Seinfeld

User Beitrag
Mulva
03.07.2015 - 00:36 Uhr
Aber wie denn dann?
Mahtareari
03.07.2015 - 01:53 Uhr
Wenn das ein Wortspiel aus "ich kann dich nicht ausstehen", das jedoch wie eine Art Name klingen soll, sein soll, ist das wirklich nahezu unübersetzbar ins Deutsche.
Hier der Versuch einer Überesetzung:
03.07.2015 - 02:18 Uhr
Cantstandya = Mogdined (Mag dich nicht)
Mulva
03.07.2015 - 08:42 Uhr
Ach sag bloß?!
Hallo Neumann!
03.07.2015 - 15:52 Uhr
Die Serie hätte noch konsequenter an Deutschland angepasst werden müssen. So wie man das auch bei Cheers (Prost Helmut) versucht hat.

Jerry Seinfeld -> Gerald Schuster
Elaine Benes -> Lisa Becker
Cosmo Kramer -> Konrad Kramer
George Costanza -> Jörg Kowalski
got
12.07.2016 - 20:00 Uhr
warum sind die stand-ups (diese zwischenstücke) immer so verdammt unlustig? zieht die ganze serie irgendwie runter.
RTL-Niveau
12.07.2016 - 20:03 Uhr
Jerry Seinfeld -> Atze Schröder
Elaine Benes -> Carolin Kebekus
Cosmo Kramer -> "Maddin" Schneider
George Costanza -> Serdar Somuncu
@got
29.07.2016 - 00:45 Uhr
Das hier dürfte bei deiner Frage behilflich sein:

https://www.reddit.com/r/FanTheories/comments/33pre3/seinfelds_secret_joke_jerry_is_a_shitty_comedian/

http://boards.straightdope.com/sdmb/showthread.php?t=208678
Staffel 8
25.09.2016 - 01:27 Uhr
Wie lautet im Original eigentlich der Gag mit der Andrea Doria, wo sie im Deutschen über Udo Lindenberg(sic!) frotzeln?

hos

Postings: 665

Registriert seit 12.08.2018

21.09.2018 - 14:43 Uhr
wenn dieses geschmacksfreie Bassgeslappe nicht wäre.. Nerft genauso wie Larry David.
Rudi Aschlmeier, Vampirjäger
21.09.2018 - 15:50 Uhr
Ich habe mich bei "Lass es, Larry!" herforragend amüsiert.

hos

Postings: 665

Registriert seit 12.08.2018

21.09.2018 - 20:28 Uhr
klar, du bist ja auch son borderlinekomiker
Rudi Aschlmeier, Vampirjäger
22.09.2018 - 10:19 Uhr
*schmunzel & ritz*
Gebuesch
22.09.2018 - 12:57 Uhr
*raschel*
Boss-hos
22.09.2018 - 12:57 Uhr
*keuch*
Geschmacksbefreiter Bass
22.09.2018 - 12:57 Uhr
*schlap*
Geschmackvoller Bass
22.09.2018 - 15:00 Uhr
Gar kein Vergleich zum geschmackvollen Bassgeslappe von Les Claypool für Southpark!
Jerry
22.09.2018 - 16:44 Uhr
...but I don't want to be a pirate!
Super Video
15.04.2019 - 19:43 Uhr
"Seinfeld is the story of four anti social psychopaths without the laugh track"

https://www.youtube.com/watch?v=EEOOoDpSKcE

Das Konservengelächter bei "Seinfeld" ist tatsächlich nur dazu da, um den Horror der Serie als "okay" durchzuwinken.
ironic
15.04.2019 - 19:56 Uhr
der "suppen-nazi" aus der einen folge ist eigentlich ein guter, aber durch das lachen im hintergrund werden die gestörten hauptcharaktere plötzlich als positiv empfunden. manipulation pur.

was ist so schlimm an dem ladenbesitzer? er behandelt doch alle gleich, möchte aber, dass in seinem laden regeln eingehalten werden. sein laden! seine regeln!

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 21795

Registriert seit 07.06.2013

15.04.2019 - 20:10 Uhr
könnt ich echt mal wieder schauen.
Radikale Feministin
15.04.2019 - 20:18 Uhr
Ich schau nur Ihrfeld!
Alte Konserve
15.04.2019 - 20:21 Uhr
Lach-Track bei Comedys = Mindcontrol

isso.
for juice
15.04.2019 - 20:36 Uhr
die anti-defamation league hat sich nie über diese serie beschwert. komisch, oder? dabei sind dort soviele "jü.dische" stereotype versammelt, die als klassisch antise.mitisch gelten. bspw: george (ein kinderloser new yorker j.ude, der keine lange paarbeziehung aufrechterhalten kann), als er bei "firestone" gierig die gratis-shrimps auffrisst und sich dabei überhaupt nicht im unrecht fühlt und anschließend als gegenschlag behauptet, er hätte die frau des chefs gebumst...
Moja
16.04.2019 - 12:11 Uhr
Nur, dass er nicht mal diese Religion hat, die du ihm da gerade andichtest... Besser mal aufpassen - oder die Serie überhaupt schauen.
Günni
16.04.2019 - 12:13 Uhr
Mal ganz davon abgesehen ist George bekanntlich eher nach Larry David selbst gemodelt als nach irgendwelchen Stereotypen.
Anton-Semiot
16.04.2019 - 12:23 Uhr
Kinderlos? Stereotypisch wäre eher 12 Kinder für den gläubigen orthodoxen Ju.den.
Die Perücke von Robert Plant
16.04.2019 - 12:48 Uhr
Durch welchen Film haben wir nochmal gelernt, dass die eingespielten Leute bei den laugh tracks in Wirklichkeit "alle tot" seien? Fight Club, oder?
for juice
19.04.2019 - 00:24 Uhr
Moja
16.04.2019 - 12:11 Uhr
Nur, dass er nicht mal diese Religion hat, die du ihm da gerade andichtest... Besser mal aufpassen - oder die Serie überhaupt schauen.


laut einem interview mit larry david ist george halb-jü.disch/halb-italienisch. und da die figur auch eher nach david gemodelt ist, passt es auch, dass george ju.de sein könnte.
Laugh track
19.04.2019 - 03:34 Uhr
Durch welchen Film haben wir nochmal gelernt, dass die eingespielten Leute bei den laugh tracks in Wirklichkeit "alle tot" seien? Fight Club, oder?"

Durch Schindlers Liste? https://www.youtube.com/watch?v=QHuHUPH8aqw
Frank Constanza
19.04.2019 - 10:52 Uhr
MEHR GELASSENHEIT !!!
Die Perücke von Robert Plant
19.04.2019 - 12:18 Uhr
Nein, habs jetzt, das was ich meinte ist ein Zitat aus "Man On The Moon" mit Jim Carrey. Die Figur Andy Kaufman sagt darin, die Menschen, die man in den Sitcoms im Hintergrund lachen hört, seien in Wirklichkeit schon alle tot. (Weil sämtliche laugh track-Aufnahmen schon uralt seien, meint er damit.)
Slapbass
19.04.2019 - 13:49 Uhr
Bepau, bepau, wauwau, gedong.
Suppen-Nazì
19.04.2019 - 13:54 Uhr
Keine Suppe für Sie! Der Nächste!
Gedong bau bau
19.04.2019 - 20:21 Uhr
Der als "Suppen-Na+zi" verfemte Suppen-Verkäufer hat doch jedes Recht, solche Spinner wie Jerry und Elaine (die zwei New Yorker J+uden), die einfach nur sinnlos Regeln im Laden brechen wollen, rauszuwerfen. Erst der Laugh track im Hintergrund macht aus dem im Grunde genommen psychopathischen Verhalten von Jerry und Elaine ein künstliches "Amüsement". Völlig gaga.
Rudì AschImeir, Vampìrjäger
19.04.2019 - 20:22 Uhr
Elaine ist aber keine Jüdin.
Andi Mueller
19.04.2019 - 20:26 Uhr
Jüdin oder Jesidin, Hauptsache Semitin!

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 21795

Registriert seit 07.06.2013

22.04.2019 - 03:08 Uhr
So, ich schau die Serie jetzt nochmal durch. Bin grad am Ende von Season 1. Die hat ja nur 4 bzw. 5 Folgen. Les dazu etwas Season-Rating. Da ist ja eigentlich überall die erste die schwächste vor der zweiten. Erst danach wird es das "Seinfeld" was man so liebt. Ich bin gespannt. Hab es Jahre nicht gesehen.

SussexRoyal

Postings: 395

Registriert seit 10.04.2020

11.05.2020 - 12:43 Uhr
Die beste Sitcom aller Zeiten, wobei ich von "Cheers" bisher nur die ersten paar Folgen kenne, aber logisch gesehen kann die höchstens gleich gut sein.

Given To The Rising

Postings: 4564

Registriert seit 27.09.2019

11.05.2020 - 12:48 Uhr
"Die beste Sitcom aller Zeiten"
Eher die shclechteste und die einzige, bei der ich noch nie gelacht habe. Habe mich immer bei den eingeblendeten Lachern gewundert, wo denn der Witz ist.
Eine schrecklich nette Familie ist mit Abstand vorne. Psycho Dad!

Underground

Postings: 1614

Registriert seit 11.03.2015

11.05.2020 - 12:52 Uhr
Am Wochenende das neue Stand-Up-Special "23 Hours to Kill" auf Netflix gesehen und war überrascht, wie edgy Jerry auf seine alten Tage doch noch wird... Einige ältere Sachen wirkten dann doch teilweise so auf Dad-Jokes-Niveau...

peppermint patty

Postings: 1906

Registriert seit 07.05.2019

11.05.2020 - 12:57 Uhr
Sorry für off topic, Seinfeld kenn ich leider nicht, aber

@Given

Bei "Eine schrecklich nette Familie" bin ich ganz bei dir. Immer wenn mal eine Wiederholung im TV läuft, ist das purer Genuss. Genial!

Given To The Rising

Postings: 4564

Registriert seit 27.09.2019

11.05.2020 - 13:02 Uhr
Die ganzen anderen neueren sind zu sehr an Geschichten interessiert. Früher auch Alf oder Die Cosby Show, aber die fand ich nie lustig.

Given To The Rising

Postings: 4564

Registriert seit 27.09.2019

11.05.2020 - 13:08 Uhr
Bester Spruch ever: "Im Übrigen ist es nicht das Kleid, das die Frauen fett aussehen lässt. Es ist das Fett, was die Frauen fett aussehen lässt."

peppermint patty

Postings: 1906

Registriert seit 07.05.2019

11.05.2020 - 13:09 Uhr
Auf "Two and a half man" (von den neueren) komm ich noch gut klar, (also natürlich Sheen), nie warmgeworden bin ich mit "Big Bang.", die Typen sind zu weit weg von mir. Bei den Bundees kann ich sehr wohl mit Al als auch mit Bud identifizieren (keine Einzelheiten). Cosbys und Alf waren auch nie so meins.

Given To The Rising

Postings: 4564

Registriert seit 27.09.2019

11.05.2020 - 13:12 Uhr
Identifikation vielleicht nicht, aber die besten Sprüche, v.a. mit seiner No-Ma'am-Clique.

VelvetCell

Postings: 2236

Registriert seit 14.06.2013

11.05.2020 - 14:02 Uhr
Um mal wieder On-Topic zu kommen:

Seinfeld ist die beste Sitcom aller Zeiten!

Underground

Postings: 1614

Registriert seit 11.03.2015

11.05.2020 - 14:23 Uhr
sonämich!

Rainer

Postings: 579

Registriert seit 22.03.2020

11.05.2020 - 14:50 Uhr
Man liest ja immer wieder "beste Sitcom alles Zeiten"... Kann mal jemand erklären warum? Ist komplett an mir vorbeigegangen, die Ausstrahlung auf Comedy Central verfolg ich eigentlich auch nicht, macht aber schon immer einen grundsoliden Eindruck ohne zu nerven. Aber beste Sitcom? Bin damit leider nicht aufgewachsen, aber werd die Serie evtl. mal komplett nachholen.

SussexRoyal

Postings: 395

Registriert seit 10.04.2020

11.05.2020 - 15:04 Uhr
Die beste Sitcom, weil durchgehend ein Konzept durchzieht, welches eigentlich schon in Richtung Kunst geht und sich das Konzept auf mehreren Ebenen entdecken lässt.

Jede Folge ist ein Art Kreis der Sinnlosigkeit, weil es sich immer um Kleinigkeiten dreht, die für die Protagonisten aus irgendwelchen Gründen (meist begründet in ihren Charakterschwächen) ein Problem sind. Das Problem wird dann umrissen um am Ende ist man eigentlich wieder beim Ausgangspunkt und kein Stück weiter gekommen. Es gibt dementsprechend beim keinem Charakter irgendeine Weiterentwicklung, so hat Jerry z.B. in jeder Episode eine neue Freundin. Ich finde das wahnsinnig toll, fast schon buddhistisch, wie im Prinzip immer das gleiche in verschiedenen Variationen aufbereitet wird. Im Prinzip sind alle Sitcoms zwar so aufgebaut, aber fast alle anderen Sitcoms haben dann doch wieder irgendwelche Sentimentalitäten drin oder verfolgen tatsächlich eine über mehrere Staffeln gehende Handlung. So "nihilistisch" wie Seinfeld ist sonst vielleicht tatsächlich nur noch Eine schrecklich nette Familie, wobei die imo nicht ganz so gut geschrieben ist.

Zudem ist die Besetzung der vier Hauptcharaktere ein Glücksfall, und die Konzeption der Serie zum einen völlig realistisch (alle Charaktere gibts ja auch in der Wirklichkeit), andererseits ist es handlungsmässig mit die Absurdeste Sitcom ever (Alf ausgenommen^^).

Seite: « 1 2 3 4 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: