Puscifer - V is for vagina

User Beitrag
KMZ
05.03.2006 - 16:41 Uhr
Nachdem ich mir letzte Woche "Underworld: Evolution" angeschaut habe musste ich mir die beiden Soundtracks zu Teil 1 und 2 wieder zu Gemüte führen, die besten Songs auf den SCheiben stammen aus der Feder von der Band, um den "Tool"-Frontmann Maynard James Keenan.
"Puscifer" liefern mit "The Undertaker (Renholder Mix)" und "Rev 22:20" zwei geniale Songs ab.

Was ich bisher von "Tool" gehört habe fand ich hervorragend, nur das Genre an sich spricht mich nicht an.

Das "Industrial"-Genre dagegen umso mehr.
Die Lieder, die ich von "Puscifer" gehört habe sind einfach genial, klasse, großartig, spitze, phänomenal und einfach groß.
Industrial at its best!
Freue mich schon auf einen Longplayer dieser Band, falls es einen geben sollte...
Dip
05.03.2006 - 17:37 Uhr
Ich wünschte mir,er würde zuerst mal endlich ein neues tool album fertigstellen,aber ich werds mir mal anhören;-)
depp
05.03.2006 - 21:26 Uhr
"Was ich bisher von "Tool" gehört habe fand ich hervorragend, nur das Genre an sich spricht mich nicht an."
der ist gut ,-)))))
zaku
23.03.2006 - 15:48 Uhr
Brauch mehr von Puscifer!!! Die Musik is einfach geil.O.O ^^
JoS
23.03.2006 - 17:22 Uhr
Die Filme sind nicht schlecht, erstaunlich, dass die Soundtracks aber sogar noch besser sind.
Auch die APC Remix'e sind nicht schlecht.
Und auch die anderen Tracks sind gut. Der erste Soundtrack ist aber noch besser als der zweite. Zuviel Geschrammel auf der zweiten Platte.

Davon ab, auf dem SAW II Soundtrack ist nen Remix von REV 22:20
Wenn der Typ so weiter macht, kommt das nächste Tool Album wirklich erst in 10.000 Days raus ...
menschmaier
15.05.2007 - 12:50 Uhr
Also wie sieht es nun aus? Auch ähnlich Sang und Klanglos wie Tapeworm verebbt?

Derzeit ist er ja noch auf Tour, was aber danach?
MJK (p.b.j.)
15.05.2007 - 13:02 Uhr
Spring Sprung 04/10/07: Still pluggin away on the music. I may be shooting for a fall release. Maybe mid October. Hard to say. So much needs to happen between now and then.

www.puscifer.com
Dan
15.05.2007 - 13:04 Uhr

legga
toifel
15.05.2007 - 13:11 Uhr
hab nur "Rev 22:20" und mir ist gar nicht aufgefallen, dass das der Maynard ist.
Käpten Hook
15.05.2007 - 14:35 Uhr
@Derzeit ist er ja noch auf Tour, was aber danach?

Trips schmeißen und wieder richtige Tool Musik kreieren..
nicht so wie das letzte album! Sonst kann der Mann einpacken..
keenan
14.06.2007 - 14:34 Uhr
http://distortiononline.com/content/images/puscifer-promo.jpg

falls es jemanden interessiert
keenan
14.06.2007 - 14:45 Uhr
@Käpten Hook

das letzte album war ja wohl der absolute oberhammer! ebenbürtig mit lateralus und auf jeden fall besser als aenema, welche sowieso meiner meinung komischerweise von vielen als beste angesehn wird, was ich nich nachvollziehen kann

denn bis auf aenima, pushit und third eye, welche meisterstücke sind, sind die anderen lieder doch leider "nur" gute lieder
MJK (p.b.j.)
14.06.2007 - 14:59 Uhr
*hääähmmmm* *räusper*
Icarus Line
14.06.2007 - 16:50 Uhr
Hab mir schon lange gewünscht dass da mal was von auf den Markt kommt.
menschmaier
14.06.2007 - 19:24 Uhr
keenan (14.06.2007 - 14:45 Uhr):
@Käpten Hook

das letzte album war ja wohl der absolute oberhammer! ebenbürtig mit lateralus und auf jeden fall besser als aenema, welche sowieso meiner meinung komischerweise von vielen als beste angesehn wird, was ich nich nachvollziehen kann

denn bis auf aenima, pushit und third eye, welche meisterstücke sind, sind die anderen lieder doch leider "nur" gute lieder

H. ist auch noch toll, aber ich ahne was du meisnt. GEnrell sollte man Tool in zwei Phasen einteilen. Einmal vor Lateralus,und einmal danach. Denn seit und nach der Lateralus kommenn orientlische Elemente usw vor, während zuvor, um einiges mehr geschrien
wurde und eher mehr telweise mehr Industrial Elemente drinne waren als später.


Der Gedanke mit dem totlaufen, dass man auf der Stelle treten wird, halte ich für SChwachsinnig. in die 10,000 Days musste man sich richtig reinhöen, die hat nicht einfach so gezündet, was bei den ersten beieden Alben um einiges schnelller von statten ging.
Icarus Line
15.06.2007 - 15:05 Uhr
Seit wann kann man hier Posts editieren?
IVIJK (p.b.j.)
24.07.2007 - 14:50 Uhr
Album jetzt evtl. im Oktober:
http://undercover.com.au/News-Story.aspx?id=2479
dr.gonzo
24.07.2007 - 15:02 Uhr
Für 5 jahre warten, war es schon eine kleine enttäuschung.den schritt von der aenima zur lateralus war enorm aber die 10,000 days ist für mich keine weiterentwicklung für die man geschlagene 5 jahre braucht.ist auch ein sehr gutes album,aber wenn das nächste wieder so klingt und wieder jahrelang braucht ist die zeit von tool echt vorbei.
seagullmilk
24.07.2007 - 15:05 Uhr
affenkacke überflüssige
dr.gonzo
24.07.2007 - 15:09 Uhr
überflüssige möwenkacke
Greylight
24.07.2007 - 18:45 Uhr
@Dr. Gonzo

Realistischerweise kann wohl keine Band/Künstler den "GOTT"-Status "ewig" halten. Damit muss man leben, dass Tool ab sofort "nur" noch eine sehr gute Band sind.
IVIJK (p.b.j.)
24.07.2007 - 18:46 Uhr
Du sollst keinen Gott neben mir haben! :-D
Greylight
24.07.2007 - 18:51 Uhr
Wobei rückblickend "Wings" und "Rosetta Stoned" für sich gesehen IMO tatsächlich erneut in ganz neue Dimensionen vorgedrungen sind und wohl alles auf "Lateralus" in den Schatten gestellt haben.
Dan
24.07.2007 - 22:29 Uhr

"Alles" :D

Hm, wenn das Solowerk in Richtung "Rev 22:20" geht, dann wäre ich schon zufrieden, es sollte doch etwas anders klingen als APC und TOOL, Maynard kann sicherlich noch andere Facetten zeigen
Greylight
24.07.2007 - 23:03 Uhr
@Dan

OK, vielleicht nicht alles. ;-)
IVIJK (p.b.j.)
01.08.2007 - 12:16 Uhr
Neues von der Visions-Seite:

Nach Jahren der der Vorbereitung ist nun endlich ein offizielles Veröffentlichungsdatum für das Debütalbum von Puscifer gefunden, dem nach eigener Aussage äußerst tanzbaren Soloprojekt von Tool-Sänger Maynard James Keenan. In den USA erscheint das Album am 30. Oktober. "V Is For Vagina" hat Keenan das Werk genannt und somit seiner Vorliebe für weibliche Geschlechtsorgane abermals Ausdruck verliehen. "Wie sonst sollte ich es nennen? 'C Is For Chinese Democracy' war schon vergeben", begründet der Exzentriker seine Wahl.

Sehr lustig der Mann diesmal, wie ich finde.
Dan
01.08.2007 - 12:36 Uhr

Kann nicht sein ernst sein...
IVIJK (p.b.j.)
01.08.2007 - 12:38 Uhr
Auf www.puscifer.com steht es jedenfalls auch.
Schon möglich dass das ein Witz ist :-D

Alan Moulder und Joe Baresi sind auch irgendwie beteiligt. Baresi als Mixer.
Greylight
01.08.2007 - 13:50 Uhr
Wäre aber schon möglich. :-) Auf Röntgenaufnahmen konnte schon oft eingesehen werden, dass der Mann fraktalförmigen, grünen Wackelpudding in seinem Kopf hat. Ein totaler Weirdo. Bei Tool kam das nur sehr wenig zum Ausdruck, aber wenn, dann ganz dicke; z.B. "Maynard's Dick". =))
ach komm, Greylight
01.08.2007 - 14:19 Uhr
dein Humor kann doch nun wirklich nicht dein ernst sein
Icarus Line
01.08.2007 - 14:23 Uhr
Na, da bin ich wirklich sehr gespannt und guter dinge.
die wenigen sachen auf der homepage sind ja ziemlich gut.
Greylight
01.08.2007 - 14:24 Uhr
FRAKTALFÖRMIGER, GRÜNER WACKELPUDDING! Verdammt.
toifel
01.08.2007 - 19:49 Uhr
sehr sympathischer albumtitel. wenn es jetzt noch 'ne special edition mit getragenen damenslips gibt... woah!
keenan
15.08.2007 - 08:01 Uhr
"Puscifer, the side project of Tool frontman Maynard James Keenan, is preparing to film a video for the song "Queen B". The clip is expected by late September. "Queen B" is the first single from Puscifer's debut album, "V is for Vagina", due October 30 via Puscifer Entertainment. Other songs set to appear on the album include a cover of the CIRCLE JERKS' "World Up My Ass", "Dojo" and "Cuntry Boner". "This is absolutely just put-it-on-and-move-your-butt -and-get-completely-out-of-your-head music," Keenan recently told MTV.com about the record. "This is purely body candy. It's meant to make you feel like I feel when I hear James Brown, when I hear some old Jackson 5 or Aretha Franklin. It's just that good feeling — music that makes you feel good. There's no math. Nothing wrong with math, but sometimes, it can be exhausting to be that forced, that focused. I'm a big King Crimson fan, but only when I have the energy to be. Sometimes I just want to hear Gnarls Barkley." Puscifer is comprised of a revolving door of contributors, including multi-instrumentalist Danny Lohner; songstress Lisa Germano; Telefon Tel Aviv's Joshua Eustis; Jonny Polonsky; Primus' Tim Alexander; model Milla Jovovich; Tool guitar tech Matt Mitchell; and dark ambient artist Lustmord. Keenan intends to release PUSCIFER's debut album without the backing of a major label. But while he'll fund the album's release in the U.S., he'll still need to license the material out for international distribution."
Patte
15.08.2007 - 10:12 Uhr
Ey, der Maynard hat dem Serj Tankian die Song- und Albumtitel geklaut!! *lol*
jcd
15.08.2007 - 10:13 Uhr
das wird ein spaß ;D
IVIJK (p.b.j.)
15.08.2007 - 10:15 Uhr
Das wird wohl ein Import werden. Bis das dann auch hier erscheint - wenn überhaupt - bin ich alt und grau.
keenan
24.09.2007 - 11:56 Uhr
so man kann das neue album bei amazon für 22 und bei JPC für 19 euro vorbestellen. genauere infos, sprcih tracklist oder irgendwelche bonussachen stehen nich mit dabei.

ich werde mir das gute stück mal zulegen und mich mal überraschen lassen
Icarus Line
24.09.2007 - 14:17 Uhr
Dito.
De Maynard macht schon keinen Müll. ;)
TåightWieDieHæma$
24.09.2007 - 15:20 Uhr
?eingott, wo sind die t0®®€nt-link?rz?
arnold apfelstrudel
26.09.2007 - 18:57 Uhr
http://www.youtube.com/watch?v=BY5in8JY0ao

o_O !!!
Roz
26.09.2007 - 20:21 Uhr
Sau-scheisse, das zieht doch 0.
Greylight
26.09.2007 - 22:16 Uhr
Was geeeeeeht? ^^ Bleibt zu hoffen, dass dieser Song eine Ausnahme ist, bzw. Meinhard uns im Vorfeld mal wieder völlig in die Irre führen will. Mich überraschen die vielen positiven Kommentare auf youtube. Musste zwar irgendwie auch schmunzeln, aber so ein totales Comedyprojekt von ihm würde mich dann wohl doch nicht reizen. Obwohl das womöglich denkbar wäre. Meine sowieso mal gelesen zu haben, dass er früher mitunter auch schon als "Comedian" aufgetreten ist, vielleicht ein bißchen so im Stile von Bill Hicks, der ja im "Aenima"-Booklet abgedruckt ist.
fitzcarraldo
28.09.2007 - 12:01 Uhr
So, anscheinend gibt es inzwischen auch ein Cover: Au weia!
"A decoy, Lois, a decoy!", würde man gerne rufen. Da der Maynard es mit den Decoys allerdings nicht so hat (siehe "10 000 Days"), gehe ich mal davon aus, dass mich diese seine Veröffentlichung eher wenig berühren wird.
Joghurtfreund
28.09.2007 - 12:45 Uhr
Was für ein Dreck, ich hab den bis jetzt für einen eher cleveren und stilsichereren Zeitgenossen gehalten.
keenan
28.09.2007 - 12:51 Uhr
also ich finde das cover einsame klasse und hoch amüsant
IVIJK (p.b.j.)
28.09.2007 - 12:55 Uhr
Das Cover ist schrottig, aber ein amüsantes Grinsen konnte ich mir hierbei: http://www.youtube.com/watch?v=BY5in8JY0ao
nicht verkneifen :-D
Ob man das jetzt haben muss, nunja.
gianni
28.09.2007 - 13:14 Uhr
Was für ein Dreck, ich hab den bis jetzt für einen eher cleveren und stilsichereren Zeitgenossen gehalten.

Stilsicher? Schon mal Promo-Fotos von Tool gesehen? :D
Tofu
28.09.2007 - 13:46 Uhr
Übrigens ist folgendes in einem Kommentar zu dem Countryvideo zu lesen: haha oh shit. this is from '99... he performed live with a band called recreational racism or racist... i forget exactly.
IVIJK (p.b.j.)
28.09.2007 - 13:56 Uhr
Ja, steht auch so in den Visions-News.

Seite: 1 2 3 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: