Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Woven Hand - Mosaic

User Beitrag
Armin
18.04.2006 - 19:04 Uhr
16.06. WOVEN HAND – MOSAIC Glitterhouse / Indigo

Ja! Ja! Ja! Das neue Album der Mannen um David Eugene Edwards. Vom zwischenzeitlicher Triobesetzung (Gesang/Gitarre, Gitarre, Schlagzeug) sind WOVEN HAND nun wieder zu einem festen Quartett mutiert. Am Bass nun niemand Anderes als Pascal Humbert. Somit sind 2/3 der dahin geschiedenen 16 Horsepower unter dem WOVEN HAND-Dach wieder vereint. Und sie haben – noch OHNE Pascal Humbert wohlgemerkt, der erst mals auf der Juli-Tour mit Woven Hand auf der Bühne stehen wird - ein Werk aufgenommen, das gewaltig, abgründig und konsequent ist – ganz großes Kino. Eine unterschwellig dräuende musikalische Apokalypse, über der zitternd Edwards’ einzigartige, fiebrige Stimme thront. Abwechselnd auf die eigene Verderbtheit und die der gesamten Menschheit schimpfend, berichtet er von den Versuchungen des Bösen und fleht um Erlösung. Nichts wird hier leicht genommen, es wird gepredigt und gedrängt. Edwards beschwört uns, ihm zuzuhören, wie er seine spirituellen Kämpfe austrägt, vorgetragen im zutiefst weltlichen Idiom des Rock’n’Roll.

WOVEN HAND

http://www.wovenhand.net

Kommendes Album: Mosaic (Glitterhouse / Indigo)

Booking by Seliger

http://www.bseliger.de



09.07. Rudolstadt – Tanz und Folk Festival

10.07. A-Wien – Szene

18.07. Oldenburg - Kultursommer




Auf nach Rudolstadt!
finnbrother
18.04.2006 - 20:07 Uhr
Auf nach Oldenburg!
Armin
17.05.2006 - 15:50 Uhr
Zeichensalat deluxe:

Mosaic: Eine unterschwellig dräuende musikalische Apokalypse, über der zitternd David Eugene Edwards’ einzigartige, fiebrige Stimme thront. Abwechselnd auf die eigene Verderbtheit und die der gesamten Menschheit schimpfend, berichtet er von den Versuchungen des Bösen und fleht um Erlösung. Nichts wird hier leicht genommen, es wird gepredigt und gedrängt. Edwards beschwört uns, ihm zuzuhören, wie er seine spirituellen Kämpfe austrägt, vorgetragen im zutiefst weltlichen Idiom des Rock’n’Roll.

Noch eine gute Nachricht: Zu David Eugene Edwards, Ordy Garrison und Daniel McMahon gesellt sich ab der Juli-Tour Pascal Humbert. Somit sind 2/3 von 16 Horsepower nun ½ WovenHand.

„Auf der Erde sind wir obdachlos“ - David Eugene Edwards im Interview mit Max Dax
http://www.taz.de/pt/2004/12/17/a0195.1/text

In der brillanten Südstaatendokumentation ‚Searching For The Wrong Eyed Jesus’ sehen wir David Eugene Edwards alleine in den Silver Birch Woods von Louisiana. Ein Prediger, der doch nicht mehr ist, als ein armer Wandersmann mit einem Banjo und doch so viele Menschen erlöst.




Tourdaten:

09.07. Rudolstadt – Tanz und Folk Festival
10.07. A-Wien – Szene
18.07. Oldenburg - Kultursommer
19.07. Hamburg – Fabrik
20.07. Berlin – Passionskirche
21.07. Hannover – Café Glocksee
22.07. A-Ebensee – Gmunder Festwochen, Kino

bee
17.05.2006 - 17:26 Uhr
oh - bin sehr gespannt, ob sie das Niveau der bisherigen Scheiben halten können ...
einglaswasser
20.05.2006 - 15:21 Uhr
Live unglaublich, wie ich finde.
Mein Lieblingskonzert vom Sziget letztes Jahr.
StrongMan
30.05.2006 - 12:14 Uhr
Durch glückliche Zufälle halte ich das Album bereits in den Händen und bin überwältigt. Mal wieder eine ganz erhebliche Weiterentwicklung, nicht nur musikalisch, sondern auch spirituell. Im Vergleich zum letzten Album scheint David aus seiner Krise gestärkt hervorgegangen zu sein.
Ein absolutes Muss!
Paul Paul
14.06.2006 - 05:15 Uhr
Album der Woche, ich bin gespannt.
TTT
15.06.2006 - 00:14 Uhr
FREUDE
Paul Paul
15.06.2006 - 08:54 Uhr
Macht mal alle mehr Wirbel drum, ich will sie mir eventuell Morgen kaufen, aber ein bisschen motiviert wäre ich schon gerne.
bee
15.06.2006 - 10:14 Uhr
mach du den Wirbel, wenn du sie gehört hast. wir warten ,-)
Paul Paul
15.06.2006 - 17:20 Uhr
Hat jemand eine Ahnung, ob man irgendwo reinhören kann?
Oliver Ding
15.06.2006 - 19:05 Uhr
Schipsel gibt's bei http://www.indigo.de/unser_programm/titel/6949/ bzw. http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/B000FCUVCA/.
Elktooth
16.06.2006 - 00:00 Uhr
Wirbel?
Ich habe das Teil vor gut 3 Wochen über seltsame Zufälle erhalten (keine Kritik bitte, ich kaufe auf jeden Fall auch das Original!)und ich bin einfach nur hin und weg. Es läuft rauf und runter bei mir.
Es überragt nach meinem Geschmack noch deutlich "Consider the Birds".
Die Schnipsel oben sind ein kleiner Trost, bringen aber niemals die grandiose Atmosphäre rüber.
David hat sich selbst übertroffen. Kann kaum die Tour erwarten.
Verpaßt nicht dieses Album!
http://www.glitterhouse.com/
Paul Paul
16.06.2006 - 13:07 Uhr
So, ich habe es blind gekauft. Der gute Fabi aus dem Plattenladen meines Vertrauens hat mir aber auch nochmal versichert, dass es großartig ist. Also falls ich enttäuscht werden sollte, wird sich meine Wut nur zu 50% hier entleeren. ;)
Paul Paul
16.06.2006 - 15:04 Uhr
Erster Durchgang klang überzeugent.
David
16.06.2006 - 20:27 Uhr
Thank you for buying

Nein im Ernst, ich finde es hervorragend, vielleicht das beste von Woven Hand, aber das kann man erst mit etwas Abstand sagen...aber bevor ich Abstand gewinnen kann, muss ich es noch ungefähr 150mal am Stück hören...

Ich sach mal:

Album des Jahres
bee
16.06.2006 - 20:30 Uhr
ok - dann bestell ich sie jetzt ,-)
Paul Paul
17.06.2006 - 06:58 Uhr
Von der Stimmung erinnert es mich manchmal an "El Cielo", vor allem der fünfte Song, den ich hiermit auch mal als absoluten Übersong benennen möchte.
Pat
17.06.2006 - 10:58 Uhr
wieso erfahr ich jetzt erst von der gruppe? die beiden vorgänger-alben laufen grad rauf und runter, freu mich aufs neue...
Pascal
17.06.2006 - 11:25 Uhr
@ Paul Paul:

Wann stehst Du eigentlich immer auf? Sind ja völlig unchristliche Zeiten;) Oder kommst Du dann gerade nach Hause?
TTT
17.06.2006 - 11:43 Uhr
erster eindruck grossartig vor allem die zweite hälfte der scheibe gefällt mir sehr gut,
Paul Paul
17.06.2006 - 11:58 Uhr
Also bei mir ist das nicht so. Ich finde die ersten Lieder absolut genial, die hinteren leider etwas schwächer. Der siebte Song passt von der Stimmung her, finde ich, nicht ganz auf das Album. Für Lied 5 hat sich der Kauf aber schon gelohnt.

@Pascal
Ja, die Zeiten sind wirklich hart, aber irgendwie habe ich momentan das Problem, dass ich, wenn ich lange schlafe, das Gefühl habe, wertvolle Zeit zu vergolden. Beispiel heute: Was ich schon gemacht habe. Eine CD gehört, Liars-DVD zu einem Drittel geguckt, Fahrrad gefahren (30km), in der Stadt gewesen, Ticket für Sometree gekauft, Portugal. The Man leider nicht gefunden. Nachmittags habe ich für sowas ja wegen der Wm keine Zeit.
Pascal
17.06.2006 - 17:56 Uhr
@Paul Paul:

lol, "Wertvolle Zeit zu vergolden". Der ist jetzt echt mal richtig gut;)
Dän
17.06.2006 - 20:53 Uhr
Kannst Du mir von so viel Disziplin nicht ein bisschen was abgeben, Paul? Um das alles zu machen, hätte ich mindestens drei Tage gebraucht, verdammt.
Paul Paul
18.06.2006 - 09:39 Uhr
Wochenendrekord: 9:00 Uhr ;)
bee
19.06.2006 - 15:33 Uhr
aah - sie kam heute an! erster Eindruck: wieder ne prima Platte - finde sie sogar teils etwas heller als z.B. Blush - highlights so far: Winter Shaker, Whistling Girl, Truly Golden + Deerskin Doll
Patte
19.06.2006 - 18:07 Uhr
"Winter shaker" gefällt mir. Jetzt weiss ich auch, woran mich die Stimme in manchen Parts erinnert. Clann Zu!
Dän
19.06.2006 - 18:28 Uhr
Wochenendrekord: 9:00 Uhr ;)
11.30 Uhr hier. :( Aber wen interessiert das schon? Würdest Du die Platte jemandem empfehlen, der es bisher noch nicht mal geschafft hat, die neuen Alben von Grandaddy und Built To Spill zu kaufen? Oder sollte ich da Prioritäten setzen?
MAR
19.06.2006 - 18:42 Uhr
also nachdem ich mir die grandaddy angehoert habe, und die von woven hand nicht, ist meine meinung dazu: kauf dir die woven hand^^

also ich versuich die platte schon seit 2 wochen runter zu laden aber schaffe es einfach nicht. und blindkaeufe taetige ich nicht mehr.

sollte man(n) es doch noch einmal machen? von 16PS gefaellt mir die "S.S." am besten... .
bee
19.06.2006 - 18:56 Uhr
@Dän
nimm zuerst Built To Spill. Woven Hand kommt dann als step 2 ,-)
LostInACity
19.06.2006 - 19:18 Uhr
An wen erinnert mich nur diese Stimme?
Paul Paul
19.06.2006 - 19:30 Uhr
Auf jeden Fall die Built To Spill zuerst. Falls ich das im Thread noch nicht ausreichend betont habe: Ein Meisterwerk, ihr definitiv bestes Album. Und Woven Hand... naja, so richtig umhauen tut's mich irgendwie doch nicht. Grandaddy hat auch Zeit.
gandalf
20.06.2006 - 13:44 Uhr
eugene ist dafür häßlich wie die nacht: http://www.16horsepower.com/divpic/promo0902pic3.jpg :)

mosaic hat ein paar längen, kommt für micht sogut rüber wie der vorgänger.
Harald
21.06.2006 - 22:18 Uhr
Für mich kommt es eindeutig vor Built to Spill. Und David ist häßlich!?!?!?!?
Ich habe ihn viermal live erleben dürfen und verdanke ihm unendlich viel. Ich möchte sagen, sofern man mich nicht falsch versteht: ich liebe diesen Mann! Danke, David, und danke für das neue Album "Mosaic". Ich lann es einfach nur rundheraus empfehlen. Oben schrieb jemand "Album des Jahres", das kann ich locker unterschreiben.

Und: wenn Ihr die Möglichkeit habt, guckt ihn Euch an! Tour ist im Juli
lg Harald
eichfachIch
23.06.2006 - 14:07 Uhr
naja, Harald, das finde ich etwas übertrieben. Also, mir gefällt das Album zwar auch über alle Massen, aber man muss schon ein David- Fan sein und sollte die anderen Sachen von Woven Hand mögen - dann ist es eine sichere Sache
bee
23.06.2006 - 20:38 Uhr
gefällt mir immer besser - bei jedem Durchlauf neue Fav Momente - diesmal in Slota Prow - ne fette 8/10 ist die Platte auf jeden Fall
Pascal
24.06.2006 - 12:18 Uhr
Heute zum ersten mal reingehört, weiss durchaus zu gefallen. Sofort Assoziationen zu Interpol entwickelt;)
suppenhuhn
25.06.2006 - 12:35 Uhr
Winter shaker erinnert mich ziemlich an Dead Can Dance.
floesn
08.07.2006 - 09:07 Uhr
Geht wer in Hamburg zufällig auf das Konzert in die Fabrik? Am 19.07.06?
floesn
10.07.2006 - 20:53 Uhr
Hab mir heute ne Karte geholt für das Konzert in der Fabrik. 12,80€. Ist ein fairer Kurs. Ich freu mich drauf.
Pat
10.07.2006 - 21:48 Uhr
ich beneide dich... :-/
floesn
18.07.2006 - 09:29 Uhr
*hochhol*

Ein letztes Mal interessehalber:

floesn (08.07.2006 - 09:07 Uhr):
Geht wer in Hamburg zufällig auf das Konzert in die Fabrik? Am 19.07.06?


Wenn nicht, werde ich versuchen, die PT-Fraktion würdig zu vertreten. Zusammen mit meinem Bruder, den ich eingeladen habe und die Band gar nicht mag :-)
floesn
18.07.2006 - 09:37 Uhr
Da fehlt ein DER bei meinem Bruder.
floesn
19.07.2006 - 16:20 Uhr
WAAAAAAAH!!! Mein Bruder hat aus dringenden persönlichen Gründen absagen müssen. Jetzt steh ich da, hab 2 Karten und brauche nur eine und will nicht alleine hin. HIIIIILFEEEEEEEEEEE!!!
Pat
19.07.2006 - 20:34 Uhr
oh man ey, ich würd dir die karte aus der hand reißen wenn ich en bisschen näher wohnen würd...
gott seid ihr blöd, ihr habt die einmalige chance mit floesn mal auf nem konzert kuscheln zu gehn, ich würds sofort tun... O_o
floesn
19.07.2006 - 23:33 Uhr
Gute 2 Stunden gespielt. Sound war astrein, 250 Leute schätz ich, ich kann aber schlecht schätzen. Konzert war wirklich sehr sehr gut. Zumal die Location absolut klasse war. Passte gut in die Fabrik, man konnte bequem ein paar Guinness nebenbei trinken. hab schlussendlich meinen Mitbewohner eingeladen. Nicht seine Musik, aber er fand es erträglich :-) Stimmlich war das erste Sahne, zumal in den 2 Zugaben jeweils ein Solostück vorkam, in dem die Stimme wirklich gut zur Geltung kam. Falls wer die Möglichkeit hat und noch zögert oder so - HINGEHEN! Ist ein Befehl.
Irgenwo im Nirgendwo
24.07.2006 - 23:58 Uhr
Hab sie in Hellendorn gesehen. War ziemlich geil. Überraschenderweise haben sie in einigen songs gewaltig gerockt. Die Stimme von Eugene Edwards ist unglaublich gut. Die Intensität wird durch die zwei unterschiedlichen Mikros nochmal verstärkt. Geil. Vor allem die eine Zugabe war der Hammer. Aber Eugene hat doch n ziemliches Ei am wandern... Keine Ansage. Dafür hat er uns zweimal gesegnet nach dem ersten set und am Ende. Sah jedenfalls so aus...
floesn
25.07.2006 - 00:00 Uhr
Ne....er hat allen die Hände geschüttelt, oder? :-)
floesn
25.07.2006 - 00:01 Uhr
Endlich mal einer, der sie auch gesehen hat :-)
night porter
25.07.2006 - 01:59 Uhr
Ich habe sie in Berlin gesehen. Passenderweise fand das Konzert in einer hier relativ bekannten Kirche statt (z.B. haben Diamanda Galas und Lisa Gerrard dort schon gespielt). Das Konzert war wirklich phantastisch, angefangen von der fast perfekten Beherrschung von Instrumenten und Stimme bis hin zu der Präsenz auf der Bühne und der Intensivität des Auftritts. Natürlich hat auch der Ort des Events das seinige dazu getan. Gegenüber den Platten war der Sound wesentlich treibender und rhythmischer, auch der "Morricone-Faktor" kam noch wesentlich stärker zum tragen.
Schon damals bei 16 Horsepower fiel mir das relativ durchmischte Publikum auf, so auch diesmal. Das typische "Alternative-Publikum" war nur vereinzelt zu entdecken, dafür aber erstaunlich viele Leute jenseits der 50.

Seite: 1 2 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: