern für mich auch eins ihrer besten Alben. Sicher lassen sich Entwistle und Moon nicht einfach so ersetzen, aber das Bass- und Schlagzeugspiel ist schon grundsolide. Da hab ich nichts zu bemängeln. Außerdem: Lasst uns ehrlich sein: das Herz der Band war immer Townshends Songwriting. Und das ist seit Who Are You nicht mehr so gut gewesen. Auch Daltreys Stimme ist immer noch eine Wucht und diesmal zeigt er sogar eine Vielschichtigkeit in seiner Stimme, die man ihm in diesem Alter garnicht mehr zugetraut hätte. Schade nur, dass auch Townshend manchmal die Lead Vocals übernimmt, denn das kann er einfach nicht. Aber das ist zusammen mit der Tatsache, dass manche der Songs aus der Mini Opera ruhig etwas länger hätten sein könne, das einzige, was ich zu bemängeln habe.
Tschengschiss
01.11.2006 - 14:29 Uhr
Alte Fürze die nicht neues bringen. Und das alte ist überholt. Wären besser in ihrem Seniorenheim geblieben.
Susu
01.11.2006 - 15:09 Uhr
Für mich ist und bleibt "Quadrophenia" immer das Meisterstück. Mit anderen Scheiben konnte ich nie wirklich warm werden...

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: