Listen



Banner, 120 x 600, mit Claim


In Flames - Come clarity

User Beitrag
Daharka
25.01.2006 - 16:57 Uhr
Mh wunder mich das es noch kein Thread über das neue album gibt erscheint bei uns am 2. februar, sehr gutes album! hab die band immer für schlecht gehalten aber die können ja verdammt gute lieder schreiben, vorallem dead end hat ja mal nen refrain der einen wegblässt! bisher würdich (7/10) geben da es sonst net so meine musikrichtung war... aber würd jedem raten sich die platte mal anzutun vorallem oben gennante song...
SupremeTriMage
25.01.2006 - 19:18 Uhr
Gähn! Die Band ist für mich spätestens seit 1998 tot! Metal-Shooting-Stars! Korn meets Soilwork....
Karsten
25.01.2006 - 19:36 Uhr
Ja, tolle Band. Insbesondere von "Reroute to remain" war und bin ich begeistert. Das letzte Album war allerdings eher eine Enttäuschung. Was ich bisher von "Come Clarity" gehört habe, lässt jedoch hoffen.
acid
25.01.2006 - 21:08 Uhr
ich find das album auch ziemlich gut auch wenn die luft nach 2 monaten dauerhören so langsam ziemlich raus is
flo
25.01.2006 - 23:00 Uhr
ich fand soundtrack to your escape sehr gut...

in come clarity hab ich mich noch nicht reingehört
Daharka
27.01.2006 - 14:08 Uhr
In Flames - Come Clarity? hat mich positiv überrascht die platte obwohl das sonz net mein genre ist...
Armin
27.01.2006 - 14:22 Uhr
Auf die werden wir verzichten. Weil's sonz net unser Genre ist.
Gulliver
27.01.2006 - 18:29 Uhr
Was? Kein In Flames? Was? Welche Begründung? Nicht "euer Genre"???!? Ach so, dann sind die 0zahlreichen Korn-, Disturbed-, Slipknot-, Limp Bizkit-, Papa Roach -und Co.-Kritiken wohl alles Versehen gewesen...
Lena
27.01.2006 - 18:40 Uhr
nicht zicken, sie haben nunmal manchmal mit den genreentsprechenenden alben schon genug zu tun, da dürfen/müssen die in flames eben mal wegfallen ;-)
Armin
28.01.2006 - 00:50 Uhr
Du sagst es, Lena.
Gulliver
28.01.2006 - 01:31 Uhr
Ja, du sagst es, Lena. Aber wenn Schnarchnase Fred Durst demnächst mal wieder einen Furz lässt, wird man ihn bestimmt hier riechen können. Und alle anderen "genreentsprechenden" Alben (ein wirklich schönes Wort für "Durchschnitt") wollen ja auch gewürdigt werden. Da müssen richtige Highlights (das "Come Clarity" allen Anschein nach ist) schon mal außen vor bleiben. Schon traurig, wenn man sein Fähnchen nur nach den vermeintlichen Massenmarkt ausrichtet.

Daharka
28.01.2006 - 09:38 Uhr
muss aber echt sagen das die come clarity verdammt gut ist und das die genre technisch vlt. doch reinpasst... hör se dir mal an... also wenn ich schon auf einmal so ein genre höre hat se schon ne rezi verdient ;)
gianni
28.01.2006 - 12:02 Uhr
@Gulliver: und wenn dann 'ne Rezi mit 6/10 Punkten käme, dürfte dein Geschrei mindestens genauso groß sein wie jetzt...
Seiltänzer
28.01.2006 - 13:08 Uhr
In Flames haben schon immer zu den "Guten" gehört... Und wenn hier eine "Darkest hour" oder "Killswitch engage" rezensiert wird, dann dürfte die neue "In Flames" ruhig auch auf dem Seziertisch landen... Außerdem dürfte die Band im "Death Metal"-Bereich(*räusper) noch am ehsten zu den plattentests-kompatiblen Bands zählen.
Obrac
28.01.2006 - 13:18 Uhr
Mich stört es auch ein wenig, dass hier manche Genres etwas.. nun ja.. verfälscht rübergebracht werden, da man meist nur die grottigen Platten rezensiert und die guten links liegen lässt. Das ist meiner Meinung nach der falsche Weg.
Daharka
28.01.2006 - 13:20 Uhr
muss ja mal sagen das die neue flames sich ein wenig aus dem metalgenre entfernt hat meiner meinung nach... deswegen würdich schon rezi dieser durchaus interessant platte würdigen ;)
Dän
28.01.2006 - 13:22 Uhr
Obrac (28.01.2006 - 13:18 Uhr):
Mich stört es auch ein wenig, dass hier manche Genres etwas.. nun ja.. verfälscht rübergebracht werden, da man meist nur die grottigen Platten rezensiert und die guten links liegen lässt. Das ist meiner Meinung nach der falsche Weg.


An was denkst Du denn da konkret? Wir sind ja offen für Verbesserungsvorschläge.
Seiltänzer
28.01.2006 - 13:24 Uhr
(Nu)-Metalexperten gibt es in der Plattentests-Redaktion ja nicht unbedingt... Da ist es schon verständlich, dass eher die populären Bands rezensiert werden, anstatt irgendwelcher Geheimtips. Aber selbst das wäre kein Argument, da ausgerechnet In Flames ja auch gerade zu denen gehören. ;)
Obrac
28.01.2006 - 13:34 Uhr
An was denkst Du denn da konkret? Wir sind ja offen für Verbesserungsvorschläge.

Ich denke, der aktuelle Fall ist schon einigermaßen aussagekräftig. In Flames sind eine Genregröße fernab von Medienhype und ähnlichen Begleiterscheinungen. Das wäre mal eine Band, die das Zeug zu einer 7+/10 hätte. Die Begründung, warum sie hier icht rezensiert wird, ist, dass sie nicht "euer Genre" ist. Andere Platten dieses Genres werden aber rezensiert.. geht es Plattentests bei der Auswahl der Rezensionen um eine breite Vermarktung der jeweiligen Band? Ist das die Relevanz, die eine Platte haben muss? Anscheinend schon.. ansonsten würde man sich nicht regelmäßig Langweilern wie Korn oder Papa Roach widmen. Vielleicht ist das ein bisschen hart ausgedrückt, aber eure Begründung lässt diesen Schluss durchaus zu. Das ist ungefähr so, als würde ein Online-Magazin lediglich Silbermond, Revolverheld und Konsorten rezensieren und so seinen Lesern einen Einblick in die heutige alternative Musiklandschaft gewähren.
Armin
28.01.2006 - 13:54 Uhr
Vielleicht ist das Problem auch schlichtweg, daß ich von In Flames zugegebenermaßen keinen einzigen Ton kenne und die offenbar metallischer eingeschätzt habe als sie sind.

Zudem hat sich noch keiner bei uns um das Album gerissen. Aber ich frag nochmal rum.
Obrac
28.01.2006 - 14:00 Uhr
Früher haben sie mal klassischen Death Metal gemacht, aber das ist lange her. Ich würde mich auch als Gastrezensent anbieten. Ich kenne die Band auch nicht supergut, wollte mich aber eh mit dem neuen Album beschäftigen. Naja im Grunde ist das alles nicht so wichtig. Es gibt ja genug Seiten, die die Platte rezensieren.
Dän
28.01.2006 - 14:15 Uhr
Die Begründung, warum sie hier icht rezensiert wird, ist, dass sie nicht "euer Genre" ist. Andere Platten dieses Genres werden aber rezensiert.. geht es Plattentests bei der Auswahl der Rezensionen um eine breite Vermarktung der jeweiligen Band? Ist das die Relevanz, die eine Platte haben muss? Anscheinend schon.. ansonsten würde man sich nicht regelmäßig Langweilern wie Korn oder Papa Roach widmen.

Was Korn und Papa Roach angeht: Da besteht eben nach wie vor großes Leserinteresse, auch wenn beide seit Jahren keine (oder meiner Meinung nach noch nie) gute Platten gemacht haben. Warum sollten wir diesem Interesse nicht entgegen kommen? Und das tun wir ja auch nicht nur bei großen Namen, sondern des öfteren auch bei Geheimtipps, zu denen im Forum nach Rezis gefragt wird. Und bei In Flames, bei denen das Leserinteresse wohl schlicht unterschätzt worden war, werden wir uns jetzt auch noch um eine Rezi bemühen, soweit ich das mitgekriegt habe.

Ansonsten wird gerade in den Randgenres das rezensiert, was wir persönlich für erwähnenswert oder eben ein richtiges Highlight halten. Ob sich das nun "vermarkten" lässt oder nicht, spielt da eigentlich keine Rolle. Ich habe auch schon genügend Rezis zu Platten geschrieben, die sich wahrscheinlich keine 50 Mal verkauft haben, mir aber halt ans Herz gewachsen waren.
Obrac
28.01.2006 - 14:20 Uhr
Wirst schon Recht haben.. ich habe jetzt auch nicht so den Überblick über die Rezis, dass ich mich hier irgendwie wichtigmachen könnte. Bei In Flames oder auch im Gothicbereich ist mir das nur hin und wieder aufgefallen. Aber wie gesagt, letztlich ist das eure Sache. So viel Geld bezahlen wir euch ja nicht ;)
Daharka
28.01.2006 - 14:28 Uhr
muss mal dazusagen das auch die beiden vorgänger, reroute to remain und soundtrack to your escape sehr gute scheiben waren, die band ändert ihren sound stetig wie ich so bemerkt habt und find sie daher sehr hörenswert, kannte sie bis vor kurzem auch net weilich dachte klassischer deathmetal und schlecht... aber die können wirklich was
Daharka
28.01.2006 - 15:32 Uhr
geb der platte ne (8/10) wird mit jedem hören besser, das ding hat einfach was, allein die 3 songzs take my life,dead end(großartiger refrain), und come clarity sind schon die wertung werd, aber auch crawling through knives? ist spitze, wirklich gelungene platte kann jedem der nix gegen etwas geschrei hat die platte empfehlen!
JD
28.01.2006 - 15:35 Uhr
ja, da kann ich mich anschließen. von mir gibts 7/10 (könnte aber noch fallen!?)
HUHU
28.01.2006 - 15:36 Uhr
Das Video zu Take my Life is hammer.
Schejtan
28.01.2006 - 18:43 Uhr
take my life ist wirklich ein brett. den rest hab ich mir noch nich so angehört, was daran liegen könnte, dass auf der promo nur take my life komplett drauf ist ;)

@surpreme...

korn meets soilwork? gut, dass in soilwork um einiges jünger sind als in flames und die eher mal von in flames beeinflusst wurden ;)
Oliver Ding
28.01.2006 - 21:44 Uhr
Nicht "euer Genre"???!? Ach so, dann sind die 0zahlreichen Korn-, Disturbed-, Slipknot-, Limp Bizkit-, Papa Roach -und Co.-Kritiken wohl alles Versehen gewesen...

Aha. In Flames machen also Nu-Metal-Grütze. Selten so gelacht. :-D
cds23
28.01.2006 - 21:58 Uhr

Damit war wohl eher gemeint dass Nu Metal auch nicht "euer" Genre und dennoch zahlreiche Platten dahingehend rezensiert worden sind.
toifel
28.01.2006 - 22:07 Uhr
Aha. In Flames machen also Nu-Metal-Grütze. Selten so gelacht. :-D

naja, nachdem man mal das video und den mix zu In Flames "Cloud Connected" gesehen/gehört hat, wäre der gedanke gar nicht so abwegig.

aber dabei hab ich auch selten gut gelacht. :o))
Gulliver
29.01.2006 - 04:36 Uhr
@Gianni:

Das siehst du leider falsch. Es geht einzig und allein darum, dass auch mal andere Bands des Genres Beachtung finden statt den immer gleichen Langweilern.

In Flames sind meiner Meinung nach übrigens schon lange kein Geheimtipp mehr.

Auf irgendwelche sinnlosen Genre-Diskussionen lasse ich mich jetzt gar nicht ein. Natürlich spielen In Flames keinen richtigen New Metal. Aber den spielen Disturbed und Slipknot auch nicht.
Was soll ich eigentlich aus diese Bemerkung schließen, Herr Ding? Dass hier gezielt nur Nu-Metal-Grütze rezensiert wird? Na, vor diesem Hintergrund solltet ihr vielleicht doch besser die Finger von In Flames lassen.
Armin
29.01.2006 - 08:18 Uhr
Früher haben sie mal klassischen Death Metal gemacht, aber das ist lange her.

Hatte sie eher in die "normale" Metal-Ecke gesteckt.

Ich würde mich auch als Gastrezensent anbieten. Ich kenne die Band auch nicht supergut, wollte mich aber eh mit dem neuen Album beschäftigen. Naja im Grunde ist das alles nicht so wichtig. Es gibt ja genug Seiten, die die Platte rezensieren.

Wir haben da schon unsere Experten, und zwei haben sich auch schon gemeldet, auch wenn die wenig Zeit haben.

War wohl schlicht mein Fehler, daß ich ausnahmsweise mal eine Band nicht kenne und falsch eingeschätzt habe. Aber ich lasse mich auch gerne eines besseren belehren. :-)
cds23
29.01.2006 - 08:43 Uhr

Mit Opeth's letzter Platte war doch vor gar nicht so langer Zeit sogar wieder eine 9/10 unter den Death-Metal Platten.
Schejtan
29.01.2006 - 16:27 Uhr
wobei opeth um einiges mehr machen als nur death-metal, atonement ist zum beispiel ganz sicher kein death metal song ;)

und wirklich klassischen death metal haben in flames auch nie gemacht, sondern halt den schwedischen melodic death metal, wie ihn zum beispiel auch arch enemy machen.
cds23
29.01.2006 - 16:33 Uhr
@ schejtan

Wie kann man sich das also vorstellen? Melodiöser als Opeth, oder gehen die mehr in die Deat-Trash Ecke, also so ähnlich wie Meshuggah?
SupremeTriMage
29.01.2006 - 17:08 Uhr
Schejtan (28.01.2006 - 18:43 Uhr):
@surpreme...

korn meets soilwork? gut, dass in soilwork um einiges jünger sind als in flames und die eher mal von in flames beeinflusst wurden ;)

Ach??? Das ist ja das Schlimme!!!!

@cds23

...melodisch im Sinne von Iron Maiden-Gitarrenharmonien...
Kino
03.02.2006 - 14:36 Uhr
Geiles Album. Das beste seit "Reroute to remain". Ok, dazwischen lag auch nur ein einziges, aber egal... :D
Arno Nym
03.02.2006 - 18:23 Uhr
Hab das ALbum nun mehrfach gehört und muss sagen, dass sie eine sehr gute Platte abgeliefert haben.
Werde das noch ein paarmal hören. Ich denke das Album hat Potential mein bisheriges Lieblingsalbum von In Flames (Clayman) abzulösen.

Lieblingssongs: Take This Life, Leeches, Dead End, Crawl through Knives
Metho
03.02.2006 - 23:00 Uhr
Ich bin wirklich ein wenig schockiert darüber, daß so viele aus der Plattentests-Redaktion In Flames gar nicht bzw. nur ein wenig kennen und darüber, daß ihr ernsthaft dieses Album "übergangen" hättet, wenn sich jetzt nicht so viele über die fehlende Rezi "beschwert" hätten. (Ich nehme an, daß jetzt eine in Arbeit ist?)
Ich hatte wirklich fest mit einer Rezi gerechnet.
cds23
03.02.2006 - 23:17 Uhr
Hab in das neue Album mal reingehört, und es hat einen starken Eindruck gemacht. Hätte nicht gedacht so positiv überrascht zu werden.
cds23
04.02.2006 - 18:13 Uhr

Wenn "Take this Life" mal nicht ein absoluter Hit ist...
Ulf
06.02.2006 - 08:50 Uhr
Gemessen an "Reroute to remain" ist das Album zwar ein Fortschritt im Vergleich zu "Soundtrack to your escape" aber im Endeffekt doch nur gehobener Durschnitt. Mir persönlich ist es eine Spur zu hart. Außerdem hören sich die meisten Songs an, als wären sie mit der Schablone geschrieben wurden. Riffgebolze - Mitsing-Refrain - Riffgebolze usw. usf.
Also ich würde dem Album 7 von 10 Punkte geben (RTR: 9/10, STYE: 6/10). Ich schätze mal von Plattentest, die ja immer sehr kritisch sind, bekommt "Come Clarity" bestenfalls 5 Punkte.
Ulf
06.02.2006 - 08:51 Uhr
Ansonsten stimme Metho zu. Hat mich auch gewundert. In Flames sind längst eine feste Größe im Metal.
Ulf
06.02.2006 - 08:55 Uhr
Zumindest bei Amazon.de scheint sich das Album übrigens wie geschnittenes Brot zu verkaufen. Die Angabe "versandfertig in 4 bis 6 Tagen" deutet jedenfalls darauf hin, denn sonst sind neue Alben anfänglich eigentlich immer innerhalb von 24 Stunden versanfertig. Mich freut es für die Band, aber eine Pause sollte sie trotzdem mal einlegen. 3 Alben in 4 Jahren, da bleibt irgendwann die Kreativität zwangsläufig auf der Strecke.

Implementiert mal eine Editierfunktion!
Arno Nym
06.02.2006 - 12:33 Uhr
Nach einigem hören und der nun verflogenen ersten Euphorie würde ich Come Clarity so einordnen (1 = am besten)
1. Clayman
2. Come Clarity
3. Reroute to Remain
4. Soundtrack to your Escape
5. Colony

Die anderen Alben sind mir zu Deathmetalig, wobei es auch da sehr gute Songs ("The Jester Race", "Moonshield", "Behins Space" oder "Jotun") gibt.

Am 20.3. darf ich mich übrigens von den Live-Qualitäten der Band überzeugen. Das was auf der DVD zu sehen ist spielt schonmal ganz weit oben mit =)
Schejtan
07.02.2006 - 22:11 Uhr
superalbum, für mich das beste in diser art von in flames (also von reroute, stye und come clarity). aber nich so gut wie jester race, whoracle, colony oder clayman dazu gibbet zu wenige gitarrenmelodien :(

cds23
07.02.2006 - 22:57 Uhr

Super Rezension, Respekt, also hätte anfangs noch eher mit einer kurzen Abhandlung gerechnet, aber bin mal wieder eines Besseren belehrt worden.

Das Album selber kann ich noch nicht bewerten, hab's einfach noch nicht oft genug gehört.
Demon Cleaner
07.02.2006 - 23:40 Uhr
Also, das "Whoracle" bei der Aufzählung fehlt, ist ein halber Skandal. So ein tolles Metal-Album ist mir selten untergekommen.

Ansonsten gute Rezi, die eigentlich genau den Kern trifft.
toifel
08.02.2006 - 00:41 Uhr
In Flames haben etwas sehr gut hinbekommen, was andere bands bisher mehr peinlich als gelungen ablieferten. Come Clarity hört sich für mich sehr homogen an. der wechselnde gesang wirkt an kaum einer stelle störend oder aufgesetzt. (knallköppe marke Caliban sind bspw allein deswegen bisher immer direkt "in die tonne" geflogen^^)
das ist mir jedenfalls nach dem ersten durchlauf schon besonders positiv aufgefallen, darum wirds auch nicht der letzte gewesen sein...

Seite: 1 2 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: