Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Shadows Fall - Fallout from the war

User Beitrag
Armin
10.03.2006 - 14:45 Uhr
SHADOWS FALL - Enthüllen "Fallout From The War" Cover, VÖ Termin und Tracklist!



Am 09. Juni kehren die Metal Titanen von SHADOWS FALL mit ihrem heiß erwarteten neuen Release "Fallout From The War" zurück! Die Sessions wurden wieder vom langjährigen Freund der Band, Zeuss (Hatebreed, God Forbid), in dessen Planet Z Studios in SHADOWS FALLs Heimat Massachusetts produziert und gemixt. "Fallout From The War" ist ein MUSS für alle SHADOWS FALL Fans, da alle elf Tracks entweder brandneue, eigene Tracks sind, bzw. exklusive Coversongs oder neu aufgenommene Versionen von rarem Material aus den letzten Jahren.



Offizielle "Fallout From The War" Tracklist:



01. In Effigy

02. Will To Rebuild

03. Haunting Me Endlessly

04. Seize The Calm

05. Carpal Tunnel

06. Going, Going, Gone

07. Deadworld

08. This Is My Own

09. December (Only Living Witness Cover)

10. Mark Of The Squealer (Leeway Cover)

11. Teasn´, Pleasn´ (Dangerous Toys Cover)



Brian Fair (Vocals) enthüllt interessante Details zu den Tracks des neuen Albums: "Hey Leute! SHADOWS FALL freuen sich sehr, die Veröffentlichung von "Fallout From The War" auf Century Media ankündigen zu können. Dieses Album ist als Begleiter zu unserem letzten Album "The War Within" gemeint und enthält sechs SHADOWS FALL Songs, die während der Sessions zu "The War Within" entstanden. Wir kehrten von einem großartigen Ozzfest 2005 Sommer zurück nach Hause und entschieden uns, diese Songs aufzunehmen, um den "The War Within"-Kreislauf perfekt abzuschließen und unseren Fans die Chance zu geben, das großartige neue Material zu hören. Die Aufnahmesessions liefen unglaublich gut, wir waren in der Lage, das volle Potenzial der Songs auszuschöpfen und mit Zeuss´ Hilfe waren wir in der Lage eine großartige Scheibe mit einer großen Brandbreite an Styles und Emotionen zu erschaffen.



Diese Songs decken alles ab, was ihr von uns erwartet und wir hatten außerdem die Chance, einige Tracks, die zuvor nur als Bonustracks in Europa und Japan erhältlich waren, noch mal neu aufzunehmen, unter anderem eine neue Version von "Deadworld", ein Song, der einer der ersten SHADOWS FALL Tracks ist (fast 10 Jahre alt!). Diese Version ist auch die erste mit Jason am Schlagzeug, der somit dem Song noch seinen Soundstempel aufdrücken konnte. Wir haben außerdem den Song "This Is My Own" mit neuen Gesangsharmonien und ein paar neuen Feinheiten überarbeitet, der von den "The Art Of Balance" Sessions stammt.



Bei den Coversongs entschieden wir uns in unsere eigene Geschichte einzutauchen, um nach Bands zu suchen, die einen großen Einfluss auf uns ausgeübt haben aber niemals die Aufmerksamkeit bekommen haben, die sie verdienen. Only Living Witness waren eine furchtbar unterbewertete Band aus der Gegend von Boston und wir haben ihren Song "December" gecovert und hatten eine Menge Spaß dabei! Als nächstes haben wir uns eine Version von "Mark Of The Squealer" von der NYHC Legende Leeway aus dem Ärmel gezaubert. Für mich waren Leeway die ultimative Metal/Hardcore Crossover Band mit kranken Thrash Riffs und Texten hart wie Nägel! Zu guter Letzt haben wir noch eine neue Version von Dangerous Toys´ Partyhymne "Teasn´, Pleasn´" aufgenommen, auf der der Originalsänger der Dangerous Toys, Jason McMaster" mit mir zusammen singt. Wir haben uns ein paar Kisten Bier hinter die Binde gekippt um ein gutes Resultat zu erreichen! Wir hatten eine gute Zeit.



Dies wird unsere letzte Veröffentlichung für Century Media sein, die uns als Label geholfen haben, zu der Band zu wachsen, die wir sind und erlaubten uns Dinge zu erreichen, die wir niemals für möglich gehalten hätten. Wir sehen das als perfektes Finale unseres Century Media Vermächtnis und wir hoffen, es gefällt euch."



2005 spielten SHADOWS FALL eine sehr erfolgreiche europäische Festivaltour mit ihren Buddies von Slipknot, unter anderem gastierten sie dabei bei Rock am Ring (D), Rock im Park (D), Flippaut Festival (I) und dem Download Festival (UK), gefolgt von einer anschließenden Clubtour mit Slipknot durch UK und Irland und überzeugte auch ihre europäischen Fans mit einer unglaublich intensiven Mischung aus Spielfreude, perfekter Technik und vor allem: METAL!



Die deutsche Musikpresse bewertete das vergangene Album "The War Within" der für einen Grammy nominierten Band wie folgt:



10 / 12 Punkte, Visions

6 / 7 Punkte Metal Hammer

8,5 / 10 Rock Hard

14 / 15 Legacy

9,5 / 10 Punkte, Metal Heart



Offizielle Band Website: www.shadowsfallrocks.com





"Roooinääää Titaaaaan." (Dittsche)
Khanatist
10.03.2006 - 15:04 Uhr
:D Herrlich, an den habe ich jetzt gar nicht gedacht.


Finde die irgendwie nicht so spannend. Aber der Titeltrack vom 2. Album .. was für eine Hymne.
Winnie
10.03.2006 - 15:24 Uhr
@khanatist:

Meintest du die Sachen von "Fear will drag you down" oder noch älter?

Ich fand "The war within" auch noch ganz schick, v.a. so Sachen wie das Solo am Anfang von "What drives the weak" :-)
Ansonsten gibt's in dem Genre doch weitaus besseres.
Khanatist
10.03.2006 - 15:45 Uhr
'Fear Will..' war doch einfach die Neuauflage von 'Of One Blood', oder? Das meine ich, jau.
Winnie
10.03.2006 - 16:50 Uhr
Stimmt so war das, "Of One Blood" remastered plus eine Handvoll live Tracks = "Fear will drag you down".
Jo, it still kicks ass. ;)
acid
10.03.2006 - 17:00 Uhr
ich weiß nich, wenn ich nich killswitch engage zuerst gehört hätte, würde ich wohl stattdessen jetzt shadows fall ohne ende hören aber es is nunmal anders gekommen
Khanatist
10.03.2006 - 17:02 Uhr
Na, Shadows Fall sind schon eine etwas andere Schiene. Die haben mit Hardcore fast gar nichts mehr zu tun (und mit Emogesang schon gar nicht) und wildern stattdessen frivol in klassischen Metal-Gefilden.
acid
10.03.2006 - 17:04 Uhr
also die war within hört sich imo schon sher nach metalcore ala kse an, zumindest oberflächlich^^. muss ich mir vielleicht mal genauer anhören
Winnie
10.03.2006 - 17:07 Uhr
Früher aber mehr als heute. Damals konnte man noch getrost sagen das, dass auch Richtung Death-Metal Gebolze ging. *duck*
Killswitch und Hardcore? Hmmm. Naja Metalcore halt. Diese sehr vielsagenden Begriffe immer, mit denen sich die Bands bestimmt immer voll und ganz identifizieren können. ;)
Winnie
10.03.2006 - 17:08 Uhr
Oh, war zu langsam.
avail
14.06.2006 - 19:12 Uhr
ich hätte mich über ein neues studioalbum mehr gefreut. immerhin ist "in effigy" ein knaller!
Blackend
15.06.2006 - 09:05 Uhr
Als ich die zum ersten mal live gesehen hatte, dachte ich da steht ein Alien mit Schläuchen am Kofp auf der Bühne. War aber doch bloß der Sänger ;-)

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: