Welches Buch liest Du gerade? / Welches Buch hast Du zuletzt gelesen? Wie war/ist es?

User Beitrag

myx

Postings: 955

Registriert seit 16.10.2016

25.03.2020 - 14:07 Uhr
@Kevin:

Du wirst dann sehen: Das Dasein als Karteileiche ist für ein so quicklebendiges Buch wirklich viel zu schade! ;-)

"Hochdeutschland" habe ich übrigens bereits angelesen, da bleibe ich auf alle Fälle dran. Zunächst jetzt aber "Das Fest des Ziegenbocks".

Kevin

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 788

Registriert seit 14.05.2013

25.03.2020 - 14:35 Uhr
Naja, ich versuche für jedes Buch so den richtigen Moment zu finden, in dem ich auch Lust habe mich der Geschichte zu widmen. Und bei manchen Büchern dauert es eben länger. Aussortieren kommt nämlich nicht in Frage.

myx

Postings: 955

Registriert seit 16.10.2016

25.03.2020 - 14:39 Uhr
War auch nur als Einwurf, nicht als Vorwurf gemeint. Alles klar. :)

Kevin

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 788

Registriert seit 14.05.2013

25.03.2020 - 14:55 Uhr
Das "Abschreckenste" an "Oscar Wao" sind für mich als jemand, der nicht Spanisch spricht, die vielen spanischen Sprachfetzen, die das Buch immer wieder durchwirken. Weiß nicht, ob mich das extrem einschränkt.

myx

Postings: 955

Registriert seit 16.10.2016

25.03.2020 - 16:53 Uhr
Hinten hat's zum Glück ein Glossar, dort sind die meisten Ausdrücke übersetzt. Die Geschichte bekommt rasch so viel Drive, da stören solche Kurzunterbrüche nicht wirklich.

Analog Kid

Postings: 628

Registriert seit 27.06.2013

26.03.2020 - 08:16 Uhr
Les mich grad wieder durch Lovecrafts gesammelte Werke.

Als besonders reizvoll empfand ich diesmal: "Der Flüsterer im Dunkeln", "Das Ding auf der Schwelle" und "Träume im Hexenhaus" von seinen längeren Geschichten.

Trotz des etwas altertümlichen Sprachduktus' und seiner nach einer Weile doch recht durchsichtigen und sich stark wiederholenden Art und Weise bzw. Versuche beim Leser durch Anhäufung bombastischer Adjektive sozusagen den "ultimativen Horror" zu erzeugen (das wirkt besonders in der Häufung manchmal auch etwas unfreiwillig komisch), und Storytwists die man meilenweit gegen den Wind riecht, immer noch hochgradig faszinierend.

Wird wirklich mal Zeit für eine adäquate Verfilmung (kenne Colour of Space allerdings leider noch nicht) einer seiner besseren Stories

peppermint patty

Postings: 1434

Registriert seit 07.05.2019

26.03.2020 - 14:28 Uhr
Ich glaube, den "Flüsterer im Dunkeln" hat mir mal in grauer Vorzeit (da müsste die Mauer noch gestanden haben) ein Kumpel zum Geburtstag geschenkt. Kann mich nach so langer Zeit natürlich nicht mal mehr an nur irgendein Detail erinnern, aber als anregende Leseerfahrung hab ich's immerhin abgespeichert.

Kevin

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 788

Registriert seit 14.05.2013

27.03.2020 - 15:15 Uhr
Joachim Meyerhoff - Die Zweisamkeit der Einzelgänger

#4: Vierter Teil und somit Abschluss der Reihe "Alle Tote fliegen hoch". In diesem Band beschreibt Meyerhoff sein Liebesleben als junger Schauspieler, der zwischen Bielefeld und Dortmund pendelt. Stark ist, wie Meyerhoff die Texturen seiner verschiedenen (Liebes-)Beziehungen beleuchtet, wie unerbittlich er mit seinen Charakteren (auch mit sich selbst) ins Gericht geht. Über die ein oder andere Redundanz kann man letztlich locker hinwegsehen.

7/10 (und dabei trotzdem der wohl schwächste Teil der Reihe)

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 20861

Registriert seit 07.06.2013

31.03.2020 - 20:51 Uhr
Arthur Conan Doyle - "The Memoires of Sherlock Holmes" 9/10

Hier gibt es keine Verkleidungsgeschichten, ansonsten ist das qualitativ wie stilistisch eigentlich genauso wie die "Adventures". Doyle hatte in diesen ersten Jahren der Kurzgeschichten einfach nen richtigen Lauf.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 20861

Registriert seit 07.06.2013

04.04.2020 - 19:09 Uhr
Arthur Conan Doyle - "The Hound Of The Baskervilles" (Sherlock Holmes) 9,5/10

Mit Abstand die beste lange Holmes-Geschichte und auch generell mit die beste. Hier schweift Doyle nicht in die Ferne, sondern bringt einfach einen englischen Moor als Hauptdarsteller ins Spiel. Dadurch ergibt sich eine wunderbare Atmosphäre und wie so oft natürlich auch ein toller Fall. Grandios. Und das war ja acuh nach knapp 10 Jahren Pause quasi das Comeback der Holmes-Stories. Und was für eins.

Oscar Wilde - "The Importance Of Being Earnest" 9/10

Dank an Affengitarre für das Buch. Was für eine herrlich verworrene, kleine Geschichte um die sozialen Eigenheiten der damaligen Zeit in Verbindung mit "ausgedachten" Personen und die Konsequenz daraus: gesellschaftliches Mayhem. :D Musste immer mal sehr lachen. Schön auch, wie die beiden männlichen Protagonisten anfangs schon absurdes zusammenzimmern, aber dann besonders Cecily das ganze nochmal toppt (die Briefe!).

Hier stand Ihre Werbung

Postings: 259

Registriert seit 25.09.2014

04.04.2020 - 21:51 Uhr
Nach "Sterben" mal Mr. Moonbloom von Edgar Lewis Wallant eingeschoben. Ein Immobilienverwalter lässt sich von den Mietern zwangsweise Geschichten erzählen. Dadurch begegnet man am Anfang sehr vielen Leuten, was etwas anstrengend ist. Zum Schluss gibt es eine Putzszene, die mich an Knausgard erinnert hat. Kann man machen, wenn man unterschiedliche Charaktere mag. 7/10

Der Untergeher

User und News-Scout

Postings: 1379

Registriert seit 04.12.2015

04.04.2020 - 23:26 Uhr
Fran Ross - Oreo (8/10)

Experimentell und unterhaltsam, gelehrt und doch roh. Hier wird die skurrile Geschichte eines Mädchens erzählt, das als Kind einer Afroamerikanerin und eines Juden im Philadelphia der 1960er aufwächst und sich später auf die Suche nach ihrem verschollenen Vater macht. Hier werden Diskriminierung, Rassismus und Antisemitismus durch schwarze Comedy unterminiert. Die feministische Super-Heldin ist köstliche Subversion. Hier werden mit Klischees jeder Art aufgeräumt. Zurecht Kult, das Buch.

Voyage 34

Postings: 808

Registriert seit 11.09.2018

05.04.2020 - 23:05 Uhr
Jennifer Egan - Manhatten Beach 8/10

Seite: « 1 ... 52 53 54 55
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: