Eels - Electro-shock blues

User Beitrag
ano
15.04.2006 - 21:05 Uhr
Welche Halbwertszeit?
Pitty
15.04.2006 - 21:59 Uhr
Eine äußerst lange. Braucht erstmal ne gewisse zeit, bis es sich einem erschließt und dann kann man nimmer aufhören.
ano
15.04.2006 - 22:13 Uhr
Welches Eels Albums sollte man danach hören?
jo
15.04.2006 - 22:19 Uhr
Scheißegal. Alle großartig ;).
ano
15.04.2006 - 22:23 Uhr
Ein wunderbares Cover hat das Album!
jo
15.04.2006 - 22:30 Uhr
Das auch, ja ;).

Ich würde dir danach übrigens die aktuelle, also "Blinking Lights and other Revelations" empfehlen.
hermit
15.04.2006 - 22:55 Uhr
Großartige Platte. Wie alle von den Eels.
ano
15.04.2006 - 22:58 Uhr
Muss immer an Beck und die Flaming Lips denken.
Souljacker
15.04.2006 - 23:03 Uhr
Halbwertzeit?!? Electro Shock Blues ist ein Album für die Ewigkeit!
bemmchen
16.04.2006 - 18:58 Uhr
sehr lange halbwertzeit. ich hab das album vor vieelen, vielen jahren nach dem reinhören gekauft, weil mir 5 von den 16 songs (elizabeth on the bathroom floor, 3speed, climbing to the moon, ant farm, p.s. you rock my world) gleich zu beginn fast das herz zerrissen haben. alles andere erschließ sich mir nur langsam aber es war es wert :)
Strombuli
21.04.2006 - 13:25 Uhr
Welches Eels Albums sollte man danach hören?

Beautiful Freak!!!1
nagelmann
21.04.2006 - 16:18 Uhr
alle!
ich mein die kosten heute ja fast alle nix mehr. bis auf das letzte sind alle für weniger als nen zehner zu haben.
"I like birds"
Bonzo
07.05.2007 - 13:25 Uhr
Delicous hospital food!
einfach geil.
logan
07.05.2007 - 14:54 Uhr
Die Halbwertszeit für Electro-Shock Blues liegt auf jeden Fall deutlich über zehn Jahren.
humbert humbert
08.05.2007 - 19:33 Uhr
Electro-shock blues und Daisies of the galaxy sind die besten Alben. Danach nur noch mittelmaß.
logan
08.05.2007 - 19:37 Uhr
Mittelmaß würde ich nicht sagen, aber die besten Alben könnte hinkommen. "Shootenanny" fand ich besonders schwach. Nichtsdestotrotz sind die EELS hörenswert.
The Triumph of Our Tired Eyes
09.12.2009 - 19:29 Uhr
Dieses Album ist so traurig, dass es mir manchmal weh tut.
FlamingRudy
09.12.2009 - 19:51 Uhr
Stimmt. Aber ich finde des Widerspruch so interessant, dass es trotzdem irgendwie lebensbejahend ist. Es ist tieftraurig, aber nur selten depressiv. Und das letzte Lied entlässt einem mit einem Lächeln.
FlamingRudy
09.12.2009 - 19:55 Uhr
DEN Widerspruch, natürlich.

Weil ich schon mal dabei bin - meine Wertung: ESB ist eine meiner ganz wenigen 10/10er.


Elizabeth on the Bathroom Floor 9/10
Going to your Funeral Part 1 9/10
Cancer for the Cure 9/10
My Descent into Madness 8/10
3 Speed 10/10
Hospital Food 9/10
Electro-Shock Blues 7/10
Efil´s God 8/10
Last Stop: This Town 9/10
Climbing to the Moon 10/10
Dead of Winter 9/10
The Medication is wearing off 9/10
Baby Genious -/10
Ant Farm 7/10
P.S. You rock my World 8/10

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 16439

Registriert seit 07.06.2013

28.07.2019 - 17:16 Uhr
Sehr bewegendes Album und mit dem gleichzeitig entstandenen "Daisies for the galaxy" sein bestes Album. Schade, dass soviel Tragik dafür in Es Leben treten musste.

Und "PS: I love you" ist einer der besten Closer aller Zeiten.

kingsuede

Postings: 1305

Registriert seit 15.05.2013

28.07.2019 - 17:31 Uhr
Das Album enthält mit Last stop: this town meinen Lieblingssong der Eels. Ich höre die Daisies allerdings noch einen Tick lieber.

MopedTobias

Postings: 12063

Registriert seit 10.09.2013

28.07.2019 - 17:35 Uhr
Du meinst wohl "PS: You Rock My World", das andere ist ein Film :)

Stimme zu, dass es sehr bewegend und sein bestes Album ist. Dahinter würde ich aber eher Blinking Lights als Daisies sehen. Den Closer find ich auch gar nicht mal so herausragend, die unendlich schönen 3 Speed und Climbing to the Moon wäre meine Über-Highlights.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 16439

Registriert seit 07.06.2013

28.07.2019 - 17:47 Uhr
Haha ich hatte schon beim schreiben das Gefühl dass irgendwas am Titel falsch ist. :D

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 16439

Registriert seit 07.06.2013

28.07.2019 - 18:23 Uhr
"I was at a funeral the day I realized I wanted to spend my life with you..."


So schön.

Peacetrail

Postings: 51

Registriert seit 21.07.2019

28.07.2019 - 19:24 Uhr
Ich mag neben dieser das Debüt am liebsten. Kaum zu glauben, dass hier erst 25 Einträge sind

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 16439

Registriert seit 07.06.2013

31.07.2019 - 16:54 Uhr
Moped:
Kann ich verstehen. Sehen viele so. Ich glaub warum "Daisies" bei mir den zweiten macht ist auch damit begründet, dass es zur richtigen Zeit rauskam und mich in einer wichtigen Phase begleitet hat. DIe "Blinking lights" ist definitiv toll, kam aber eben schon zu einer Phase, als die Band mir nicht mehr ganz so wichtig war.

jo

Postings: 597

Registriert seit 13.06.2013

31.07.2019 - 20:05 Uhr
Würde "Daisies..." sogar an die Spitze setzen. Bei "Blinking Lights..." hatte E schon zu sehr seine Formel gefunden. Das macht es zwar keineswegs zu einem schwachen Album, nur zu einem weniger überraschenden. Er hat kein wirklich schlechtes Album herausgebracht. Die lohnen sich alle.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 16439

Registriert seit 07.06.2013

03.08.2019 - 21:20 Uhr
Bei "Blinking Lights..." hatte E schon zu sehr seine Formel gefunden.

Ja, da stimm ich zu. Wobei sie dort zu gut funktioniert wie danach nicht mehr so. Wann ist eigentlich der Drummer (Butch???) ausgestiegen?
@TMOG
03.08.2019 - 21:29 Uhr
Der Drummer Burth (heute 61) ist 2003 bei den Eels ausgestiegen. Hast du das gewusst?

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 16439

Registriert seit 07.06.2013

03.08.2019 - 21:37 Uhr
Nee, dann hätte ich ja nciht gefragt. :D
Ah ok. Danke für die Info. Wenn ich richtig rechne also nach "Souljacker" (hab sie auf der Tour noch gesehen). Merkt man schon bei den Alben. Irgendwie schade.

jo

Postings: 597

Registriert seit 13.06.2013

05.08.2019 - 10:24 Uhr
Nein, das ist nicht korrekt. Bei "Shootenanny!" und bei "Blinking Lights..." war er auch noch dabei. Bei einem Song ("A Line in the Dirt") auch bei "End Times".

Generell war er natürlich toll, aber ich finde nicht, dass es dadurch anderen neueren Songs groß an etwas fehlt. Eels-Songs waren/sind ja nicht wegen der Drums alleine großartig.

Mit der Album-Trilogie nach "Blinking Lights..." hatte er sich etwas übernommen. Dennoch wäre mindestens mal ein tolles Album rausgekommen, würde man die besten Songs herauspicken.

Und "The Deconstruction" fand ich wieder generell groß.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 16439

Registriert seit 07.06.2013

05.08.2019 - 19:51 Uhr
Ah ok. Gut zu wissen.

Höre das Album grad nochmal. Schon heftig auch was die Texte angeht. Da ist "Daisies" schon deutlich leichter und selbst das ist oft traurig. Aber das Album hier ist schon ne heftige Auseinandersetzung mit der doppelten Familien-Tragödie in seinem Leben. Manchmal erinnern die Texte in ihrer Verzweiflung sogar an die zwei für mich härtesten Alben in der Hinsicht, "In utero" und besonders "The Holy Bible" von den Manic Street Preachers.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: