Banner, 120 x 600, mit Claim

The Smashing Pumpkins - Adore

User Beitrag
john
16.03.2015 - 12:20 Uhr

annie dog klingt wie nichts vergleichbares - grandios wie corgan hier nölt und jammert

10/10

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

17.03.2015 - 11:43 Uhr
Wird immer mehr mein Lieblingsalbum der Pumpkins.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 25572

Registriert seit 07.06.2013

17.03.2015 - 11:55 Uhr
Leg es gerade in ruhigen Stunden auch immer mal gern auf. Aber "Mellon Collie" bleibt für mich ungeschlagen.

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

17.03.2015 - 13:04 Uhr
Sehe beide so gleichauf. "Mellon Collie" ist halt ein Mammutwerk, hat aber auch seine Schwachstellen. "Adore" ist einfach ein, äh, Album-Album. So in sich geschlossen und stringent.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 25572

Registriert seit 07.06.2013

17.03.2015 - 14:05 Uhr
Gish war das einzig gute von ihnen

Aaaaaahahahaha. Dann hör doch weiter den Standard-Grunge aus der Zeit.

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

17.03.2015 - 15:40 Uhr
Ach komm, die Trollerei war zu faul, um noch auf sie einzugehen... ;-)

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 25572

Registriert seit 07.06.2013

17.03.2015 - 18:16 Uhr
Ich werde nie verstehen, wieso man soviel Energie und Zeit in etwas steck, was einem nicht gefällt.
Anarchrist
12.05.2015 - 13:54 Uhr


Das Album ist so wunderschön. Das songwriting fantastisch
AJ
31.05.2015 - 20:22 Uhr

Du sagst es. Fantastisch eigenständig und einzigartig im Kosmos er Musik
Dumbsick
01.06.2015 - 06:41 Uhr
Adore war meine erste pumpkins Platte. Höre ich heute immer noch gerne. Perfect, pug und for Martha sind meine Favoriten
Pappl-heez
01.06.2015 - 09:00 Uhr
Für mich 9/10..grossartige songs, alles sehr atmosphärisch und in sich geschlossen. ein "album" das den titel verdient, einfach schön.

also rückblickend für mich weit besse als zum zeitpunkt der erscheinung.ich wollte erstmal grunge-gitarrenbrett und das fehlen von jimmy chamberlin fand ich auch nicht gut.
gehört habe ich es aber trotzdem fast ständig ;-) auch das plötzlich andere image der band war erstmal sehr anders,aber sehr cool & faszinierend.

mellon collie ist dieses grosse monster- doppelalbum aber viellekcht ist adore ja, nach siamese dream, ja die "heimliche" beste SP platte.

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

01.06.2015 - 09:09 Uhr
"Siamese Dream" finde ich gnadenlos überbewertet, die atmosphärische Melancholie von "Adore" ist doch viel toller.
In den 90ern waren Drumcomputer im Alternative-Kosmos halt der Teufel, aus Prinzip. Heute - würde ich behaupten - ist man da grundsätzlich etwas weiter...
Pappl-heez
01.06.2015 - 09:19 Uhr
Ja,heute spätestens spielt sowas zum Glück keine Rolle mehr.
Zumal die Band ja auch mit drum-machine angefangen hatte.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 8793

Registriert seit 23.07.2014

03.10.2016 - 23:28 Uhr
Wenn man schon alle Pumpkinthreads hochholt, darf der zur wundervollen "Adore" natürlich nicht fehlen. Höre es gerade wieder und das ist ja fast durchgehend Gänsehaut pur. "To Sheila" ist ein fantastischer Opener und der Gesang von Corgan klingt hier soo gut. Schon recht lang, aber geht schon noch klar. Nicht mein liebstes Album von denen, aber es steht doch sehr weit oben.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 8793

Registriert seit 23.07.2014

03.10.2016 - 23:29 Uhr
Achja, und:

I went boooooowliiiiiiiiiiiiing.. :D
Herrlich.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 7093

Registriert seit 26.02.2016

04.10.2016 - 09:32 Uhr
Bei mir ist es das liebste. "Mellon Collie" ist klar das breitgefächerte, aufgepumpte Meisterwerk, aber "Adore" löst emotional für mich viel mehr aus. "To Sheila", "Daphne Descends", "Shame", "For Martha", "Blank Page"...schöner wurde und wird es nicht.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 8793

Registriert seit 23.07.2014

04.10.2016 - 11:30 Uhr
Ja schon, aber Sachen wie "Tonight, Tonight", "To Forgive", "Galapagos", "Stumbleine", "1979"... stehen denen in Schönheit doch in nichts nach finde ich.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 7093

Registriert seit 26.02.2016

04.10.2016 - 11:58 Uhr
Sicher nicht, einige davon hätten auch auf "Adore" noch gepasst, aber sie werden auf "Mellon Collie" immer wieder gekontert von anderen Sachen.
Nicht falsch verstehen, "Mellon Collie" ist selbst schon sehr großartig. Aber dieser "Schleier", der über "Adore" liegt, macht es für mich zu einem zusammenhängenden Gesamtkunstwerk, einem Album-Album. Das kann ich über "Mellon Collie" nicht im gleichen Maß behaupten, da ist es schlichtweg die Bandbreite und klassige Masse, die beeindruckt.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 8793

Registriert seit 23.07.2014

04.10.2016 - 12:06 Uhr
Ja klar, kann ich so auch nachvollziehen. "Adore" ist natürlich deutlich homogener und in sich stimmiger, wohingegen "Mellon Collie" ein wildes auf und ab ist, wobei ich auch darin eine große Stärke sehe. Es ist so zwiegespalten, kaputt, zusammengeflickt und bleibt dabei fast durchgehend sehr emotional.

"Siamese Dream" ist im Vergleich dazu natürlich auch recht homogen, aber das ist mir irgendwie zu sehr im Grunge und packt mich trotz einiger super Ideen nicht ganz so sehr (trotzdem ein sehr gutes Album natürlich).

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 25572

Registriert seit 07.06.2013

04.10.2016 - 13:30 Uhr
Find den Vergleich sehr schwer.

"Adore", das zarte, introvertierte Düsterwerk - und "Mellon Collie", das in alle Richtungen zerrende Opus Magnum. An gewissen Tagen mag mich "Adore" mehr Berühren... aber "Mellon Collie" ist ein riesiger Rundumschlag.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 25572

Registriert seit 07.06.2013

04.10.2016 - 13:35 Uhr
Aber gut, das stimmt natürlich mit dem Gesamteindruck. Aber ich hab auch eher selten die Stimmung für "Adore".
high five
04.10.2016 - 13:44 Uhr
"Mellon Colie" = bunte Wundertüte

Huhn vom Hof

Postings: 3444

Registriert seit 14.06.2013

31.05.2018 - 14:14 Uhr
Ja, die ganzen verrückten Jellybellys, die einem da um die Ohren fliegen ^^

"Adore" hat 1998 lange gebraucht, um zu zünden. Ich war etwas enttäuscht, weil ich Songs im Stil von "The End Is The Beginning Is The End" erwartet hatte - der einzige SP-Song, den ich zu der Zeit kannte.
Mit den Jahren lernte ich den schwermütigen Sound mehr zu schätzen. An manchen Stellen ist das Album aber doch etwas träge.

8/10

cargo

Postings: 433

Registriert seit 07.06.2016

31.05.2018 - 15:08 Uhr
Das große Problem bei dem Album war immer über das Fehlen von Jimmy Chamberlain hinwegzukommen. Hat man das geschafft, weiß man auch die Songs zu schätzen.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 7093

Registriert seit 26.02.2016

31.05.2018 - 15:26 Uhr
Wenn man alle Alben ziemlich gleichzeitig kennenlernt, hat man das Problem nicht. :-) Vielleicht ist es deshalb mein liebstes.
Adorant
01.06.2018 - 16:38 Uhr
War zuerst auch enttaeuscht- aber es wuchs und mittlerweile hoer ich es sehr gerne weil es ein in sich geniales werk id

Hogi

Postings: 415

Registriert seit 17.06.2013

03.06.2018 - 10:55 Uhr
Deutlich zu lang mit zu viel Füllern, plätschert daher manchmal etwas vor sich hin. Das Hauptproblem dieses eigentlich interessanten Albums. Aber ich glaub, das war kein Einzelfall damals . Die maximale Spielzeit einer CD wurde gerne Mal ausgereizt
Adore - 11 track version
04.06.2018 - 12:38 Uhr
1. To Sheila
2. Ava Adore
3. Perfect
4. Daphne Descends
5. Crestfallen
6. Tear
7. The Tale Of Dusty...
8. Once In A While
9. Behold! ...
10. For Martha
11. Blank Page / hidden track: 17

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 7093

Registriert seit 26.02.2016

04.06.2018 - 13:29 Uhr
Nope.

Termin am tor

Postings: 187

Registriert seit 04.11.2019

09.05.2020 - 13:09 Uhr
Gestern mal wieder aufgelegt:

Die ersten Songs:

To sheila 9/10 (wunderschöne Ballade)
Ava Adore 6/10 (das Potential für einen Klassiker ist vorhanden, doch durch den Elektro-Klimbim geht viel verloren)
Perfect 10/10 (ich bin mal mutig... für mich der PERFECTe Popsong und wunderschön gesungen)
Daphne descends 6/10 (nix besonderes)
Once upon a time 8/10 (luftiger Sommertrack. Mag ich sehr. Erinnert an das später erschienene "untitled" von der best of)
Tear 7/10 (erzeugt eine bemerkenswerte düstere Athmosphäre. Die Instrumente sind mir leider etwas zu sehr in den Vordergrund gemischt und verschlucken fast den Gesang. Sowas sollten den Pumpkins heute mal passieren ;-) )
Crestfallen 8/10 (klingt wie ein reduzierte Version des Vorgängers und damit noch besser)
Apples & Oranjes 7/10 (bei keinem Track fällt der manchmal nervige Drumcomputer und der neue SP-Sound so auf wie hier. ich kann verstehen, dass das Lied nicht bei jedem gut ankommt, aber ich mag den treibenden Beat und unter auch darunter versteckt sich ein typisch verträumter Refrain)

Pausenfazit: starke erste Halbzeit mit 2 herausragenden und lediglich einem verzichtbaren Track . Und einen Bonuspunkt schon jetzt , dass die band bzw wohl eher Billie sich bewusst entschieden haben, neue Wege zu gehen und dem Sound der Vorgängerplatte entsagt haben.

Huhn vom Hof

Postings: 3444

Registriert seit 14.06.2013

09.05.2020 - 13:44 Uhr
"To Sheila" ist ein Song für die Ewigkeit, wird auch in 100 Jahren noch grandios sein. Mir gefällt auch das Schlagzeug, das sich so anhört, als wäre es im Raum nebenan.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 8793

Registriert seit 23.07.2014

09.05.2020 - 13:54 Uhr
"To Sheila" ist wirklich fantastisch, eh ein tolles und (immer noch?) unterschätztes Album. Wäre allerdings noch besser, wenn Chamberlain statt des Drumcomputers dabei wäre.

Rainer

Postings: 749

Registriert seit 22.03.2020

09.05.2020 - 16:13 Uhr
Ava Adore 6/10 (das Potential für einen Klassiker ist vorhanden, doch durch den Elektro-Klimbim geht viel verloren)

Lol

Rainer

Postings: 749

Registriert seit 22.03.2020

09.05.2020 - 16:14 Uhr
Das is doch schon eher n Classic.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 8793

Registriert seit 23.07.2014

09.05.2020 - 16:24 Uhr
Wenn es ein Classic ist bin ich zufrieden.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 25572

Registriert seit 07.06.2013

09.05.2020 - 16:40 Uhr
War die Tendenz nicht ähnlich wie bei ""Wordls apart" von Trail of Dead? Die Europäer fanden es toll, die Amis haben es als Kunstkacke abgetan.

Rainer

Postings: 749

Registriert seit 22.03.2020

09.05.2020 - 17:20 Uhr
Höre ich eigentlich eher selten und wenn dann auch selten am Stück. Ein paar starke Songs hat das Album aber auf jeden Fall zu bieten.

Eliminator Jr.

Postings: 994

Registriert seit 14.06.2013

09.05.2020 - 18:16 Uhr
Heimlich ihr bestes Album..

...

*duck*

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 8793

Registriert seit 23.07.2014

04.10.2020 - 16:49 Uhr
Mal wieder gehört, nach wie vor wirklich wirklich schön. Alleine der Opener schickt einen in andere Welten. Dieser ruhige, introvertierte Sound steht der Band hier wunderbar und auch wenn es etwas zu lang ist, funktioniert das Album hier als Gesamtes.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 25572

Registriert seit 07.06.2013

05.10.2020 - 22:07 Uhr
Ein Album zum Reinlegen. Herrlich. Sowas wie der Opener, "Crestfallen", "Tear", "Shame" und die letzten drei. Gott, ist das grandios...

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 25572

Registriert seit 07.06.2013

05.10.2020 - 22:08 Uhr
"Hello... goodbye... you know you made us cry..."

Oh ja, Billy.

Huhn vom Hof

Postings: 3444

Registriert seit 14.06.2013

05.10.2020 - 22:09 Uhr
Dazu könnte man auch mal eine Listening-Session machen

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 7093

Registriert seit 26.02.2016

05.10.2020 - 22:20 Uhr
Auch gerne mal. Meine Lieblingsplatte der Band.

Jellybelly

Postings: 82

Registriert seit 08.09.2020

06.10.2020 - 06:22 Uhr
Wie wurde dieses Album dazu mal gebasht?

Und jetzt idts von ganz vielen die lieblingsplatte?

VelvetCell

Postings: 3645

Registriert seit 14.06.2013

06.10.2020 - 09:07 Uhr
Ich mochte es von Anfang an. Und es war ja auch ein kommerzieller Erfolg.

Hogi

Postings: 415

Registriert seit 17.06.2013

06.10.2020 - 10:49 Uhr
wenn ich mich recht erinnere, war das Album damals nach der MC kommerziell ziemlich enttäuschend, allerdings immer noch auf vergleichsweise hohem Niveau.

VelvetCell

Postings: 3645

Registriert seit 14.06.2013

06.10.2020 - 11:14 Uhr
Okay:

Adore entered the Billboard album charts at number two with 174,000 units of the album sold, and was certified platinum by the RIAA five weeks later, but the album soon departed the charts, leaving Adore far short of the sales figures of its predecessors.

Ich komme wohl darauf, weil das Video zu Ava Adore damals im Musikfernsehen rauf und runter lief.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 7093

Registriert seit 26.02.2016

06.10.2020 - 11:28 Uhr
"Ava Adore" war auch mein bewusster Erstkontakt bei MTV/Viva, wobei ich die Alben erst später (nach der Auflösung) wirklich kennengelernt hatte.
Gab danach auch nur noch "Perfect" als Single, recht wenig im Vergleich zu den beiden Vorgängern, die 4 und 5 Singles jeweils hatten.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 25572

Registriert seit 07.06.2013

06.10.2020 - 12:47 Uhr
Wie wurde dieses Album dazu mal gebasht?

Und jetzt idts von ganz vielen die lieblingsplatte?


Hier war das Album schon immer beliebt. Ich sage sogar: hierzulande. Komm mal bitte etwas von deinem "Alle gegen Billy"-Trip runter und höre auf, Leute hier Dinge zu unterstellen.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 25572

Registriert seit 07.06.2013

06.10.2020 - 12:50 Uhr
Bzgl. Charts- und Video-Performance:

MIt dem Album ist es etwas wie mit "Worlds apart" von Trail of dead. Während die Amis sowas wie den Vorgänger wollten und deshalb abkotzten (beide Alben waren wohl Kunstkacke), waren weite Teile Europas mit dem Stilwechsel sehr zufrieden.

Seite: « 1 2 3 4 ... 7 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: