Listen



Banner, 120 x 600, mit Claim


The Stooges - The weirdness

User Beitrag
juan
19.04.2006 - 13:25 Uhr
Hier klicken!

ich hab angst.
Lyxen
19.04.2006 - 13:33 Uhr
Ja das könnte peinlich werden. Riecht auch ein wenig nach Kommerz. Naja abwarten.
Le-nnon
19.04.2006 - 13:38 Uhr
das letzte halbe stooges album war auch nicht so richtig der bringer

aber man muß erstmal abwarten
juan
19.04.2006 - 14:09 Uhr
das letzte halbe stooges album war auch nicht so richtig der bringer

"Raw Power"? You're kidding?
Norman Bates
19.04.2006 - 14:14 Uhr
@juan
Nein, von Skull Ring ist die Rede.
juan
19.04.2006 - 14:16 Uhr
"Skull ring" war ein Iggy-Soloalbum.
Le-nnon
19.04.2006 - 14:23 Uhr
es spielten aber die überlebenden mitglieder der stooges mit
Norman Bates
19.04.2006 - 14:23 Uhr
@juan
Le-nnon sprach auch von einem halben. 4-5 Tracks oder so waren von den Stooges, d.h. Iggy und den Asheton-Brüdern.
juan
19.04.2006 - 14:27 Uhr
ach so. überlesen, sorry. diese songs kenne ich gar nicht, stelle sie mir aber als ziemliche selbstkopie vor. stimmt das?
tobi
19.04.2006 - 17:36 Uhr
Wenn jetzt noch Mike Watt am Bass mit am Start ist kann dass eigentlich gar nicht so schlecht werden. Die Stooges Songs auf "Skull Ring" sind auch nicht übel.
Sid Vicious
19.04.2006 - 20:27 Uhr
Also ich bleibe dabei, die Stooges gefallen mir mit "Fun House" und besonders mit "Raw Power". Alles danach ist in meinen Augen absolut entbehrlich.
Le-nnon
19.04.2006 - 20:40 Uhr
ich fand immer das erste gleichnamige album wäre das beste. mit we will fall und den eher bluesigen stücken. man merkt das john cale da mit am werk war.
Loam Galligulla
23.08.2006 - 03:11 Uhr
Jo, das merkt man. Leider. Lou Reed wäre der richtige Mann gewesen :=)


Find das Debut halbgar. Die 2 Nachfolger sind sehr scharf.
Lyxen
12.12.2006 - 11:05 Uhr
++ Immer mehr Details werden zum angekündigten Comeback-Album der Stooges bekannt. Dieses soll "The Weirdness" heißen, in den USA am 20. März kommenden Jahres erscheinen und Gastauftritte von unter anderem Brendan Benson von den Raconteurs beinhalten. Frontmann Iggy Pop gab zu, dass während der ersten Aufnahmen mit den beiden verbliebenen Bandmitgliedern, den Asheton-Brüdern Ron und Scott, nach drei Jahrzehnten durchaus einige schlechte Erinnerungen aufgekommen seien. "Manches war spannend und interessant, manches auch Angst einflößend. Aber am Ende bin ich mir bewusst, dass ich niemanden so gut kenne wie diese Jungs", so Pop.


visions.de
Norman Bates
12.12.2006 - 11:22 Uhr
Mir gefällt auch das erste Album am besten.

"The Weirdness" und der Release fällt auf meinen Geburtstag. Sehr geil.
Loam Galligulla
12.12.2006 - 17:46 Uhr
Die Pitchfork news dazu

Iggy Pop. Steve Albini. Kelly Clarkson buddy Mike Watt. Along with the other still-living Stooges (guitarist Ron Asheton, his brother and drummer Scott Asheton, and original saxophonist Steve Mackay), these are the elements of the Stooges reunion record that might just make it work. Among the elements that might be indications it will fail miserably: the album and song titles.

The album is called The Weirdness, and songs include "Trollin'", "Greedy Awful People", "Mexican Guy", "Claustrophobia", "I'm Fried", "ATM", "O Solo Mio", "She Took My Money", and "End of Christianity". Billboard.com also reported that the album has 16 songs, including "My Idea of Fun", "You Can't Have Friends", the title track, and "Free and Freaky", the latter of which features vocals from the Raconteurs' Brendan Benson.

The songs are culled from over 30 that the band wrote at a Florida cottage earlier in the year before rehearsing in Ann Arbor, Michigan, and, as previously reported, ultimately landing in Chicago to record at Electrical Audio with

Albini in October. The album is now being mastered at Abbey Road Studios in the UK, and the band will follow its March 20 release on Virgin with a world tour.

Despite the largely bland or frustrating nature of reunions, we want to like The Weirdness, so we're biting our tongues and holding our breath. Bloody tongues, blue faces: we're in quite a bit of pain over this whole thing.
Eyeless in Gaza
23.01.2007 - 13:05 Uhr
The Weirdness“ erscheint am 16. März


Band-Reunions sind das eine. Eine Reunion der Stooges jedoch ist noch einmal etwas völlig anderes. Die Band, die schon Punkrock spielte, als dieser noch gar nicht offiziell erfunden war, und die maßgeblich dazu beitrug, Rock & Roll als wirklich gefährliche Kunstform zu etablieren, wird am 16. März bei EMI Music Germany (Virgin Music) ihr erstes Studioalbum seit der Veröffentlichung ihres bahnbrechenden 1973er Albums „Raw Power“ veröffentlichen.

Auf „The Weirdness“, so der Titel des neuen Werkes, sind drei der vier Ur-Mitglieder der Kultkapelle mit von der Partie: Sänger Iggy Pop, Gitarrist Ron Asheton und Schlagzeuger Scott Asheton. Unterstützt werden sie vom ehemaligen Minuteman- und Firehose-Bassisten Mike Watt und dem Original-Saxophonisten der Stooges, Steve Mackay.

Die Arbeiten zu „The Weirdness“ begannen bereits Anfang 2006, als sich The Stooges in ein Landhaus in Florida zurückzogen, wo sie über 30 Songs schrieben, die sie dann später in Ann Arbor/Michigan probten. Anfang Oktober fanden im Chicagoer Studio des Ausnahmeproduzenten Steve Albini (Nirvana, Pixies etc.) die Aufnahmen statt, gemastert wurde das Album schließlich Ende letzten Jahres in den legendären Londoner Abbey Road-Studios.

Die Entscheidung, The Stooges wiederzubeleben, traf Iggy Pop 2003 während der Arbeit an seinem Solo-Album “Skull Ring”. Er rief die beiden Ashetons an, die erstaunlicherweise immer noch unter der gleichen Telefonnummer erreichbar waren wie vor 25 Jahren. Die Brüder willigten ein, bei vier der Nummern auf „Skull Ring“ mitzuwirken – womit die Saat der Wiedervereinigung gelegt war. Am 27. April 2003 absolvierte die Band (mit Mike Watt am Bass) beim Coachella Valley Music And Arts Festival vor einem ebenso verblüfften wie begeisterten Publikum ihren ersten Auftritt nach dreißig Jahren.

Gegründet 1967 in Ann Arbor, Michigan waren The Stooges immer ein Stachel im Fleisch des kommerziellen Rock & Roll. Unberechenbare Aufwiegler, die schmutzig-psychedelische Blues-Songs schrieben, die zu gleichen Teilen groovten, dröhnten und stampften.

„The Weirdness“ ist schon jetzt eines der sehnlichst erwartetsten Alben des Jahres 2007. Man kann wohl davon ausgehen, dass die Scheibe ähnlich inspirierend, unberechenbar und unverzichtbar werden wird wie ihre vor mehr als drei Jahrzehnten erschienenen Vorgänger. Im Anschluss an die Album-Veröffentlichung werden The Stooges auf eine ausgedehnte Welt-Tour gehen, und mit ihrer Energie, Frische und Vitalitat ihren Status als eine der wichtigsten Rock & Roll-Bands aller Zeiten untermauern. Mit anderen Worten: die Legende lebt weiter!



www.iggypop.com http://www.myspace.com/iggyandthestooges
Lyxen
23.01.2007 - 13:16 Uhr
Ich hoffe dass das Album einigermaßen gut wird.
Armin
23.01.2007 - 13:26 Uhr
Ach, da kriegt nochmal jemand den Virgin-Newsletter...
Soup Dragon
23.01.2007 - 16:40 Uhr
Die Mitwirkenden klingen ja recht vielversprechend: Mike Watt, Steve Albini...
Erwarte aber nicht wirklich etwas Großes, obwohl bei Mission Of Burma hat's ja auch geklappt.
Lyxen
24.01.2007 - 12:45 Uhr
Bestätigt sich das vorläufige Tracklisting, könnte das Comeback-Album der Stooges ein relativ kurzes Vergnügen werden:

01. "Trollin'"
02. "Greedy Awful People"
03. "Claustrophobia"
04. "Mexican Guy"
05. "I'm Fried"
06. "ATM"
07. "O Solo Mio"
08. "She Took My Money"
09. "End Of Christianity"


visions.de

Typische kurze Tracklist für die Stooges.
gu-nit
28.01.2007 - 15:14 Uhr
http://www.myspace.com/iggyandthestooges

ich mags :( sound ist super, iggy trifft die töne, naja, nicht ganz und... ach, scheiss drauf, ich mags.
Patte
28.01.2007 - 15:45 Uhr
Sehr schön. :)

"My idea of fun is killing everyone"
thesos
28.01.2007 - 15:46 Uhr
Iggy sah schon immer besser aus als die Musik sich anhörte
TTT
28.01.2007 - 20:47 Uhr
i like it auch,
TTT
28.01.2007 - 20:47 Uhr
i like it auch,
Patte
28.01.2007 - 21:04 Uhr
Hmmm...dann ist "My idea of fun" wohl nur eine neue B-Seite? Ist gar nicht auf der Album-Tracklist drauf.
Patte
15.02.2007 - 22:13 Uhr
Gibt es was neues?
Loam Galligulla
18.02.2007 - 11:08 Uhr
Hm...immer noch nichts zu hören? Sind nur noch 2 1/2 wochen...
logan
18.02.2007 - 17:03 Uhr
juan (19.04.2006 - 14:27 Uhr):
ach so. überlesen, sorry. diese songs kenne ich gar nicht, stelle sie mir aber als ziemliche selbstkopie vor. stimmt das?

Nö, klingt alles "Skullring"-mäßig und nicht retro. Ob einem das Album zusagt, ist ne andre Frage...
Loam Galligulla
18.02.2007 - 17:34 Uhr
My idea of fun ist mal gar nix...
Patte
18.02.2007 - 17:42 Uhr
Stimmt doch gar nicht, dreh mal lauter das Teil! (außerdem is der Song bei myspace nicht in optimaler Quali)
Patte
20.02.2007 - 18:57 Uhr
Geil: SS-Runen auf dem Cover, da flammt mein deutsches Herz.

http://ec2.images-amazon.com/images/P/B000MTDRJU.01._SS500_SCLZZZZZZZ_V45723134_.jpg
Bock
23.02.2007 - 17:29 Uhr
Diese lässigen Runen haben sich bei Kiss ja schon gut gemacht. Vielleicht gibts ja im Booklet Archivaufnahmen vom einen Ashton in seiner geliebten SS-Uniform.
Loam Galligulla
24.02.2007 - 20:15 Uhr
Soll geleakt sein. Bin heiß drauf.
Loam Galligulla
25.02.2007 - 12:13 Uhr
Noch niemand gehört?
Loam Galligulla
25.02.2007 - 12:43 Uhr
http://ec1.images-amazon.com/images/P/B000MTDRJU.01._SS400_SCLZZZZZZZ_V43211116_.jpg

etwas anderes design nun scheinbar.
Loam Galligulla
25.02.2007 - 12:44 Uhr
Außerdem Tracklist mit 12 Songs, u.a. my idea of fun.
Patte
25.02.2007 - 12:46 Uhr
Reicht covertechnisch nicht an "Bochum" ran. ;)

http://images.amazon.com/images/P/B000023Y1M.03._SS400_SCLZZZZZZZ_V1106818194_.jpg
Loam Galligulla
01.03.2007 - 17:41 Uhr
Die Platte wird wohl totgeschwiegen werden oder wie ist das fehlende Interesse so kurz vor Release zu erklären?
Mr. Moe
01.03.2007 - 17:49 Uhr
Naja im Rolling Stone ist ein 6-seitiges Special über die Stooges...aber das befasst sich eher mit Iggys übergroßem P*enis und die Zeit bevor die Stooges mit Instrumenten umgehen konnten (also vor Fun House)
captain kitt
01.03.2007 - 18:08 Uhr
lahme neue platte, iggy singt so gelangweilt, es gibt garagenrock und gegniedel.
Loam Galligulla
04.03.2007 - 13:20 Uhr
Naja, das war schon immer so mit den Stooges.



Scheinbar gut geschützte Platte, kein Leak, nur ein song bisher, kein gar nichts, und keine 2 Wochen mehr zum release. bin heiß. Könnten aber zuviel Songs sein. Hätten wieder 8,9 draufpacken sollen. Naja hoffentlich geht's nicht in die Hose. Wird sowieso die schlechteste in ihrer Discography aber hey, wie soll man auch 30 Jahre danach solche Alben toppen...
anonymer user, dem forum bekannt
04.03.2007 - 19:07 Uhr
mich kotzt das an. emi rückt die platte für journos zwar online und als wasserzeichen-geschützte mp3s raus, aber jene sind mit nur 128 kbps (!!) codiert, das ist eine absolute frechheit.
Nicky
09.03.2007 - 19:30 Uhr
6/10...hm...
Patte
09.03.2007 - 19:54 Uhr
Glaub nicht dran, Nicky. Die Scheibe wächst, ich habs getestet. Anfangs klingt es langweilig, doch dann kickt sie ein wenig. Bin bisher bei 7/10. Ob's höher geht, weiss ich noch nicht.
Ceredwyn
10.03.2007 - 13:55 Uhr
Heute endlich the weirdness erhalten und es ist leider enttäuschend. Solch süffisante Lyrics hatte der Iggy selten bis nie aber das Problem ist eben einfach die Musik. Die Asheton Brüder sind natürlich solide aber die Songs sind nie spritzig, energisch, zielstrebig oder schnell sondern nur laut. Die psychadelische Note fällt einfach komplett aus. Der zwölfte Song glaub ich, "passing cloud" (?) bricht etwas aus dem Garageneinerlei aus und steigert sich mit seiner Dauer ganz nett in etwas stakkatohaftes aber früher hätten die Jungs den Song in den Opiumhimmel gekickt.

Pop singt auch abgeklärter als sonst was vielen Songs das brutale nimmt wenn sie nicht eh schon so handzahm wären. naja. So schön neben den Tönen trällern kann nur noch der Malkmus. Aber weirdness ist einfach nur das Königreich der Langeweile.

4/10.
Patte
10.03.2007 - 16:24 Uhr
Der zwölfte Song glaub ich, "passing cloud" (?) bricht etwas aus dem Garageneinerlei aus

Und was ist mit dem Lied "The Weirdness"? Bricht doch genauso aus. :)
Ceredwyn
10.03.2007 - 16:35 Uhr
Naja. Etwas. Immerhin besser als alle Iggy solo Outputs der letzten 25 Jahre. Wie findest du es denn?
Patte
10.03.2007 - 16:40 Uhr
Bisher ganz gut, nicht überragend (kannte Pop und die Stooges vor über einem halben Jahr auch noch nicht, also zumindest musikalisch). Aber eine gute 2 ist drin. Ist halt sehr "trocken" (du sagst es ja selbst, auch wenn du was anderes meinst, als ich: "nicht spritzig" ;-)), da braucht das eine Weile bis es vollständig in den Gehörgängen sitzt, aber deswegen nicht weniger rockend. :)

Seite: 1 2 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: