Banner, 120 x 600, mit Claim

Discographie-Thread mit Bewertung

User Beitrag

Eliminator Jr.

Postings: 968

Registriert seit 14.06.2013

02.05.2021 - 11:36 Uhr
Ein Album mit mehreren schlechten Songs kann für mich nicht über 6-7/10 liegen. Deshalb liegen auch so viele von den Beatles drunter.

Um die ABBA-These zu überprüfen, müsste ich mir das anhören und das möchte ich nicht :D
Gewonnen hat somit Edegeiler, dem ich für den Rest des Tages einen unsäglichen Ohrwurm einer unsäglichen Band zu verdanken habe! Den Keks gibt es dann als NFT :)

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 8674

Registriert seit 23.07.2014

02.05.2021 - 11:43 Uhr
Ich weiß bei den Wertungen nicht wirklich, wo ich anfangen soll. :D "Magical Mystery Tour" war für mich jedenfalls immer eins der besten, gerade da ist die Dichte an großartigen Songs enorm hoch.

Peacetrail

Postings: 2378

Registriert seit 21.07.2019

02.05.2021 - 11:47 Uhr
Immerhin: Rubber Soul, Revolver und Abbey Road liegen vorne.

Eliminator Jr.

Postings: 968

Registriert seit 14.06.2013

02.05.2021 - 11:47 Uhr
@Affengitarre

Ist es für mich auch! :) Ich glaube, 7/10 ist für viele eine „schlechtere“ Note als für mich. Heißt im Grunde, dass ich das Album schon echt mag.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 8674

Registriert seit 23.07.2014

02.05.2021 - 11:49 Uhr
Vermutlich bist du dann einfach viel strenger mit den Wertungen als ich. :D Aber 4/10 für "A Hard Days Night"? Sicher nicht so ausgefeilt wie die späteren Sachen, aber da sind doch so viele bezaubernde Sachen darauf.

fuzzmyass

Postings: 5314

Registriert seit 21.08.2019

02.05.2021 - 12:22 Uhr
Ich halte leider die Beatles auch für keine gute konsistente Albumband... die Anfangsphase mag ich eh nicht so, aber generell wechseln sich bei den Beatles unglaublich gute und auch innovative Songs mit nervigen Kacksongs ab... da kommt bei mir auf kaum einem Werk ein richtiger Flow auf

Eliminator Jr.

Postings: 968

Registriert seit 14.06.2013

02.05.2021 - 13:02 Uhr
@fuzzy

Genau so geht es mir auch. Die Beatles waren eine famose Singles-Band, aber die Alben sind mir größtenteils viel zu inkonsistent. Auch auf die Gefahr hin, einige hier endgültig zu vergraulen, meine drei Lieblinge aus dem gesamten Beatles-Kosmos sind:

Plastic Ono Band
All Things Must Pass
RAM

Jedes dieser drei Alben überzeugt durch Geschlossenheit und ein durchweg höheres Niveau als jede Beatles Platte IMO.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 8674

Registriert seit 23.07.2014

02.05.2021 - 13:10 Uhr
Ach, gerade "All Things Must Pass" ist doch ein überragendes Album, "Ram" auch sehr sehr gut. "Plastic Ono Band" in meinen Augen etwas überschätzt.

fuzzmyass

Postings: 5314

Registriert seit 21.08.2019

02.05.2021 - 13:23 Uhr
Nicht nur Singles, sie haben auch einive sehr gute Nicht Singles Songs...

Mein Liebling ist Tomorrow Never Knows

VelvetCell

Postings: 3562

Registriert seit 14.06.2013

02.05.2021 - 13:33 Uhr
Revolver und Rubber Soul sind bis auf den jeweiligen Ringo-Song überragend!

AliBlaBla

Postings: 361

Registriert seit 28.06.2020

02.05.2021 - 14:46 Uhr
Revolver und Rubber soul finde ich auch großartig -aber die BEATLES ohne Ringo (&alberne Ringo-Songs) sind wie...sind wie...sind wie
(packt sich an den Kopf und bricht zusammen...)

VelvetCell

Postings: 3562

Registriert seit 14.06.2013

02.05.2021 - 16:42 Uhr
Nichts gegen Ringo! Ich liebe den Kerl. Aber die beiden Songs auf Revolver und Rubber Soul überspringe ich meistens.

fuzzmyass

Postings: 5314

Registriert seit 21.08.2019

02.05.2021 - 16:56 Uhr
Revolver ist ja noch fast am ehesten das Album, welches fast konsistent von Anfang bis Ende super ist, aber Yellow Submarine macht das Ganze zunichte...

AliBlaBla

Postings: 361

Registriert seit 28.06.2020

02.05.2021 - 22:17 Uhr
Ich konterte mal (lol), ...das Album, welches nicht nur fast so etwas wie fast konsistent ist, sondern einfach KONSISTENT, ist ja wohl "St. Pepper's lonely hearts club band", ihr Banausen.
; )

Eliminator Jr.

Postings: 968

Registriert seit 14.06.2013

02.05.2021 - 22:25 Uhr
Was an einem Songzyklus, der Stücke wie With A Little Help From My Friends und A Day In The Life mit Zuständen wie Within You Without You, When I’m 64 und For The Benefit Of Mr. Kite verschwurbelt, ausgerechnet konsistent sein soll, ist für mich nicht recht nachvollziehbar.

AliBlaBla

Postings: 361

Registriert seit 28.06.2020

02.05.2021 - 22:35 Uhr
Naja, das ist ja (wie das Artwork schon vorweg nimmt) eine absolute ...Wundertüte! ...
Das ist halt....Musik-Zirkus!!!

Ehrlich gesagt ist es genau das, wofür ich THE BEATLES so schätze, abgesehen vom unfassbaren Songwriting, das sie sich nicht so ernst genommen haben, nich auf dicke Hose, dicke Eier gemacht haben, ..das fehlt mir oft an der Betrachtung, der Humor der Beatles! Die wussten doch, wie Banane es ist, Sachen auf eine Scheibe pressen zu müssen, weil die Plattenfirma jedes Jahe ne Platte verlangt! Die ham gearbeitet wie Gäule, ..und dann noch Drogen geschluckt, und die Hysterie der Menschen.. und hatten (zumindest 1968/69) noch die Größe für Humor..
"Ihr wollt Zirkus?...Wir GEBEN euch Zirkus!"

Aber ich rede mich in Rage, sorry...

Eliminator Jr.

Postings: 968

Registriert seit 14.06.2013

02.05.2021 - 22:52 Uhr
Konzeptionell kann ich das komplett nachvollziehen und find das bestimmt sogar ähnlich faszinierend wie du. In Anbetracht solcher künstlerischer Entfaltung und auch Normauslotung (wie dann noch stärker ausgeprägt auf dem weißen Album), die ich musikhistorisch herausragend finde, macht die Diskussion der Beatles als einer der einflussreichsten Bands überhaupt für mich auch komplett Sinn. Nur musikalisch ist das dann zum Teil halt Käse.

edegeiler

Postings: 2301

Registriert seit 02.04.2014

02.05.2021 - 22:55 Uhr
Ich weiß noch wie ich im Thread zum weißen Album mal gesagt habe, dass da viel Quatsch drauf ist. Es gab Gegenwind.

Eliminator Jr.

Postings: 968

Registriert seit 14.06.2013

02.05.2021 - 22:56 Uhr
Nachtrag:

Eine Band wie The Velvet Underground, die mit ihrem Zweitwerk White Light, White Heat direkt ganze Genres erfunden hat, ist in einer derartigen Diskussion im direkten Vergleich aber häufig unterrepräsentiert. Und das, obwohl die Anwendung dort viel radikaler und einschneidender ist, als die bei den Beatles es je war. Und dazu noch zu jeder Sekunde musikalisch herausragend!

AliBlaBla

Postings: 361

Registriert seit 28.06.2020

02.05.2021 - 23:27 Uhr
@Eliminator Jr
Ja, mit den ausreichend offenen,vorurteilsfreien Ohren gehört, ja, bestimmt. Revolutionärer, hhhmm, maybe, vor allem aber aggressiver, härter, -das muss nicht unbedingt besser sein übrigens (lol) -
THE VELVET UNDERGROUND, ...ich verstehe, was du meinst.
Aber wir tauschen ja hier HÖR- Eindrücke, -Vorlieben, -Abneigungen, -Tipps aus, und machen keine musiktheoretischen oder -historischen Seminare,

-- will sagen, ich lebe auch mit der (für mich lachhaften) 6/10 für "St.Peppers' " .., aber geb halt auch meinen Senf dazu ab.
Oder verteidige THE BEATLES.
Hört vielleicht nach vielen Jahre mal wieder RUBBER SOUL oder REVOLVER, laut laut!
Schon geil.

Manch einer mag mehr dem fallenden Regen lauschen, oder hört gar keine Musik mehr, ..nur noch Stille...

Aber die bewegen sich wohl nich auf PLATTENTESTS.

dreckskerl

Postings: 5541

Registriert seit 09.12.2014

02.05.2021 - 23:28 Uhr
Ich würde mal behaupten dass alleine Revolver mehr Genres definiert hat, als Velvet Undergrounds komplette Diskographie :-)

Eliminator Jr.

Postings: 968

Registriert seit 14.06.2013

02.05.2021 - 23:40 Uhr
@dreckskerl

Velvet Underground: (Proto-)Punk, Noise-Rock, Art Rock, Garage Rock

Die Beatles können aber dagegen halten, dass sie Brian Wilson dazu animiert haben, Pet Sounds zu komponieren. Klar ihr größter, wenn auch rein musikalisch betrachtet vielleicht einziger Beitrag zur Musikgeschichte ;)

Brüllwürfel

Postings: 164

Registriert seit 27.03.2021

02.05.2021 - 23:55 Uhr
Die Beatles ham nix zur Musikgeschichte beigetragen, is klar...

Eliminator Jr.

Postings: 968

Registriert seit 14.06.2013

03.05.2021 - 00:04 Uhr
@Brüllwürfel

Das habe ich nicht behauptet. Ein paar Posts weiter oben habe ich geschildert, inwieweit ich sie als Konzeptionisten und Systemsprenger (weg von der Single, hin zum Album als Gesamtkunstwerk) schätze. Rein musikalisch hingegen lautet meine These, dass sie keinerlei Neuland betreten haben. Da waren zahlreiche zeitgenössische Künstler deutlich kreativer.

Brüllwürfel

Postings: 164

Registriert seit 27.03.2021

03.05.2021 - 00:11 Uhr
Aber auf Sgt pepper haben sie doch Neuland betreten oder nicht?

Eliminator Jr.

Postings: 968

Registriert seit 14.06.2013

03.05.2021 - 00:15 Uhr
Konzeptionell, ja. Musikalisch mit dem Collagenmeisterwerk A Day In The Life vielleicht sogar auch, stimmt.

dreckskerl

Postings: 5541

Registriert seit 09.12.2014

03.05.2021 - 00:18 Uhr
keinerlei Neuland betreten, kann man wirklich nicht so stehen lassen.
Alleine Studiotechniken und Sounds aber auch musiktheoretisch: sie haben vielfach komplett neue "Mixturen" aus den unterschiedlichsten Harmonie und Rhythmusgrundlagen in ihren Kopositionen geschaffen.
Klassische Instrumente mit Rock n Roll vermischt, was zuvor niemand in der Form gemacht hat.
Die Phase 63 - 66 wo die Beatles Dylan die Byrds uvm entscheidend beeinflusst haben und diese zu den Beatles zurück.

AliBlaBla

Postings: 361

Registriert seit 28.06.2020

08.05.2021 - 15:09 Uhr
BEACH FOSSILS

Beach Fossils- Beach Fossils 6,5/10
Beach Fossils- Clash the truth 7,5/10
Beach Fossils- Summersault 9/10

FUN FACT: die (fiktive) Band in "VINYL" (tolle Serie,gab leider nur eine Staffel..), das sind die BEACH FOSSILS, also, sie spielen die Musik, Musiker, aber unter anderem Namen. Jaja...

und dann die verschwisterten
DIIV

DIIV - Oshin 7/10
DIIV - Is the is are 9/10
DIIV - Deceiver 8,5/10

Tommy Stinson

Postings: 20

Registriert seit 26.01.2021

12.05.2021 - 14:48 Uhr
Jeb Loy Nichols:

Lovers Knot - 1997 - 7/10
Just What Time It Is - 2000 - 7/10
Easy Now - 2002 - 6/10
Now Then - 2005 - 8/10
Days Are Mighty - 2007 - 7/10
Parish Bar - 2009 - 6/10
Strange Faith And Practice - 2009 - 7/10
Long Time Traveller - 2015 - 8/10
Country Hustle - 2017 - 7/10
June Is Short,July Is Long - 2019 - 7/10
Jeb Loy - ab Juni 2021

mit Fellow Travellers:

No Easy Way - 1990 - 8/10
Just A Visitor - 1992 - 9/10
Things And Time - 1993 - 7/10
A Few Good Dubs - 1995 - 7/10

edegeiler

Postings: 2301

Registriert seit 02.04.2014

12.05.2021 - 14:51 Uhr
Portishead:

Dummy 7/10
Portishead 6/10
Third 8/10

Mann 50 Wampe

Postings: 1101

Registriert seit 28.08.2019

12.05.2021 - 16:45 Uhr

Fellow Traveller, schön das die mal Erwähnung finden.Just A Visitor habe ich damals sehr häufig und gerne gehört, passte aber eigentlich gar nicht zu meinen damaligen Musikgeschmack. Habe ja sonst nur Grunge, Noise Rock, Death Metal und anderer Gitarrenkrach gehört.
Ich glaube die Fellow Travellers so 92 oder 93 sogar mal live gesehen zu haben...

VelvetCell

Postings: 3562

Registriert seit 14.06.2013

12.05.2021 - 21:54 Uhr
Ich muss da mal was richtigstellen:

Dummy 8/10
Portishead 8/10
Third 10/10

edegeiler

Postings: 2301

Registriert seit 02.04.2014

12.05.2021 - 22:12 Uhr
Nee, das zweite ist schon schwächer. "Dummy" ist sehr ein Kind seiner Zeit und charmant angestaubt. "Third" gefällt am besten, vielleicht wächst es ja noch.

kingbritt

Postings: 3758

Registriert seit 31.08.2016

12.05.2021 - 22:12 Uhr
"Third 10/10" da ist die Zeit nur gut für das Album, ist unglaublich gewachsen in all den Jahren.

VelvetCell

Postings: 3562

Registriert seit 14.06.2013

12.05.2021 - 22:34 Uhr
Ich mag die zweite im Zweifel ein ideechen mehr als die erste.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 6966

Registriert seit 26.02.2016

12.05.2021 - 23:09 Uhr
Die zweite Portishead hat einfach eine krasse Produktion, so grell und zischend. Für mich aber auch die schwächste, wenn ich eine aussuchen muss. Eh eine makellose Diskographie.

AliBlaBla

Postings: 361

Registriert seit 28.06.2020

13.05.2021 - 17:26 Uhr
Schwierig, die PORTISHEAD Platten zu vergleichen...
Als ich die erste das erste mal hörte, war ich....so hin&weg...

Die zweite dann , ja, ein Eis Monolith, die krasse Produktion, die SOG- WIRKUNG, ..konnte ich jahrelang kaum hören, so hat es mich berührt.

Die dritte dann eine unvergleichliche Platte, für mich außer Konkurrenz, Platte der letzten zwanzig Jahre.

Analog Kid

Postings: 2045

Registriert seit 27.06.2013

13.05.2021 - 18:43 Uhr
Fand die zweite immer besser als die erste. Mit den Streichersamples und diesem Film Noir Feeling. Erste natürlich auch toll. Aber bisschen dated inzwischen

Klaus

Postings: 2968

Registriert seit 22.08.2019

13.05.2021 - 20:22 Uhr
Kennt ihr das eigentlich schon?

https://www.vice.com/en/topic/rank-your-records

Musiker bewerten ihre Diskografien ;)

Brüllwürfel

Postings: 164

Registriert seit 27.03.2021

13.05.2021 - 20:34 Uhr
Wäre ich HP Baxxter, ich würde meine ganze scheiß Discography mit 1/10 bewerten.

Peacetrail

Postings: 2378

Registriert seit 21.07.2019

13.05.2021 - 21:06 Uhr
„Musiker bewerten ihre Diskografien ;)“

Das ist in der Tat sehr interessant. Habe mir Deerhunter und Titus Andronicus angeguckt. Wenn ich an die Alben der 2010er-Abstimmung denke und dann sehe, dass The Monitor und Halcyon Digest hier nur jeweils auf Platz 4 liegen...

AliBlaBla

Postings: 361

Registriert seit 28.06.2020

14.05.2021 - 13:43 Uhr
These: Musikerinnen haben von ihrer eigenen Musik sowas von keine Ahnung. ;)

edegeiler

Postings: 2301

Registriert seit 02.04.2014

14.05.2021 - 13:48 Uhr
Ja ich finde die Takes da auch oft recht seltsam. Aber: die bewerten halt oft mit wie angenehm der Recording-Prozess war und ob sie positive Erinnerungen daran haben.

AliBlaBla

Postings: 361

Registriert seit 28.06.2020

14.05.2021 - 14:06 Uhr
Ja, war auch nur halb im Scherz gemeint, ..sobald die Musik "raus" ist, können die meisten das ja gar nicht mehr gut hören, deswegen tun sie mir wg dem anstehenden Alben-Tourneen auch oft leid; ABER dann gewinnt das ja eine Eigendynamik und Alben, die Bands viell gar nicht so lieben werden Lieblinge der Fans, oder überhaupt: die Musik bedeutet den Fans oft mehr, als den Künstlerinnen überhaupt klar sein kann!

Mann 50 Wampe

Postings: 1101

Registriert seit 28.08.2019

14.05.2021 - 18:20 Uhr
Übertriebene Fanverehrung ist mir suspekt.

AliBlaBla

Postings: 361

Registriert seit 28.06.2020

14.05.2021 - 19:32 Uhr
Untertriebene Fanverehrung ist mir wampe- äh, mampe.

Mann 50 Wampe

Postings: 1101

Registriert seit 28.08.2019

14.05.2021 - 23:16 Uhr
hui... :)

doept

Postings: 493

Registriert seit 09.12.2018

14.05.2021 - 23:54 Uhr
"https://www.vice.com/en/topic/rank-your-records"
Danke für den Link, sehr interessant!

Ein paar auffällige Bewertungen:
- Trail of dead: Source Tags auf 8 von 9 (aber dann mal schön mit der Jubiläumstour abkassieren. War aber geil, ist OK!), Worlds Apart nur auf 5 und Tao auf 1. Interessant.
- Saint Etienne bewerten ihre erfolgreichen Album eher niedrig und nehmen ihe qualitiativ vier besten nach vone und Good Humor auf 1. Diese Band kann man einfach nur lieben.
- Afghan Whigs: OK, Black love auf Nr 1 ist keine Überraschung. Schön dass sie es trotzdem so sehen.

AliBlaBla

Postings: 361

Registriert seit 28.06.2020

15.05.2021 - 00:16 Uhr
Mann Wampe 50
....dachte, du kannst das ab!...
...Schönen Sonnabend...

Mann 50 Wampe

Postings: 1101

Registriert seit 28.08.2019

15.05.2021 - 07:58 Uhr
@ AliBlaBla

Ja kann ich auch, Wampe ist Wampe :)

Seite: « 1 ... 35 36 37 38
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: