Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Mathcore/Chaoscore

User Beitrag
blast664
12.01.2006 - 20:21 Uhr
Na dann mach ich einfach mal nen Thread auf...

Zuerst muss natürlich DEP und Converge gehuldigt werden, was ich hiermit tue.

Für alle, die sich fragen was Mathcore ist, gibts hier ein paar Beispiele: http://www.id357.com/discography/

Jetzt kanns losgehen.
Irgendwelche Geheimtipps jenseits der "bekannteren" Kapellen?
Rick
12.01.2006 - 20:31 Uhr
Wie schon gesagt:

Drive Like Jehu, da ist auch ziemlich viel Math drin, sind sogar eine der Vorreiterbands des Genres, allerdings sollen die auch Screamo vorbereitet haben..viele Stimmen, wenig Durchblick...naja...einfach mal anhören...link habe ich leider keinen...die Band hat auch 1995 das Zeitliche gesegnet udn ne Homepage existiert nemma...
Grief
12.01.2006 - 21:17 Uhr
Psyopus und
Into the Moat
Bär
12.01.2006 - 21:26 Uhr
Also, keine Ahnung mit Genres, aber Hot Cross machen gute Musi, hehe.
blast664
12.01.2006 - 21:44 Uhr
Bei Psyopus fällt mir "Behold... the Arctopus" ein - rein instrumental, extremstes Gefiedel.
http://www.beholdthearctopus.com/

Gibts eigentlich ne Mathcoreband aus good old Germany? Generell aus Europa würden mir spontan nur Zubrowska einfallen.
Khanatist
12.01.2006 - 21:58 Uhr
Geht mir ähnlich. Alles Nordamerika, und speziell in Kanada ist der Wurm drin.

Bezüglich des Themas fasse ich mich kurz: Ion Dissonance > alles. DEP wussten, dass sie gegen 'Solace' keine Chance haben würden und ließen die Songs für ihr zweites Album resignierend von Justin Timberlake schreiben. Meshuggah haben sich infolgedessen aufgelöst, das Genre "Progressive Metal" wurde umgehend in "Easy Listening" umbenannt und ab sofort darf das Wort Chaoscore nur noch mit Bedacht ausgesprochen werden, denn der Name des Herrn ist heilig.

Converge fallen für mich irgendwie auch noch nicht drunter, bei denen geht es nicht ums blanke Chaos wie bei einigen anderen dieser Bands. *g*
blast664
12.01.2006 - 22:12 Uhr
Da kann ich mich nur anschließen.
Ion Dissonance sind der Hammer! Ich bin der Meinung, dass die zwei Scheiben trotz aller "Mathyness" ordentlich Groove haben. Würd sie ja gern mal live sehen.
Khanatist
12.01.2006 - 23:06 Uhr
Nicht wenige der Screamo (NEIN, nicht visions.de-Playmobil-Bubblegum-Screamo, wenn ich das noch einmal lesen muss, breche ich einem selbsternannten Musikjournalisten die Beine)-Geschichten sind ja sehr chaotisch und werden dann auch als Chaoscore eingestuft, hmm. Bei The Assistant wusste man z.B. nie, was im nächsten Takt passiert, und das minutenlang. Und Bands, die bei greenhell als Emo Violence laufen würden. Usurp Synapse, Joshua Fit For Battle, Pg. 99, (Union) of Uranus, Majority Rule, und wie sie alle heißen; je mehr Wörter im Bandnamen, desto wahrscheinlicher, dass sie nicht nach Chorus-Strophe-Chorus-Muster vorgehen. *g*
stativision
13.01.2006 - 00:08 Uhr
hey, bei mathcore kann man berechnen, was im nächsten moment passiert, bei chaoscore auf keinen fall! ist mir gerade mal als wichtiges unterscheidungsmerkmal eingefallen ;)

eben noch die locust-ep gehört. irgendwie nicht mehr so einordenbar (fällt ja teilweise auch unter screamo), aber in teilen sicherlich chaoscore (die plague soundscapes würde ich wohl auch guten gewissens eher da einsortieren)
Khanatist
13.01.2006 - 00:20 Uhr
Mathe != Chaos. So simpel wie genial. Warum komme ich da nicht früher drauf? ;)
Winnie
13.01.2006 - 00:35 Uhr
Mathe=Chaos. Lustig, lustig, aber eigentlich das komplette Gegenteil. Geht ja da auch um Intentionen und so. Mathe= Lass uns das durchrechnen denn wir sind selbstverliebte Perfektionisten. Chaos= Fuck this shit, it's Hc anyway.
Also Ordnung/Sruktur gegen Totalausraster. ;-)

hmm, obwohl die Grenzen natürlich fließend sind und sinnfrei is ja schonmal gar nix.

Apropos Converge, die kann man ja auch in einem Atemzug mit Agoraphobic Nosebleed nennen.
tim
13.01.2006 - 00:36 Uhr
Der gute Khanatist meinte ja auch Mathe ungleich Chaos (eben !=)

;-)
toifel
13.01.2006 - 00:37 Uhr
herzlichen glückwunsch!
den hörbeispielen nach zu urteilen, die sich hinter der adresse da oben offenbaren, habt ihr endlich was ausgegraben, mit dem ich absolut nix anfangen kann... dabei find ich Meshuggah echt gut, aber die gehören wohl nicht dazu. ;o)
Winnie
13.01.2006 - 00:44 Uhr
@ Tim:

Ahso, dachte schon (!), hmm warum ist ihm Mathe so wichtig. ;-)

@toifel:

ja abwarten würd ich sagen. Ahja und Tee trinken und hören nicht vergessen. ;-)
Irgendwann bildet man sich dann ein, ahh jetzt hab ich's verstanden.

Aber nee, manche Sachen sind echt derbe unhörbar.
stativision
13.01.2006 - 00:48 Uhr
bei converge habe ich aber nun wirklich noch nie an agoraphobic nosebleed gedacht. hmm... letztere sind doch viel grindiger und knalliger.
Winnie
13.01.2006 - 00:53 Uhr
Hast vollkommen recht. Die unterscheiden sich schon, haben aber zusammen die Split-Ep "The Poacher Diaries" gemacht. Naja von daher...
Khanatist
13.01.2006 - 01:28 Uhr
.. hören die Gemeinsamkeiten auch schon wieder auf. :)

Was das Schema "einhören und irgendwann macht es *klack*" betrifft: 'Nothing' von Meshuggah. 2002 über sich ergehen lassen, relativ ratlos zurückgeblieben, ob ich das nun interessant oder einfach nur bemüht und langweilig finden soll. 3 Jahre später wusste ich es besser.
So war's dann auch mit DEP, Ion Dissonance, Locust und dem ganzen hektischeren Zeug; die Toleranzschwelle wurde langsam abgenagt, bis man auch Orthrelm +Sideprojects irgendwie geil findet. *g*
Winnie
13.01.2006 - 01:39 Uhr
Jepp, in etwa so läuft's ab. Wichtig ist ja auch nur sich mit ruhiger, positiver Gemütslage vor die Boxen zu hocken und die Musik auch zuzulassen.
stativision
13.01.2006 - 09:11 Uhr
ich glaube, ich finde alle drei hives in etwa gleich gut. allerdings erreichen wird das niveau der hits vom vorgänger (die all right, main offender, hate to say..., introduce the metric system, statecontrol) imo eben nur von abra cadaver, a little more und diabolic scheme erreicht. dafür finde ich das mittelfeld auf der tyrannosaurus besser. aber vielleicht hör ich mich auch noch besser rein (wobei ich das bei musik wie von den hives eigentlich weniger glaube ;)
stativision
13.01.2006 - 09:14 Uhr
das kommt davon, wenn man zwei threads gleichzeitig auf hat und noch müde ist :)
stativision
13.01.2006 - 09:16 Uhr
dafür aber noch nen tipp, der etwas in die richtung geht: die neue ephel duath ist ein geiles teil geworden. über weite strecken nicht wirklich chaotisch oder mathematisch, aber sollte dieselbe zielgruppe ansprechen. free jazz plus core oder so.
Khanatist
13.01.2006 - 14:09 Uhr
Schon witzig, dass die jetzt in diesen Kreisen die Runde machen.
true
13.01.2006 - 15:18 Uhr
der Begriff Chaoscore ist komisch. kernloses Chaos gibt es doch gar nicht
stativision
13.01.2006 - 15:39 Uhr
eben deswegen macht der begriff ja auch sinn, lieber true.
comeback kid
13.01.2006 - 16:49 Uhr
jude the obscure...auch ziemlich chaotisch.
Muir
13.01.2006 - 17:52 Uhr
ach jungs...hört euch mal (vor allem) atheist, cynic und pestilence an. das ist doch alles dreistest abgekupfert!!!
stativision
13.01.2006 - 17:59 Uhr
klar. genauso, wie atheist, cynic und pestilence abgekupfert haben. das leben ist ein wasserkessel...
Muir
13.01.2006 - 19:04 Uhr
Woher haben Atheist abgekupfert? Sonst stimme ich Dir natürlich zu...
stativision
13.01.2006 - 19:18 Uhr
atheist war im prinzip doch auch nur death + ein paar jazzeinflüsse (auf der elements noch ein paar südamerikanische einflüsse). viele der neuen chaoscore bands haben natürlich nicht die musikalische relevanz wie die drei granden des tech-death, aber streng genommen ist dies wie das irgendwo abgekupfert. nichtsdestotrotz, im vergleich zu der anderen core/metalmusik dieser tage höchst spannend, insbesondere, wenn noch andere einflüsse, wie elektronik oder minimalismus reinkommen.
Adam Riese
14.01.2006 - 01:52 Uhr
BOTCH
Bär
14.01.2006 - 03:05 Uhr
Pff moderne Bands, die imitieren doch alle nur Judas Priest
Khanatist
14.01.2006 - 03:13 Uhr
From A Second Story Window?
Muir
14.01.2006 - 16:37 Uhr
@ stativision: Death wollte ich eigentlich auch noch mit aufzählen. Finde aber nicht, dass Cynic und Atheist von offensichtlich von Death abgekupfert haben. Chuck Schuldiner hat ja erst ´91 mit "Human" zum wirklich technischen Death-Metal gewechselt, und da hatten Atheist schon Ihr zweites Album veröffentlicht, genau wie Cynic Ihr (leider) einziges. Aber klar, es gibt Parallelen. Und Pestilence hatten übrigens 91 schon drei ihrer vier Alben rausgebracht, vor allem "Testimony Of The Ancients" war total verjazzed...das war auch ´91, soweit ich mich erinnern kann...
true
16.01.2006 - 13:34 Uhr
was ist denn mit Brötzmann? darf der hier beim Chaos mitspielen?
Khanatist
21.01.2006 - 04:26 Uhr
Keine Droge der Welt entschädigt dafür, dass ich The End mit 'Within Dividia' einfach unterschlagen habe. Keine Ahnung, wie das passieren konnte, sonst kommen die bei mir gleich nach Ion Dissonance und DEP.
SupremeTriMage
23.01.2006 - 15:44 Uhr
ich hätte gern mal eine liste, hat wer lust?
Khanatist
23.01.2006 - 16:23 Uhr
Eine Proskriptionsliste? .. Bandnamen zuhauf findest du in diesem Thread.
SupremeTriMage
24.01.2006 - 12:55 Uhr
Eigentlich wüsste ich nur gerne ob Beecher, Burst und Johnny Truant auch zum Chaoscore gehören?
Khanatist
03.02.2006 - 02:36 Uhr
Burst definitiv nicht, nicht alles, was laut ist und kreischt, macht auch Chaoscore. *g* Johnny Truant gehen in die Richtung, wer Converge schon reinlädt, darf bei denen auch drüber nachdenken, wäre mir noch nicht gut. Beecher vor Monaten runtergeladen und immer noch nicht angehört, das fasse ich jetzt mal als Tipp auf. ;)

Nach Time Has Come aus Hamburg darf übrigens Ausschau gehalten werden. Gut einen Sprung in der Schüssel und Zartbesaitete werden glauben, dass auch die CD einen hat. Sogar viele.
Adam Riese
03.02.2006 - 02:51 Uhr
blast664 fragte:
"Gibts eigentlich ne Mathcoreband aus good old Germany?"

also ich kenne CHISPA und ENGRAVE, beide haben sich aber mittlerweile aufgelöst.

stativision
03.02.2006 - 09:15 Uhr
ja, stimmt, engrave waren sogar sehr gut. was macht denn der rest der band?
Gott
03.02.2006 - 09:18 Uhr
Deppen! Die Worte "Musik" und "laden" gehören nicht zusammen, entweder kaufen oder bleiben lassen, ihr kleinen dreckigen Pisser !!!!
Wieso denn?
03.02.2006 - 11:28 Uhr
Bei guter Musik kann ich meine Energiereserven wieder richtig aufladen. Passt doch!
Khanatist
03.02.2006 - 12:47 Uhr
:D

Gott: Die Gelegenheit hatte ich ergriffen, als sie irgendwo einen Auftritt hatten, wenn Bands dann auf den entsprechenden Homepages beworben werden, gibt's eigentlich IMMER MP3s zum Reinhören. Ehrlich gesagt finde ich das sogar gut.
bitteanklopfen
03.02.2006 - 17:08 Uhr
Die Worte "Musik" und "laden" gehören nicht zusammen

entschuldigung, aber vl musikladen...?

;)
SupremeTriMage
16.02.2006 - 21:38 Uhr
Kennt jemand Crowpath auf Earache?
Simple Musik
16.02.2006 - 22:41 Uhr
Habe da ein tolles Zitat hinsichtlich der Musik von Crowpath gefunden: "Von Musikern für Musiker und damit für die breite Masse langweilig.".
Simple Musik
16.02.2006 - 22:45 Uhr
Ach so, kennen tue ich sie nicht...
SupremeTriMage
16.02.2006 - 23:09 Uhr
..."Für die breite Masse langweilig" mag sein.....aber von Musikern für Musiker stimmt nicht. Ich bin musikalisch vollkommen untalentiert und stehe total auf Crowpath. Ist im Übrigen ziemlich geiler Grind-Chaos-Core aus Schweden.
blast664
17.02.2006 - 02:17 Uhr
Ich kenne Crowpath auch.
Hab mir erst die letzte Platte gekauft.
Langweilig sind sie ganz bestimmt nich.
Die Produktion könnte etwas transparenter sein, aber ansonsten: geile Band.

Seite: 1 2 3 ... 5 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: