Blur - The magic whip

User Beitrag
Armin
06.04.2006 - 16:19 Uhr
Blur

--------------------------------------------------------------------------------


Alex James, Bassist von Blur, hat in einem Interview mit dem britischen Radiosender XFM bestätigt, dass die Band wieder an ihrem neuen Album arbeitet, das ein „schmutziges und fieses Album“ zu werden verspricht. Sänger und Gitarrist Damon Albarn hat trotz des phänomenalen Erfolgs mit den Gorillaz Zeit gefunden, an dem Nachfolgewerk zu dem 2003 erschienenen letzen Blur-Album „Think Tank“ zu arbeiten. James mutmaßt, dass die lauten und aggressiven neuen Songs den Tenor des kommenden Albums bestimmen werden: „So sieht es momentan jedenfalls aus. Man weiß ja nie, wie ein Album klingt, bevor die Aufnahmen nicht endgültig im Kasten sind.“ Wann genau das neue Album in diesem Jahr erscheinen wird, steht noch nicht fest.

Norman
06.04.2006 - 20:43 Uhr
Das sind ja wirklich gute Neuigkeiten.
Hätte nicht gedacht das nochmal ein neues Blur Album erscheint, aber nun bin ich erstmal froh das da was neues von den 3 Jungs kommt.
Blur-Fan
06.04.2006 - 20:47 Uhr
GEILE Sache!
caramel
06.04.2006 - 20:54 Uhr
"James mutmaßt, dass die lauten und aggressiven neuen Songs den Tenor des neuen Albums bestimmen werden." > Hoffentlich nicht. Gerade mit den eher punkigen Blur-Songs konnte ich immer am wenigsten anfangen.
Loam Galligulla
06.04.2006 - 22:55 Uhr
Think Tank ist ihre beste.
Melkor
20.04.2006 - 19:48 Uhr
Vielleicht ist Graham ja doch wieder dabei.
JimCunningham
20.04.2006 - 20:24 Uhr
oha! der hammer...dachte die wären gone for good...
Pole
20.04.2006 - 21:02 Uhr
Think TAnk ist echt mit totalem Abstand die beste.
Loam Galligulla
20.04.2006 - 22:50 Uhr
vielleicht wirds ja in dem Jahr noch was nachdem die Gorillaz in die ewigen Jagdgründe befördert wurden. Es soll bloss nicht wieder dieser Nerd Coxon antraben, mit ihm waren Blur am langweiligsten & uninteressantesten.
beatfreak
02.06.2006 - 08:33 Uhr
Immer wieder interessant, wie sehr Blur insgesamt die Meinungen spalten. Siehe dazu auch die anderen Blur-Threads

Ich nehme an mit dem neuen Album wird es nur noch extremer werden. Scheinbar kein experimentelles, sondern ein punkiges Album. Vielleicht so in Richtung "Song 2". "Song 2" galt und gilt ja in besitmmten Kreisen auch als "der einzige gute Blur-Song". So werden dann wieder Leute denken, dass nur das 2006er Blur Album geil ist, "mit riesigem Abstand die Nummer 1" usw usw.

Ist natürlich alles Blödsinn, weil das beste Album "13" heißt, gefolgt von "Blur" und "Parklife" *g*
droog
02.06.2006 - 08:38 Uhr
ein neurer song2 wäre echt mal angebracht. ich empfinde es mittlerweile als das ausgelutschteste lied überhaupt. zeit für ablösung. wenn das stimmt mit dem punkigen album, würde es mich freuen. mal eine band die mit voranschreitendem alter nicht immer mehr leisere töne anstrebt.
Söze
02.06.2006 - 10:00 Uhr
Think Thank war ja bis auf zwei Ausnahmen ein recht entspanntes Album - da hab ich überhaupt nix dagegen, wenn es mit dem nächsten Album wieder in eine andere Richtung geht. Kommt bestimmt gut, denn wann haben Blur jemals ein schlechtes Album gemacht (über den '1. Versuch' Leisure darf man ja getrost hinweg sehen und Great Escape ist vielleicht exzessiv, irritierend und Damon Albarn mag darauf nerviger sein als sonst irgendwo, aber ein *schlechtes Album* ist es deswegen noch lange nicht.)? Dem NME gegenüber hat Alex ja kürzlich verlauten lassen, dass sich der Sound des neuen Albums primär an dem der Foo Fighters orientiert. Interessant... ;)

Graham kommt hingegen ganz bestimmt nicht zurück, das kann man mittlerweile wohl definitiv ausschliessen. Das ist zwar schade (obwohl Think Tank gemessen an den Umständen überraschend grossartig herausgekommen ist, sind 13, Blur und Parklife doch gerade dank Graham alle noch ein Mikromü besser), aber es ist ja nicht so, dass seine Soloalben, die er seitdem gemacht hat, in irgendeiner Weise langweilig und/oder schlecht wären. Ganz im Gegenteil :-)
beatfreak
02.06.2006 - 22:46 Uhr
Das gitarrenlastige Punk-Album könnte aber auch ein echter Schuss in den Ofen werden. Damon Albarn meinte ja jüngst in einem Interview, dass er nicht gleichzeitig singen und komplizierte Akkorde auf der Gitarre spielen könnte und darum müssten die neuen Songs zwangsläufig eher so 3-Akkorde-mäßig werden. Wenn das mal kein allzu offensichtlicher Hilferuf war ;-)

Naja, alte Freundschaft zu Coxon hin oder her. Es gibt noch mehr gute Gitarristen, die bei Blur für frischen Wind sorgen könnten.

arnold apfelstrudel
02.06.2006 - 22:53 Uhr
solange es keine nummern wie we got a file on you werden, solls mir recht sein.
Loam Galligulla
03.06.2006 - 10:48 Uhr
Titel des PunkMonsters: "When i feel heavy metal".

Brüller...oO.
Söze
03.06.2006 - 12:00 Uhr
We've Got a File on You ist doch toll. Primitiv und blödsinnig - aber geil :-D

Ich fand es eigentlich immer sehr spassig, wenn Blur einen auf "primitiv"-punkig machte. Song 2, Bugman, Globe Alone, Crazy Beat, Chinese Bombs, Moving On usw. - alle ein Riesenspass. Aber ob ein ganzes Album davon gut kommen kann, das ist eine andere und definitiv berechtigte Frage ;-)

*WOOOOO HOOOOOO!!!!* :-D
arnold apfelstrudel
03.06.2006 - 12:07 Uhr
arrrrrr, du kannst doch nicht we've got a file on you mit den anderen songs vergleichen.
*grosses kopfschütteln*
der song geht ja mit seiner spielzeit noch grad so inordnung und da die anderen songs auf think tank viel stärker waren, stört mich der song auch nicht, aber an die klasse von song 2 oder bugman kommt er nicht ansatzweise ran.
Söze
03.06.2006 - 12:16 Uhr
Natürlich nicht. Dass Bugman & Co. für sich alleine gestellt in einer ganz anderen Liga spielen ist sowieso vollkommen klar. Aber 1 Minute(!) bewusst primitiver Krach auf einem sonst doch eher 'ruhigen' Album = geil! *g*
Uh huh him
03.06.2006 - 12:17 Uhr

Titel des PunkMonsters: "When i feel heavy metal".

Brüller...oO.


das glaubst du ja wohl selbst nicht ;)
beatfreak
03.06.2006 - 12:27 Uhr
"crazy beat" find ich schrecklich. zu dem song fällt mir echt nix positives ein. klingt irgendwie sowas von billig. sollte wohl ein nachfolger zu "b.l.u.r.e.m.i." werden und schon das war nicht sooo geil ;-)

dann lieber das krachig, hackige chaos von "chinese bombs" oder "bank holiday".
hamza
03.06.2006 - 13:29 Uhr
also ich mags, wenn man auf den putz haut... natürlich nicht nur, es sollten auch so stücke wie tender, out of time, bang, battle, trimm trabb, beetlebum, parklife usw. dabei sein, aber dann dazwischen solche songs wie song 2, B.L.U.R.E.M.I., bugman oder crazy beat... das macht ein gutes album aus; epische, experimentelle stücke und punkige stücke vermischt, sodass man nie weiss, wies weitergeht...
die zuhörer sollen ja unterhaltung bekommen...
hamza
03.06.2006 - 13:31 Uhr
übrigens, bugman live rockt fast noch mehr als song 2!!! (natürlich nur, wenn man es so richtig laut hört)
http://youtube.com/watch?v=FejcR2Tk9ZU&search=bugman
Söze
03.06.2006 - 21:55 Uhr
das macht ein gutes album aus; epische, experimentelle stücke und punkige stücke vermischt, sodass man nie weiss, wies weitergeht...

und Bugman bietet beides in einem Song, darum ist es auch der beste Blur-Song überhaupt ... möglicherweise ;-)
Übrigens eines der grossen ungelösten Rätsel der Menschheit: Wieso war Bugman nie eine Single? Der Song ist um Welten besser als das überschätzte No Distance Left to Run.
Third Eye Surfer
04.06.2006 - 00:54 Uhr
Weil Bugman das Gegenteil von kommerziell ist?
The MACHINA of God
04.06.2006 - 14:25 Uhr
Genau. Um "Bugman" zur Single zu machwn, müsste man nämlich das beste am Song, den wohl tollsten infernalen Lärm der Musikgeschichte ab 1:30, wegschneiden.
Söze
04.06.2006 - 15:35 Uhr
Wahr. Irgendwie vergesse ich immer wieder, dass es nicht wenige Leute gibt, die wegen Country House & Co. Blur-Fans sind...

PS: Bugman in höchsten Ehren, aber den tollsten infernalen Lärm der Musikgeschichte bieten immer noch Primal Scream auf XTRMNTR ;)
Third Eye Surfer
04.06.2006 - 16:20 Uhr
Mein Favorit ist da ja NINs Mr Self Destruct. Vielleicht nicht der krachigste (was ein Wort), aber der tollste. Dicht gefolgt von SYLs Oh My F*cking God. Aber Bugman ist auch nicht von schlechten Eltern.
The MACHINA of God
04.06.2006 - 18:20 Uhr
Nö, Bugman ist ab 1:30 einfahc nur Gott.
Wie da auch mit Stereoeffekten gearbeitet wird, ist einfach zu gut.
Obwohl man das, was Primal Scream z.B. bei "Accelerator" oder "MBV Arkestra" abziehen, nicht unterschätzen darf.
BuLl
09.07.2006 - 17:40 Uhr
*droog (02.06.2006 - 08:38 Uhr):
ein neurer song2 wäre echt mal angebracht. ich empfinde es mittlerweile als das ausgelutschteste lied überhaupt. zeit für ablösung. wenn das stimmt mit dem punkigen album, würde es mich freuen. mal eine band die mit voranschreitendem alter nicht immer mehr leisere töne anstrebt.*


Thats right! Aber wie gesagt, nicht Crazy Beat, Bugman, usw. vergessen.
Also ich freue mich sehr auf das neue Album, ich mag Blurs harte Seite mehr als ihr frueheres Zeugs.

http://youtube.com/watch?v=FejcR2Tk9ZU&search=bugman
Das ist wirklich die beste Version!!!
JD
13.11.2006 - 19:45 Uhr
Neue Blur-LP kommt 2007°
Blur gaben nun bekannt, dass 2007 endlich ein neues Studioalbum erscheinen soll, wenn es nach der Band geht mit Graham Coxon an der Gitarre! Allerdings möchte man beim Touren deutlich kürzer treten, Drummer Dave Rowntree:"The days of Blur doing a tour will not happen, most of the band have kids now, and when you're a touring band you have to make a choice, so there will never be a return to that, but we have been talking about doing an album next year, we have even set a date for it." Und Coxon? Kommt er zurück? Bassist Alex James ist optimistisch:"I think we'd all like to make another record. We'd all like to do it with Graham, we may have to beg him a bit though."
möwenknilch
13.11.2006 - 19:57 Uhr
Will ich gar nicht wissen und auch nicht haben!
hamza
13.11.2006 - 20:10 Uhr
stand ja auch bei laut, dass vielleicht doch alles gut wird mit coxon :)
Söze
13.11.2006 - 22:17 Uhr
Nicht dass Think Tank in irgendeiner Weise enttäuschend war, aber ein neues Blur-Album *mit Coxon* wäre eine Gabe Gottes :-)
ano
12.01.2007 - 16:42 Uhr
Blur-Bassist Alex James hält eine baldige Rückkehr des abtrünnigen Graham Coxon für möglich. Zwar sei noch nichts definitiv, es sehe jedoch sehr gut aus, so James nach einem Treffen mit Coxon. In diesem Jahr wollen Blur wieder ins Studio gehen, um ein neues (gerüchteweise gleichzeitig das letzte) Album aufzunehmen.

(Quelle: Rollingstone.de)
Johnno
18.05.2007 - 12:29 Uhr
Ich finde echt super was so Alles in den letzen 10-12 Monaten über Blur und ihr "vermutlich", baldiges Album geschrieben wurde.
Egal, was man jetzt für eine Meinung über Blur hat und die Vielfalt ihrer Songs.
Für mich ist das nur ein Zeichen das Blur immer noch gegenwärtig sind und nicht von irgendwelchen Journalisten "todgeschrieben" worden.
Es gehört ne Menge dazu "Blur-Fan" zu sein. Und deswegen freue ich mich über die tollen Beiträge. Ich dachte schon ich bin der einzige Blur-Fan, den es gibt. Blur ist für mich die beste Band der Welt, auch von ihrer Einstellung her. Sie haben Musikgeschichte geschrieben und sind Vorbilder für viele neue britische Bands in heutiger Zeit, beispielsweise KaiserChiefs oder Arctic Monkeys.
Daher finde ich es schade, dass gerade diese Vorbild Rolle so sehr verdrängt wird, sodass man irgendwann nicht mehr weiß wer Blur eigentlich sind.
Letztendlich würde ich es Blur genau deswegen gönnen, dass Sie wieder einen neuen, revolutionären Welthit in ihrem neuen 2007/2008ner Album landen. Vielleicht etwas "mainstreammäßiger", aber bitte nicht zu sehr.
Und gleichzeitig innovativ, kreativ und ebenso experimentiell, egal ob punkig, ruhiger oder elektronisch, balladisch. Nur damit Sie zeigen, dass Sie es immer noch extremst drauf haben und Maßstäbe setzen können und demonstrieren das sie sich wirklich mit den anderen messen können auf ihre ganz persönliche Weise.
Wolffather
18.05.2007 - 13:10 Uhr
Blur ist IMO vielleicht die beste britische Band aller Zeiten und das meine ich völlig ernst.
Besonders ab Parklife ist jedes Album in Punkto Kreativität, Melodien und Songwriting ein absolut unerreichter Kracher, was jetzt nicht heißen soll dass die ersten beiden Alben nicht genial wären.
Ich hoffe es kommt irgendwann ein neues Album raus!
Söze
18.05.2007 - 13:51 Uhr
"Beste britische Band aller Zeiten" finde ich dann doch etwas übertrieben, dafür waren sie dann doch zu sehr bestimmten Traditionen verschrieben und zu wenig revolutionär (was nicht heissen soll, dass sie nicht höchst originell und kreativ waren).

"Eine der 5 besten Bands der 90er" würde ich hingegen sofort unterschreiben. Und wenn Damon Albarn noch fünf Jahre so weitermacht wie bisher, dann kann man ihn wohl auch ohne zu zögern zusammen mit etablierten Grössen wie Ray Davies, Pete Townshend, Lennon/McCartney, Joe Strummer, Paul Weller, usw. als einer der besten Songwriter der britischen Rocktradition zählen. 15 Jahre ohne ein wirkliches Kreativitätstief, das schaffen nur die wenigsten. Der ganze Blur vs. Oasis-Krach erscheint mit jedem Jahr hirnrissiger.
qwertz
10.09.2007 - 14:22 Uhr
laut alex james beginnen die aufnahmen zum neuen album bereits im oktober. natürlich in voller besetzung.

http://www.nme.com/news/blur/31003
Söze
10.09.2007 - 16:21 Uhr
laut Dave Rowntree ist das noch keine richtige Aufnahmesession, sondern mehr so eine Probewoche: die Band will sehen, ob die nach all diesen Jahren noch zusammen "funktionieren" und wenn ja, dann gibt's vielleicht ein neues Album, und wenn nein, dann wird Blur zu Grabe getragen: http://www.blurcentral.co.uk/index.htm
Ich hoffe natürlich auf ersteres.
Icarus Line
10.09.2007 - 17:04 Uhr
Ich schätze die Arbeiten von Damon Albarn wirklich sehr, daher bin ich gespannt, was da so draus wird.
Sonic The Hedgehog
10.09.2007 - 17:46 Uhr
wenns wirklich noch ein album mit graham coxon gibt, sind freudentränen angebracht, droogs...
ano
10.09.2007 - 18:12 Uhr
Oui.

Hinting at what a new album might sound like, James said: "Good guitars would be good. But I mainly talk to Graham about mandolins and prog music."
Raventhird
10.09.2007 - 18:44 Uhr
Hinting at what a new album might sound like, James said: "Good guitars would be good. But I mainly talk to Graham about mandolins and prog music."

Mhm... so stell ich mir das auch in etwa vor. 'Think Tank' war zwar grandios, aber irgendwie will ich die 'normalen' Blur wieder, keine zweiten Radiohead mit Weltmusikeinschlag.
Johnno
20.09.2007 - 13:08 Uhr
hier schicke ich nochmal den offiziellen, deutschen Stand, wenns euch nicht stört:

11. September 2007

Blur: Reunion und neues Album


Blur stehen kurz vor der Wiedervereinigung. Bassist Alex James und Drummer Dave Rowntree hätten die Reunion bestätigt, schreibt der NME. 2002 hatte Gitarrist Graham Coxon die Band nach einem Streit mit dem Manager verlassen. Seitdem arbeiten Damon Albarn und Co. zu dritt weiter. Alban und Coxon brachten zudem Soloprojekte auf den Weg.

Nun soll die Band wieder zusammen gefunden haben und ab Oktober das nächste Blur-Album in Angriff nehmen. 'Es sollte bald passieren. Es sieht gut aus. Auf einer emotionalen Ebene ist es wichtig für uns, Blur nicht unvollendet zu lassen', wird James zitiert. Er habe Graham gerade eine SMS geschrieben und auch eine zurückbekommen. Damon habe er vor ungefähr einem Monat gesehen und mit Dave hätte er am Wochenende gesprochen: 'Wir reden alle miteinander.'

Drummer Dave hatte die Wiedervereinigung vor kurzem ebenfalls ins Gespräch gebracht. Über die Pläne für das kommende Album meinte James: 'Gute Gitarren wären toll. Ich habe mit Graham aber hauptsächlich über Mandolinen und Prog-Musik gesprochen.'
Menikmati
20.09.2007 - 13:23 Uhr
das klingt ja alles noch etwas schwammig "wir reden alle miteinander" - wow, wie bewegend. es handelt sich doch nicht um kleine kinder hier?! "ich habe ihm eine sms geschrieben.." verstockte scheiss engländärrr.

und wann erscheint nun das album? hoffentlich bald..
Alex
03.10.2007 - 18:51 Uhr
Hey! Sie reden wieder miteinander und das ist wirklich ein riesiger Schritt nach vorne für Blur! Freue mich schon riesig auf das hoffentlich bald kommende Album.
Johnno
05.03.2008 - 20:42 Uhr
Blur: Findet die Reunion doch nicht statt?
War die mit Spannung erwartete Blur-Reunion doch nur ein Gerücht? Das behauptet zumindest jetzt Gitarrist Graham Coxon gegenüber dem britischen NME. Die never ending story erlebt ein weiteres Kapitel.

Doch kein neues Blur-Album? Ex-Gitarrist Coxon streitet ab.
London (vac) - Findet eine Blur-Reunion nun statt oder nicht? Ganz einig scheinen sich die ehemaligen Bandmitglieder da nicht zu sein. Der Ex-Blur-Gitarrist Graham Coxon streitet entschieden ab, dass er wieder in die Band einsteige. Es scheint, als müssten Fans weiter hoffen.

Seit sich Coxon im Jahr 2002 im Streit von Blur trennte, war es um Damon Albarn & Konsorten still geworden. Nach dem letzten Album "Think Tank" von 2003 widmete der Frontmann der ehemals größten Britpopband sich lieber den Gorillaz oder The Good, The Bad And The Queen.

Im September 2007 gaben die Bandmitglieder Alex James und Dave Rowntree plötzlich bekannt, dass man wieder zueinander gefunden habe. Man stehe in Kontakt mit Damon Albarn und Graham Coxon und gehe im Dezember in Originalbesetzung ins Studio. Es gäbe auch bereits Pläne für ein neues Album.

Wie es nun scheint, freuten sich Drummer und Bassist zu früh. So etwas wie eine Blur-Reunion habe es nie gegeben, sagte Coxon gegenüber dem NME. Zwar hätten sich alle Bandmitglieder im Dezember getroffen, zusammen gegessen und sich ein wenig unterhalten, aber es wäre nie wirklich im Gespräch gewesen, ein neues Album aufzunehmen. " Das tangiert mich nicht wirklich", so Coxon, "ich habe genug Arbeit, um wirklich glücklich und ausgelastet zu sein."


DIE MÜSSEN EINFACH NOCH EIN ALBUM GEMEINSAM MACHEN. ES WÄRE NICHT LOYAL GEGENÜBER DEN FANS "BLUR" EINFACH SO FÜR IMMER ZU BEENDEN...!!!

KOMMT ALBARN, COXON, ROWNTREE und JAMES FINDET ENDLICH ZUEINANDER und bringt das "fetteste Blur Album" ever raus...
Johnno
04.04.2008 - 16:43 Uhr
BLUR-Reunion wird nicht stattfinden

Damon Albarn hat in einem Interview eine Reunion seiner Band BLUR ausgeschlossen. Der Rest der Band hasse ihn und wolle nicht mehr mit ihm zusammenarbeiten...

In einem Interview mit der englischen Boulevardzeitung "The Sun" hat Damon Albarn gestanden, sich mit seinen ehemaligen Bandkollegen von BLUR zum Essen getroffen zu haben. Die im Herbst angekündigte Reunion wird es allerdings nicht geben:

"I had dinner with the guys recently and it was laugh but there’s no way they want to work with me again – they all hate me. A reunion is not going to happen."


Bassist Alex James schreibt derzeit an einem Buch und Drummer Dave Rowntree will in der Politik Fuß fassen. Auf die Kohle, die eine BLUR-Reunion bringen würde, ist derzeit also niemand angewiesen...


IS DOCH KA---! Hätte ich von dem guten Damon nicht erwartet.

Tolle Nachricht: NIE WIEDER BLUR!!!
arnold apfelstrudel
04.04.2008 - 16:51 Uhr
sollte es eine reunion geben, dann bitte nur mit coxon. denn was besseres als think tank traue ich denen ohne ihn nicht zu. als letztes lebenzeichen kann es sich verdammt gut sehen lassen.
äh ...
04.04.2008 - 17:01 Uhr
Ist Coxon nicht während der Aufnahme von Think Tank ausgestiegen und Albarn muste die Gitarrenparts selbst einspielen?

Think Tank wird ziemlich überschätzt. Einige tolle Stücke, mindestens genauso viele belanglose, sogar nervige. Kein Vergleich zum Meisterwerk 13.

Seite: 1 2 3 ... 12 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: