Welches Buch liest Du gerade? / Welches Buch hast Du zuletzt gelesen? Wie war/ist es?

User Beitrag

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 17131

Registriert seit 07.06.2013

27.08.2019 - 23:39 Uhr
Gerade eben Puzo's "The Godfather" beendet. Hach. Grandios. Mehr dazu später. Dazu natürlich den tollen Soundtrack.

derdiedas

Postings: 359

Registriert seit 07.01.2016

28.08.2019 - 10:28 Uhr
Hab mir gerade The Wind through the keyhole gekauft. Ist ja eine Art Nebenbuch zur Dark-Tower-Reihe, das hab ich bisher ausgelassen. Freu mich, noch mal auf Roland und die anderen Charaktere zu treffen.

@Machina
Hast du die Reihe dann weitergelesen oder aufgegeben?

Würde dir für den Fall wirklich empfehlen, zumindest noch Buch 4 zu lesen. Hat als ausgedehnter Flashback nicht so viel mit der Hauptgeschichte zu tun, ist aber für sich ein großartiger Roman. Das Dorf und die Landschaft, wo alles spielt, sind grandios beschrieben, und das ganze ist eine wirklich packende Beschreibung von einer Gesellschaft, die einen Sündenbock sucht (zusammen mit einer erstaunlich unkitschigen, wirklich berührende Liebesgeschichte)

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 17131

Registriert seit 07.06.2013

28.08.2019 - 17:04 Uhr
Hab während Band 3 aufgegeben. Das ist mir alles zu wischiwaschi. Immer dieses "He knew and at the same time he didn't" und sowas. Nichts ist konkret, alle wissen oder sehen oder fühlen irgendwas, oder auch nicht. Ich finde keinen Bezug zur realen Welt und den brauche ich wohl. Bin einfach kein Fantasy-Leser.

myx

Postings: 677

Registriert seit 16.10.2016

01.09.2019 - 14:32 Uhr
Karl Ove Knausgard - Träumen (8,5/10)

Soeben fertiggeworden mit Band 5. Hat mir wieder deutlich besser gefallen als der letzte Band. Die zweiten 400 Seiten habe ich praktisch in einem Rutsch absolviert.

Jetzt bin ich gespannt auf den Roman "Auf Erden sind wir kurz grandios" von Ocean Vong. Knausgards dicken Schlussband kriege ich bis Mitte Oktober - wenn die Flitterwochen von mir und meiner Verlobten starten - nicht mehr hin. :)

myx

Postings: 677

Registriert seit 16.10.2016

01.09.2019 - 14:34 Uhr
*Vuong

Hier stand Ihre Werbung

Postings: 101

Registriert seit 25.09.2014

02.09.2019 - 12:56 Uhr
Im Urlaub leichte Lektüre dabei gehabt und
Ken Follet - Der Dritte Zwilling
gelesen.

Guter Thriller, auch wenn man an einigen Stellen doch mit dem Autor fremdelt. Da hat sich glaube ich was seit den 90ern getan.
So wird gleich am Anfang eine Nebencharakterin vergewaltigt. Nach 3-4 Tagen im Buch taucht dann ein verwundert klingender Satz auf wie "Sie war immer noch nicht über die Sache hinweg!" Ähm. Naja. Hätte man sich sparen können.
Auch der Einschub, um den jungen, gutaussehenden Helden noch etwas wilder zu machen, war befremdlich: "Er war nämlich insgeheim Liberaler". Sonst hatte seine politische Orientierung genau 0 Auswirkung.
Ich weiß nicht. Das klingt irgendwie zu sehr nach dem Klischee alter, weißer Mann. Wenn man das überlesen kann, kriegt man aber immer noch einen schicken 90er-Jahre Thriller geliefert.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 17131

Registriert seit 07.06.2013

03.09.2019 - 20:18 Uhr
Truman Capote - "In cold blood" 9,5/10
2012 schon mal gelesen. Jetzt wieder. Der Mord an der Clutter-Familie 1959 in Kansas. Capotes 1966er Werk widmet sich diesem Verbrechen auf geniale Weise. Selbst wenn man schon weiß, was passierte und wie es ausgeht, packt einen "In Cold Plot" trotzdem wieder. Das liegt vor allen Dingen an der wunderbaren Struktur des Buches und kleinen literarischen Kniffen. Er beleuchtet auch das Leben der Täter, was bestimmt nicht jedem gefallen haben dürfte. Aber nur so schafft Capote es, dass "In Cold Blood" ein Buch über Menschen ist... und was sie einandern antun können.

"Present Tense: A Radiohead Compendium" 7/10
Ich wollte so gern mal was über Radiohead lesen, aber es gibt keine wirklichen Biographien. Deshalb hab ich mir diese Sammlung von Reviews, Artikeln und Interviews mal geholt. 2/3 des Buches sind dabei sehr interessant, besonders 2-3 gute Essays/Artikel. Teils gibt es interessante abseitige Einblicke, wie in das Schaffen von Johnny Greenwood als Soundtrack-Komponist. Die Reviews hingegen sind leider eher vergessenswert. Sehr kurz meist und auch oft einfach nicht gut. Da hätte man sicher besseres finden können. Eine "richtige" Biographie wäre mal toll, nur ehrlich gesagt glaube ich nicht, dass das je (zumindest authorisiert) passieren wird.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 17131

Registriert seit 07.06.2013

03.09.2019 - 20:32 Uhr
Mario Puzo - "The Godfather" 9,5/10
Natürlich mehrfach die Filme gesehen, aber noch nie das Buch gelesen. Nun erledigt und nicht enttäuscht worden. Auch wenn ich mich noch an einige Ereignisse erinnern konnte, ein sehr intensives und spannendes Portrait der Corleone-Familie. War etwas überrascht, wie viel die Filme noch dazu "gedichtet" haben (z.B. Fredo), was in den Büchern gar nicht vorkommt. Auch "The Godfather II" basiert ja nur auf dem einen Kapitel (oder "Book") des Buches. Egal, in jedem Fall ist es ein grandioser Roman.

Timothy Egan - "The Worst Hard Time: The Untold Story of Those Who Survived the Great American Dust Bowl" 8,5/10
Sehr interessante Beschreibung des irgendwie in Vergessenheit geratenen Jahrzehnts des Dust Bowls (1930er), überschattet von der Depression in den USA und Hitlers Deutschland. Es werden verschiedene Familien und ihr miserables Leben inmitten der "Dust storms", der ausfallenden Ernten und des Hungers beschrieben. Eine zum großen Teil von Menschen verursachte Naturkatastrophe, die hier chronologisch und analytisch beleuchtet wird.

MopedTobias

Postings: 12401

Registriert seit 10.09.2013

03.09.2019 - 20:36 Uhr
Ich hab "In Cold Blood" selbst nie gelesen, aber der Capote-Film mit Philip Seymour Hoffman, in dem es größtenteils um die Entstehung dieses Buchs geht, ist sehr gut.

Deaf

Postings: 94

Registriert seit 14.06.2013

03.09.2019 - 22:02 Uhr
Gelesen im Juli/August:

James Leo Herlihy - Midnight Cowboy (1965)
Den Film kennt wohl fast jeder. Der Roman gefiel mir aber noch fast besser.

Jochen Distelmeyer - Otis (2015)
Leider bewahrheiteten sich die negativen Kritiken grösstenteils. Nicht wirklich schlecht, aber das Odyssee-Geschwurbel nervte etwas und das Ende war irgendwie doof.

Art Spiegelman - Die vollständige Maus (1991)
Sehr berührende Graphic Novel, die man kennen sollte.

Truman Capote - Kaltblütig (1965)
Per Zufall auch gelesen, kannte vorher auch nur den Film mit Hoffman. Habe es ähnlich empfunden wie Machina, auch wenn ich vielleicht einen Punkt weniger geben würde.

Jonathan Franzen - Freiheit (2010)
Ca. ein Jahrzehnt nach den "Korrekturen" endlich wieder was von Franzen gelesen. Die Sogwirkung war stark dank den starken Charakteren. Bin nach der Lektüre aber froh, halte ich mich die letzten Jahre fern von solchen Liebesbeziehungen. ;-)

Next:
Emmanuel Carrère - Limonow (2011)

peppermint patty

Postings: 187

Registriert seit 07.05.2019

15.09.2019 - 00:48 Uhr
Peter Wyden- Stella Goldschlag (Eine wahre Geschichte)

Da ihr Freunde der AfD, das ist euer schönes Deutschland. Wer solche Zeiten herbeisehnt, hat sich als Mensch disqualifiziert, ohne jede Ironie. Da könnt ihr euch ins Fäustchen grinsen, wie ihr wollt, Dreck bleibt Dreck!

John Bello

Postings: 72

Registriert seit 26.08.2019

15.09.2019 - 01:05 Uhr
Hallo Deaf!

I bims, der Idiot.

Auch ein Spielberg oder ein Scorsese hat mal seinen zweiten Film gedreht, eventuell auch mit einem höheren Budget als den Erstling, sowas nennt man Entwicklung

Und klar kann ich Musik besser beurteilen, wenn ich selbst mal wenigstens Gitarre gespielt oder Kästchen auf dem PC verschoben habe, du weisst, was ich meine.

Zufall, dass man sich hier getroffen hat :)

John Bello

Postings: 72

Registriert seit 26.08.2019

15.09.2019 - 01:38 Uhr
@ Deaf:

Otis und Kaltblütig habe ich auch gelesen

peppermint patty

Postings: 187

Registriert seit 07.05.2019

15.09.2019 - 03:27 Uhr
@Patty

Versuch in Zukunft mal bitte, deinen Ton etwas zu mässigen. Eigentlich bist du doch weder die harte Gangsterbraut noch die Strassenaktivistin, was soll zb. dieses "Dreck bleibt Dreck". Ich denke, dass es eher zu deinen Stärken gehört, mit allen irgendwo klarzukommen, ist ja nicht so, dass es hier vor krassen Nazis nur so wimmelt.

Ich hab mich zu sehr in die Rolle der "Rotzgöre" reingesteigert, in Zukunft werde ich den Tonfall etwas mässigen, gefällt mir selbst nicht immer, was ich da sehe. (wir werden sehen :(

Nur zur Info

Postings: 549

Registriert seit 13.06.2013

15.09.2019 - 08:41 Uhr
John Bello = deaf = peppermint patty

maxlivno

Postings: 1428

Registriert seit 25.05.2017

15.09.2019 - 08:55 Uhr
Max Frisch - Stiller 9/10

Juhnke

Postings: 107

Registriert seit 08.02.2019

16.09.2019 - 19:40 Uhr
Houellebecq

Ausweitung der Kampfzone - 8/10

Plattform - 8,5/10

Die Möglichkeit einer Insel - 8,5/10

Karte und Gebiet - 9/10

Unterwerfung - 9/10

Serotonin - 9/10

derdiedas

Postings: 359

Registriert seit 07.01.2016

18.09.2019 - 10:29 Uhr
The Dark Tower - A Wind through the Keyhole

Schönes Buch, nach den leider relativ grottigen letzten zwei Bänden der Reihe wieder auf dem Niveau der alten Bücher. Auch als "Geschichte innerhalb einer Geschichte innerhalb einer Geschichte" schön angelegt.
Die Rahmenhandlung ist relativ sparsam, aber ein "Midquel" kann ja auch nichts an der weiteren Geschichte verändern. Und ein paar schöne Momente gibt es. Dafür sind die beiden anderen Geschichten wirklich toll, ich hätte nicht gedacht, dass ein ziemlich klassisches Märchen aus der Hand von Stephen King so gut funktioniert, und die Timeline mit dem jungen Roland finde ich sowieso fast besser als die Hauptgeschichte.

Jetzt müsste King nur noch die letzten Bände überarbeiten und die Parts der Backstory, die er nur angerissen hat, ausfüllen (die Möglichkeit hat er ja öfter in Interviews angesprochen)

Seite: « 1 ... 47 48 49 50
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: