Machine Head - The blackening

User Beitrag
MachineMan
06.05.2006 - 18:12 Uhr
MACHINE HEAD: Neues Album*

„Master Of Puppets“ ist zweifellos eines der größten Alben aller Zeiten und Robert Flynn verspricht, dass das neue Machine Head Album genauso groß wird.

Der Machine Head Frontmann erklärte gegenüber dem Kerrang! Magazin, daß der Tod Thema so einiger neuer Songs, an der die Band momentan arbeitet, ist.
„Wir haben ungefähr fünf Songs fertig, von denen ich total begeistert bin“, sagt Flynn. „Es gibt Songs über Selbstmord und Tod. Ich habe einen Brief eines Soldaten gelesen, den er an seine Mutter geschrieben hat als er im Irak war, nachdem er in einem Kampf angeschossen wurde. Er merkte, dass er sterben würde und gab dem Brief einem Kumpel, der ihn dann an seine Mutter weitergegeben hat. Er schrieb ‚As I die her understand that my blood is on his hands' und ich habe einen Songtext daraus gemacht. Das waren mit die ergreifendsten Zeilen, die ich jemals gelesen habe. Unser Ziel ist es, das „Master Of Puppets“ für die heutige Generation.“

Der Nachfolger von „Through the Ashes of Empires“ wird voraussichtlich Anfang 2007 erscheinen.


toifel
06.05.2006 - 19:44 Uhr
hoffentlich wird die platte besser als Flynns statements.^^ aber ja ja, ich freu mich drauf.
Khanatist
06.05.2006 - 19:45 Uhr
Freude!
bla blub
06.05.2006 - 20:14 Uhr
aha. und fängt flynn dann wenigstens irgendwas mit dieser zeile an, anstatt einen ergreifenden song für sein album zu machen mit texten von söhnen an mütter, die er nichtmal kennt? vielleicht wenigstens irgendwas "blöder krieg"-mässiges oder so? ich denk wohl kaum. ich klau mir dann auch bald mal die zeilen von toten mit schlimmen schicksalen, um meine musik ergreifender zu machen. ohne auch nur ansatzweise, einen namen des toten, ein statement der mutter, oder wenigstens einen grund für den tod, die umstände, die überhaupt zum tod führten, aufzuführen, oder wenigstens auf bush zu schimpfen. denn meine musik wird ja gefühlvoller, reicht doch.
helmet222
07.05.2006 - 13:28 Uhr
Ich glaub es wird ne durschnittliche Platte. Par Hammersongs und par nette restliche SOngs. So war das bei Machine Head immer, bis auf Burn My Eyes. Freu mich aber trotzdem schon auf ein par richtig geile Stücke. Hoffentlich erwecken die wieder den Metalfan in mir.
@Toifel
Hoffentlich.
MachineMan
07.05.2006 - 15:57 Uhr
- - -
ZItat von: helmet222 (07.05.2006 - 13:28 Uhr):
-
Ich glaub es wird ne durschnittliche Platte. Par Hammersongs und par nette restliche SOngs. So war das bei Machine Head immer, bis auf Burn My Eyes.
- - -

Ich bin ja der Meinung, dass Machine Head stark unterschätzt sind.
MachineMan
07.05.2006 - 15:58 Uhr
Aber burn my eyes war schon ihr bestes werk bis jetzt, da geb ich dir recht!!!
avail
07.05.2006 - 16:00 Uhr
ich bin nicht der meinung, dass sie unterschätzt werden. und wenn doch, dann könnte es an alben wie supercharger oder the burning red liegen. auf das neue album bin ich gar nicht mal so gespannt, da ich machine head nicht mehr viel abgewinnen kann. burn my eyes höre ich ab und zu noch, den rest nicht.
Khanatist
07.05.2006 - 16:05 Uhr
Machine Head werden definitiv unterschätzt. Wenn man ihnen die bedauerlichen Ausrutscher in die Trendrichtung verzeiht und sich auf 'Burn My Eyes', den Zweitling und schließlich den Dampfhammer 'Through The Ashes of Empires' beruft - es gibt kaum eine bessere Metal-Band heutzutage, die auch (wieder) ganz klar Metal spielt und nicht Prog-ScrEaMO-Rock, apokalyptischen Noiseposthardcore oder Metalcore, sondern ganz klar Metal.

Das TTAoE-Shirt wird dann nächstes Jahr wohl wieder häufiger übergestreift. Eines der besten (und überraschendsten) Alben dieses Jahrgangs.
MachineMan
07.05.2006 - 16:08 Uhr
Verdammt Khanatist, dass wollte ich jetzt schreiben. ;-)))
toifel
07.05.2006 - 16:19 Uhr
ich hätte gerne eine handvoll nägel und ein kreuz: mir gefällt sogar Burning Red.

Khanatist
07.05.2006 - 16:22 Uhr
Psst: 'Burning Red' und 'Supercharger' hört man einfach nur, da redet man nicht drüber. Es sei denn, in der New Metal-Disco im Kaiserkeller läuft "From This Day", dann darf man auch ein wenig exzessiver headbangen als bei Limp Bizkit.
toifel
07.05.2006 - 16:26 Uhr
man darf bei Limp Bizkit headbangen? omg.
MachineMan
07.05.2006 - 16:27 Uhr
"man darf bei Limp Bizkit headbangen? omg"

Schon mal einen limpbizkit fan mit langen Haaren gesehen? Also erübrigt sich die FRage. :D
toifel
07.05.2006 - 17:23 Uhr
Schon mal einen limpbizkit fan mit langen Haaren gesehen?

ach, da kommen die 3mm-stoppelweiber alle her. :D
toifel
07.05.2006 - 17:28 Uhr
ich möchte übrigens wieder 'ne coverversion, vorzugsweise Black Sab oder Andrea Bocelli. :o)
rise!
07.05.2006 - 22:59 Uhr
freu mich auch schon aufs album.
klar, burn my eyes bleibt unerreicht (vor allem wenn ich daran zurückdenke, wie ich damals zum ersten mal das davidian video sah - wow ist das wirklich schon 12 jahre her?).
persönlich finde ich burning red aber besser als den zweitling, ttaoe war dann der willkommene schritt zurück zum "puren" sound der anfangstage.


Armin
21.06.2006 - 19:51 Uhr
MACHINE HEAD – Fucking Metal

Machine Head Schlagzeuger Dave McClain hat dem Machine Head Tagebuch einen neuen Eintrag zugefügt, in dem es ums neue Album der Band geht. Machine Head werden für eine Woche bei der Sounds Of The Underground Tour am Start sein, bevor sie sich im August ins Studio begeben werden um ihr neues Album aufzunehmen.

„If I could describe the …“ Den kompletten Eintrag von Dave McClaine findet unter http://www.roadrunnerrecords.de/artists/MachineHead






Armin
22.07.2006 - 13:26 Uhr
MACHINE HEAD - Video vom neuen Album

Die San Francisco Bay Area Metaller Machine Head haben ein vierminütiges Video veröffentlicht, das einen kleinen Einblick in ihr neues Material gewährt. Robert Flynn und seine Jungs bereiten sich gerade auf die Sounds Of The Underground Tour vor, bei der sie insgesamt vier Mal auftreten werden, bevor sie ins Studio gehen um ihr neues Album aufzunehmen. Das Video findet ihr auf der offiziellen Homepage der Band: www.machinehead1.com

In der zweiten Augustwoche werden Machine Head in den Sharkbite Studios in Oakland, Kalifornien beginnen den heißersehnten Nachfolger ihres 2003-er Albums "Through The Ashes Of Empires" aufzunehmen. Das Album wird voraussichtlich im Frühjahr 2007 bei Roadrunner Records erscheinen. Die Produktion wird wieder einmal Frontmann Robert Flynn übernehmen, Mark Keaton wird im assistieren. Und das Mischen übernimmt Colin Richardson, der schon für Bands wie Fear Factory und Napalm Death gearbeitet hat. Bis jetzt sind folgende Songtitel bekannt - "Aesthetics Of Hate", "Halo", "The Beautiful Morning" und "Now I Lay Thee Down".

Quelle: Blabbermouth
Armin
12.08.2006 - 14:15 Uhr
MACHINE HEAD – im Studio

Machine Head Gitarrist Phil Demmel gibt Neuigkeiten zum neuen Album bekannt:



„Diesen Monat werden wir anfangen unser noch unbetiteltes Album aufzunehmen. Ich nenne es bisher einfach „#6“. Wir glätten dann im Studio noch ein paar Kanten, aber ich bin schon sehr stolz auf das, was wir bisher geschrieben haben. Ich bin keiner von denen, die sagen ‚Härter als blah-blah-blah’ oder ‚Haut deine dies oder das wech!!!!’, aber ich kann sagen, dass Fans von dem was Dave McClain ‚just fuckin' metal’ nennt, vom neuen Material begeistert sein werden. Wir haben Einflüsse von Megadeth, Priest, Terror, Mercyful Fate, den alten Slayer, Vio-Lence, Forbidden, Exodus, Tool, Lamb of God, aber am allermeisten klingt dieses Album natürlich nach Machine Head. Vom musikalischen Standpunkt her würde ich sagen ist es unsere beste Platte bisher. Viel McClain killer double-bass und total verrückte Fills. Viele Gitarrensoli von beiden Gitarristen und sogar ein paar Harmonien. Wir sind richtig heiß aufs Recording.“



Machine Head werden zu Beginn der zweiten August Woche in die Sharkbite Studios in Oakland, Kalifornien, einziehen um den langerwarteten Nachfolger zum 2003er Album „Through the Ashes of Empires“ aufzunehmen. Das Album wird voraussichtlich im Frühjahr 2007 auf Roadrunner Records erscheinen. Produziert wird das Album von Machine Head-Frontmann Robert Flynn und Mark Keaton. Gemixt wird alles unter Verantwortung von Colin Richardson (Fear Factory, Napalm Death). Einige Songtitel sind auch schon bekannt: „Aesthetics of Hate“, „Halo“, „The Beautiful Mourning“ und „Now I Lay Thee Down“.



helmet222
12.08.2006 - 14:46 Uhr
Das hört sich ja mal gut an.
Leider, befürchte ich das Machine Head mir heute einfach nicht mehr zusagen. Der Gesang auf den neuen CD`s gefällt mír nich mehr so gut wie noch auf Burn My Eyes.
JimCunningham
13.08.2006 - 00:08 Uhr
ich hab ja irgendwie immer etwas angst vor dieser band.

vielleicht weil mich die inlets der alben einfach zu sehr an shitkicker erinnern :D
JD
13.08.2006 - 01:55 Uhr
Also ich bin gespannt, fand die letzte ganz ordentlich.
Khanatist
17.08.2006 - 10:09 Uhr
"Ganz ordentlich"? o_O Die hat hier immerhin verdient 8/10 erhalten.

Die News von Armin wollte ich eben selbst posten, tja, sind wohl doch nicht mehr so neu. Tool und Terror .. ahja. *g*
Armin
21.08.2006 - 18:59 Uhr
MACHINE HEAD – The Blackening

Machine Head haben folgende Nachricht über ihr neues Album „The Blackening“ auf ihrer offiziellen Homepage Machinehead1.com veröffentlicht:

Die Band wird sich am Montag, den 21. August in die Sharkbite Studios in Oakland begeben um ihr kürzlich betiteltes Album „The Blackening“ aufzunehmen. Sänger und Gitarrist Robert Flynn wird beim 6. Studioalbum wieder die Rolle des Produzenten übernehmen und Mark Keaton wird wieder einmal als Engineer fungieren. Colin Richardson (Cannibal Corpse, Trivium, Bullet For My Valentine), der schon lange mit Machine Head zusammenarbeitet, wird dann zusammen mit Herrn Flynn die Platte im Oktober in London mixen.
„Words can't really describe how excited we are to get into the studio and record this record," erzählt Schlagzeuger Dave McClain. „The shows that we just played on the Sounds of the Underground tour were as amazing as we'd hoped they'd be, the raw energy and excitement level of our fans right now is just incredible, we're fired up!"

Vorläufige Songtitel des neuen Albums, das voraussichtich im Frühjahr 2007 erscheinen wird, sind: „Clenching The Fists Of Dissent", „Aesthetics Of Hate", „Halo", „The Beautiful Mourning", „Now I Lay Thee Down", „Slanderous Love", „Wolves" and „A Farewell To Arms". Gitarrist Phil Demmel fügt hinzu, „We're still smoothing out some rough edges but what we have, we're extremely proud of. I'm not one to go off on 'Heavier than blah-blah-blah!!!!' and 'Crushes your-these-and-those!!!!', but I will say that fans of what we call 'Just Fuckin' Metal' will be digging this new material". Die Band hat außerdem den langjähringen Machine Head Künstler Paul Brown (Marylin Manson, Michael Moore) mit dem Album Artwork beauftragt.

Auf Machinehead1.com/media gibt es einen kleinen Vorgeschmack auf das neue Album.



Oliver Ding
01.09.2006 - 19:50 Uhr
Es gibt Neuigkeiten - von Machine Head Frontmann Mr. Robert Flynn höchstpersönlich in das MachineHead1.com-Tagebuch eingetragen. Bitte sehr:

Yeah-YeahEEE!!!

And Dave McClain... is... done!!! The man is ON muthafuckin' FIRE!!!! He put down 6 out of 8 songs Friday, including two of the 10-minute bad boys... and then the last 2 Saturday... DANG!!! Yeah, yeah, par for the course for Mr. McClain, but still!!! First couple of days were spent getting the ultimate drum tones, trying out a multitude of different kits, heads, etc... Dave was ready to strangle Mr. Producer here *cough* at several points during the 2nd day, but he finally saw the light, and in the end we got the sickest drum tones EVER, he's really fuckin' stoked. Dave and I both feel strongly about having real drum tones on this record, and getting away from the overly triggered (and in a lot of cases completely triggered) drum sound that is so prevalent in metal today. Sure, you gotta have a little bit in there - a bit in the kick, blend some in with the snare, but man, real drums sound fucking awesome when you get 'em dialed in. Been listening to "South Of Heaven" a lot, and jesus... even by today's standards the drum tones sound just incredible... that's what we're going for... timeless shit.

Had a couple days of studio-technical difficulties after getting drum tones, but then the rocking commenced. At Dave's request, he wanted to try just him and I tracking stuff, which is how we demo everything anyways, and it worked great... he's killing it SO hard. Drum magazine editors take note... your new king is here, and his name is Dave McClain!!!

Gonna lay some scratch vocals today, and move on to getting the heaviest guitar tone known to man!

-Flynn
JD
01.09.2006 - 23:54 Uhr
hmmm... :-/
Luke_sein_Vater
09.10.2006 - 20:15 Uhr
Ich will nicht mehr warten! Ich habs so im Gefühl, dass das wirklich groß wird.
Armin
03.11.2006 - 21:30 Uhr

MACHINE HEAD: Albumnews

Wie wir bereits berichteten, befinden sich Machine Head im Moment in den Sharkbite Studios in ihrer Heimatstadt, Oakland in Kalifornien um ihr neues Album "The Blackening" aufzunehmen, daß im Frühjahr 2007 veröffentlicht werden wird.

Robert Flynn über das Album: "This is the most ambitious thing we have ever attempted. We all challenged ourselves and each other to write a record that pushed the boundaries of complexity and technical structure."

Und Flynns Texte drehen sich wieder mehr um soziale Missstände wie auf den früheren Alben wie "Burn My Eyes". Flynn weiter: "The nature of what is happening in the world led to a darker, bleaker album in every sense." In der Konsequenz setzen sich die Texte der Songs "Clenching The Fists Of Dissent", "A Farewell To Arms" und "Halo" mit politischen Themen wie dem Krieg im Irak oder auch oranisierter Religion auseinander. Die Texte drücken den Ärger und die Verachtung über diese Themen aus, ganz im Spirit des 80-er Jahre Punk Rock.

"Aesthetics Of Hate" setzt sich mit der Wut der Band über einen Zeitungsartikel auseinander, der kurz nach Dimebag Darrells Tod veröffentlicht wurde. "Now I Lay Thee Down" hat was von Romeo and Juliet, während "Slanderous" sich um den Hass dreht, der die Gesellschaft kontrolliert und "Wolves" handelt vom Ehrgeiz der Band.

Die Fans von Machine Head spielten schon immer eine große Rolle im Aufnahmeprozess der Band. Aber zum ersten Mal hat die Band einige ihrer treuesten Fans ins Studio eingeladen um den Background Gesang aufzunehmen. Die Jungs haben sich auch schon immer bemüht, den Fans einen persönlichen Einblick zu geben und immer wieder Video Updates auf ihrer Seite www.machinehead1.com veröffentlicht.

Nach dem großen Erfolg von "Through The Ashes Of Empires" war das Schreiben von "The Blackening" eine natürliche Entwicklung. Nach der Veröffentlichung von through, startete die Band den erfolgreichten Tour Zyklus ihrer Karriere. Die nicht enden wollende Reise um die Welt beinhaltete drei Headliner Touren durch Nordamerika mit Trivium, Chimaira, DevilDriver und Arch Enemy, außerdem zwei Headliner Touren durch England und Europa, sowie eine Tour durch Australien. Sie haben das Wacken Open Air geheadlined und auf dem Dubai Desert Rock Festival. Der Höhepunkt dieser Tour fand schließlich in der ausverkaufen Brixton Academy in London statt, selbigen kann man auf der DVD "Elegies" bewundern.


Mein Dödel
04.11.2006 - 01:01 Uhr
ich werd langsam heiß!
Armin
08.12.2006 - 23:23 Uhr

MACHINE HEAD - Studioreport

Robert Flynn hat auf der offiziellen Machine Head Webseite MachineHead1.com
folgenden neuen Tagebucheintrag hinterlassen:

Hey Fuckers!!!

Just got back from merry ol' England, where the Chicken Tikka Masala, Cobra Lager and Budvar flowed like... well... wine. I was technically there to check out mixes, but jet-lag essentially prevented me from being any sort of real help. It wasn't necessary anyway though, as Colin is fucking destroying... Jesus, it is so - fucking - heavy!!! He had been sending us mixes to listen to and approve as Mark Keaton (our engineer) and I were WAY behind *cough* and still in Oakland putting the finishing touches on some vocals. It was actually pretty cool to be able to hear stuff at home on my crappy real-world car stereo, and not those amazing $20,000 studio speakers that can make a monkey farting into a trumpet sound FUCKING CRUSHING!!! So, the main purpose of my visit was to do a mini-press tour. Yes, 3 days of 10-11 hours of interviews, while existing on 3 hours of jet-lagged sleep a night and black tea... it made for some great interviews, let me tell ya. I was pretty much hallucinating for the last 3 hours of each day, which inevitably led to me talking about frying on acid / mescaline and real-life hallucinations... koo-koo bird!?

Press is flipping out! Some people said it's the best thing we've ever done, others said it was "So epic, it sounds like The Bible!!!" I was like, "WOW!... wait, is that good?" He assured me, yes. Really stoked though, man, great response from pretty much everyone. Label is LOVING it. Played it for a couple of fans who were lingering around too... "oh my God's" were uttered, heads were banging and horns were flying!!!

Colin is gonna be moving to another studio, as we still have 2 songs left to mix *cough, cough*, but rest assured my beer-breathed-brethren, we're almost there. We just got the mix of the opening track, "Clenching The Fists Of Dissent"... I practically wept... but not really. Ok, maybe a little.

That video update is still coming. No really, it is.

-Flynn



Machine Head "The Blackening" - Frühjahr 2007





MACHINE HEAD - Podcast online

Machine Head Fans aufgepasst! Rob Flynn wurde von Kerrang! interviewt und das Interview gibt es als Ausio Podcast. Einfach auf den Link klicken: Rob Flynn Kerrang! Intervie Podcast (http://www.kerrang.com/nav?page=kerrang.pages&fixture_page=3589466&resource=3589466)
Dan
09.12.2006 - 11:30 Uhr
nachdem der Vorgänger grandios war, bin ich sehr guter Dinge...
JD
12.12.2006 - 02:15 Uhr
Och ich vertrau den Jungs, die wissen schon wie man's macht.
Armin
11.01.2007 - 15:34 Uhr
MACHINE HEAD: News vom Drummer und Trackliste - 11.01.2007



Machine Head Drummer Dave McClain hat folgende Nachricht auf der offiziellen Homepage der Band gepostet:

"Looking forward to getting back on the road [with Lamb of God, Trivium and Gojira] and unleashing the new album on everyone! Everything is finally coming together. Artwork and CD booklet getting finalized, mastering is complete and preparations for the Lamb of God tour are underway!! …



Das komplette Update inklusive Trackliste findet ihr hier: http://www.roadrunnerrecords.de/artists/MachineHead/





Khanatist
15.01.2007 - 15:52 Uhr
Die erste Neuigkeit, die meine Euphorie etwas dämpft - das Cover:

http://www.roadrunnerrecords.de/artists/MachineHead/mini.jpg
SupremeTriMage
15.01.2007 - 16:21 Uhr
Warum das? Ich find`s cool.
BliecK
15.01.2007 - 16:54 Uhr
Naja so schön wie das Artwork von Througth The Ashes.. ist es nict aber immer noch besser als das von Supercharger oder The Burning Red.

henk
15.01.2007 - 21:47 Uhr
wenns so klingt wie es aussieht dann wirds wohl gut
Armin
29.01.2007 - 12:31 Uhr




MACHINE HEAD



Neues Album: „The Blackening”

In Stores: 23. Maerz 2007



Fast vier Jahre nach „Through The Ashes Of Empires“ werden Machine Head im Maerz 2007 ihr sechstes Studio Album „The Blackening“ veroeffentlichen. Produziert von Robert Flynn und gemischt von Colin Richardson (Cradle Of Filth, Fear Factory, Bullet For My Valentine), der ja schon den Vorgaenger und die ersten beiden Alben der Band abgemischt hat.



Auf uns alle kommt ein Metal Album der Meisterklasse zu, sechzig Minuten Machine Head in geballter Form. Das bis dato wohl technischste und komplexeste Album, das die Band je abgeliefert hat. Acht Songs in epischer Laenge und die gewohnte, allmaechtige Wucht einer der besten Metal Bands unserer Zeit.



“The Blackening” - zweifelsohne der hellste Moment in der Geschichte von Machine Head.





ich
29.01.2007 - 18:54 Uhr
die erste single klingt vielversprechend... viel gefrickel diesmal.
Katze united
21.02.2007 - 12:54 Uhr
Wahnsinn. Einfach nur der pure Wahnsinn. The Blackening ist das Thrash Metal Gewitter auf das ich seit langem gewartet hab. Unglaublich das dieses Album von der Band stammt die damals Supercharger auf den Markt geworfen und sich weit unter Wert verkauft hat. MH strafen alle Zweifler lügen, sind innovativ und spielfreudig wie nie zuvor und lassen die ganzen Einheits Metalcorefressen weit zurück. Metalli-who? Sepul-what? Praise the new kings of metal : D
Nur Darkest Hour trau ich es zu díeses Machtepos in diese Jahr noch zu toppen, aber das wird verdammt schwer.
Würde da Metallica draufstehen würde es die ganze Pressewelt wohl als das Metal Manifest dieser Dekade preisen. Ok bin noch sehr euphorisiert, weil es mich einfach umgeblasen hat. Mal schauen.
Opa Brummer
21.02.2007 - 13:17 Uhr
Du hast recht mit dem was du sagst mit Metallica, die wären jetzt Götter mit diesem Album..
Find die neue Machine Head auch grandios, freu mich schon auf die live Shows dieses Jahr :) da sind sie schon seit Jahren die stärksten!
Armin
21.02.2007 - 16:49 Uhr
MACHINE HEAD: Mehr Album News - 21.02.2007

MACHINE HEAD's (http://www.roadrunnerrecords.de/artists/MachineHead/) Robert Flynn hat folgende Nachricht an seine Fans hinterlassen:

„Hey, hey, hey fuckers!"
„I write to you from the thriving metropolis that is Lubbock, Texas... day off, kickin' it right next to the freeway... woo - hoo."

Mehr gibt es hier: http://www.roadrunnerrecords.de/artists/MachineHead/news.asp

MACHINE HEAD: Kostenloser mp3 Track - 16.02.2007

Wenn ihr auf den untenstehenden Link klickt und euch dort in das Formular eintragt, könnt ihr „Aesthetics Of Hate“ von MACHINE HEAD (http://www.roadrunnerrecords.de/artists/MachineHead/) gratis runterladen:

http://www.roadrunnerrecords.co.uk/hate/


-------------------------------------------------------------------------------------



Greylight
21.02.2007 - 18:11 Uhr
Man soll sogar ne Handynummer angeben zum MP3-Download, tze. Aber egal, ne "777" tuts auch und "Aesthetics of Hate" burnt schon mal ordentlich. :-) Geht gut nach Vorne los.
Badrique
21.02.2007 - 18:18 Uhr
Der Opener bringts auf kurz und knackige 10:35!
Mein Dödel (p.b.s)
22.02.2007 - 08:02 Uhr
tracklist:

1. Clenching the Fists of Dissent 10:35
2. Beautiful Mourning 04:49
3. Aesthetics of Hate 06:34
4. Now I Lay Thee Down 05:34
5. Slanderous 05:17
6. Halo 09:03
7. Wolves 09:04
8. A Farewell to Arms 10:12


zum album: was ne wuchtbrumme! katze united hats genau richtig gesagt: "The Blackening ist das Thrash Metal Gewitter auf das ich seit langem gewartet hab"

war through the ashes of empire bereits ein album, das auf die omme gab, überraschen machine head erneut und bringen bis dato ihr bestes album seit burn my eyes raus. ausgeklügelter, innovativer, spielfreudiger und der gemeine thrash-metal anhänger kommt aus dem staunen nicht mehr raus. genau das richtige album für machine head. metallica brauch ich dieses jahr nicht mehr unbedingt, denn das wird schwer zu toppen sein. respekt MH!
Brainsucker
23.02.2007 - 15:54 Uhr
Also meiner meinung nach haben die Jungs es mit dem neuen Album geschafft wieder an ihre Wurzeln zu gelangen. Echt ein Hammer das neue Album. Ich höre es mir gerade mit voller lautstärke an ......jetzt fehlt nur noch ein kühles Bier (oder 2 oder 3usw.)
Greylight
24.02.2007 - 02:03 Uhr
Um 2 Uhr Nachts und in angetrunkenem Zustand, erlaube ich es mir mal:

"let freedom ring with a shotgun blast"
Luke_sein_Vater
24.02.2007 - 02:22 Uhr
Hear me now
Words I vow
No fu*king regrets

Fu*k these chains
No god damn slave
I will be different
derskywalkerluke
25.02.2007 - 16:57 Uhr
papa?

Seite: 1 2 3 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: