David Sylvian / Japan / Nine Horses

User Beitrag
Richi
06.01.2004 - 22:53 Uhr
Kann ich mit jemandem uber musik von David Sylvian,Mercury Rev oder Flaming Lips reden.
Richi Rich
06.01.2004 - 23:41 Uhr
Ja kannst du.
Tichi tich
07.01.2004 - 00:12 Uhr
bei den Flaming Lips könnte ich auch mitreden
Michi Mitch
07.01.2004 - 10:53 Uhr
warum heißt der Thread denn jetzt andere Musik?
Kichi Kitch
07.01.2004 - 10:55 Uhr
Andere Musik? Meinst du vom anderen Ufer? z. B. D.J. Gayboy?
captain kidd
07.01.2004 - 11:04 Uhr
das letzte album der lips war wohl nichts.
verdunkelung
07.01.2004 - 12:59 Uhr
mercury rev haben mit der yerself is steam/lego my ego und der boces meinen musikkomos ganz schön durcheinandergewirbelt. die see you on the other side schwächelt da im vergleich ziemlich, was sicher dem weggang von paul baker zu tun hat. die nachfolgenden platten sind sicher ganz schön, mir aber fehlt der mix aus psychedelic und noise.
norobot
27.01.2004 - 01:14 Uhr
wieso heißt ein digipak eigentlich digipak?..ja mensch, wieso eigentlich
Dazer
27.01.2004 - 10:07 Uhr
das letzte lips album war schon nicht schlecht, aber nach dem konzert, auf dem ich gewesen bin, hatte ich mir auch ein wenig mehr erwartet. irgendwie fließt alles so schön dahin, ohne aber wirklich zu einem höhepunkt zu finden. vielleicht besser, wenn man nicht mehr ganz sich selbst ist, aber das hilft der platte auch nicht. die kooperation mit den chemical brothers war auch alles andere als erste sahne muss ich sagen...
vilfer
27.01.2004 - 13:06 Uhr
david sylvian ist toll. unglaublich.
alexi lalas
27.01.2004 - 16:30 Uhr
das letzte lips-album fand ich enttäuschend. zu hippiesk irgendwie.
Hölzern van Bölzken
14.02.2006 - 20:12 Uhr
Die neue Sylvian (Nine Horses)ist seine beste "Soloplatte" seit Ewigkeiten.
Hölzern van Bölzken
14.02.2006 - 20:17 Uhr
War gerade ziemlich geschockt, dsßes noch keinen richtige Sylvian/Japan Thread gibt.
Das hat dieser WIRKLICH aussergewöhnliche Künstler ja nun wahrhaftig nicht verdient.
oder finden den nur so alte Säcke wie ich(33) noch gut.
Cocoon
14.02.2006 - 20:56 Uhr
Ich fand das letzte Lips-Album groß, groß, groß. Die Soft Bulletin war mir hingegen zu ... ja, soft und einschläfernd.
Confusius
14.02.2006 - 22:55 Uhr
Rain Tree Crow nicht vergessen.
Kabuki
15.02.2006 - 11:03 Uhr
sylvian ist genial. alleine schon die sachen mit fripp...
aber ich gehöre ja auch eher zur rentnerfraktion hier.
Mim
15.02.2006 - 14:07 Uhr
Ey Hölzern van ,warum hab ich noch nix von der CD vorgespielt bekommen ????
Mick
15.02.2006 - 14:42 Uhr
@Hölzern: Seh´ich ganz genauso. "Blemish" fand ich überhaupt nicht gut, die anschließenden Remixe belanglos, aber mit "Snow Born Sorrow" ist er zu alter Form zurück gekehrt. Tolles Album!
Third Eye Surfer
23.07.2006 - 14:59 Uhr
Bin erst vor ein paar Tagen auf ihn gestoßen und kenn bisher nur das Damage Live Album von Sylvian & Fripp und Wonderful World von der Snow Borne Sorrow (da es auf seiner myspace Seite ist).

Diese Art Musik gefällt mir schon sehr, von daher würd ich gerne mehr von dem Mann hören. Das Problem ist nur, dass ich im Netz so gut wie nichts von ihm finde. Und ich kauf mir nur ungern blind CDs.
Johannes
23.07.2006 - 17:39 Uhr
Also, die "Blemish" und das dazugehörige Remix-Album "The only daughter..." gehören somit zum intimsten eigenwilligsten Liedgut, was ich kenne. Wer auf diese Platten (auch die Nine-Horses) steht, dem sei hier die "Secret Rhythms 1 + 2" von Liebzeit/Friedman ans Herz gelegt. Ganz groß.
Third Eye Surfer
23.07.2006 - 18:02 Uhr
Mich erinnert seine Musik stark an No-Man. Kein Wunder, da No-Man Sylvian auch als einen ihrer Haupteinflüsse auflisten.
Armin
10.10.2006 - 19:02 Uhr
05.10.2006 Neue Nine Horses EP gegen Ende des Jahres
Nach dem gefeierten und mit dem Preis der deutschen Schallplattenkritik ausgezeichneten Album "Snow Borne Sorrow" von David Sylvians neuer Band Nine Horses wird es gegen Ende des Jahres eine neue EP geben. Unter dem Titel "Money For All" sind unter den 8 Tracks Remixe und zwei komplett neue Songs zu finden.
Nightporter
17.10.2006 - 10:07 Uhr
Einer der großartigsten Musiker überhaupt!
Ghost
17.10.2006 - 11:38 Uhr
Das sind ja mal feine Neuigkeiten!!!
Third Eye Surfer
17.10.2006 - 14:52 Uhr
Also 10 Lieder? Ist ja schon einiges, wenn man die übliche Länge einer EP bedenkt. Gut, sind größtenteils Remixe und daher nichts grundlegend Neues, aber ich denke, reinhören werd ich auf jeden Fall mal.

Kenn immer noch viel zu wenig von dem guten Mann. Hab jetzt die First Day von Sylvian und Fripp, die Snow Borne Sorrow und die Dead Bees On A Cake.

Will mir nicht jemand Geld für Sylvian CDs spenden? ;)
markus wollmann
17.10.2006 - 17:05 Uhr
Wieso spenden? Bei 2001 (!), amazon und anderen Vereinen bekommt man diverse Platten von Sylvian für 'nen Spottpreis.

@Third Eye Surfer
Hast Du Dir die "Secrets of the beehive" für den guten Schluß aufgespart? ;-)
Third Eye Surfer
17.10.2006 - 17:53 Uhr
Es gibt ja auch noch andere schöne Musik. Und für alles hab ich kein Geld, auch wenn's billig ist.

Und die Secrets Of The Beehive ist doch nicht die einzige, die mir noch fehlt. Blemish, Brilliant Trees, Gone To Earth, Rain Tree Crow,... hab ich alle noch nicht.
Schäbiger Wurzelsepp
06.02.2007 - 15:37 Uhr
Secrets of the Beehive ist musikalisch derartig in sich stimmig, das einem Angst und bange wird.Meisterwerk!
Eyeless in Gaza
06.02.2007 - 15:55 Uhr
...bis hin zur covergesaltung von vaughan oliver. der höhepunkt im schaffen von sylvian.
Schäbiger Wurzelsepp
06.02.2007 - 16:11 Uhr
In der Tat..an dieser Scheibe ist quasi alles lobenswert.Klasse Artwork,völlig zeitloses Songwriting,kein Ton ist hier dem Zufall überlassen, alles schwer kalkuliert und stilvoll-perfekt arrangiert.Was die Musiker hier im einzelnen präsentieren, ist schon fast unwirklich.Gitarrist David Torn, Junge Junge.. überhaupt nur die ganz großen Klangbastler am Werk
Third Eye Surfer
08.02.2007 - 00:56 Uhr
Nachdem ich den Thread gestern wieder sah, kaufte ich mir heute endlich die Secrets Of The Beehive. Von dem, was ich bisher von ihm kenn, definitiv das beste. Der Herr erzeugt da eine unglaublich dichte und wunderschön wohlige Atmosphäre.
reinvan
07.06.2007 - 17:22 Uhr
japan waren eine fantastische band. gerade erst wieder "tin drum" gehört. sollte jeder new-wave-interessierte mal reinhören:

http://youtube.com/watch?v=35trBS-LWok
Armin
31.07.2007 - 19:36 Uhr
David Sylvian gibt im Rahmen der "The World is everything Tour" drei Konzerte in Deutschland
David Sylvian hat mit dem Album Nine Horses "Snow Borne Sorrow" in Deutschland sehr viel Anerkennung seitens der Presse und des Publikums erhalten. So wurde das Album mit dem Preis der deutschen Schallplattenkritik ausgezeichnet. Vom 6. bis 8. Oktober wird David Sylvian im Rahmen der "The World is Everything Tour" drei Konzerte in Deutschland geben. Ihm zur Seite werden Steve Jansen, Keith Lowe und Takuma Watanabe stehen. David Sylvian ist zu sehen am:

6.10.07 Berlin, Schiller Theater (Tickets unter www.koka36.de
7.10.07 Offenbach, Capito Theater (Tickets unter www.ticketcenter.de
8.10.07 Köln, Theater am Tanzbrunnen (Tickets unter www.bonnticket.de
Alan
10.08.2007 - 16:57 Uhr
Klasse, danke für den Tipp! Karten sind bereits gekauft.
Schäbiger Wurzelsepp
12.08.2007 - 19:06 Uhr
Was hast du bezahlt?
Alan
21.09.2007 - 12:57 Uhr
Um die 50 Euro.
night porter
21.09.2007 - 15:25 Uhr
50 Euro!!! Die würde ich zahlen, wenn er sich die Haare färbt + toupiert, mit ner dicken Sonnenbrille überm Lidstrich auf die Bühne geht und die gesamte Tin Drum spielt. Aber doch nicht für diese Greenpeace-Nummer. Der hat sie ja nicht alle.
Alan
21.09.2007 - 15:38 Uhr
@nightporter: In einem Zeitungsartikel vor einigen Tagen war zu lesen, dass der durschnittliche Ticketpreis bei mittlerweile 31 € liegt.
Da ich nur noch sehr selten zu Konzerten gehe, bin ich auch mal bereit, wenn auch zähneknirschend, etwas mehr Geld auszugeben. Zumal ich Sylvian das letzte Mal vor 20 Jahren live gesehen habe und es gemunkelt wird, dies sei seine letzte Tour ...na, ja...
Aber deinen Ärger und Unverständnis kann ich dennoch sehr gut nachvollziehen. Mir z.B. ist es völlig schleierhaft wie man 117, in Worten: Einhundertsiebzehn € für The Police ausgeben kann.
Schäbiger Wurzelsepp
21.09.2007 - 16:43 Uhr
50euro..NO WAY..da zieh ich mir den Herren dann doch lieber fragmentarisch auf youtube rein.
night porter
21.09.2007 - 17:45 Uhr
50 Euro habe ich vor 3-4 Jahren noch für David Bowie gezahlt. Sicherlich hat sich seitdem einiges getan, aber so frech überteuert sind wenige Konzertkarten. Siouxsie gibt es für 26 Euro. Und die hatte über die Jahre verteilt immer noch mehr "Hits" als Herr Sylvian. (und ihre letzte DVD war zumindest relativ hoch in den englischen Charts)
Selbst für eine Japan-Reunion wäre das eigentlich zuviel und auf eine besondere Bühnenshow wird man wohl ebenso verzichten dürfen. Bei aller Liebe, selbst zu einigen Sylvian-Soloplatten, darf er diese Altherrenveranstaltung gerne vor leerem Haus abhalten.
Third Eye Surfer
21.09.2007 - 19:07 Uhr
Bei dem Preis kann ich mir eine Karte wohl nicht leisten, so gern ich den Mann auch mal live sehen würde.
Alan
25.09.2007 - 11:59 Uhr
Leere Häuser gab es bei der bisherigen Tour bisher nicht und wird es wohl auch nicht in Deutschland geben. Übrigens, die Preise sind gestaffelt (ca. 38-52 €). Na ja, günstig ist was anderes. Das stimmt schon. Freue mich dennoch auf die "Altherrenveranstaltung".
Amélie
22.02.2009 - 19:29 Uhr
Irgendwie eine der Ungerechtigkeiten der Musikwelt, dass jemand wie David Sylvian, der Meisterwerke wie "Gentlemen take polaroids", "Tin Drum", "Brilliant trees" oder "Secrets of the beehive" geschrieben hat, so dermaßen unbekannt und verkannt ist. Alle diese Alben pendeln bei mir zwischen 9/10 und 10/10. Wahrscheinlich sind sein Sound und sein Auftreten einfach nicht massenkomptibel genug. Ist von ihm eigentlich mal wieder was neues in Planung?
Third Eye Surfer
22.02.2009 - 20:06 Uhr
Nicht dass ich wüsste.
night porter
26.03.2009 - 16:35 Uhr
13.03.09: David Sylvian ‘Manafon’

We’re preparing for the release of David’s new album ‘Manafon’. It’s a powerfully bold, uncompromising work featuring contributions from Evan Parker, John Tilbury, Keith Rowe, Christian Fennesz, Otomo Yoshihide, and many more. We’ll be sharing more information on the release shortly.

Ich würde mir so wünschen, dass es nicht langweilig ist
calamares
27.03.2009 - 00:20 Uhr
Neues von Magic Sylvian?

Das vernehme ich mal mit Entzücken...

Wird bestimmt wieder so ein Schwerblüter wie Snow Borne Sorrow - irgendwie hab ich das im Urin. Wobei mir das Album wirklich gut gefallen hat. Man hört dem Teil an, wieviel Ambition und Willen zur Weiterentwicklung David und seine Musiker da hineingesteckt haben. Zwar schon unverkennbar Sylvian, aber gegenüber Dead Bees on a Cake nochmals ein Schritt nach vorne hin zu einem erweiterten Sound-Design. Irgendwie die okkulteste Scheibe in seiner Diskographie. Sie "wächst" noch bis heute, eröffnet immer noch neue Ansichten, gibt beständig weitere "Magie" frei.

brilliant trees 8,5/10
gone to earth 7,5/10
secrets of the beehive 9/10
bamboo houses/bamboo music (EP) 7,5/10
sylvian/fripp "the first day" 6/10
rain tree crow 7,5/10
dead bees on a cake 7,5/10
blemish 7/10
snow borne sorrow 8/10
sylvian/czukay "plight & premonition" 7/10
camphor (compilation) 7,5/10
everything and nothing (compilation) 8,5/10
night porter
27.03.2009 - 02:29 Uhr
Wenn ich das Cover von der Blemish sehe, bekomme ich Aggressionen und beständig versuche ich mich davon zu überzeugen, dass die The first day gar nicht exisitiert.

Dennoch glaubt immer noch irgendetwas in mir, dass das eine relevante Information sein könne, auch wenn das mit dem "bold, uncompromising" natürlich ein schlechter Werbegag sein wird und sogar eher schlimmes vermuten lässt.
calamares
27.03.2009 - 02:38 Uhr
gell, da schaut unser aller unantastbarster chef-melanchomystiker wie´s sandmännchen drauf aus....

sei´s drum. das ist wohl auch kunst.
nur so abgehoben, dass sie sich unserem verständnis entzieht.....

makel der irdischen
Söze
06.01.2011 - 12:15 Uhr
Mick Karn, der Bassist von Japan, ist leider am 4. Januar mit 52 Jahren an einem Krebsleiden gestorben :-(

Nachzulesen hier: http://www.nytimes.com/2011/01/06/arts/music/06karn.html?_r=1

Dass es ihm nicht gut ging, wusste man ja schon, aber das ging jetzt doch sehr schnell. Und wieder ein Guter weniger.... Karn war sicher einer der originellsten Bassisten der Rockgeschichte mit einem absolut unvergleichlichen Sound. Nicht zuletzt die Tin Drum ist eine Platte, die wie keine andere klingt und das zu grossen Teilen wegen ihm. Für wen es interessiert:

http://www.youtube.com/watch?v=OOM7N924Rls
http://www.youtube.com/watch?v=DPPfhUphj-c
http://www.youtube.com/watch?v=YVW7XTBVwi4
Philipp Mainländer
03.04.2014 - 21:53 Uhr
"Nostalgia" vom "Brilliant Trees"-Album ist eine zeitlose Perle.

Seite: 1 2 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: