Seinfeld

User Beitrag
Le-nnon
18.03.2006 - 17:37 Uhr
Ich dachte ich eröffne mal einen Thread über "the show about nothing"


landschlamp
19.03.2006 - 00:36 Uhr
hab nen fätten orsch un de vogelgrippe!! :
jeff
19.03.2006 - 00:59 Uhr
geniale sendung
Kabuki
19.03.2006 - 17:25 Uhr
george ist so genial neurotisch...klasse show
jo
19.03.2006 - 17:34 Uhr
Japp. Der Thread ist schon lange überfällig. Kann jeff nur zustimmen, geniale Serie.
jo
19.03.2006 - 17:39 Uhr
"Und du willst mein Latex-Verkäufer sein?"
Le-nnon
19.03.2006 - 17:42 Uhr
am besten finde ich, wie georges verlobte gestorben ist. einfach herrlich markaber
jo
19.03.2006 - 17:44 Uhr
Das fand ich fast schon zu blöd ;). Aber Jerrys Kommentare danach waren herrlich, hehe.
Le-nnon
19.03.2006 - 17:47 Uhr
jerry stiller als schreiender alter mann und vater von george & carrie heffernan (king of queens). hat er eigentlich seit 15 jahren was anderes gespielt?
KOQ
19.03.2006 - 17:48 Uhr
im gegensatz zu King of Queens ist Seinfeld einfach nur scheisse!
Le-nnon
19.03.2006 - 17:54 Uhr
es ist nicht der selbe humor. kann man so nicht vergleichen.
jo
19.03.2006 - 18:04 Uhr
Ich meinte mit Jerry übrigens den Herrn Seinfeld (falls der Kommentar mit Stiller auf meinen bezogen war).
Und die Rolle finde ich schon anders. Viel weniger Schreiparts ;). Und generell eine viel kleinere Rolle.

Und ja, ganz andere Art von Humor. Bei weitem nicht diese Art "Hau-drauf-Humor" wie bei "King of Queens" (auch wenn ich die Serie ebenfalls mag).
Le-nnon
19.03.2006 - 18:12 Uhr
aber george und doug sind gleich berechnend
jo
19.03.2006 - 18:22 Uhr
Ja. Aber dafür wieder nicht gleichwertig neurotisch...
bemmchen
19.03.2006 - 19:40 Uhr
jede folge ein absolutes muss für jeden stadtneurotiker oder alle, die es noch werden wollen. ich liebe sie alle..
Le-nnon
19.03.2006 - 19:43 Uhr
ich finde es furchtbar, daß seinfeld immer zu schlechten sendezeiten kommt. entweder vormittags oder wie jetzt um 3 oder 4 uhr nachts.
jo
19.03.2006 - 21:40 Uhr
Oder eben bei Premiere (falls es sich ergibt). Da müsste Susan auch gerade gestorben sein oder bald sterben (konnte die letzten Folgen nicht sehen).
Obrac
19.03.2006 - 21:46 Uhr
Ich konnte nicht einmal wirklich über Seinfeld lachen.. hab die Serie aber trotzdem ne zeitlang geguckt. Irgendwie wollte ich immer wissen, wie es weitergeht.
jo
19.03.2006 - 22:14 Uhr
Und warum dann? Nur so oder weil doch noch ein gewisses Interesse an den Themen ohne Inhalt war (weil die Episoden ja auch immer schön unterschwellig miteinander verbunden sind)?

Ich weiß nicht... über manche Sachen könnte ich mich noch nach dem tausendsten Mal kaputt lachen.
Beeindruckend finde ich jedenfalls bei der Serie wie liebevoll die Charaktere ausgearbeitet sind. Das ist, wie ich finde, neben dem sonstigen Billig-Humor bei vielen anderen Comedy-Serien der größte Schwachpunkt.
Obrac
19.03.2006 - 22:16 Uhr
Ich weiss nicht.. fand es irgendwie interessant. Heute könnte ich mir die Serie aber nicht mehr ansehen, denke ich. Ich finde es schon nervig, wenn Kramer in Seinfelds Wohnung gestürmt kommt. Ich weiss nicht.. trifft nicht so ganz meinen Humor.
jo
19.03.2006 - 22:23 Uhr
Ja, das mit dem nicht mehr ansehen dachte ich auch (ging mir vorher ebenfalls ähnlich, ich hatte die Serie halbwegs regelmäßig nebenbei und eher kurz vor dem Einschlafen gesehen).
Ich wurde dann quasi dazu genötigt, erneut ein paar Episoden zu schauen und nach einigen lernte ich dann die Serie erst richtig schätzen. Kann aber auch nicht wirklich sagen, warum sie mir auf einmal dermaßen gefiel und seitdem gefällt.

Dieses Hineinstürmen Kramers jedenfalls ist ja eigentlich nur Beiwerk und mir relativ egal. Aber ich kann verstehen, dass man sich über solche wiederkehrende Szenen - auch wenn sie sicher nicht die großen Lacher provozieren sollen - schnell ärgern/sattsehen kann.
Sidekick
19.03.2006 - 23:31 Uhr
Nichtjuden finden Seindfeld gut? Verrückte Welt. Aber freut mich. :)
jo
20.03.2006 - 10:13 Uhr
Auch wenn das jetzt unpassend erscheint: was meinte Seinfeld doch gleich?
"Ich bin kein Rassist - ich mag die Rasse doch."
Kabuki
20.03.2006 - 10:16 Uhr
ich will die krankenhaus-folge, in der kramer den schweinemann befreit wieder sehen. göttlich.
The MACHINA of God
20.03.2006 - 10:47 Uhr
Beste Sitcom ever.
Mim
20.03.2006 - 11:46 Uhr
Sehe ich auch so!
Find die Folge mit dem Kugelschreiber der immer schreibt mit am Besten.
Aber die Schweinemann Folge ist auch genial
Wie gut dass mein Bruder mehrere Staffeln auf DVD hat !!
Is die einzige Sitcom bei der ich öfter laut lachen muss !
Tipp
21.03.2006 - 19:37 Uhr
Für Fans noch eine Stufe besser:
Curb Your Enthusiasm.
hoho
21.03.2006 - 20:11 Uhr

ein kurzer tipp -

bitte seinfeld im original schauen, hab vor kurzem mal eine folge auf deutsch gesehen, das war leider ganz furchtbar, fast alle wortspiele gingen komplett verloren oder wurden durch inhaltlich völlig anderes ersetzt. gerade bei dieser serie, die ja fast ausschließlich über die sprache funktioniert ist die sychronisation völlig unbrauchbar, leider.
bemmchen
21.03.2006 - 21:05 Uhr
und trotz aller übersetzungsfehler muss ich doch sagen, dass ich die synchronsprecher einfach genial finde. besonders der george-sprecher ist einfach unschlagbar ;)
jo
21.03.2006 - 22:08 Uhr
"Unbrauchbar" finde ich sie jedenfalls nicht. Ich denke auch generell, dass die Serie aus weit mehr als nur Wortspielereien besteht.
The MACHINA of God
22.03.2006 - 12:53 Uhr
Ich auch.
Die sinnlosen Probleme und Verkettungen sind viel wichtiger.
jo
22.03.2006 - 13:13 Uhr
Genau. Vor allem die genialen Verkettungen ;).
Mim
22.03.2006 - 15:02 Uhr
Trotzdem ist es viel besser im original und hysterischer.
Aber es ist auch extrem anstrengend und englische Untertietel müssen auch sein sonst versteht man vieles nicht.
Aber ich kann sie mir synchronisiert nicht mehr ansehen.
jo
22.03.2006 - 15:39 Uhr
Ja, ich finde es im Original ja auch besser (allerdings ohne Untertitel - so schwer verständlich kommt mir das nicht vor, ist ja alles Umgangssprache: einmal drin passt das schon), aber die Synchronisation macht, für mich, immer noch keine guten oder schlechten ("unansehlichen") Serien aus.
Tharos
22.03.2006 - 15:43 Uhr
Oh Gott. O-Ton Gucker sind unter uns.
jo
22.03.2006 - 15:53 Uhr
Stimmt. Alle ansteckend, schnell weg!
Zu Zu
27.11.2006 - 16:36 Uhr
Was sagt ihr zu Michael Richards rassistischen Entgleisungen? Ich war auf jeden Fall ziemlich geplättet. Weiß auch nicht, was ich von seiner Entschuldigung halten soll. Inhaltlich ist sie ganz schwach, aber er wirkt so, als wäre er wirklich den Tränen nahe.
Konsum
27.11.2006 - 18:01 Uhr
Was hat er denn so von sich gegeben?
Zu Zu
27.11.2006 - 18:08 Uhr
http://video.google.de/videoplay?docid=5264506136462697812&q=michael+richards
Zu Zu
27.11.2006 - 18:09 Uhr
Und die Entschuldigung: http://video.google.de/videoplay?docid=895908792491897170&q=michael+richards
arnold apfelstrudel
27.11.2006 - 22:22 Uhr
klar fängt er an zu heulen, seine karriere ist vorbei.
jo
27.11.2006 - 23:28 Uhr
Das war sie schon vorher...
jo
27.11.2006 - 23:28 Uhr
Ok... zuvor wäre hübscher gewesen.
!!!!
27.11.2006 - 23:46 Uhr
BESIEGE DEN GERMANISTEN IN DIR!!!
arnold apfelstrudel
28.11.2006 - 00:00 Uhr
@jo
vielleicht war seine karriere ja schon zuvor vorbei, aber das ist ja hier nochmal was ganz anderes. er trat ja immerhin in clubs auf, jetzt kann er das alles vergessen. sein image ist total zerstört, was schlimmeres könnte dem kaum passieren, ganz amerika zeigt doch mit dem finger auf den. klar, in ein paar wochen wird das keinen mehr interessieren, aber vergessen wird das auch niemand. seine familie, seine freunde und seine fans werden jetzt ein anderes bild von ihm haben und das wird dem wohl auch klar sein. ich glaube ihm ja, dass er es bereut, aber vermutlich mehr wegen den konsequenzen, die er tragen muss, als wegen den menschen, die er beleidigt hat.
The MACHINA of God
28.11.2006 - 00:25 Uhr
Wow. Heftig.

Wobei ich die Entschulding wirklich aufrichtig scheint.
jo
28.11.2006 - 10:05 Uhr
@!!!!:

Ich habe nicht dem Germanisten (gibt es den?) in mir den Vorrang gelassen, sondern nur einem anderen, mir missgünstig gesinnten Benutzer des Forums den Riegel vorgeschoben. Gut, Dich hatte ich nun vergessen...

@arnold apfelstrudel:

Klar. Das wollte ich damit auch gar nicht in Frage stellen. Ich meinte eher den Begriff "Karriere". Ich weiß nämlich nicht, ob man es wirklich so bezeichnen kann, wenn ein ehemals - wenn auch nur in einer Rolle - extrem erfolgreicher Schauspieler plötzlich quasi nur noch Clubauftritte bekommt.
Bär
28.11.2006 - 11:03 Uhr
Dir ist jemand mißmutig gesinnt?! Wieso das denn
jo
28.11.2006 - 11:16 Uhr
Ach, war doch schon immer so. Warum, weiß ich natürlich selbst nicht...
Vielleicht bin ich auch nur paranoid ;)...
Konsum
28.11.2006 - 11:59 Uhr
Klar, so etwas ist schwer zu verzeihen, und trotzdem denke ich, von allem was ich von Richards bisher gesehen habe, arbeitet er eben in einem euphorischen, ja ekstatischen Zustand. Das ist sein Stil. Nun sah man, dass das - live - auch Gefahren birgt, denn hier sind ihm die Pferde absolut durchgegangen.

Seite: 1 2 3 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Dieser Thread ist für Gäste gesperrt.
Für Rückfragen kannst Du Dich an verstoss-melden@plattentests.de wenden.