Banner, 120 x 600, mit Claim

The Smashing Pumpkins - Adore

User Beitrag

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 5943

Registriert seit 26.02.2016

07.10.2020 - 20:47 Uhr
Once upon a time in my life...
I went falling...


Da ist ein Fehler. :-)

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 7811

Registriert seit 23.07.2014

07.10.2020 - 20:47 Uhr
Den Witz mit dem Verhörer spare ich mir an der Stelle mal. :D Wunderschöner Song, der knüpft auch wieder an diesem zarten, Zerbrechlichen vom Opener an.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 23373

Registriert seit 07.06.2013

07.10.2020 - 20:48 Uhr
Falls nicht alle den Kontext kennen. Corgans Mutter Martha war kurz vorher gestorben. Und auch "Once upon a time" ist ein Song darüber. Da ich eine ähnliche Bio hab, hat der Song mich natürlich immer besonders berührt. Musikalisch nicht so auffällig, aber Text und Melodie herrlich...

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 5943

Registriert seit 26.02.2016

07.10.2020 - 20:48 Uhr
Ich finde das Arragement hier auch toll. Unterstreicht den traurigen Hintergrund, ohne dass es irgendwie tränendrüsig wird.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 7811

Registriert seit 23.07.2014

07.10.2020 - 20:49 Uhr
Stimmt.

Huhn vom Hof

Postings: 2831

Registriert seit 14.06.2013

07.10.2020 - 20:49 Uhr
"Once upon a time" hatte ich bisher immer verschmäht, dabei ist es ein netter Ruhepol nach dem eindringlichen "Daphne Descends"

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 23373

Registriert seit 07.06.2013

07.10.2020 - 20:49 Uhr
Ich sag mal 8,5/10, aber gerade der Text ist göttlich. Diese nebelige, mystische und trotzdem bewegende Sprache konnte er gerade von "Mellon Collie" bis "MACHINA" perfekt wie niemand anders. Davor oder danach.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 23373

Registriert seit 07.06.2013

07.10.2020 - 20:50 Uhr
Da stirbt die Mutter und der Typ geht zum ersten Mal bowlen... tz.



(Sorry, musste sein)

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 5943

Registriert seit 26.02.2016

07.10.2020 - 20:50 Uhr
Jetzt mal ehrlich: Wie konnte/kann man von dem Album enttäuscht sein? Ich verstehe es einfach nicht.
"Mellon Collie" war im Scope eh nicht zu toppen. Für mich hat er hiermit etwas Fokussierteres und unterm Strich noch Besseres gemacht, obwohl das aufgrund der Unterschiedlichkeit der Platten eh schwer zu beurteilen ist.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 23373

Registriert seit 07.06.2013

07.10.2020 - 20:51 Uhr
"Tear"

The lights came on fast
Lost in motorcrash
Gone in a flash unreal
But you knew all along
You laugh the light
I sing the songs
To watch you numb

I saw you there
You were on your way
You held the rain
And for the first time
Heaven seemed insane
Cause heaven is to blame
For taking you away

Do you know the way that I can?
Do you know the way that I can't lose?
Do you know the things that I can?
Do you know the things that I can do?

Where is your heart? where is your heart gone to?
Tear me apart
Tear me apart from you
You laugh the light I cry the wound
In gray afternoons

I saw you there
You were on your way
You held the rain
And for the first time
Heaven seemed insane
Cause heaven is to blame
For taking you away

The lights came to pass
Dead opera motorcrash
Gone in a flash unreal
In nitrous overcast

Do you know the way that I can?
Do you know the way that I can't choose?
Do you know the things that I can?
Do you know the things that I can't lose?

Tear me apart
Tear me apart from you
Where is your heart?
Where has your heart run to?

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 7811

Registriert seit 23.07.2014

07.10.2020 - 20:52 Uhr
"Tear" hat diesen fantastischen Kontrast zwischen dieser kargen, minimalistischen Strophe mit diesem merkwürdigen, einsamen y Drumcomputer und diesem epischen Ausbruch. Ganz großes Stück.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 5943

Registriert seit 26.02.2016

07.10.2020 - 20:52 Uhr
"Tear" klingt so wie das Albumcover aussieht. (Das ist ein Kompliment.)

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 5943

Registriert seit 26.02.2016

07.10.2020 - 20:52 Uhr
Das Wort "Schwaden" fällt mir immer ein im lauteren Part.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 23373

Registriert seit 07.06.2013

07.10.2020 - 20:53 Uhr
Das orchestrale ist herrlich. Absolter Klassesong, der auch live fast nochmal zulegt.

@Felix:
Ich glaub da waren viele Spackis die sowas wie "Zero" und "Bullet" wollten. Zum Pogen und so...

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 5943

Registriert seit 26.02.2016

07.10.2020 - 20:54 Uhr
Ich glaub da waren viele Spackis die sowas wie "Zero" und "Bullet" wollten. Zum Pogen und so...

Kann ich mir vorstellen. Aber selbst das war ja nur eine von vielen Seiten auf "Mellon Collie"...

Huhn vom Hof

Postings: 2831

Registriert seit 14.06.2013

07.10.2020 - 20:54 Uhr
genial auch diese rumpeligen Drums

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 23373

Registriert seit 07.06.2013

07.10.2020 - 20:55 Uhr
Ach, schon 9/10. Herrliche Dramaturgie.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 23373

Registriert seit 07.06.2013

07.10.2020 - 20:56 Uhr
"Death opera motorcrash, gone in a flash unreal"... diese geilen Bilder. Hach, der war schon mega auch textlich.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 23373

Registriert seit 07.06.2013

07.10.2020 - 20:56 Uhr
"Crestfallen"

Who am I to need you when I'm down
Where are you when I need you around
Your life is not your own

And all I ask you
Is for another chance
Another way around you
To live by circumstance, once again

Who am I to need you now
To ask you why to tell you no
To deserve your love and sympathy
You were never meant to belong to me

And you may go, but I know you won't leave
Too many years built into memories
Your life is not your own

Who am I to need you now
To ask you why to tell you no
To deserve your love and sympathy
You were never meant to belong to me

Who am I to you?
Along the way
I lost my faith

And as you were, you'll be again
To mold like clay, to break like dirt
To tear me up in your sympathy
You were never meant to belong to me
You were never meant to belong to me
You were never meant to belong to me

Who am I?

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 23373

Registriert seit 07.06.2013

07.10.2020 - 20:57 Uhr
Absolute Traurigkeit. Scheidung war ja kurz vorher auch noch. Also grad nciht so die beste Zeit von Billy. Hört man dem Album acuh dezent an. :) 9/10

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 5943

Registriert seit 26.02.2016

07.10.2020 - 20:58 Uhr
"Adore" hat sehr viele dieser "Zwischensongs" wie "Crestfallen", die für sich schon so gut sind. Solche Melodien gab es leider danach nie wieder von Billy.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 7811

Registriert seit 23.07.2014

07.10.2020 - 20:59 Uhr
Recht unaufdringlich, packt emotional aber wieder total zu. Toller, trauriger Text auch.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 23373

Registriert seit 07.06.2013

07.10.2020 - 20:59 Uhr
Gott, das war auch immer so ein Trennungssong von mir. Kann man sich herrlich drin baden, in dem eleganten Elend. :D

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 5943

Registriert seit 26.02.2016

07.10.2020 - 20:59 Uhr
Absolute Traurigkeit. Scheidung war ja kurz vorher auch noch. Also grad nciht so die beste Zeit von Billy.

Ich kann dann ein wenig auch die Verbitterung über die Reaktion auf "Adore" verstehen. War schon sicher eine beschissene Phase.
Erinnert mich auch an Rivers Cuomo und das Verhältnis zu "Pinkerton".

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 23373

Registriert seit 07.06.2013

07.10.2020 - 21:00 Uhr
Ich würde sagen, die gleich folgenden 4 Songs sind die streitbarsten des Albums... und wohl für mich auch die schwächste Phase des Albums.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 23373

Registriert seit 07.06.2013

07.10.2020 - 21:01 Uhr
"Appels + Oranjes"

What if the sun refused to shine?
What if the clouds refused to rain?
What if the wind refused to blow?
What if the seas refused to wave?
What if the world refused to turn?
What if the stars would hesitate?

What if, what is isn't true?
What are you going to do?
What if, what is isn't you?
Does that mean you've got to lose?
Digging for the feel of something new

What if the silence let you dream?
What if the air could let you breathe?
What if the words would bring you here?
What if this sound could bring you peace?

What if, what is isn't true?
What are you going to do?
Digging for the feel of something new
What if, what is isn't you?
Does that mean you've got to lose?

It came from your thoughts, your dreams and visions
Ripped up from your weeks and indecisions

What if the sun refused to shine?
What if the clouds refused to rain?
What if the world refused to turn?
What if the clocks would hesitate?

What if, what is isn't true?
What are you going to do?
What if, what is isn't you?
Does that mean you've got to lose?
Digging for the feel of something new

Does that mean you've got to choose?
The feel of something new
Does that mean you've got to lose?
The thoughts you cannot lose
What are you gonna do?

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 7811

Registriert seit 23.07.2014

07.10.2020 - 21:02 Uhr
Der erzeugt so eine geile, tranceartige Stimmung, auch durch diese verballerten Drums.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 23373

Registriert seit 07.06.2013

07.10.2020 - 21:02 Uhr
"Apples + Oranjes", "Raindrops + Sunshowers". Die beiden Songs sind nicht nur vom Feeling her verwandt. Schon ein guter Song, inmitten dieses grandiosen Albums aber doch eher ein Lowlight. Und wie sein Geschwisterchen (und viele Post-Reunion-Songs): Zuviel Wiederholungen. 7-7,5/10

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 5943

Registriert seit 26.02.2016

07.10.2020 - 21:02 Uhr
Ich würde sagen, die gleich folgenden 4 Songs sind die streitbarsten des Albums... und wohl für mich auch die schwächste Phase des Albums.

Kann ich nachvollziehen, auch wenn ich da wenig Schwäche höre. Die ersten beiden und letzten beiden davon sind ja auch sehr unterschiedlich.

Jetzt beginnt der lebhaftere Teil erst mal mit Äppel und Orangschen.
Der poppigste Songs der Platte, trotzdem trägt auch der Schwermut mit.

Huhn vom Hof

Postings: 2831

Registriert seit 14.06.2013

07.10.2020 - 21:02 Uhr
"Crestfallen" ist ein schöner Tränenzieher. "Appels + Oranjes" hingegen fällt ein wenig ab.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 5943

Registriert seit 26.02.2016

07.10.2020 - 21:04 Uhr
Warum eigentlich der niederländische Titel? Hat das einen Hintergrund?

Ich mag den mehr, als ich in Erinnerung hatte.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 23373

Registriert seit 07.06.2013

07.10.2020 - 21:04 Uhr
"Pug"

Kiss and kill me sweetly
Come and drive me home
Drag the miles in me
I am yours alone

Inside where it's warm
Wrap myself in you
Outside where I'm torn
Fight myself in two
In two
Into you

Desire me so deeply
Drain and kick me hard
Whisper secrets for me
Try to go too far

Inside where it's warm
Wrap myself in you
Outside where I'm torn
Fight myself in two
In two
Into...

Please don't change
Please don't change at all
Bring your rain
Bring your rain to fall

Inside where it's warm
Wrap myself in you
Outside where I'm torn
Fight myself in two
In two
Into you

Come and kiss me sweetly
Ride the telephone
Drag the miles to me
I am yours alone
Yours alone
On the telephone
Yours alone
Looking for a kiss kiss
Yours alone

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 7811

Registriert seit 23.07.2014

07.10.2020 - 21:04 Uhr
Der poppigste Songs der Platte

Findest du? Da sehe ich "Ava Adore" und "Perfect" doch auf nem anderen Level.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 5943

Registriert seit 26.02.2016

07.10.2020 - 21:05 Uhr
"Pug" ist SEHR LAUT GEPEGELT.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 23373

Registriert seit 07.06.2013

07.10.2020 - 21:05 Uhr
Jetzt mein Liebling des dritten Viertels. Der groovt schön mit dem Bass, ein auflösender Refrain, dazu wieder ein abgründiger Love/Lunacy-Text und der geile C-Teil mit dem zischenden Synthie. 8-8,5/10

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 7811

Registriert seit 23.07.2014

07.10.2020 - 21:05 Uhr
"Pug" jetzt finde ich mega, mit diesem lockeren, groovigen Hip-Hop Beat, diesen schrägen Synthies, die sich immer weiter verzerren und generell diese morbide Stimmung. Geiler Song.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 5943

Registriert seit 26.02.2016

07.10.2020 - 21:06 Uhr
Findest du? Da sehe ich "Ava Adore" und "Perfect" doch auf nem anderen Level.

In Sachen Unbeschwertheit vielleicht noch "Perfect", ansonsten meine ich damit auch nicht unbedingt eingängig.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 23373

Registriert seit 07.06.2013

07.10.2020 - 21:06 Uhr
Desire me so deeply
Drain and kick me hard
Whisper secrets for me
Try to go too far


Haha, das hat mich damals als 17-Jähriger schon gut geflecht. Die Abgründe der Leidenschaft. :D

Und jetzt gleich das Gezische.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 5943

Registriert seit 26.02.2016

07.10.2020 - 21:07 Uhr
Ich mag "Pug" auch sehr, gerade durch den Beat und der Noise, der sich da teilweise reinschleicht.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 23373

Registriert seit 07.06.2013

07.10.2020 - 21:07 Uhr
"Perfect" ist ähnlich poppig, "Ava adore" find ich gar nicht poppig.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 23373

Registriert seit 07.06.2013

07.10.2020 - 21:08 Uhr
Yeah!
"KISS KISS!"

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 7811

Registriert seit 23.07.2014

07.10.2020 - 21:09 Uhr
Schon klasse mit diesen Sounds jetzt, erinnert mich bisschen an die "Year Zero" von NIN gerade.

Huhn vom Hof

Postings: 2831

Registriert seit 14.06.2013

07.10.2020 - 21:09 Uhr
Den Beat von Pug finde ich ein bisschen monoton. Aber schöne Soundspielereien gegen Ende

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 23373

Registriert seit 07.06.2013

07.10.2020 - 21:09 Uhr
"Tale Of Dusty And Pistol Pete"

Dusty screams, through doors and imaginary floors
"Why can't you miss me?"
Pistol pete removes the final breaths from her unkind and she is shaken
What does this mean in love or in peace?
With you lying next to me
So faithless serene
And she calls to him

Let the waste cross the ancient trails to you
Far out beneath the sorrow clouds
Let them taste the bitter lost mistake of you
Let them cry out through your rusted scars

Alone he roams inside the ordinary catacombs of her waiting
With raven hands she steals and staggers towards her man
Still scorned by his demon

Because he's undone
Become the language of
Disaster and love, vengeance and dust
And she calls to him

Let the waste cross the ancient trails to you
Far out beneath the sorrow clouds
Let them taste the bitter lost mistake of you
Let them cry out through your rusted scars

Dusty screams, through doors and imaginary scenes
Of hurt and teardrop
As he holds her down, in the cold lonely winds
Together again, her inside him
And she calls to him

Let the waste cross the ancient trails to you
Far out beneath the sorrow clouds
Let them taste the bitter lost mistake of you
Let them cry out through your rusted scars

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 5943

Registriert seit 26.02.2016

07.10.2020 - 21:09 Uhr
erinnert mich bisschen an die "Year Zero" von NIN gerade

Stimmt, die hatte eine sehr ähnliche Ästhetik.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 23373

Registriert seit 07.06.2013

07.10.2020 - 21:10 Uhr
Schon klasse mit diesen Sounds jetzt, erinnert mich bisschen an die "Year Zero" von NIN gerade.

Ha, stimmt!

"Dusty Pete"... hier mochte ich die Strophe bei weitem nie so sehr wie den herrlichen Refrain. Deshalb bin ich etwas unentschlossen. Gesamt wohl eher so 7,5-8/10, aber der Refrain ist schon grandios.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 5943

Registriert seit 26.02.2016

07.10.2020 - 21:10 Uhr
Das ist jetzt mein Lowlight des Albums wohl, wobei ich das immer noch sehr schön finde. Ist halt etwas "gewöhnlich" und nach dem Lärm aber super im Sequencing platziert.

Huhn vom Hof

Postings: 2831

Registriert seit 14.06.2013

07.10.2020 - 21:11 Uhr
"Tale" hat einen der schönsten Refrains auf "Adore"

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 7811

Registriert seit 23.07.2014

07.10.2020 - 21:11 Uhr
Jetzt wieder etwas Erholung nach dem noisigen Vorgänger. Auch ein sehr schöner Song, bisschen wie der introvertierte Bruder von "Perfect".

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 23373

Registriert seit 07.06.2013

07.10.2020 - 21:11 Uhr
Übrigens auch hier wieder der C-Teil göttlich. Eh krass, wie Corgan damals schon so geniale Songs mit einer noch grandioseren C-Teil zu absoluter Perfektion befördern konnte.

Seite: « 1 ... 4 5 6 7 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: