Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

The Music - The Music

User Beitrag
Tele
01.03.2002 - 23:38 Uhr
Die britische Newcomerband "The Music" hat schon ein paar Clubgigs in Deutschland gespielt,wann kommt denn das Album raus?
Dazer
02.03.2002 - 10:23 Uhr
das würd' ich auch gern wissen, was ich bereits gehört habe, klingt sehr vielversprechend...

Dazer
YaU
02.03.2002 - 11:54 Uhr
24/02/2002

EP RECORDING COMPLETED

The band have completed recording of the next EP. Full details will be announced in the next few days, but it seems likely that the EP will include a storming version of The People.

Quelle: THE MUSIC ONLINE
Armin
02.03.2002 - 13:17 Uhr
Ist das wieder so eine Band, wo man schon vor der ersten EP weiß, daß sie ein Jahr später Stars sein werden? Starsailor lassen grüßen.

Mal reinhören...
Armin
02.03.2002 - 13:23 Uhr
Wow. Aber: singt da auch mal wer?
Armin
02.03.2002 - 13:26 Uhr
Tatsächlich.
haha
02.03.2002 - 13:58 Uhr
klingt wie BRMC meets The Verve !
diese Band(durchschnittsalter 18j.) wird groß,ganz groß.
Armin
02.03.2002 - 15:16 Uhr
@haha: Sebastian, bist Du das? Genau das ("B.R.M.C. meets Verve") habe ich nämlich vorhin im ICQ auch festgestellt...
producer
02.03.2002 - 15:30 Uhr
klar werden sie ganz groß, denn ich habe sie produziert und gecastet, sie haben sogar Oasis schon supported.
producer
02.03.2002 - 15:36 Uhr
übrigens haben the Verve BRMC schon gemeetet, nämlich bei Oasis in der RAH in London, da hat der Ex Verve drummer bei BRMC die Stöcke geschwungen. Ratet mal, wer ihn vermittelt hat?
haha
02.03.2002 - 15:49 Uhr
Dieter Bohlen?
Ralph Siegel?
nothing
15.04.2002 - 23:00 Uhr
ich habe gerade auf meiner festplatte zwei coole mp3s gefunden, die ich mitte märz heruntergeladen habe (wieso weis ich nicht mehr :-).

die sind von der band "the music" und heissen "take the long road and walk it" und "the walls get smaller".

kennt die band hier jemand genauer ? ich finde die beiden lieder echt gut, besonders "the walls get smaller".

danke :-)
nothing
15.04.2002 - 23:11 Uhr
google findet halt doch immer was:
http://www.virgin.net/music/audiovideo/feature_themusic.html

:-)
Armin
15.04.2002 - 23:42 Uhr
Das Plattentests-Forum auch:
http://www.plattentests.de/forum.php3?topic=1781
nothing
16.04.2002 - 00:01 Uhr
oh cool. danke armin.
muss ich irgendwie übersehen haben.
zulu
04.09.2002 - 23:30 Uhr
gleichnamiges Debütalbum ist also ein abklatsch von the verve und the cooper temple clause?
erkläre mal genauer Armin ;-)

sind wenigstens The Shining besser?
Armin
05.09.2002 - 00:00 Uhr
Ich habe vier Absätze zum Erklären verschwendet und nichts von "Abklatsch" geschrieben. :-)

Schlecht ist die The Music nicht. Aber bei weitem nicht so großartig wie die recht ähnliche B.R.M.C.

Die Shining erwarten wir leider erst in den nächsten Tagen.
beatjunkie
05.09.2002 - 11:01 Uhr
hm... also über die Musik von the music hast du ja nicht viel geschrieben.... recht Sinnlose Rezension... den das die einen auf psychadelic machen weiss man ja auch vor dem höhren der Platte... was mich interessiert hätte, wäre eine genauere Beschreibung wie die Musik so klingt. Dann müsste ich mir die Platte im Recordstore nicht mehr anhöhren...
Stretchlimo
05.09.2002 - 11:36 Uhr
Tu's Dir nicht an. Gräßliche Nichtskönner. The Shining können wenigstens Songs schreiben.
Dazer
05.09.2002 - 14:49 Uhr
find' die rezension auch nicht sehr infomativ, muss ich leider sagen. kenne nur den song "take the long road and walk it" und find den absolut großartig. und jener findet sich nicht mal unter den highlights. parallelen zu brmc scheinen sicherlich vorhanden zu sein, jedoch kommen mir the music noch um eine ecke psychedelischer vor. schade, habe sehr hohe erwartungen in die platte gesteckt, werde sie mir aber trotzdem mal anhören. den markus kavka gefällt sie ja...
Oliver Ding
05.09.2002 - 15:32 Uhr
Ich zitiere gerne mal aus meinem Usenet-Posting von neulich:

Ein Haufen 18jähriger hat in Erzählungen von den wilden Sechzigern gehört und versucht jetzt, mit sinnfrei angedicktem Songeinerlei "psychedelisch" zu klingen. Mangels instrumentalen Fähigkeiten, deren Nichtvorhandensein sie bei ihrem hundsmiserablen Gig bei Rock am Ring dieses Jahr bereits eindrucksvoll unter Beweis stellen konnten, mäandern die Songs höhepunktsfrei durch die Gegend und dienen maximal als Einschlafhilfe.

Hilft das eher weiter?
Dazer
05.09.2002 - 15:39 Uhr
och, das nenn' ich jetzt gemein...
captain kidd
05.09.2002 - 16:23 Uhr
ganz schreckliches album. ähnlich schrecklich wie interpol. ganz arm das alles. keine songs. nur ein paar sounds.
Armin
05.09.2002 - 19:04 Uhr
Stilistisch sehe ich keinen großen Unterschied zu B.R.M.C., nur qualitativ. Auch sonst wirft die Rezi mit Vergleichen um sich. Und die sagen manchmal deutlich mehr als hüftsteife Beschreibungen...
Oliver Ding
05.09.2002 - 20:18 Uhr
Am besten gefällt mir dieser Satz, den ich unter http://www.playlouder.com/review/602themusic.html gefunden habe: See that long road? Walk it as far away from this band as possible. Dem ist nichts hinzuzufügen.
Daniel
05.09.2002 - 23:00 Uhr
Ich kenne auch nur die Single. Aber die fand ich gut. Also ich höre trotz eurer negativen Kritik mal rein :).
Dazer
06.09.2002 - 14:53 Uhr
die kommende platte von the shining wird -glaube ich- ganz groß. und das sage ich, obwohl ich nur einen song kenne, nämlich den vom der visions cd. hmmmm, hab' ich aus einer ähnlichen motivation heraus nicht den gleichen tipp bei the music abgegeben?...
........
06.09.2002 - 21:03 Uhr
Besprechung aus
VISIONS Nr. 114
THE MUSIC
dto. (Pro)
Hut/Virgin


Schon vor ein paar Monaten konnten die Herrschaften mit dem selbstbewussten Bandnamen nachhaltig auf sich aufmerksam machen.
Mit ihrer EP namens "You Might As Well Try To Fuck Me" nämlich. Gute, geschmackvolle junge Menschen müssen das sein, die sich The Music nennen und solche Songtitel haben. Und in der Tat: Das Album ist ein kompromissloses Monster. Als Hausnummer: frühe The Verve auf einem Cocktail aus psychedelischen Drogen. Led Zeppelin, Stooges, dann aber wieder produziert von Jim Abiss (Björk, DJ Shadow), weswegen dann The Cooper Temple Clause und Primal Scream auch nicht mehr weit sind. Cinemascope-Gitarrenwälle treffen also auf ulkiges Acid-Gefiepe, darüber thront eine Stimme, die einen wie schon lange keine mehr an Perry Farrell oder den verblichenen Blind Melon-Sänger Shannon Hoon erinnert. Entrückt, intensiv und besonders ist das alles, weswegen natürlich in England der Hype schon wieder um die Ecke lauert. Klar, die Buben sind jung, sehen vernünftig aus und sind so ziemlich die ersten aus dem UK, die es schaffen könnten, in die immer noch grassierende Strokes-/Hives-/Vines-/White Stripes-Hysterie einzubrechen. Hierzulande kann man ja fern von NME und Konsorten die Musik von The Music genießen. Aber im Ernst: Sind schon zehn Wahnsinns-Songs auf dieser Platte. Besonders "The People" brennt. Hätte nicht gedacht, dass Psychedelic-Rock und Acid House jemals eine so stimmige Liaison eingehen könnten.

Markus Kavka 10

Galford
07.09.2002 - 00:35 Uhr
So oft wie ich Markus Kavka schon auf MTV (bzw.) Viva2 sagen haben höre wie toll doch die neue Platte von der Band XY geworden ist, glaube ich der hat nur Angst, das wenn mal eine Band wirklich gut ist, nicht er der Erste ist der schreien darf: "ich habe es doch gesagt das die gut sind!". Der hat mindestens schon 200 Platten hochgelobt, nach dem Motto: "ich durfte es schon vor dem Release hören, bäääh".
Aber das ist einer der wenigen Kritikpunkte an ihm - sonst ist er okay.
Armin
07.09.2002 - 01:24 Uhr
@Punktpunktpunkt: Du verschweigst, daß es auch eine Kontra-Rezension gegeben hat. Von Alex Brandt mit 6 Punkten.
Oliver Ding
07.09.2002 - 17:16 Uhr
@dazer: Die anderen Sachen von The Shining sind - jedenfalls zeigten das die beiden Gigs, die ich gesehen habe - leider nicht allesamt so groß wie "Quicksilver". Als Appetithappen ist dies jedoch eine ausgezeichnete Wahl. Mit dem besten Song lockt man eben mehr Leute an.
Dazer
29.09.2002 - 14:09 Uhr
nur so nebenbei...hab' die the music gerade in meinen amazon-einkaufswagen gelegt. mir is das ganze gerede eigentlich total egal, auf der einen seite der hype, auf der anderen seite diejenigen, die das album nicht hören können...oder wollen. the music scheinen die meinungen der hörerschaft zu trennen; wie die alexadra vom visions-mag schon gesagt hat: the music sind eine band die man liebt, oder die man nicht ausstehen kann. das gefällt mir. außerdem fahr ich zur zeit total auf den ganzen psychedlic-kram ab. und selbst wenn's ein fehlkauf sein sollte, wäre mein erster seit fast 3 jahren....scheiss drauf!
jj
05.10.2002 - 21:13 Uhr
die THE MUSIC CD ist doch ganz ok für ne Debütplatte....
max
06.10.2002 - 01:29 Uhr
ich ahb sie mir gekauft. und ich fand sie nicht so toll. und sie klingen nicht wie brmc. denn brmc sind dazu da damit man sich die sehr laut mit freunden anhört und dazu mit dem kopf nickt und verschiedene drogen nimmt.
The Music hingegen scheinen eher zu wollen das wir das laut eug iener tanzfläche hörten, uns heftigst bewegen und auch drogen nehmen. So seh ich das. Und deswegen geh ich übermorgen auch hin, aber die platte kriegt trotzdem nur 6. oder 7.
Phelan
09.10.2002 - 19:31 Uhr
Hab die Platte, war beim Konzert. Sehr gut. Sehr guter Abklatsch.
Bock
10.10.2002 - 13:47 Uhr
Tönen The Music ähnlich wie The Coral? Bin nämlich absolut begeistert von deren debut.
tt
12.11.2006 - 11:03 Uhr
gibt es diese band überhaupt noch ?
Dan
12.11.2006 - 11:09 Uhr

ich denk schon...

und das Debüt war spitze ;)
Lovevirus
12.11.2006 - 12:20 Uhr
Hey Leute....habt ihr schon gehört das Tokio Hotel sich auflösen will???auf dieser seite gibt es genug infos dazu warum die sich auflösen wollen ;) www.news-von-tokio-hotel.de.vu
The MACHINA of God
12.11.2006 - 14:08 Uhr
Wo sah/sieht Armin denn da Parallelen zu BRMC?
Der Opener ist übrigens ziemlich großartig, der Rest bis auf Ausnahmen ziemlich lau.
Dan
09.12.2007 - 17:06 Uhr

"Unsere Bewertung: 5/10"

*räusper*
Michi Beck (p.b.k.)
12.07.2008 - 11:47 Uhr
gibt ein neues album, heißt wohl
"strength in numbers"
musie
10.11.2008 - 14:32 Uhr
wie ist das neue album? grundsätzlich glaubs nicht so übel, in richtung the whip..
Tama
10.11.2008 - 15:15 Uhr
Hab die Band 2002 mal in München gesehen und sie danach einfach vergessen, obwohl ich sie nicht sooo übel fand. Aber naja, da hat wohl mein Unterbewusstsein reingespielt, The Music braucht kein Mensch mehr.
The MACHINA of God
10.11.2008 - 22:24 Uhr
Geil, was der Captain damals über Interpol schrieb. :D

Ansonsten hab ich das Debut auch nohc irgendwo rumstehen... leg ich aber meist nur wegen des absolut genialen Openers rein. Der bläst alles weg.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26857

Registriert seit 07.06.2013

08.11.2016 - 21:40 Uhr
Opener ist immer noch fett. Wie sind die anderen Alben?

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: