Film: The hills have eyes

User Beitrag
peter adam
09.03.2006 - 16:13 Uhr
Scheiße^^
Alexandre Aja, der mit High Tension schon einen der meiner Meinung nach härtesten und intensivsten Horrorstreifen ever abgeliefert hat, kommt jetzt mit diesem Wes Craven - Remake daher. Und der Film ist noch härter, unglaublich!
Besser als das Original auf jeden Fall...
ich
09.03.2006 - 16:20 Uhr
Hab ich mir noch nicht angeguckt, aber High Tension war in der Uncut-Version (die andere kenn ich nicht) schon verdammt starker Tobak.
Der hat in den USA übrigens ein sonst nur Pornos vorbehaltenes NC-17 Rating gekriegt.
Und das in den USA, die sind für Gewalt doch sonst immer so offen...
K.N.O.R.Z.
25.03.2006 - 00:13 Uhr
Man sieht in den Trailern immer nur wie geschockt die Leute sind..... aber ich erklär ma wie der Film ausgeht:
Der Arzt sägt sich tatsächlich noch das Bein ab und der Mörder ist die Leiche in der Mitte!
Wissenswert wär auch noch dass der Sohn die ganze zeit neben dem Mörder im Safe mit einer Sauerstoffmaske lag!
so, jetzt hab ich euch den Film verdorben wa?
Pitty
25.03.2006 - 01:13 Uhr
ne hast du nicht, da du leuchte das ende eines anderen filmes verraten hast (saw2). wer lesen kann ist eben doch klar im vorteil...
flo
25.03.2006 - 10:38 Uhr
K.N.O.R.Z. (25.03.2006 - 00:13 Uhr):
Man sieht in den Trailern immer nur wie geschockt die Leute sind..... aber ich erklär ma wie der Film ausgeht:
Der Arzt sägt sich tatsächlich noch das Bein ab und der Mörder ist die Leiche in der Mitte!
Wissenswert wär auch noch dass der Sohn die ganze zeit neben dem Mörder im Safe mit einer Sauerstoffmaske lag!
so, jetzt hab ich euch den Film verdorben wa?

Pitty (25.03.2006 - 01:13 Uhr):
ne hast du nicht, da du leuchte das ende eines anderen filmes verraten hast (saw2). wer lesen kann ist eben doch klar im vorteil...


also das mit dem arzt war saw1
Pitty
25.03.2006 - 11:02 Uhr
richtig. aber trotzdem bist du im falschen thread
Cana
25.03.2006 - 13:41 Uhr
Ist das nicht so'ne Art Fortsetzung zu Wrong Turn? Sah im Trailer zumindest so aus .. und naja, auch nicht gerade spannend. Da schau ich mir doch lieber demnächst Hostel an.
Ben
25.03.2006 - 13:52 Uhr
Nein, hat nix mit Wrong Turn zu tun.
Der Film ist verdammt übel, High Tension Uncut Niveau.
DR:OSthoff
25.03.2006 - 13:53 Uhr

hey leude , kann den Film nur empfehlen , allerdings ist er an einigen stellen teilweise echt schon fast pervers , also nicht weil so brutal is ( isser schon) aber naja , ich sag nur mutantenvergewaltigung oder Brustgeben... wer ihn sieht wir wissen was ich meine.

für ein Remake ist er aber echt sehr gut gemacht ,
es gibt auch an einigen stellen ein bischen was zu lachen. so alles in allem würde ich nach PT wertung ne 8 von 10 geben.
sugar
25.03.2006 - 17:39 Uhr
deutsche snychro gelungen?

hostel ist echt zu heftig, der film ist pervers, ich musste fast kotzn.
Cana
25.03.2006 - 17:53 Uhr
Also mit Wrong Turn nichts zu tun? Gut, dann kann man ihn sich mal geben.

Ist Hostel schon draußen? o_0
Camillo
25.03.2006 - 18:36 Uhr
Gerade der Vergleich zu "Hostel" macht "The Hills Have Eyes" zu einem sehr gelungenen Horrorfilm. HHE ist äußerst intensiv, aus einem Guß und bietet die interessanteren Charaktere. "Hostel" leidet an so sehr an Spannungsarmut, dass es wirklich schade um all das verschenkte Potential ist.
Jon
25.03.2006 - 18:41 Uhr
Ich will den Film unbedingt sehen, der ist bestimmt der absolute Hammer!
chucky
25.03.2006 - 19:54 Uhr
Ich schwör euch, der Film ist härter als Hostel und High Tension!
Puh, ich hab mich danach richtig besoffen gefühlt so fertig war ich. Und ich kann Gewalt in Filmen normalerweise ab!
Obrac
25.03.2006 - 22:49 Uhr
War gerade drin, weil nichts anderes lief. Hart, sehr hart.. und spannend .. aber nichts für zarte Gemüter (wie meine Freundin z.B. (oder mich)).
jo
25.03.2006 - 23:00 Uhr
Ich hätte allein wegen den Trailern keine Lust in den Film zu gehen. Solche unsinnige, nichts- und doch allessagende Trailer verderben mir jeglichen möglichen Spaß daran.
Obrac
25.03.2006 - 23:02 Uhr
Zum Glück habe ich keine Trailer gesehen. Trailer sind meistens grottig.. besonders wenn sie von Joachim Kerzel (Synchronstimme von Anthony Hopkins) gesprochen werden.
jo
25.03.2006 - 23:11 Uhr
Ja, das kann einem viel ersparen. Ich habe bestimmt schon einige gute Filme dadurch verpasst.
Naja, gibt Wichtigeres.
cliff barnes
02.04.2006 - 21:36 Uhr
fand ihn auch sehr hart...aber auch von vorn bis hinten irgendwie fesselnd und spannend...teilweise widerlich....aber das macht einen krassen film eben auch aus....auf jeden fall nichts für zarte gemüter...im kino hat keiner auch nur einen mucks von sich gegeben..die waren alle ziemlich geschockt
ladadadum
02.04.2006 - 21:49 Uhr
Noch härter als "The devil's reject"?
Cana
02.04.2006 - 21:58 Uhr
The Devils Rejects war ja wohl eher was zum Lachen, Roadmovie-mäßig.
ladadadum
02.04.2006 - 22:08 Uhr
aber the devil's reject fand ich auch schon sehr eklehaft
Fragensteller
03.04.2006 - 00:39 Uhr
Läuft die R-rated oder die Unrated in Deutschen Kinos?
Witek was here
03.04.2006 - 08:27 Uhr
waren am Freitag im Kino - der Film war wirklich übelst ekelhaft und pervers....ungewöhnlich war das der, das Geschehen überwiegend am Tag stattfand, wo doch bei Horrorfilmen eigentlich das Dunkle oder die Nacht eine große Rolle spielt. Der Film war aber auch kein typischer Horrorfilm, zur Abwechslung aber auf jeden Fall ein guter Schocker.....waren dannach aber trotzdem noch bei Mc Donalds, also ist uns der Appetit nicht ganz vergangen, die Bedienungen waren aber auch sehr gruselig.
BOB
03.04.2006 - 09:10 Uhr
fand ihn eher mau, dazu ist er auch noch geschnitten. Hätte von der Athmosphäre ruhig noch was mehr bringen können.
Bin jetzt kein stumpfer Gorehound oder ähnliches, aber wenn man die komplette 70er Grindhouse und Sleaze Palette bereits goutiert hat ist für sowas nur noch ein müdes Lächeln übrig und dabei hab ich mich schon drauf gefreut, Haute Tension war bis auf das verhunzte Ende ziemlich töfte

Wolf Creek hat mir im Gegensatz dazu aber recht gut gefallen, der hat fast schon TCM (original, nicht remake) Qualitäten.
Lätta
03.04.2006 - 10:32 Uhr
The Hills Have Eyes wird in Deutschland ungeschnitten gezeigt
BOB
03.04.2006 - 10:49 Uhr
Du bauer, Aja wollte ein nc-17 rating verhindern.
Guggstu hier workprint ausschnitt, siehst du wo isch meine mein sonnenlischt

www.theluckyonesdiefirst.com

Alles klar?

q.e.d.
Patte
03.04.2006 - 10:57 Uhr
"Wolf Creek" hat hervorragende Hauptdarsteller (merkt man besonders im ersten Teil des Streifens) und der Gore-Faktor ist nicht sehr hoch. Dafür gibt's dann aber ordentlich Psycho-Horror und keine Katharsis am Ende (so muss es sein, schön verstörend).
BOB
03.04.2006 - 10:58 Uhr
Wörd :D
Patte
03.04.2006 - 11:19 Uhr
Ist denn die deutsche 18er-Version der DVD von "High Tension" geschnitten oder sollte man lieber gleich zur RC1 greifen?
BOB
03.04.2006 - 11:34 Uhr
67 Sekunden ist die MC One DVD geschnitten. Es gab von denen noch eine Presse DVD, da kommst du aber wohl eher nich ran.
Ich hab die Franz Version gesehen gehabt als der da drüben raus kam.

Kaufen sollte man wohl (wenn einem danach is)
die unrated Lions Gate Version aus USA. Zwei Versionen sind da druff, englisch unrated und franz. director's cut
Ultra
03.04.2006 - 12:14 Uhr
Es gibt eine österreichische MC One uncut DVD-Fassung ohne Extras, die natürlich in deutsch und auf Filmbörsen erhältlich ist. Ausserdem "wollte" Aja kein NC-17 verhindern, er "musste", worüber er sich auch aufgeregt hat, also nicht gleich andere als "Bauer" beschimpgen, Herr "BOB"
BOB
03.04.2006 - 13:17 Uhr
na gut unterlassen wir also die Beschimpgungen in Zukunft. Ich versuche doch lediglich fälschliche Aussagen auf ein Mindestmaß zu reduzieren, da aber die Kürzungen streng genommen vor Veröffentlichung des Films stattfanden kann also doch von einer ungekürzten Kinofassung gesprochen werden, die jedoch nicht dem gewünschten Director's cut entspricht.
cliff barnes
03.04.2006 - 16:11 Uhr
interessiert mich null, ob da 23 Sekunden oder gar 12 minuten rausgeschnitten sind, der film is heavy/gory enough und zählt mit zu den besseren horror/splatter-movies überhaupt
BOB
03.04.2006 - 16:31 Uhr
Nu ja, dann lassen wir mal die weisen worte der lokalen Connaisseure im Raum verhallen und üben uns in andächtigem Stillschweigen
MaynardJK
03.04.2006 - 18:16 Uhr
Ehrlich gesagt ist das schon die ganze "Klasse" dieses Films. Erstaunlich viel explizit dargestellte Gewalt/Grausamkeit. Bin mal gespannt wie lange der (in dieser Schnittversion) in Deutschland zu sehen sein wird. Auf DVD wird der sich die JK-Freigabe wohl erkämpfen müssen :-)
poli
03.04.2006 - 18:36 Uhr
Für alle die wissen wollen was in High tension geschnitten ist.
http://www.schnittberichte.com/schnittbericht.php?ID=1965
Obrac
03.04.2006 - 21:27 Uhr
Ehrlich gesagt ist das schon die ganze "Klasse" dieses Films. Erstaunlich viel explizit dargestellte Gewalt/Grausamkeit.

Finde ich nicht. Die durchaus existente Spannung fand ich doch sehr fesselnd, auch ohne die Gewaltdarstellung.
MaynardJK
03.04.2006 - 23:32 Uhr
@Obrac
ich hoffe du stimmst wenigstens dahingehend mit mir überein, dass einiges so schon in Tanz der Teufel ua "Klassikern" vorkam (explizit zB was durch die Hand rammen in Großaufnahme), was eben dort mit ein Grund für ein Verbot (!) war. Von daher glaube ich weiterhin, dass alle Interessierten die Gunst der Stunde nutzen sollten.
Weiterhin finde ich auch, dass die Art der Aufmachung nichts bietet, was mich schockieren kann, weil es von vorneherein ein "Film" ist, der mir die Illusion auch nicht annähernd vermittelt.
Da ist Funny Games grenzwertiger, wie auch 120 Tage von Sodom. Da krieg ich dann tatsächlich ein "Gefühl" für Gewalt, bzw im Falle von Funny Games fühlt man sich dann an einem bestimmten Punkt "ertappt" und man merkt die Intention. Es mag wohl sein, dass der Hügel Film handwerklich gut gemacht ist und die Effekte (davon lebt so ein Film, völlig klar) sind auch in Ordnung, aber gruselig ist was anderes.
Obrac
03.04.2006 - 23:37 Uhr
Ich fands scon "gruselig" bzw. ziemlich schockierend wie der Vater verbrannt ist oder die Mutter und die Tochter erschossen wurden. Wenn ein Bösewicht den Kopf abgehackt bekommt, dann berührt einen das nicht, wenn aber vermeintlich Unschuldige auf grauenhafte Art und Weise ums Leben kommen, dann ist es zumindest bei mir so, dass ich da mitfühle. Vor allem bei der Verbrennungsszene war ich doch sehr berührt, auch weil das Entsetzen der Familie doch ziemlich realistisch dargestellt wurde. Und im Gegensatz zu "Tanz der Teufel" habe ich auch wirklich mit dem "Helden" mitgefiebert. Doch, guter Film.
pogo
04.04.2006 - 03:00 Uhr
Versteh ich nicht.
Grad bei "Tanz der Teufel" fiebert man doch mit dem Helden(Ash) mit. Ist wohl auch mit ein Grund warum der Film mittlerweile solch ein Kult ist.
Patte
04.04.2006 - 08:46 Uhr
Das Schlimmste bei solchen Filmen sind für mich immer die "realistischen" Schmerzensschreie, gar nicht mal so sehr das Blut oder freigelegte Fleisch. Deswegen fand ich selbst die Lachnummer Kill Bill 1 (natürlich kein Horror, klar) etwas grenzwertig, weil ich nun mal einfach nicht abkann, wenn abgeschlachtete Menschen noch halblebendig wie die Schweine quieken. Man sehe es mir doch bitte nach, hehe. ;)
Obrac
04.04.2006 - 09:14 Uhr
Grad bei "Tanz der Teufel" fiebert man doch mit dem Helden(Ash) mit. Ist wohl auch mit ein Grund warum der Film mittlerweile solch ein Kult ist.

Man vielleicht. Du ja. Ich nicht. ;) Ich wüsste auch nicht, warum die Hypothese, dass "Tanz der Teufel" ein guter Film ist, meine gute Meinung über "The hills have eyes" schmälern sollte.
fakeboy
04.04.2006 - 09:54 Uhr
so, jetzt mal eine ketzerische frage: warum schaut ihr euch solches splatter-zeug überhaupt an? kommt jetzt nicht und sagt, es sei spannend. hitchcock ist auch spannend, ganz ohne gemetzel. im ernst, was gefällt euch an derart realistischen darstellungen von brutalster gewalt?
Patte
04.04.2006 - 09:55 Uhr
Vielleicht stählt es bspw. die gesunde Angst, nachts nicht an besonders finsteren Ecken vorbeizugehen, ich weiss nicht.
TRBNGR
04.04.2006 - 09:57 Uhr
die dunkle Seite der eigenen Seele befriedigen?!?!
Obrac
04.04.2006 - 10:13 Uhr
Normalerweise sehe ich mir solche Filme überhaupt nicht an, zumindest nicht, wenn sie nicht über die Darstellung von Gewalt hinausgehen. Ich bin auch überhaupt nicht bewandert in dem Genre. "The hills" lief halt und wir wollten mal ins Kino.. da sich die Beschreibung des Films dann doch besser anhörte als die von "V wie Vendetta", sind wir da reingegangen. Ausserdem läuft mir natürlich bei expliziten Gewaltszenen immer der heisse Sahmen das Knie herab, da ich sehr auf Tod und Blutvergießen stehe und auch privat gerne mal junge Männer zu mir einlade, um ihre Pimmel in der Pfanne zu braten.
rolle rückwärts
04.04.2006 - 10:29 Uhr
der heisse Sahmen also. Welch billiges Fake.
Obrac
04.04.2006 - 10:57 Uhr
Ach komm.. wenns ein Fake gewesen wäre, dann wäre es überzeugend gewesen.
Sahmen
04.04.2006 - 12:15 Uhr
Sahmen = Samen ?

Seite: 1 2 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: