Keine Macht den Drogen

User Beitrag
Essen
25.06.2018 - 20:22 Uhr
Mann (26) rennt mit Axt durch Essener Hauptbahnhof – und droht: „Allah wird dafür sorgen, dass eine Bombe euch tötet“

https://www.derwesten.de/staedte/essen/axt-messer-stock-essen-hauptbahnhof-bundespolizei-samstag-wochenende-id214686101.html
@essen
25.06.2018 - 21:29 Uhr
Und jetzt? Vielleicht mal einen kiffen und dann aufhören zu trollen?
hubidœdelvollidiot
25.06.2018 - 21:29 Uhr
Ich kaue nur vor der Siesta ein wenig Khat zur Tiefenentspannung.
Aber sonst habe ich mit Rauschgift nichts am Hut.
@Essen
25.06.2018 - 21:32 Uhr
Das ist doch keine Meldung mehr wert in der Buntenrepublik Anno 2018, da es schon ein alltägliches Vorkommen ist.
Horrordroge auf Rezept
01.07.2018 - 13:16 Uhr
Eine Drogenepidemie von historischem Ausmaß sucht seit einigen Jahren die USA heim, der jedes Jahr über 65.000 Menschen zum Opfer fallen. Angefangen hat die Geschichte mit dem Schmerzmittel "OxyContin", das die Familie Sackler mit ihrem Unternehmen "Purdue Ph­arma" 1996 auf den Markt gebracht und aggressiv beworben hat, als schmerzstillend und harmlos. Der "Pain Killer" aber macht extrem süchtig, das aber verschwieg Familie Sackler – so der Vorwurf. Die Patienten bekamen das Mittel ohne Probleme massenhaft verschrieben, Tausende gerieten in die Abhängigkeit und landeten schließlich bei Heroindealern. Heute hat die Opiod-Epidemie in den USA ein solches Ausmaß angenommen, dass Präsident Trump den medizinischen Notstand ausrufen musste.

Die Familie Sackler machte mit dem Medikament bisher über 35 Mrd. Dollar Umsatz und finanziert mit den Gewinnen internationale Museen, wie das Metropolitan Museum in New York, den Louvre in Paris, die Tate Modern in London und das Jüdische Museum in Berlin, wo die bekannte Sackler-Treppe den Museumsneubau mit dem Altbau verbindet.

Nan Goldin, Aktivistin und Fotografin aus New York fordert mit öffentlichkeitswirksamen Aktionen die Museen der Welt auf, keine Gelder mehr von der Familie Sackler anzunehmen und fordert die Unternehmer auf, Entzugskliniken zu finanzieren, anstatt ihr Image mit Museumssponsoring aufzupolieren.

"titel thesen temperamente" berichtet über die Geschichte dieser Drogenepidemie und den Zusammenhang zu internationalem Museumssponsoring. Wir treffen in New York den Pulitzer-Preisträger Barry Meier, der in seinem Buch "Pain Killer" die erschütternde Geschichte dieses Medikaments aufgeschrieben hat und wir sprechen mit dem Fotografen Brian Snyder, der die Opfer dieser Epidemie in einer Reportage festgehalten hat.

http://www.daserste.de/information/wissen-kultur/ttt/sendung/horrordroge-auf-rezept-100.html
Dr. House
02.07.2018 - 11:50 Uhr
*einwerf*
giftzwerg
02.07.2018 - 12:46 Uhr
kriminelle banden erwirtschaften auf dem schwarzmarkt mit drogengeschäften hohe gewinne damit terroristen ihre netzwerke erhalten und waffen kaufen können.
wenn terroranschläge passieren können die politiker die illegale drogen grundsätzlich nicht freigeben wollen demütig und mit gesenktem haupt ihre oberüberalleraufrichtigste anteilnahme bekunden und sich danach wieder dafür feiern lassen dass sie immerhin die arbeitsplätze für sozialarbeiter, mediziner, justiz, polizei und security erhalten.
ein marktkonformer kreislauf der gesellschaft lol
Eine einzige Ecstasy-Pille tötete 15-Jährige
10.07.2018 - 19:53 Uhr
Eltern zeigen Schock-Foto als Warnung

https://www.bild.de/news/ausland/ecstasy/15-jaehrige-stirbt-nach-einer-pille-56268446.bild.html
Neue Drogen
13.08.2018 - 03:00 Uhr
Frankfurt:

http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/gallus-wird-zum-neuen-drogenumschlagplatz-fuer-dealer-15721993.html
hehe
13.08.2018 - 15:56 Uhr
eric und Helvete II gefällt es dort eigentlich ziemlich gut. ;)
Woher die wohl stammen?
19.08.2018 - 12:00 Uhr
Achtung, es sind wieder einige Schweden/Finnen unterwegs auf der Suche nach Drogen.

https://www.bild.de/regional/stuttgart/gewalt/heidelberg-schlaegerei-56747088.bild.html
Jeder 7. Deutsche stirbt an den Folgen seiner Sucht!
18.10.2018 - 11:06 Uhr
Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Marlene Mortler, hat den Drogen- und Suchtbericht 2018 vorgestellt. Daraus geht hervor: Jedes Jahr sterben 120 000 Menschen an den Folgen von Tabakkonsum. 21 000 Menschen durch die Auswirkungen von Alkohol und 1300 Tote gibt es durch den Konsum illegaler Drogen.

https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/alkohol-tabak-cannabis-so-viele-menschen-sterben-an-suchtfolgen-57887008.bild.html

Robert2

Postings: 314

Registriert seit 05.10.2017

18.10.2018 - 11:12 Uhr
LEGALIZE IT !
Venezianischer Revoluzzer
18.10.2018 - 11:35 Uhr
Keine Macht den Dogen!
@Jeder 7. Deutsche stirbt an den Folgen seiner Sucht!
18.10.2018 - 11:36 Uhr
Wirklich beunruhigend. Ohne Drogenkonsum wären diese Menschen sicher nie gestorben!
@Jeder 7. Deutsche stirbt an den Folgen seiner Sucht!
18.10.2018 - 11:40 Uhr
Erst mal 'ne Kippe anzünden und 'n Bier exen.

Robert2

Postings: 314

Registriert seit 05.10.2017

18.10.2018 - 11:43 Uhr
2018: Deutschland befindet sich immer noch ( was die Drogenpolitik angeht) im tiefsten MITTELALTER.................
Andrea
18.10.2018 - 12:56 Uhr
Drogenbeauftragte unserer Bundesregierung hat derzeit viel zu tun. Anders kann man das, was wir hier oben in Berlin machen, nicht erklären
Post von Wagner
06.11.2018 - 08:46 Uhr
Betrifft: El Chapo,
König der Drogen
Speed auf Rezept
18.02.2019 - 16:05 Uhr
In den USA werden Medikamente von vielen Menschen als Drogen missbraucht, auch an den Unis.

Das aufputschende Medikament Adderall wird massiv als Studenten-Droge missbraucht.

https://www.jetzt.de/studium/speed-auf-rezept
bewusstseinsverändernde Pilze
25.02.2019 - 15:01 Uhr
Wegen Totschlags und schweren sexuellen Missbrauchs seiner vier Wochen alten Tochter hat das Kieler Landgericht einen 19-Jährigen zu achteinhalb Jahren Jugendstrafe verurteilt. Außerdem ordnete das Gericht am Montag an, den Angeklagten in die Psychiatrie einzuweisen.

Der junge Mann hatte das Baby im April 2018 in einer Kieler Dachwohnung zunächst sexuell schwer missbraucht und dann mit wuchtigen Schlägen gegen den Kopf getötet. Das Kind starb an einem schweren Schädel-Hirn-Trauma. Die Tat geschah laut Anklage im Drogenrausch. Demnach stand der Heranwachsende unter Alkohol und der Wirkung bewusstseinsverändernder Pilze.

https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/neunzehnjaehriger-muss-nach-babymord-in-die-psychiatrie-16059252.html
Ab in die Klapse
25.02.2019 - 15:04 Uhr
Mit dem und bitte für immer.
Psychose durch Drogen
18.03.2019 - 19:24 Uhr
Die Ärzte diagnostizierten eine Psychose – verursacht durch Drogen. Der junge Mann sah Tote und redete mit ihnen. Er führte Selbstgespräche, hatte Schreiattacken und Wahnvorstellungen. Einmal guckte er den Hund seiner Mutter an und sagte: „Da steht ja Frau Merkel.“ „Es war furchtbar. Nico war in einer anderen Welt“, sagt seine Mutter traurig.
Dolchattacke auf die Mutter

Dann kamen die Aggressionen. Nico S. ging mit einem Dolch auf seine Mutter los, drohte, sie zu töten, weil sie ihm sein „ganzes Gold“ gestohlen hätte. Tatjana S. alarmierte die Polizei, ihr Sohn kam für zwei Tage in die Psychiatrie. Danach ging der Terror weiter. Nico S. bedrohte einen Nachbarn, den er eigentlich gerne mochte, mit einer Schreckschusspistole.

https://www.mopo.de/hamburg/verzweifelte-mutter-fleht--bitte-sperrt-meinen-jungen-weg---32230462
Drogenhandel mit nicht geringen Mengen
22.03.2019 - 20:56 Uhr
Drogendealer fahren Luxus-Limousinen - und beziehen Hartz IV
Wie die Droge Spice in Manchester wütet
27.03.2019 - 21:52 Uhr
Sie nennen es die Zombiedroge. Weil Spice das aus dir macht. Spice ist eine Droge, die sich in den vergangenen Jahren rapide in Großbritannien verbreitet hat. Zuerst ist sie als so genanntes Legal High in den Umlauf gekommen, als Substanz, die nicht unter das Betäubungsmittelgesetz fiel und im regulären Handel vertrieben werden konnte. Im vergangenen Sommer richteten sich 20 Polizeikommissare mit einem offenen Brief ans britische Innenministerium, sie warnten, Spice sei die größte Bedrohung für die öffentliche Gesundheit seit Jahrzehnten. In Manchester ist sie offensichtlich.

https://www.tagesspiegel.de/themen/reportage/kriminalitaet-in-grossbritannien-wie-die-droge-spice-in-manchester-wuetet/24068658.html
unheimlich funktional
03.04.2019 - 14:00 Uhr
Das wohl größte Erfolgsgeheimnis der Zombiedroge liegt jedoch in ihrer Wirkung. Robert Ralphs hat bei seinen Recherchen die Entdeckung gemacht, dass „Spice die Zeitwahrnehmung seiner Konsumenten zu verändern scheint“. Stunden wirken wie Minuten. Wochen wie Tage. Typisch sind Sätze wie: „Ich lebe seit zwei Jahren auf der Straße und es fühlt sich an wie zwei Monate.“ Ralphs sagt: „Spice ist in den Augen der Obdachlosen daher unheimlich funktional.“
Peter Silke
06.04.2019 - 18:09 Uhr
Ich bin ein abschreckendes Beispiel.
Peter solide
06.04.2019 - 18:36 Uhr
Nee. Bin ich voll nicht da ich nen Beruf habe Menschen helfe und gut funktioniere :)
Peter Silke
06.04.2019 - 18:37 Uhr
Aber gelegentlich Hobel ich mich Genre Weg
Drogendealer
06.04.2019 - 18:46 Uhr
Ich habe einen Beruf, helfe Menschen und funktioniere gut.
Peter Silke
06.04.2019 - 18:47 Uhr
Was sagst du dazu ? Ist das deiner Meinung nach Selbstbetrug
Peter Silke
06.04.2019 - 19:35 Uhr
Alter ich glaube du bist nem hater
Peter Folie
06.04.2019 - 19:44 Uhr
Ich tuuuuuuuuuuuuurrrrrnnnnnnnnne. Hart. Ahrgugghhghggggggg
Peter Silke
06.04.2019 - 19:51 Uhr
Ich turne hart
Peter Silke Peter als Name ist schon vergehen
06.04.2019 - 19:51 Uhr
Ist fättt geil
Peter Silke
06.04.2019 - 19:53 Uhr
Ich mache hier gerad ne Rolle rückwärts.

Seite: « 1 2 3 4
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: