Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Thomas Dybdahl - One day you\'ll dance for me ...

User Beitrag
Obrac
21.05.2006 - 21:28 Uhr
... New York City.

Kommt Leute, lasst uns wieder die 100 Beiträge-Marke knacken. Dybdahls drittes Album kommt noch reduzierter daher als die beiden Vorgänger. Oft mit dezenten weiblichen Backgroundvocals (teilweise sogar als Leadvocals) verspricht die Platte nach dem ersten Hördurchgang einiges. Diesmal gibts auch mehr Tasteninstrumente. Gefällt mir. Genau das richtige für einen einsamen Sonntagabend. Hat sonst noch wer reingehört?
Mixtape
21.05.2006 - 22:22 Uhr
Dybdahl ist leider hnur Jack Johnson etwas langsamer. Ansonsten genauso langweilig. Nur der Titelsong ist ganz ok.
Pure_Massacre
21.05.2006 - 22:26 Uhr
Dybdahl ist leider nur Jack Johnson etwas langsamer. Ansonsten genauso langweilig.

Ähm...was?


Pascal
21.05.2006 - 22:27 Uhr
Hast Du sie Dir jetzt endlich zugelegt? Kam bis jetzt noch nicht dazu, aber werde ich mir sicher noch besorgen. Eher wieder einen Schritt Richtung "Great october" oder kann man das nicht so genau sagen? Kenne nämlich nur die Single von der Homepage.
eric
21.05.2006 - 22:28 Uhr
"Stray Dogs" ist sehr sehr gut. Hab' noch nichts neues gehört. Wird aber demnächst nachgeholt!
Obrac
22.05.2006 - 06:31 Uhr
So kann man Singer/Songwriter-Mucke natürlich gut beschreiben: Jack Johnson in langsam. Allerdings ist Johnson ein Felsbrocken und Dybdahl ein Planet. ;)

@Pascal: Ich habe sie schon länger, die drei Alben sind ja schon seit einiger Zeit erhältlich. Ich wollte aber nichts überstürzen. Ich finde, sie ist eher noch ein Schritt weg von "that great..". Langsamer noch als "Stray Dogs". Zumindest soweit ich das nach dem ersten Hördurchgang sagen kann.
Mixtape
22.05.2006 - 07:51 Uhr
*lol* Der Plnet ist dann aber abgeschliffen wie ne Murmel. Ich bevorzuge dann doch Songwriter mit Ecken und Kanten.
Dazer
22.05.2006 - 12:27 Uhr
wann kommt die denn endlich hierzulande raus? ich suche schon seit der veröffentlichung von 'stray dogs', hab' aber bisher nur skandinavische mailorder gefunden. und die 29 euro, für die amazon die platte seit kurzem im angebot hat, möcht' ich jetzt auch nicht unbedingt brennen.
ansonsten erwarte ich großen. 'stray dogs' war meine letzte 10/10 und unangefochten album des jahres. ich kanns kaum mehr erwarten! ach ja, und'ne tour wäre auch mal schön...
Obrac
22.05.2006 - 17:16 Uhr
@Mixtape: Wen denn z.B.? Die Nennung von Jack Johnson fand ich ehrlich gesagt ziemlich deplatziert.
schon mal da gewesen
22.05.2006 - 17:30 Uhr
Jack Johnson passt nun mal ganz und gar nicht. Der könnte immerhin in angeheitertem Zustand Spass machen.

Aber Thomas Dybdahl hat wirklich keine einzige Ecke oder Kante - so langweilig muss Singer/Songwriter nicht sein. Auch nicht aus dem hohen Norden. Siehe José Gonzales, Ane Brun oder Daniel Bjarnason.
Obrac
22.05.2006 - 18:03 Uhr
Schöne Musik muss keine Ecken und Kanten haben. Bei weitem nicht jede Band, die ich höre, hat Ecken und Kanten. Aber nun, das muss jeder selbst wissen. Allerdings finde ich Dybdahls Musik alles andere als homogen. Im Gegenteil: Man oder zumindest ich muss (sich) schon einige Zeit damit beschäftigen, bis der Knoten platzt.
jo
22.05.2006 - 18:05 Uhr
Wenn Dybdahl langweilig ist, wüsste ich keinen Vertreter des "Singer/Songwriter"-Genres auf den diese Beschreibung nicht zutreffen würde.
schon mal da gewesen
22.05.2006 - 18:17 Uhr
Seine Songs sind einfach masslos überladen und seine Stimme ist - mit Verlaub - grauenhaft! Das ist dann vielleicht nicht unbedingt langweilig, aber mit meinem Satz Ohren auf jeden Fall unertragbar.
jo
22.05.2006 - 18:39 Uhr
...was auch wiederum für viele gelten könnte...
jo
22.05.2006 - 18:40 Uhr
Achso:
was ich natürlich nicht weiß, da ich ja nicht deinen Satz Ohren "trage".
Mixtape
22.05.2006 - 18:49 Uhr
@ Obrac: Um nur einige zu nennen: Antony & the Johnsons, Bonnie 'Prince' Billy, Tori Amos, Bright Eyes, John Frusciante, allesamt in meinen Ohren wesntlich spannender als Dybdahl.
Obrac
22.05.2006 - 18:56 Uhr
Anthony.. Bright Eyes.. oha.. ok, wir ticken halt musikalisch einfach sehr verschieden. Allerdings kann ich bei keinem der genannten irgendeine Ecke entdecken. Am ehesten wohl noch bei Frusciante.. aber der ist auch nicht wirklich ein Singer/Songwriter.
jo
22.05.2006 - 19:07 Uhr
Allerdings kann ich bei keinem der genannten irgendeine Ecke entdecken. Am ehesten wohl noch bei Frusciante.. aber der ist auch nicht wirklich ein Singer/Songwriter.

Ja, beides würde ich auch so sehen. Aber das liegt generell wohl auch wieder an der Definierbarkeit von "Ecken und Kanten" (o.ä.).
schon mal da gewesen
22.05.2006 - 21:21 Uhr
Doch, sehe ich auch so. Frusciante kann viele Ecken und viele Kanten haben, aber er ist wohl kein Singer/Songwriter.
Dazer
25.10.2006 - 12:35 Uhr
wie viel gefühl passt auf eine platte?
3. hörduchgang. ja, es ist eine dybdahl platte. steht ja auch vorne oben. und wieder ist sie göttlich. zumindest lassen die beiden durchgänge das vermuten. der schritt zur sparsameren instrumentierung war der richtige.
ich lass' die platte jetzt mal wirken. zur vollen entfaltung braucht's eben zeit. wird sie besser als 'stray dogs'? ist 'if we want it, it's right?' der beste song aller zeiten? zumindestens hab' ich momentan eine neue lieblingsplatte.
Obrac
25.10.2006 - 12:44 Uhr
Ich finde sie einen Tick besser als "Stray Dogs". Diesmal gibt es kaum Ausbrüche, es geht mehr um die leisen Gefühle. Hammerplatte.
Pure_Massacre
25.10.2006 - 12:47 Uhr
Falscher Thread, Obi? ;-) Oder meintest du tatsächlich die NY?
Obrac
25.10.2006 - 12:55 Uhr
Joa.. doch, genau die ;)
Dazer
25.10.2006 - 17:15 Uhr
"hammerplatte" trifft's wohl genau. stimmt das gerücht über die platte eigentlich? also, dass es zuerst eine opulent produzierte, bis in letzte detail ausgetüftelte scheibe war. danach sind die aufnahmen verloren gegangen, und man hat die jetzige version (mehr oder weniger) schnell eingespielt. wenn das so ist, war der verlust des materials wohl eher ein glücksfall ;)
captain kidd
29.10.2006 - 11:30 Uhr
ja, die platte ist deutlich besser als stray dogs. stray dogs ist meiner meinung nach seine schwächste scheibe. nicht dramatisch schwach. aber die anderen sind halt besser. bin seit konzert gestern richtiger fan...
Dazer
29.10.2006 - 13:38 Uhr
für mich immer noch die beste, die stray dogs. irgendwie die dramatischte, die mit der meisten spannung. da kommt auch one day... nicht ganz ran. trotzdem sehr gut!

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: