Pain Of Salvation - Scarsick

User Beitrag
Schweizerländer
13.03.2006 - 13:12 Uhr
DAS KOMMENDE ALBUM
The name of the coming album will be Scarsick, and the band is focusing on the songs right now, to be recorded during the coming months. Daniel describes the albums as much more band oriented and down to the core. Threatening and disturbing.

---------------

KRISTOFFER VERLÄSST DIE BAND
We are sad to announce that Kristoffer is of now no longer a member of Pain of Salvation. After having been the band's bass player since 1994, he has now kindly been asked by the other members to leave the band. The separation derives from growing difficulties to function together as a band since Kristoffer moved to Holland a few years back.

The band's own statement:
"We are a band who loves to play music together, and who values being a real band rather than a project that functions on distance. Being a tight unit welded together musically and personally is an important part of the band's soul; and constantly being decimated while composing, rehearsing, and even recording, simply proved impossible in the long run.
Kristoffer has grown to become a tremendous bass player during the years with Pain of Salvation and it is with sadness that we now see him go, but since this logistic situation will not change within the coming years, we unfortunately see no other choice."

----------------------------------

Da geht ja ganz schön was ab... :) & :(
bitteanklopfen
13.03.2006 - 13:32 Uhr
ach, die gute nachricht überwiegt hier die schlechte
bitteanklopfen
13.03.2006 - 13:32 Uhr
ach, die gute nachricht überwiegt hier die schlechte
Megasnake
13.03.2006 - 13:55 Uhr
sauber, bin leider immer noch nicht zu "be" gekommen...
Tarkovskij
28.03.2006 - 19:31 Uhr
Nachdem ich von "Remedy Lane" doch stark enttäuscht war hake ich die Band vermutlich ab. Anfangs dachte ich, dass sie nicht so hohl und nichtssagend klingen wie Dream Theater, da die Stimme ein wenig erträglicher ist, aber dann...
Bombastisches Pathos, das ganz ohne Expressivität auskommt finde ich extrem schrecklich. Der ganze "Neo-Prog" ist mir sehr suspekt, da alle Bands dieses hohlen Pathos' verdächtig sind. Vor kurzem habe ich endlich mal ein Marillion-Album gehört ("Script for a jester's tear" und war schwerstens enttäuscht. Die haben von Genesis alles übernommen, ausser Kreativität, Ausdruck und Abwechslung.

Sind die alten Alben von Pain of Salvation vielleicht etwas besser (in meinem Sinne)? Oder BE (was mich sehr überraschen würde)? Oder wird das neue besser?

p.s. Das ganze stammt von einem großen Prog-Rock-Fan.
Pat
28.03.2006 - 19:34 Uhr
du bist prog-rock fan? was magst du denn eigentlich genau? du ziehst über opeth, pain of salvation, dream theater ... her.
ich find übrigens das debüt-album am stärksten, entropia, dann kommt the perfect element, wobei die zweite lange gebraucht hat, bis ich sie toll fand, am anfang is sie erstmal eingestaubt...
Tarkovskij
28.03.2006 - 19:40 Uhr
Also Opeth finde ich ganz ok...
Ich mag die alten Progger (Yes, King Crimson, ELP, Camel, VDGG etc.), von den neueren z.B. Mars Volta oder Tool. Von den typischen Neo-Prog-Bands mag ich bisher nur die Flower Kings ganz gerne. Anekdoten, Taal sind auch ganz ok. Auch Prog-Metal (Disillsion, Cynic). Also einiges.

Singen die auf Entropia eher so, dass ich es mögen könnte?
Pat
28.03.2006 - 19:46 Uhr
schwer zusagen, aber ich mag die singstimme des sängers eigentlich... und du scheinst ja auch die mars volta stimme zu mögen? das is ja schonmal was wert ;-)
hast du icq?
Tarkovskij
28.03.2006 - 19:52 Uhr
Nee, icq hab ich nicht.
Ich liebe schräge und hohe Stimmen! Die von Omar Rodriguez besonders.
Ausdrucksstark müssen sie aber sein...:)
Pat
28.03.2006 - 20:42 Uhr
verdammt wer is omar rodriguez? da hab ich bestimmt schon wieder irgendwas verpasst...

ich mag ja eher die angenehmen dunkleren stimmen, wie die von dem saviour machine-sänger, oder auch warme stimmen eines opeth bzw. porcupine tree-sängers...
Watchful_Eye
28.03.2006 - 20:48 Uhr
Omar Rodriguez ist der Sänger von "The Mars Volta" und "At the Drive-In"

Und @Tarkovskij
Ich kenne Remedy Lane nicht, nur BE.. aber da ist das genauso mit dem unnötigen Pathos..
Pat
28.03.2006 - 21:16 Uhr
ach ja, die kenn ich ja, sind auf jedenfall progiger als tool, aber als echten prog würd ich das auch nicht bezeichnen, dann doch eher gruppen wie shadow gallery, ayreon, rpwl, iq (jetzt von den neuen gruppen)...
Pat
28.03.2006 - 21:47 Uhr
hey tarkovskij, hier hab ich was für dich! hier kannst du jeweils ein lied von der entropia und von der perfect element komplett hören, lohnt sich:

http://www.progarchives.com/Progressive_rock_discography_CD.asp?cd_id=1024
Galera
28.03.2006 - 21:59 Uhr
@Tarkovskij:
Bevor dich andere zerreissen... *g*

Omar Rodriguez-Lopez ist der Gitarrist. Sänger von TMV ist Cedric Bixler-Zavala :)

"Scarsick" gehört für mich zu den meisterwarteten Veröffentlichungen des Jahres.. Trotzdem schade für Kristoffer ._.
Tarkovskij
28.03.2006 - 22:38 Uhr
Äh, na gut. Ich befasse mich nicht so sehr damit, wer was spielt, aber das ist mir jetzt doch peinlich..
Karsten
28.03.2006 - 22:46 Uhr
Gute Neuigkeit. Wann erscheints?
Tarkovskij
29.03.2006 - 02:47 Uhr
@pat
Vielen Dank für den Link. Die Seite wird meine "Auf der Suche nach"-Liste bedeutend erweitern!
OrganicNoise
05.10.2006 - 16:53 Uhr
LAch, Leute, ihr habt ja echt ne Ahnung von Musik, hm ich würd sagen ungefähr so viel, wie ein Furz beim baden. Und ihr nennt Euch progger, lachwech.
Tarkovskij, Du bist definitiv falsch hier, geh zurück in die 80er, Du Honk.
Und Omar's Stimme mit der, Gilndelow's zu vergleichen, mir rollen die Tränen vor Lachen.

Na dann haut rein, Ihr PROGGER...
roflmüller
OrganicNoise
05.10.2006 - 16:55 Uhr
LAch, Leute, ihr habt ja echt ne Ahnung von Musik, hm ich würd sagen ungefähr so viel, wie ein Furz beim baden. Und ihr nennt Euch progger, lachwech.
Tarkovskij, Du bist definitiv falsch hier, geh zurück in die 80er, Du Honk.
Und Omar's Stimme mit der, Gildenloew's zu vergleichen, mir rollen die Tränen vor Lachen.

Na dann haut rein, Ihr PROGGER...
roflmüller
Pat
05.10.2006 - 19:23 Uhr
gut, dass du uns jetzt beigebracht hast was man alles über prog wissen muss...

weiß jemand wann das album erscheint?
sll
04.11.2006 - 20:52 Uhr
Pain Of Salvation
Scarsick Tour 2007

17.02.2007 NOR, Oslo - John Dee - NEU
18.02.2007 SWE, Gothenburg - Musikens Hus - NEU
20.02.2007 PL, Warsaw - Progresja - NEU
21.02.2007 PL, Krakow - Klub Studio - NEU
22.02.2007 H, Budapest - Schiff A38 - NEU
23.02.2007 A, Wien - Planet Music - NEU
25.02.2007 I, Treviso - New Age - NEU
26.02.2007 I, Rome - Alpheus - NEU
27.02.2007 I, Milan - Rolling Stone - NEU
01.03.2007 CH, Pratteln - Z7 - NEU
02.03.2007 NL, Amsterdam - Paradiso - NEU
03.03.2007 F, Paris - Elysee Monmartre - NEU
04.03.2007 B, Vosselaar - Biebob - NEU
06.03.2007 D, Augsburg - Spectrum - NEU
07.03.2007 D, Aschaffenburg - ColosSaal - NEU
08.03.2007 D, Bochum - Zeche - NEU
10.03.2007 DK, Copenhagen - The Rock - NEU

Hmpf, warum bitte nicht Hamburg? ='(
Sephren
04.11.2006 - 20:55 Uhr
Cool. :) Und wann kommt die Scheibe?
schweizerländer
05.11.2006 - 00:08 Uhr
neee. nich schon wieder im Z7... egal, bin ja eh nicht in der Schweiz.

Wo sind diese Dates her? Warum nicht England?
sll
07.11.2006 - 18:04 Uhr
Ups, sorry! Die Daten sind auf www. insideout.de nachzulesen. Scarsick soll Januar 2007 erscheinen. =)
Schweizerländer
24.11.2006 - 12:35 Uhr
The long awaited Scarsick album is now done, and is expected to hit the stores late January 2007, just a few weeks before the European tour that will start mid February. The album is (of course) a concept album, and clocks in at 67 minutes, consisting of the following tracks:

01. Scarsick
02. Spitfall
03. Cribcaged
04. America
05. Disco Queen
06. Kingdom of Loss
07. Mrs Modern Mother Mary
08. Idiocracy
09. Flame to the Moth
10. Enter Rain

The cover artwork and track titles have already spawned a lot of discussions in forums and lists around the net regarding the possibility that Scarsick might actually be The Perfect Element, part II in disguise. Interviews with the band will undoubtedly start to pop up in magazines and online the following months, so keep your eyes and ears open...


--------------


Kingdom of Loss nimmt mich ja mal wunder. Für mich at the moment das meist erwarteste Album!
Pat
28.11.2006 - 00:10 Uhr
hui, da stehts ja, ende januar wird es veröffentlicht, ganz großartig...

und anfang feburar dann blackfield 2, so beginnt das neue jahr doch fantastisch!
Third Eye Surfer
28.11.2006 - 02:03 Uhr
Also, America gefällt mir bisher ja mal garnicht. Aber bei dieser Band ist das ein gutes Zeichen.
einfan
11.12.2006 - 15:29 Uhr
das album ist geleakt und... wieder mal musikalisch und lyrisch stark unterschiedlich in bezug auf jedes vorgängeralbum.
man läuft durchaus gefahr es zu schnell abzuhaken... es verdient durchaus eine faire chance.

kingdom of loss -> bester pos-track.
spitfall -> wird jetzt jedesmal gehört wenn sido ein neues album rausbringt.
Third Eye Surfer
11.12.2006 - 16:41 Uhr
Was mir als erstes aufgefallen ist (America war ja auch schon eine gute Vorwarnung), sind absolut grottigen Texte. Mir fällt es schwer zu glauben, dass die vom selben Kerl geschrieben wurden, der auch für Entropia, The Perfect Element und Remedy Lane verantwortlich ist. Sowas von banal und billig. Allerdings sind mir Texte im Endeffekt nicht so wichtig, dass sie mir den Spass an einem musikalisch guten Album verderben können.

Wie zu erwarten war, ist America auf mich gewachsen. Nicht unbedingt der beste PoS Song, aber macht schon Laune.

Die ersten beiden Songs gehören mit zum besten, was diese Band bisher produziert hat. Cribcaged ist bisher auch ganz gefällig.

Bisheriger Tiefpunkt ist dann Disco Queen. Damit wollten sie ihre Fans wohl schocken. Und das ist ihnen auch klar gelungen. Ich mein, bis auf den Refrain find ich das Lied eigentlich sehr gut, aber der Refrain ist dann wirklich etwas... nicht wahr? Weiß noch nicht, was ich von dem Lied halten soll.

Den Rest hab ich bisher nicht oft genug gehört. Idiocracy und Flame To The Moth gefielen mir aber schon mal ganz gut, wobei bei letzterem der Refrain bisher noch nicht gezündet hat.

PoS Alben dauern bei mir aber eh immer etwas länger, also abwarten.
einfan
11.12.2006 - 19:07 Uhr
neben disco queen (so ein guter track... so ein scheiß refrain...) werden wohl die lyrics den zweiten großen streitpunkt scarsicks bilden, richtig...

wobei ich sie bis jetzt nicht dermaßen grottig finde, sie sind halt anders. weniger charaktere, keine mystisch angehauchten stories, sondern realweltbeschreibungen ala one hour by the concrete lane.
Third Eye Surfer
11.12.2006 - 20:11 Uhr
Naja, mich erinnert das lyrisch teilweise schon sehr an Billigpunkbands, die auf Teufel komm raus sozialkritisch sein wollen.
Third Eye Surfer
12.12.2006 - 03:03 Uhr
"Also, America gefällt mir bisher ja mal garnicht. Aber bei dieser Band ist das ein gutes Zeichen."

Ich zitiere mich gerne mal selber. ;) Jedenfalls fühle ich mich bestätigt. Wie bei PoS üblich legt sich die anfängliche Enttäuschung und macht Platz für Euphorie. Nicht nur, was America angeht. Einzig Disco Queen lässt mich immer noch unschlüssig zurück. Der Rest überzeugt mittlerweile auf voller Linie. Und Spitfall ist Gott.
Martin
12.12.2006 - 10:29 Uhr
Mir gefällt das Album bisher auch sehr gut. Vorallem der Titeltrack ist umwerfend geworden. Insgesamt ein wunderbares Album was sicherlich noch eine längere zeit im Player bleibt.
Third Eye Surfer
12.12.2006 - 14:10 Uhr
Jedenfalls um einiges besser als BE. Bei der war es genau der Fall, dass ich sie schon von Anfang an geliebt hab. Und dann wurd sie immer langweiliger und langweiliger. Deswegen hab ich diesmal schon fast gehofft, dass sie mir nicht sofort gefallen würde. ;)

Naja, mal sehen wie sie sich im Vergleich zu den anderen Alben bewähren wird. Ist jetzt noch viel zu früh, um über sowas urteilen zu können.
Pat
12.12.2006 - 21:12 Uhr
gerade am einhören, besonders die ersten zwei tracks sind schon mal sehr großartig...

danach folgt viel gutes, und teilweise mittelmäßiges. der refrain zu disco queen ist bisher der größte kritikpunkt des albums, da das lied ansonsten aber gut ist, fällt das nicht so sehr ins gewicht.

da wie schon gesagt pos zeit zum wachsen brauchen, bin ich jetzt schon sehr angetan von dem album und denke dass es noch weiter wächst.

bisher 8/10
Armin
14.12.2006 - 13:31 Uhr


Wesentlich straighter als auf ihrem letzten Output "Be" präsentieren sich
Daniel Gildenlöw und PAIN OF SALVATION auf ihrem neuen Album "Scarsick", das
am 19. Januar erscheint. Gildenlöw - als Grübler vor dem Herrn bekannt -
kommt mit seinen Lyrics diesmal ziemlich deutlich auf den Punkt,
insbesondere auch was sein Verhältnis zur US-Politik der letzten Jahre
anbelangt. Im Februar und März stehen Konzerte in Belgien, Dänemark,
Deutschland, Frankreich, Italien, den Niederlanden, Norwegen, Polen, Ungarn,
Schweden und der Schweiz auf dem Programm. Bereits am 21. Januar findet in
Athen eine Release Party mit einstündigem Akustikgig (Info:
www.underworldclub.gr) statt. www.painofsalvation.com
schweizerländer
15.12.2006 - 14:07 Uhr
dann frag ich mal, wieso ihr die Platte schon alle habt...?
Third Eye Surfer
17.12.2006 - 02:25 Uhr
Weil wir böse, böse Downloader sind.
Wolfi
24.12.2006 - 01:30 Uhr
Hab der Platte jetzt auch schon 3-4 Durchgänge gegönnt (wenn auch nur nebenbei). Scheint ein gutes Teil zu sein. Hat definitiv viel Potenzial!!
Kino
10.01.2007 - 19:58 Uhr
Die bisherigen Kritiken waren eher durchwachsen. Scheint nich so der Bringer zu sein. Gekauft ist es natürlich trotzdem.
Wolfi
10.01.2007 - 22:11 Uhr
Scheiß auf die Kritiker;-)
Das Ding läuft gut rein. Pain of Salvation haben für sich definitiv neue Grenzen ausgelotet.
me
11.01.2007 - 16:24 Uhr
Karten für Gig in Augsburg sind bereits in der Tasche, jetzt muss eigentlich nur noch das Album released werden und schon bin ich glücklich :)
schweizerlaender
19.01.2007 - 15:57 Uhr
gerade auf laut.de gelesen :)

"Dem an das gleichnamige Musical angelehnte "America" kann ich noch einen gewissen Witz abgewinnen. Das ist zynisch, sarkastisch und irgendwo auch ganz cool, aber wie soll ich denn "Disco Queen" verstehen? Das geht doch echt gar nicht, da nützt nicht einmal der beste Sarkasmus etwas. Das stinkt einfach!"

jungs, jungs... :) der musste wohl gerade aufs WC und wollte den Teil noch fertig kriegen...
Kino
20.01.2007 - 17:26 Uhr
Phänomenales Album! Natürlich nicht so geniale wie "Remedy Lane", aber in seiner Schlichtheit vollkommen überzeugend. Progpuristen werden zwar genug Anlass zum Nörgeln finden, aber aufgeschlossene Anhänger dürften mit Genugtuun feststellen, dass die Band auch problemlos eine mainstreamhafte Spielart an den Tag legen kann ohne dabei auch nur 1 Sekunde unglaubwürdig zu wirken.
Ich gebe 9 von 10 Punkten. Nach Plattentestskriterien wären das wahrscheinlich 7 Punkte. Aber weniger auf keinen Fall, es sei denn, der verantwortliche Rezensent will sich als stocksteifer Scheuklappenträger outen! ;)
doing
22.01.2007 - 11:53 Uhr
"Disco Queen" soll stinken? Was erlaubt sich der laut-Rezensent?
Seit der Auflösung von Modern Talking wurde kein so genialer Chorus mehr produziert.
DonCorleone
22.01.2007 - 21:53 Uhr
Hör es gerade

Spitfall ist ja mal sowas von geil!
einfan
24.01.2007 - 00:46 Uhr
nachdem das hier noch keiner erwähnt hat (und es einfach gesagt werden MUSS): es handelt sich nur äußerlich um "scarsick", das album ist eigentlich - spannung - the perfect element, part 2.

wenn man nämlich auf das backcover unter der scheibe selbst schaut, steht linker- und rechterhand (auf den schmalseiten) nicht painofsalvation / scarsick, sondern: the perfect element, part II - "he".

dürfte sich also um den ersten teil des zweiten teils handeln :)

die zweite albumhälfte schließt auch lyrisch den kontakt zu tpe 1... bitte diese genialen konstrukte gildenlöws im review miteinbeziehen ;)
Kino
24.01.2007 - 01:31 Uhr
Tatsächlich. Nett. An der Qualität des Album ändert das aber nichts. Kann man daher auch unerwähnt lassen.
Ulf
25.01.2007 - 22:42 Uhr
Sorry, aber eure Kritik ist ein Desaster. Nicht, weil ein brillantes Album meiner Lieblingsband nicht angemessen gewürdigt wird, sondern weil die Besprechung einfach argumentativ schwach ist. Die einzige Kritik richtet sich gegen die Liedtexte. Und dafür gleich 4 Punkte Abzug? Lächerlich.
DonCorleone
25.01.2007 - 22:47 Uhr
8 Punkte sind auf jeden Fall angemessen!

Aber so Langweiler wie Bloc Party bekommen wieder 9 Punkte, meine Güte.

Seite: 1 2 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: