Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Greg Graffin - Cold as the clay

User Beitrag
Armin
20.04.2006 - 19:03 Uhr
Greg Graffin, "Cold As The Clay" (Label: Anti; VÖ: 07.07.2006)
Nur wenige kennen Greg Graffin (41) als Dr. Gregory Graffin, der in Los Angeles in den Fächern Anthropologie und Geologie promoviert hat, als Gründungsmitglied und Sänger der US-PunkRock-Institution Bad Religion, die es seit 1982 auf inzwischen 13 Studio-Alben gebracht hat, ist er Musikfans auf der ganzen Welt dagegen nur zu gut bekannt. Auch als Aktivist und Essayist sorgt Greg Graffin seit Jahren für Aufmerksamkeit. Und als Solokünstler? Nein, als solchen hatte man ihn bislang nicht wirklich auf der Rechnung. Aber eben nur bislang. Zuletzt nämlich nutzte Greg Graffin die Zeit, um an eigenen Songs zu arbeiten, sich darüber hinaus an einer Hand voll alter Traditionals zu versuchen und diese im Studio zur Abwechslung mal mit einer ganz neuen Mannschaft einzuspielen. Das Ergebnis: "Cold As The Clay". Daran mitgewirkt hat zwar auch einmal mehr Gregs alter Freund und Kollege Brett Gurewitz, der als Produzent die Fäden zog, die musikalischen Mitstreiter jedoch dürften umso mehr für Erstaunen sorgen. Mit von der Partie sind nämlich neben Folk- und Jazz-Sängerin Jolie Holland auch Stephen Caroll (gui), Jason Tait (dr) und Greg Smith (b) von den Weakerthans. "Ich will den Leuten einfach mal meine andere Seite zeigen", erklärt Greg Graffin den Hintergrund seines ambitionierten Soloprojekts. Wer es genauer wissen will, darf sich freuen:
Greg Graffin kommt für zwei Showcases nach Deutschland!
Termine:
2.Mai (Dortmund, Bakuda Club) in Kooperation mit VISIONS und 4.Mai (Berlin, Silverwings) in Kooperation mit UNCLESALLY*S.
true faith
20.04.2006 - 19:21 Uhr
au fein! da freu ich mich drauf !
fakeboy
20.04.2006 - 22:36 Uhr
greg graffin am piano, das ist auf der aktuellen bad religion live-dvd der tiefpunkt!
aber auf album mit den weakerthans, das hört sich spannend an. stephen caroll und jason tait sind beides grandiose musiker, da kann GG gar nicht viel falsch machen. bin sehr gespannt.
Armin
27.05.2006 - 12:41 Uhr
GREG GRAFFIN - SOLO ALBUM
==================================================
BAD RELIGION-Sänger GREG GRAFFIN veröffentlicht am 07.07.06 sein zweites Solo Album "Cold As The Clay" (Anti / SPV).
Mit diesem Werk beweist Greg abermals, was für ein großartiger Songwriter er ist. Mit der Hilfe von den WEAKERTHANS und JOLIE HOLLAND hat er ein erstklassiges Singer/Songwriter Album mit vielen Country-, Folk- und Blues-Einflüssen aufgenommen.

Mit dem wunderbaren "Don't Be Afraid To Run" hat Epitaph jetzt ein erstes MP3 des Solo-Albums online gestellt: http://www.epitaph.com/artists/artist/217/

http://www.anti.com/catalog.php?id=63
Obrac
27.05.2006 - 14:11 Uhr
Hört sich an wie Bad Religion in langsam. Wieder dieselben Graffin-Melodiebögen, wieder traditionelles Songwriting. Klingt langweilig, der Song. Aber vielleicht kann das Album ja mehr.
Einstein
28.06.2006 - 23:57 Uhr
Am 7.7. ist es so weit (nächsten Freitag), das zweite Soloalbum von Greg Graffin, dem Bad Religion-Sänger, kommt raus.

Bei Amazon kann man schon reinhören, und ne Single ("Don't be afraid to run") gibts wohl auch schon. Leider ist meine Soundkarte schrott, daher hab ich noch nix hören können. Aber Freitag wird für mich ein zwiespältiger Tag: Erst eine Klausur in der Uni und dann ein langersehntes Album.
Ich kenne die "Cease"-Pianoversion von der BR-DVD, und habe den Auftritt bei Kuttner gesehen und kennen natürlich BR. Aber ich kenne nicht die "American Lesion" von Greg Graffin und auch nix von den Weakerthans, die die Begleitung geben.

Daher tippe ich drauf, dass das Album folgendermaßen wird:

- schön
- melodiös
- ruhig
- verdammt gute Texte und guter Gesang
- einfache Arrangements
- eher vorhersehbar

...und eine 7/10 bei Plattentests.de bekommen wird. ;-)

Okay, schluss mit der Wahrsagerei. Wollte eigentlich nur mitteilen, dass ich mich tierisch auf die Platte freue! *g*
Obrac
29.06.2006 - 00:05 Uhr
Der erste Song begeistert mich nicht.
http://www.plattentests.de/forum.php?topic=19574&seite=1
Armin
29.06.2006 - 19:03 Uhr
GREG GRAFFIN - NEUES RELEASE/ NEUES MP3 / WEBBANNER
==================================================
BAD RELIGION-Sänger GREG GRAFFIN veröffentlicht am 07.07.06 seine zweite Solo Scheibe "Cold As The Clay" (Anti / SPV).
Mit diesem Werk beweist Greg abermals, was für ein großartiger Songwriter er ist. Mit der Hilfe von den WEAKERTHANS und JOLIE HOLLAND hat er ein erstklassiges Singer/Songwriter Album mit vielen Country-, Folk- und Blues-Einflüssen aufgenommen für das sich Mr. Brett Gurewitz hinter die Regler schwang.

Mit dem wunderbaren "Talk About Suffering" hat Epitaph jetzt ein weiteres MP3 des Solo-Albums online gestellt: http://www.epitaph.com/artists/artist/217/


Bär
29.06.2006 - 20:11 Uhr
War der nichtmal in so nen Myspace Porno Skandal verwickelt? Haha!
Ebi
30.06.2006 - 09:05 Uhr
O nein. Nicht noch ein Punker, der ein Pop-Album aufnimmt. Und dann auch noch mit den Oberlangweilern von den Weakerthans. Das kann ja nix werden.
Armin
14.07.2006 - 00:09 Uhr
GREG GRAFFIN - ALBUM STREAM
==================================================
Das GREG GRAFFIN Solo Album "Cold As The Clay" (Anti / SPV) ist seit letztem Freitag im Handel erhältlich.

Im Moment kann das komplette Album unter folgendem Link gestreamt werden:http://music.aol.com/songs/new_releases_full_cds?defaultTab=16

http://www.anti.com/catalog.php?id=63

Armin
15.07.2006 - 14:49 Uhr
Nach dem, was ich bislang gehört habe, könnt es ein wirklich schönes Album sein. Man lausche mal "Don't be afraid to run" bei Myspace oder auf besagtem Stream-Link.
logan
17.07.2006 - 04:51 Uhr
Einstein (28.06.2006 - 23:57 Uhr):
"Daher tippe ich drauf, dass das Album [...] eine 7/10 bei Plattentests.de bekommen wird."

Herzlichen Glückwunsch! Sie haben ein Konfetti gewonnen (bitte selbst abholen).
Sponge
01.08.2006 - 15:50 Uhr
"Don't Be Afraid To Run" hat beim Tonspion die schlechteste Wertung bekommen, noch dazu mit einem Artikel in dem er zum Beispiel als "Frontopa" von Bad Religion und sonstigen Beleidigungen persönlich angegriffen wird!!! Was ist da los?
Rock
01.08.2006 - 16:35 Uhr
@Sponge
Was ist falsch an dem Artiekl ? Bad Religion ist ne Band, die sich vor 10 Jahren auflösen hätte sollen. Und jetzt noch so Ego-Trip, langweil, Banjo- Soloalbum. Einfach nur unterirdisch.
Sponge
01.08.2006 - 18:53 Uhr
@Rock
Die "Process Of Belief" von 2002 ist eines der besten Alben der Band, die haben durchaus noch was zu bieten!
Ich würde sagen das Album ist guter Durchschnitt, wobei "Don't Be Afraid To Run" zu den besten Stücken des Albums gehört! Den Artikel hat offenbar jemand verfasst der ein Problem mit Bad Religion hat...
Rock
01.08.2006 - 19:56 Uhr
wobei "Don't Be Afraid To Run" zu den besten Stücken des Albums gehört

Ich würd sogar sagen, dass es noch das beste Lied auf dem Album ist. Bad Religion in langsam mit Akustikgitarre. Gähn ... Der Rest ist ja noch viel schlimmer.

Die Process Of Belief ist sicherlich auch dank Mr. Brett um einiges besser als die letzten schwachen Platten bei sony music, aber im Endeffekt nur ein lauer Aufguss alter Großtaten. IMO unnötig.
Sponge
01.08.2006 - 21:10 Uhr
Ein lauer Aufguss? Ne ne!

Schau mal da:
http://www.plattentests.de/rezi.php?show=826

Der "Bestes Bad Religion Album"-Thread wurde leider in den "Bad Religion"-Thread verschoben, aber "The Process Of Belief" wurde insgesamt erster ;)

Obrac
01.08.2006 - 21:29 Uhr
Ich finde "Process.." auch langweilig ohne Ende, trotz Mr. Bretts Einflußnahme. Einen langweiligeren Songwriter als Greg Graffin kann ich mir kaum vorstellen.
Rock
01.08.2006 - 23:54 Uhr
Ach Plattenkritik Rezis sind für mich auch nicht unbedingt immer der Weisheit letzter Schluss, schaue auch :
http://www.plattentests.de/rezi.php?show=145
Obrac
01.08.2006 - 23:55 Uhr
Oder gar hier: http://www.plattentests.de/rezi.php?show=3317
hellworm
03.08.2006 - 12:10 Uhr
@Obrac
Du scheinst viel Ahnung von Musik zu haben. ;-) Mir gefällt das neue Soloalbum auch nicht.
Trotzdem halte ich Greg Graffin und Bad Religion hinsichtlich Songwriting/Texte für extrem wichtig, stilbildend und wegweisend. Das gilt besonders für die alten Sachen. Ok, vielleicht kennst Du Bad Religion und den alten Greg auch nur vom "Punk-Rock-Song" auf der "Bravo-Hits". Dann darfst Du sowas schreiben! :-)
Sponge
03.08.2006 - 12:17 Uhr
@Rock
Wieso könnte die "Tuesday" von Reamonn nicht gut sein? Ich mein 9/10 ist schon ein bisschen übertrieben, aber ich denke das Armin schon was an dem Album findet wenn er soviel Punkte vergibt ;) Ich kenn zwar davon nur "Supergirl" und "Josephine", find ich aber gut!

@Obrac
Ich hatte geahnt das der Link zur Revolverheld-Rezi führt!
1. 5/10 ist nicht gerade eine gute Wertung
2. Ich find sie immer noch gut, auch wenn sie einen auf Rock-Proleten machen ;)
3. Hast du irgendwie vor deine Abneigung gegen die Band im ganzen Forum breitzutreten?
Obrac
03.08.2006 - 12:18 Uhr
Natürlich war Bad Religion wegweisend. Die älteren Sachen wie "Generator", "Stranger than fiction", "Suffer" oder "Against the grain" waren auch toll. Aber selbst da fand ich Graffins Songs meist ziemlich langweilig. Ohne Gurewitz wäre die Band nie so weit gekommen.
Obrac
03.08.2006 - 12:21 Uhr
5/10 ist nicht gerade eine gute Wertung

Für so einen Schwachsinn sind das 4 Punkte zu viel.

Hast du irgendwie vor deine Abneigung gegen die Band im ganzen Forum breitzutreten?

Nein, nein, vor habe ich das nicht, da ich es ja schon lange gemacht habe ;)

Sponge
03.08.2006 - 12:24 Uhr
Stimmt auch wieder ;)
Rock
03.08.2006 - 12:57 Uhr
Leute die Raemonn Songs und Revolverheld gut finden, korrespondieren jetzt nicht unbedingt mit meinem Musikgeschmack .. Deshalb enthalte ich mich mal hier.
hellworm
03.08.2006 - 15:50 Uhr
@Obrac
Stimmt. Mr. Brett hat einen Riesenanteil. Dennoch, gerade viele der älteren Songs "F.. Armageddon...", "Damned to be free..","Land of competition", "What can you do?", "No Control", "Change of ideas", "Entropy", "Against the grain" stammen von Greg. Und das waren nicht die schlechtesten. Mist schreiben können aber auch beide (zusammen) recht gut. ;-) Wenn man etwa an die letzte BR "The Empire Strikes First" denkt. Ich weiß nicht, ob Du schon mal auf einem ÄLTEREN BR-Konzert warst. Wenn nicht, Bühnenpräsenz, Charisma und die Stimme hatte Greg. Bestimmt nicht unwichtig für den Erfolg ;-)
Churro
28.07.2015 - 19:05 Uhr
@ Bär: Greg Graffin in einen Porxx-Skandal verwickelt? Kannst du das mal näher erläutern?

(Wenn ich das P-Wort ausschreibe, wird das nicht gepostet...)

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: