Atreyu - A death-grip on yesterday

User Beitrag
ich
04.02.2006 - 12:54 Uhr
Erwartungen?
Meinungen?
Irgendwas?

Ach ja, Cover gibts auch:
http://www.victoryrecords.com/Images/Albums300/VR267.jpg
Daharka
04.02.2006 - 17:14 Uhr
fand the curse eigentlich ganz gut und hoffe neue platte wird gut, fand die aktuelle single (zu underworld2) zwar erst schlecht weil wesentlich poppiger, aber im nachhinein ist das ding ein verdammter ohrwurm und ein guter song, wenn alle songs auf dem kommenden album die qualität haben...
Armin
09.02.2006 - 11:35 Uhr
Endlich!



Wir behaupten jetzt mal in vorsichtigem Understatement, dass dieses Werk zu den meist erwarteten Releases des Jahres gehört.

Freut Euch auf die Rückkehr von

ATREYU


Die Amis legen mit "A Deathgrip On Yesterday" die Messlatte im Metalcore / Emo / Postcore / Screamo (Lieblingsschublade bitte ankreuzen) für 2006 VERDAMMT hoch.









Massive Power, ganz, ganz große Melodien und ein fettes Maß Eigenständigkeit machen das Album zu einem der Musthaves für 2006.



Überzeugt Euch selbst!


ATREYU

A Deathgrip On Yesterday

Victory / Soulfood

VÖ: 24.03.06

http://atreyurock.com




cliff barnes
09.02.2006 - 14:41 Uhr
Wer`s glaubt...
corny
09.02.2006 - 22:33 Uhr
och nö
sweet
09.02.2006 - 22:35 Uhr
i froi mi
Daharka
15.02.2006 - 14:54 Uhr
neuer song zu finden zum valentinstag auch... kursiert jez bestimmt auch in tauschbörsen, mh... sehr poppig aber guter song dennoch! aber die ham scho bisschen an härte verloren !
Bär
15.02.2006 - 15:15 Uhr
Haben die immernoch diesen schrecklich jaulenden Schlagzeuger?
chucky
15.02.2006 - 17:53 Uhr
Lol, das "you give love a bad name"-Cover auf der myspace-seite ist lustig. Is im Orig von Bon Jovi, oder irre ich mich da?
cliff barnes
15.02.2006 - 17:56 Uhr
stimmt schon, finde das cover ganz geil
virginia
19.02.2006 - 21:59 Uhr
noch etwas mehr als 1 Monat, dann ist es endlich soweit
vein
25.02.2006 - 18:35 Uhr
alb kursiert inzw auch schon im net...=/

@chucky
ja hast recht, is von bon jovi
Daharka
26.02.2006 - 14:27 Uhr
gotteswillen ist das album schlecht (4/10) vlt. kommz ja noch aber bisher....lieber zurück zur neuen zebrahead
MVP
26.02.2006 - 14:45 Uhr
ich find das album ganz ok. pop-hc. :)
wertung muss ja nicht sofort sein.
Daharka
01.03.2006 - 19:12 Uhr
mh creature und our sick story retten das album mal auf (5/10) mal schaun ob noch mehr songs zünden! exs and ohs ist ja an sich auch ganz nett...
Daharka
19.03.2006 - 15:07 Uhr
wow brauchte seltsamerweise lange aber inzwischen find ich die scheibe dermaßen stark 8/10 ! vorallem our sick story ist ein song, respekt!
MVP
19.03.2006 - 19:06 Uhr
ihr seid lolig.
platte is geil
chucky
19.03.2006 - 19:12 Uhr
Dafür, dass die Platte (viiiiiiieeeeeeeel) zu kurz ist, sind einfach zu wenig gute Songs drauf.

Ausserdem hab ich beim hören das selbe Problem, wie bei From Autumn to ashes, ich denke während der Drummer singt die ganze Zeit an den armen Shouter, der live irgendwo dumm rumsteht und vielleicht son bisschen rumhüpft und mit seinem Mikro spielt (wie im Video zu Ex's and Oh's übrigens)

btw, ich hab beide Bands noch nicht live gesehen, vielleicht kann mich ja jemand aufklären
peter adam
19.03.2006 - 19:21 Uhr
lol, Daharka

-gotteswillen ist das album schlecht (4/10)
-mh creature und our sick story retten das album mal auf (5/10)
- inzwischen find ich die scheibe dermaßen stark (8/10)

Demnächst das neue 10/10-Album: Atreyu - A death-grip on yesterday^^
Winnie
19.03.2006 - 19:30 Uhr
@chucky:

Nee, nee. Der Benjamin Perri (From Autumn to Ashes) macht auch mit seinen Gesten und Bewegung beim Gesangspart des Drummers ne recht gute Figur. ;)
Singt dann halt ohne Mic mit, siehe Video zu The After Dinner Payback.
Bei den Liedern in denen nur Francis Mark singt, hielt er sich aber völlig raus.
chucky
19.03.2006 - 19:41 Uhr
Und da gibts ja neuerdings ne Menge von...
Khanatist
19.03.2006 - 19:42 Uhr
Daharka fiel mir auch auf. Na, Hauptsache wir haben das Album 1 Monat vor Release gehört und die ersten kompetenten Insider-Wertungen gemacht, ehe der normale (und richtige) Musikfan reinhört, was?
Daharka
19.03.2006 - 23:04 Uhr
ja ich weiß, hab zu früh meine meinung abgegeben (und zu oft), ne so steigen wird die platte nicht find 8/10 schon angemessen auch wenn kurze spielzeit (gestreckt mit her portrait in black)
dhud!
19.03.2006 - 23:35 Uhr
the curse war ja sowas von grottig
Winnie
20.03.2006 - 02:42 Uhr
@chucky:

...was mich nicht sonderlich stört. Dich?
Stefan
20.03.2006 - 04:17 Uhr
Atreyu sind die schlimmst Band, aus dem ganzen Emo-Schwedenmetal-Harcorepunk-Weicheier-Gedöns-Mischmasch. Die gehen gar nicht.
Badrique
23.03.2006 - 08:29 Uhr
Also mir gefällt das Album ziemlich gut, wenn auch etwas kurz. Gebe mal eine 7/10. Von Plattentests gibts eine 6/10, tippe ich mal.
MVP
23.03.2006 - 22:17 Uhr
gebe eine 8/10, von plattentests gibts 7 /10...
der doch klar verbesserte gesang und die schnellen refrains machen echt was her...
Khanatist
23.03.2006 - 23:45 Uhr
Tja, daneben, würde ich mal sagen ;) Pro Album um einen Punkt zu fallen, ist immerhin auch eine Art Kontinuität.
Khanatist
23.03.2006 - 23:51 Uhr
(Allerdings klingt die Rezension eher nach 5-6/10, gerade zum Ende hin?)
SupremeTriMage
24.03.2006 - 11:07 Uhr
Wenn man so eine Kontnuität bei pt.de beobachten kann, bedeutet es für den Fan meist das Umgekehrte. Man geht bei dieser ("leicht" überzogenen) Bewertungshandhabe offenbar davon aus, dass jede neue Veröffentlichung eine nie dagewesene Göttergabe darstellen muss. Ich bin mir daher nicht sicher, ob diese Platte wirklich unterdurchschnittlich ist...
Khanatist
24.03.2006 - 15:44 Uhr
Ehrlich gesagt denke ich mir genau das gleiche. Etliche Bands/Interpreten, die ich nicht kenne (was oft daher rührt, dass das ihr Debüt ist) schneiden sehr gut ab, einfach weil sie (vermeintlich) neu sind, während bewährte Bands sich immer mehr steigern müssen, um auf einem Punkteniveau zu bleiben. Ob das nur uns so geht?
Daharka
24.03.2006 - 15:46 Uhr
mh alle anderen rezensionen die ich bisher im netz gesehen hab waren sehr positiv, 4/10 habich am anfang auch gedacht aber nach mehrerem hören kommt die platte richtig... find se maßlos unterbewertet aber ich wollte die rezi ;)
cliff barnes
28.03.2006 - 19:50 Uhr
die scheibe ist eigentlich ziemlich schwach, wirkt wie ein schnellschuss, richtig gut finde ich nur exs and ohs und fork in the road...die ballade the theft ist oberpeinlich..trotzdem 6/10
Coby
28.03.2006 - 22:52 Uhr
Was ist an der Ballade "The Theft" bitteschön peinlich?
cliff barnes
28.03.2006 - 23:09 Uhr
das fragst du noch??? bist wohl "Die Prinzen"-Fan, was?!?
Coby
28.03.2006 - 23:45 Uhr
Ne aber Prinzenrolle find ich gut.
cliff barnes
29.03.2006 - 09:50 Uhr
Diese Gesänge da am Anfang (oohhoohh) hätten uns-Sebastian Krumbiegel und Tobias Künzel nicht besser machen können...aber auch generell...was soll das? Ich brauch keine scheiss-schlager-ballade von Atreyu!!!
Armin
19.04.2006 - 17:17 Uhr
ATREYU

36 Crazyfists

From First To Last

http://www.victoryrecords.com

http://www.atreyurock.com

06.06.2006 München, New Backstage

07.06.2006 Münster, Skaters Place
lividman5k
21.04.2006 - 12:21 Uhr
Inzwischen hab ich's bestimmt schon 7-8 mal durchgehört, muss aber leider sagen, es das bislang schwächste Atreyu-Album ist. Sind zwar ein paar ganz gute Songs drauf (Our Sick Story, My Fork In The Road und Ex's And Oh's ... obwohl n bissl viel Gesang) aber der Rest ist irgendwie nur Lückenfüllung. Da hatten die beiden Vorgängeralben einfach mehr zu bieten...

Ach ja, und The Theft find ich auch nicht wirklich gelungen. Jetzt nicht weil einfach ein bisschen seichter und poppiger ist, sondern einfach weil dem Song das gewisse etwas fehlt, um ihn nicht jedesmal zu skippen
MetallA
22.04.2006 - 14:34 Uhr
ziemlich schwach wie ich find . the curse war ihr bestes werk. :)
Del Oderin
22.04.2006 - 15:01 Uhr
Mir gefällt das Debut am besten. Dann folgt das aktuelle Werk, welches ich deutlich besser als seinen Vorgänger finde...
BLooD
13.05.2006 - 18:49 Uhr
schwache platte
DustnDilling
30.05.2006 - 23:03 Uhr
Also ich finde, das ist bisher die beste Platte von Atreyu... sowohl produktionstechnisch als auch vom Songwriting. The Curse fand ich da noch recht schwach

also 6/10 hätte man dem Album schon geben können
live love burn die
08.07.2006 - 18:28 Uhr
das album verdient locker 8/10 wäre her portrait in black noch mit drauf würd ich über 9/10 nachdenken
Pattydurango
09.07.2006 - 15:11 Uhr
Ich finde das Album einfach nur klasse. Es ist zwar anders als die Vorgängeralben, aber wer will schon immer das gleiche hören. Gewisse Entwicklungen sind einfach unvermeidbar und meiner Meinung nach notwendig. Nicht nachvollziehen kann ich die Meinungen der Personen, die dieses Album als Pop bezeichnen. Das Album hat soviel mit Popmusik zu tun, wie Madonna mit Heavy Metal. Rein gar nichts. Es ist zwar nicht mehr so hart wie das erste Album, aber deshalb lange noch kein Pop.
ich
12.07.2006 - 17:11 Uhr
sowas geiles wie creature , shameful , our sick story oder exs and ohs gab es auf keinem atreyu album zuvor da kann höchstens lipgloss and black mithalten

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: