Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Underoath - Define the great line

User Beitrag
Salmamir
26.03.2006 - 14:55 Uhr
wo bleibt die rezi?
chucky
26.03.2006 - 14:58 Uhr
Hä, wie?
neues Album?
wann soll das denn rauskommen?
Oder ist das ein altes?
peter adam
26.03.2006 - 15:01 Uhr
Ja, kommt voraussichtlich am 20ten Juni raus.
Freu mich schon
qq_andi
26.03.2006 - 15:38 Uhr
die haben ein neues!
Cana
26.03.2006 - 16:02 Uhr
1. In Regards to Self
2. A Moment Suspended in Time
3. There Could Be Nothing After This
4. You're Ever So Inviting
5. Salmamir
6. Returning Empty Handed
7. Casting Such a Thin Shadow
8. Moving for the Sake of Motion
9. Writing on the Walls
10. Everyone Looks So Good from Here
11. To Whom It May Concern
Daharka
26.03.2006 - 16:47 Uhr
endlich neues album.... aktuelle scheibe ist ja genial!
peter adam
26.03.2006 - 18:03 Uhr
Kann man sich schon Songs anhören?
Daharka
26.03.2006 - 20:05 Uhr
wesentlich poppiger und glatter produziert, aber dennoch bisher wieder gute scheibe geb mal vorsichtig erstmal 7/10 denk aber mal das die definitiv noch steigen wird...
peter adam
26.03.2006 - 20:09 Uhr
s.o.: Frage!!!
Daharka
26.03.2006 - 20:13 Uhr
das ding schwirrt irgendwo im netz rum, so schwer istes net dranzukommen
d3mon
26.03.2006 - 20:21 Uhr
Gehts bei dem Album um Kokain?
Daharka
26.03.2006 - 20:31 Uhr
kP aber mittendrin sind 3 lieder fast nur instrumental dann so vocals decent dazu die eigentlich bisschen tempo ausm album nehmen aber danach brettert das ding weiter... mhmh
ich
26.03.2006 - 21:00 Uhr
Verdammt, habs auch grad gehört...
Dieses Akustikzeug (Zwei Songs mit 6min und einer mit 3min) ist ja echt nervig. Bleibt das so?
Was wollen die sich damit beweisen?
Sind die behindert?
ich
26.03.2006 - 21:02 Uhr
Und ist das richtig, dass Der letzte Song so abrupt nach 1,20 min aufhört?
oder kommt da beim Original noch ein Bonustrack hinterher?
Daharka
26.03.2006 - 21:05 Uhr
richtig weils nur ein RIP ist, mh glaub auch das das unglückliche wahl war 10min instrumental leerlauf mitten im album zu plazieren hätten sie die 3 wenigstens aufgeteilt... naja ich warte auf das fertige dingen und kaufs mir dann auch! band ist einfach zu geil :D
cliff barnes
27.03.2006 - 13:15 Uhr
is AUCH nich richtich dass das album ein Vierteljahr vorher bereits im Netz rumschwirrt...
MVP
27.03.2006 - 18:14 Uhr
word. aber is echt gut. und is weniger poppig als der vorgänger, wesentlich komplexere strukturen.
referenzen: norma jean, isis, mewithyou....und der "alte" bonussong "i've got 10 friends...."

alles in allem echt genial, vllt besser als der vorgänger. mal schauen, fjen pflichtkauf.
SupremeTriMage
27.03.2006 - 18:57 Uhr
Schluck!!! Was sind denn das für Referenzen? Isis na gut. Norma Jean naja. Mewithoutyou na himmel!!! Was erinnert denn wohl an diese weinerlichen Neo-Hippies?!?
Khanatist
27.03.2006 - 19:07 Uhr
Hat hier überhaupt jemand Isis gehört und verstanden? Ich weiß ja, dass es seit 'Panopticon' besonders chic ist, jeder Band, die atmosphärische Parts aufweisen kann, Isis-Einflüsse zu bescheinigen, aber langsam reicht es.
Corona
27.03.2006 - 19:40 Uhr
an alle die die schon etwas gehört haben... Wo kann man es sich anhören?
MVP
28.03.2006 - 14:05 Uhr
naja, isis...muss man ja nich gleich als beleidigung auffassen, nur so als referenz, als anhaltspunkt...
ich finde einige gitarrenparts klingen schon sehr nach mewithoutyou od as cities burn.
der "gesang" is aucht deutlich variabler als auf dem vorgänger...tiefe udn hohe screams, der shouter singt teilweise sogar...
MVP
28.03.2006 - 14:06 Uhr
das album musste dir schon illegal anhören, soulseek oder so...
SupremeTriMage
28.03.2006 - 14:15 Uhr
Hmm..klingt ja alles ganz interessant...bis auf diese mewithoutyou-Geschichte...ich hatte die Band mal live gesehen und fand sie schrecklich....jetzt wo du sie mit den ziemlich coolen as cities burn vergleichst, muss ich mich wundern. Konnte bei mwy nämlich überhaupt keine Hardcore-Einflüsse feststellen...
MVP
29.03.2006 - 20:10 Uhr
es war , wie gesagt, nur auf gewisse gitarrenmelodien bezogen.
EddO
05.04.2006 - 12:14 Uhr
Hab das Album is ganz okeh bis auf die akkustischen dinger, aber meiner meinung nach genau wie "they´re only chasing safety" nicht vergleichbar mit "The Changing of times" ;D ... naja geniale band ganz einfach toll !
Mugged
06.04.2006 - 11:06 Uhr
naja, ich glaub ich warte mim Anhören bis ich die Platte in den Händen halte. Is einfach was anderes...
Und von nem neuen Album erstmal nur einzelne Sachen anzuhören find ich eigentlich eh doof.

@EddO: Meinst du damit, dass das Album wie die "they're only chasing safety" klingt und daher mit der "The Changing of Times" nicht vergleichbar ist, oder dass der Schritt zwischen der "They're only chasing safety" und der neuen ähnlich groß ist, wie der Schritt zwischen den vorherigen beiden?
lividman5k
08.04.2006 - 19:16 Uhr
Also ich warte bis das Album offiziell rauskommt und kaufe es mir dann!

Außerdem seid ihr alle irgendwie auch nicht ganz auf dem laufenden, oder? Die ganzen Songs klingen so unfertig, weil sie einfach noch unfertig sind (Insturmente, Vocals fehlen teilweise, noch nicht gemastert)

Es ist halt bloß ein illegaler RIP und noch nicht das was am Ende dann veröffendlicht wird.
BBlazer
09.04.2006 - 01:19 Uhr
Also ich bin schon von der jetzigen version des Albums begeistert. Das Album hat ja richtig geile Songs drin
lividman5k
10.04.2006 - 20:21 Uhr
Underoath zum Thema leak des neuen Albums:

"We're stoked on the response that you guys are giving the new material but just want you to know that we are even more excited for you hear the final album - crappy Mp3's of an unfinished record aren't up to par with what we plan on delivering to you on June 20th. Here are a few things we would like you to know about the songs that were stolen from the studio before we finished recording:

Someone without our permission or knowledge took songs we were in the middle of working on and brought it home and gave it to their friends.

Most of the songs are titled incorrectly since the person who stole it made their own sequence based on the track listing posted on our site.

So the songs are named wrong and in the wrong order.

They are all unmixed and not yet mastered and a few songs are missing guitar and keyboard parts.

There are still several minutes of some songs not included."
lividman5k
10.04.2006 - 20:22 Uhr
Ach ja ... und es heißt: Define the great line. Also ohne WHITE. Hat nicht's mit Drogen zu tun...
Mugged
11.04.2006 - 22:02 Uhr
wah, ich werd ganz hibbelig :)
FrEmo
22.04.2006 - 22:36 Uhr
erm, ja... schon komisch das viele hier sich eine Meinung bilden über ein noch nicht fertiges Album... UnderOath is ne klasse Band und ich bin mir sicher: das neue Album wird das 2004er Album in den Schatten stellen und den restlichen emo gespacke mächtig ein verpassen... :) bye
engholm
23.04.2006 - 21:03 Uhr
So wird es auch sein und das kann man auch jetzt schon deutlich hören.. Das knallt ordentlich. So soll es sein, so war's erdacht.
lividman5k
30.04.2006 - 15:04 Uhr
Falls es wen interessiert, kann man sich hier die beiden Cover angucken:

http://www.absolutepunk.net/gallery/showimage.php?i=9848&c=7

und das der Special Edition:

http://www.absolutepunk.net/gallery/showimage.php?i=9950&c=7


Das zweite sieht ja sowas von geil aus...
chucky
16.05.2006 - 17:10 Uhr
http://www.sweetjanemusic.com/review.php?datensatz=2169

Langsam macht mich der Grezel echt wütend, das kann doch nicht mehr mit rechten Dingen zugehen, wie früh der die Albem kriegt
Lyxen,
22.05.2006 - 09:23 Uhr
Am 16.06. ist es soweit.
lividman5k
04.06.2006 - 01:44 Uhr
Am 20.06 oder?

Der neue Song "Writing On The Walls" klingt schon mal ziemlich geil. Ahhh, Ich kann kaum noch warten...
chucky
04.06.2006 - 13:09 Uhr
Na ja, der neue Song wäre meiner Meinung nach auf der Safety einer der schlechteren Songs...

-Underoath-Standard-Ware
Cana
04.06.2006 - 14:08 Uhr
Achja, der UnderOATH-Sänger hat die Band verlassen. Kann mal gleich nach dem Link suchen ..
Khanatist
04.06.2006 - 14:20 Uhr
Ich bin ja vom normalen Cover noch begeisterter. Das sieht wirklich genrefremd aus, diese billigmetaphorische Emo- und Metalcoregrütze kann ich langsam nicht mehr sehen (das Cover der Vorgänger-CD ist da ein sehr schönes Beispiel). Hübsch gemacht sind sie beide. Ich frage mich nur, warum die ihr 'o' so verunstalten. Wollen die etwa böswilligen Rezensenten eine Steilvorlage für Witze über Durchschnittssound geben?
chucky
04.06.2006 - 14:25 Uhr
Na ja, ich fand das Cover zum Vorgänger eigentlich ganz cool.
Wurd ja auch irgendwie zum Cover des Jahres gewählt oder so
lividman5k
04.06.2006 - 17:01 Uhr
@Cana: Das ist ein Witz, oder?

Ehrlich gesagt find ich's ganz gut, dass Spencer jetzt auch öfter etwas tiefer singt, weil die This Runs Through EP damals einfach bloß genial war...

Also ich finde immer noch das zweite Cover besser (hab's jetzt schon seit ner ziemlich langer Zeit als WP) und werd mir auch die Limited Edition holen. Allein schon wegen der Bonus-DVD
Sidekick
12.06.2006 - 20:50 Uhr
Das Album ist nun wesentlich härter und aggressiver, die melodischen Parts sind nun über das ganze Album verteilt noch rarer.
Rodion
12.06.2006 - 21:05 Uhr
Ich bin immer noch verliebt in "I dreamt of You" und "The Last". Ich fürchte, das wird sich erst mit meinem Tod ändern.
Cana
12.06.2006 - 21:07 Uhr
"The band had a falling-out with Dallas Taylor and asked him to leave due to personal conflicts within the band. The band dropped off of the remaining dates of the tour. However, at the CMJ Fest in New York City in October, Underoath proved its naysayers wrong when vocalist Spencer Chamberlain of the metalcore band This Runs Through took the mic and made the role all his own."

http://en.wikipedia.org/wiki/Underoath
Armin
13.06.2006 - 12:56 Uhr
Underoath
Define The Great Line
Album
VÖ: 16.06.

Underoath - Neues Album
Alle Jubeljahre gehen künstlerische Alben eine glückliche Verbindung mit kommerziellem Erfolg ein – und die Kraft, Intensität und unwiderstehliche Anziehung von Define The Great Line, dem Nachfolger ihres – allein in den USA über 450.000 Mal verkauften – Erfolgsalbums They’re Only Chasing Safety (2004), ist wieder nicht von der Hand zu weisen.

Zum Titel des Albums erklärt Spencer: „Den Titel kann man ganz unterschiedlich verstehen. Als wir in unseren ersten Bands anfingen, waren wir ein Haufen von Teenagern. Doch in den letzten zwei Jahren sind wir sehr gereift. Define The Great Line ist die gefühlte Richtung, der ich versuche zu folgen, um das Beste aus mir rauszuholen.“

Und wenn dies die Haltung ist, durch die sich der direkte, metallisch stampfende Ton von Underoath (zum Beispiel in „Returning Empty Handed“) von anderen Rockbands unterscheidet, trifft McTague vielleicht den Nagel auf den Kopf, wenn er erklärt, welche Vorteile es hat, eine der Bands zu sein, die ein ganzes Genre definieren: „Für mich geht es um die Kids, die bei den Konzerten zu uns kommen und erzählen: ‚Ich wollte mich schon umbringen, aber dann hab ich diesen Song von euch gehört und der hat mein Leben spirituell herumgerissen.’ Darum geht es für mich. Dadurch sind wir mehr als nur irgendeine billige Rockband.“

lividman5k
13.06.2006 - 16:27 Uhr
@Cana: Das stimmt schon ... müsste allerdings 2003 oder so gewesen sein ;)

Dallas ist jetzt in Maylene And The Sons Of Disaster und so ner anderen Band von der ich den Namen vergessen hab (mit dem Ex-From First To Last Sänger)
lividman5k
13.06.2006 - 16:29 Uhr
"Dallas Taylor (b. August 30] is the former vocalist of the metalcore band Underoath. He performed on three Underoath albums: Act of Depression, Cries of the Past, and The Changing of Times. In 2003, Dallas was "asked to leave" by the other band members due to personal reasons in Dallas' life and issues between band members.

In mid/late 2004, after going through a down period, Dallas reemerged with a new band, Maylene and the Sons of Disaster. They released a self-titled album on Oct 25th, 2005 signed with Mono vs. Stereo Records. Later Maylene and the Sons of Disaster signed to Ferret Records.

He has a wife named Allison. Their son Corgan Taliaferro Taylor was born January 29, 2006.

When not touring with his current band, he sometimes works as a window washer and delivers flowers on the side. He lives in Birmingham, Alabama.

As of February 2006, Taylor formed a new band with former From First to Last vocalist Phil Reardon. The band is called The New Tragic. As of May 2006, he is not listed as being in the band, but does appear in their music video.

He is also in a two person band called Everett."

http://en.wikipedia.org/wiki/Dallas_Taylor
chucky
13.06.2006 - 19:51 Uhr
Ich hab mal ein paar Fragen, was sich jetzt vom Leak geändert hat:
1. Ist Returning empty handed immer noch so ein 6minütiges, fastinstrumentales Etwas, wie Casing such a thin shadow?
2. Wie lang ist jetzt To whom it may concern? (Hörte ja beim Leak nach 1er Minute auf)
3. Lohnt es sich echt das zu kaufen?^^
chucky
13.06.2006 - 19:54 Uhr
Casting

Seite: 1 2 3 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: