Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Hope Of The States - Left

User Beitrag
Paul Paul
02.02.2006 - 14:35 Uhr
+++ Hope Of The States sprechen über ihren Nachfolger zu ihrem 2004 erschienenen Debütalbum "The Lost Riots". "Left" soll im Mai erscheinen, und laut NME wie "Joy Divisions goes Disco" klingen. Sänger Sam Herlihy zu dem Musikfachblatt: "Es klingt überhaupt nicht wie das erste Album." Vielmehr sei es mehr "auf den Punkt" und "Gitarren-orientierter".

Ich mag "The Lost Riots", auch wenn, wie in der Rezension zurecht kritisiert, es manchmal ziemlich kitschig klingt. "Black Dollar Bills" ist aber auf jeden Fall mal ganz stark.
billi boy
02.02.2006 - 14:36 Uhr
black dollar bills is cool!!:)
Dazer
04.04.2006 - 14:01 Uhr
endlich kehren sie zurück! nach dem schon mehr als soliden erstling folgte gestern die neue ep 'blood meridian', welches auch die erste single ist und dessen video man sich auf der homepage ziehen kann. und ich find's fantastisch! godspeed zu 'lift your skinny fists...' zeiten im smashing pumpkins-format. scheint, als hätten sie den verlust des gitarristen überwunden und starten jetzt ordentlich durch. bin gespannt, was da noch kommt.
exciter
04.04.2006 - 14:29 Uhr
bin auch stolzer besitzer des "lost riots" album, auf den punkt gebracht finde ich eher schade, fand eher diese traurigen prog post-rock so beeindruckend.

joy divison tribute bands gibt es doch eigentlich schon genug,aber der dazer hat mich jetzt dann doch wieder neugierig gemacht :-)
Dazer
04.04.2006 - 14:45 Uhr
klingt auch überhaupt nicht joy division-mäßig...zumindest die single. die hätte auch auf lost riots gut raufgepasst und wäre dann noch ein highlight geworden. check' einfach mal die homepage!

fand den erstling übrigens deutlich unterbewertet. kann zwar die kritik verstehen, gegen ende hin bietet die platte nichts wirklich neues, aber von einem dermaßen absturz kann dann doch nicht wirklich die rede sein. erster teil 9/10, hinten noch mindestens 7/10 ergibt eine solide 8!
Armin
25.04.2006 - 16:39 Uhr
Hope Of The States "Album - Titel tba" (Red Ink / Rough Trade / August 2006)
LostInACity
20.06.2006 - 11:59 Uhr
"Sing it out" gefällt schonmal.
LostInACity
20.06.2006 - 12:01 Uhr
Die sind ganz schön achtziger geworden.
Paul Paul
21.06.2006 - 05:42 Uhr
Habe soeben auch gemerkt, dass es im UK schon draußen ist. Das Debüt würde zumindest etwas mehr Rummel rechtfertigen...
Armin
27.06.2006 - 20:16 Uhr
Zu viele Bands machen ein zweites Album, das sich von ihrem Erstlingswerk gar nicht unterscheidet“, kritisiert Hope Of The States-Frontmann Sam Herlihy die aktuelle Bandlandschaft. „Diese Leute machen ihre Platten nur noch, um ihre Miete bezahlen zu können. Wir wollten das nicht. Uns ging es darum, etwas Neues zu machen.“ Was ihnen auch definitiv gelungen ist: Bereits “The Lost Riots“, das brillante 2004er Debüt der sechsköpfigen Formation, gab uns Einblick in ihre atemberaubenden Sound-Flächen aus Gitarrenriffs, Streicherpassagen und epischen Crescendos. „Es war genau das Album, das wir uns vorgestellt hatten und es hat uns völlig eingenommen“, sagt Herlihy heute. „Aber alle sahen in uns nur diese Post-Rock-Kids, was uns langsam zu Tode gelangweilt hat. Wir wussten immer, dass wir Songs schreiben können. Und eigentlich glauben wir, dass wir bessere Songs schreiben können als alle anderen.“ Beweise? Das Ergebnis der Sessions mit dem Produzenten Ken Thomas (Sigur Rós) ist der Longplayer “Left“ (Red Ink / Rough Trade, VÖ 11.08.), der sich als deutlich direkter, scharfsinniger und fokussierter präsentiert als sein Vorgänger.
Joe Black
28.06.2006 - 16:58 Uhr
mist, vö erst 11.08 -- dann hätt ich in dublin doch reinhören und event. zuscglagen sollen
Armin
11.07.2006 - 13:20 Uhr
Die sechs Engländer haben mit dem Produzenten Ken Thomas
(Sigur Rós), ihr zweites Album "*Left*" (Red Ink / Rough Trade /
18.08.2006) aufgenommen, was sich als deutlich direkter, scharfsinniger
und fokussierter präsentiert, als sein Vorgänger.
Passend dazu gibt es nun eine Homepage, die ganz im Namen des neuen
Albums steht. Dort werdet Ihr mit allen nötigen Infos versorgt, wie dem
aktuellen Video "Sing It Out", einer Band Bio, dem Info und Fotos.

Und hier ist der passende Link dazu: http://www.hopeofthestates.de/
Armin
27.07.2006 - 21:37 Uhr
Chapter 2. „Zu viele Bands machen ein zweites Album, das sich von ihrem Erstlingswerk gar nicht unterscheidet“, kritisiert Hope Of The States-Frontmann Sam Herlihy die aktuelle Bandlandschaft. „Diese Leute machen ihre Platten nur noch, um ihre Miete bezahlen zu können. Wir wollten das nicht. Uns ging es darum, etwas Neues zu machen.“ Was ihnen auch definitiv gelungen ist: Bereits “The Lost Riots“, das brillante 2004er Debüt der sechsköpfigen Formation, gab uns Einblick in ihre atemberaubenden Sound-Flächen aus Gitarrenriffs, Streicherpassagen und epischen Crescendos. „Es war genau das Album, das wir uns vorgestellt hatten und es hat uns völlig eingenommen“, sagt Herlihy heute. „Aber alle sahen in uns nur diese Post-Rock-Kids, was uns langsam zu Tode gelangweilt hat. Wir wussten immer, dass wir Songs schreiben können. Und eigentlich glauben wir, dass wir bessere Songs schreiben können als alle anderen.“ Beweise? Das Ergebnis der Sessions mit dem Produzenten Ken Thomas (Sigur Rós) ist der Longplayer “Left“ (Red Ink / Rough Trade, VÖ 11.08.), der sich als deutlich direkter, scharfsinniger und fokussierter präsentiert als sein Vorgänger.

Radioholiker
01.08.2006 - 15:31 Uhr
Konnte heute bei einer Preview-Session in "Left" reinhören. Mein Fazit: Britpop lebt!!! Man nehme viel Oasis und The Verve, mische etwas Radiohead, Muse und Porcupine Tree dazu, spiele einige Passagen mit dem "London Symphony Orchestra" ein, und fertig ist das neue Album von "Hope of the States". Als der letzte Ton erklang, konnte ich nur sagen: "Wow! Das wird das nächste große Ding von der Insel" Ich werde das Album kaufen, mal schauen, ob der Eindruck derart positiv bleibt. Wenn ja, kann ich das Album vielleicht irgednwo im Schrank zwischen Radioheads "OK Computer" und The Verves "Urban Hymns" einordnen.
Dazer
01.08.2006 - 15:37 Uhr
bin gespannt. das erste war für mich einen klare 8/10!. wieso kommt niemand sonst so auf die idee, postrock mit fast schon singer/songwriter-mukke zu mischen? es durfte die frage gestellt werden, ob man es hier mit den legitimen nachfolger der pumpkins zu tun hatte.
irgendwie macht es mich schon traurig, dass sie den pfad verlassen haben sollen. obwohl es die einzig richtige entscheidung war. ich werde auf jeden fall mal reinhören.
alice
29.08.2006 - 23:37 Uhr
jetzt haben sie sich also getrennt, die jungs...schon seltsam, ein paar mal hätten sie das neue album (was ich recht gut finde) ja auch mal live präsentieren können... ihr letztes auftritt war nun auf dem reading fesativals vergangenes wochenende...
Armin
31.08.2006 - 13:55 Uhr
Hallo!

Heute hat uns die Nachricht erreicht, dass sich Hope Of The States aufgelöst haben. Lest hierzu die Presseerklärung des Labels:





Hope Of The States have confirmed after days of speculation that they have split up.

Following two astonishing performances at the weekend’s Carling Reading / Leeds Festival the band have announced they are splitting and would like to thank all their fans who have supported them over last few years.

Hope Of The States who recently released their second album ‘Left’, the follow-up to 2004’s critically-acclaimed ‘The Lost Riots’, are incredibly proud of everything they have achieved.

Hope Of The States comment…

“We can walk away at this point as friends and be increasingly proud of what we have done. Thank you to everyone for all your support and the incredible times we have shared with our fans and supporters”







Gibt Schlimmeres...
exciter
31.08.2006 - 14:32 Uhr
sehr schade :-( aber das neue album, was wieder sehr gut war, ist leider ziemlich untergegangen.

naja, heute abend mal wieder the lost riots einlegen, past eh zum scheißwetter.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26887

Registriert seit 07.06.2013

10.09.2014 - 20:51 Uhr
Wieso haben die sich eignetlich aufgelöst damals?

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: