Rätsel aus der FAZ

User Beitrag
geronimo
27.12.2005 - 21:22 Uhr
Mit einem Song, der einen Satelliten im Titel trägt, wurde ausgerechnet die Putzfrau eines Londoner Studios über Nacht weltberühmt. Wie heißt die Sängerin (Vor- und Zuname)?

Tipps (aber ohne Gewähr): Vor- und Zuname der Sängerin müssten zusammen 12 Buchstaben umfassen, von denen der 2. ein 'U' ist. Bin aber nicht 100pro sicher...
Ingwer
27.12.2005 - 21:36 Uhr
Tasmin Archer - Sleeping Satelite ?????
geronimo
27.12.2005 - 22:27 Uhr
ne die kannet eigentlich nich sein, glaub auch eher dass nur der Name eines Satellits im Titel vorkommt...
Ingwer
27.12.2005 - 22:32 Uhr
...vielleicht doch?

Aus Wikipedia.de

Tasmin Archer ist eine englische Soul-, Pop- und Rocksängerin.

Die in Bradford geborene Tochter jamaikanischer Eltern wurde entdeckt, als sie als Putzfrau in einem Plattenstudio arbeitete.

Ihr Markenzeichen ist die kraftvolle, soulige Stimme, mit der sie eine große Bandbreite von Emotionen audrücken kann. Ihre erste Platte "Great expectations" brachte den Hit "Sleeping Satellite" hervor, die sich philosophisch mit der Mondlandung auseinander setzte. Obwohl ihre folgenden Singles und Alben bei Weitem nicht so erfolgreich waren, blieb sie ihrem Stil treu. Zusammen mit ihrem Musik-Partner J. Hughes arbeitet sie derzeit an einem neuen Album.

1993 gewann sie einen Brit Award für ihren Durchbruch.

Über die Musik hinaus, beschäftigt sich Tasmin Archer mit Taubenzucht; auch hierfür erhielt sie viel Anerkennung.


Hmm.



geronimo
27.12.2005 - 22:55 Uhr
ouha...
geronimo
27.12.2005 - 22:58 Uhr
dann isses wohl doch, dankeschön!!
Bonbon
01.02.2010 - 12:59 Uhr
Die FAZ und Frauenfeindlichkeit.
Frage
12.06.2014 - 20:55 Uhr
Wie ist Frank Schirrmacher denn gestorben?

Herzinfarkt? Hirnblutung?

Autounfall?

Selbstmord?

Nirgends steht was...

Sein letzter Tweet ist erst 21 Stunden her:

https://twitter.com/fr_schirrmacher

Beantworter
12.06.2014 - 20:58 Uhr
Laut Bild-online: Herzinfarkt.
Vielleicht
12.06.2014 - 21:04 Uhr
Heroin?

Achim

Postings: 6167

Registriert seit 13.06.2013

12.06.2014 - 21:11 Uhr
nunja, es würde mich nicht wundern, wenn das nie wirklich aufgeklärt werden würde.

Achim.
Vermuter
12.06.2014 - 21:30 Uhr
Er wollte irgendeine verschwiegene Wahrheit veröffentlichen. Bevor es dazu kam, hatt man ihn ausgeschaltet...
Anke
13.06.2014 - 10:18 Uhr
Mitherausgeber Frank Schirrmacher ist gestern mit 54 Jahren verstorben.

http://www.focus.de/kultur/kino_tv/im-alter-von-54-jahren-frank-schirrmacher-ist-tot_id_3916447.html

Dont fear the R.I.P.er
13.06.2014 - 12:07 Uhr
War kein Schlechter. Möge sein Vermächtnis, die Öffnung der FAZ für mehr Pluralität, weiterleben.
Günther Jauch
14.06.2014 - 13:41 Uhr
Dieser Mann war etwas ganz Besonderes. Ein brillanter Intellektueller, gewiss. Aber gleichzeitig ein origineller, humorvoller und vor allem sehr, sehr treuer Freund.

Er bestand auf dem Outfit eines Ordnungshüters mit Pickelhaube aus der nur vermeintlich besseren Zeit kurz nach der vorletzten Jahrhundertwende, und ich gab den West-Berliner Schupo aus den sechziger Jahren. Keiner war lächerlicher verkleidet als wir, und so beschlossen wir am Ende des Abends, künftig gemeinsam nur noch als Dick und Doof bei den einschlägigen Kostümfesten einzulaufen. Frank hielt das für eine glänzende Idee: „Dann müssen wir uns auch nicht mehr verkleiden.“
Bchim
14.06.2014 - 14:43 Uhr
nunja, es würde mich nicht wundern, wenn das nie wirklich aufgeklärt werden würde.

Hat sich selbstverständlich bestätigt. Zumindest für einige Minuten.

Bchim
Variety
19.05.2017 - 12:08 Uhr
Die "FAZ" verbreitet Lügen über Infowars und deren Mitarbeiter:

http://www.faz.net/aktuell/politik/trumps-praesidentschaft/donald-trump-eine-amtsenthebung-wird-zum-krieg-fuehren-15021952.html

Hier die Reaktion von Infowars:

https://www.youtube.com/watch?v=9WGfXije3b0
Variety
19.05.2017 - 12:26 Uhr
PS: SIEG HEI!!!!!!!!!

Achim

Postings: 6167

Registriert seit 13.06.2013

06.03.2018 - 20:52 Uhr
Don Alphonso ist raus :(


https://www.tagesspiegel.de/medien/neuausrichtung-in-frankfurt-faz-trennt-sich-von-don-alphonso/21040740.html

(A.)
befehl von ganz ganz oben
06.03.2018 - 21:16 Uhr
zu flüchtlingskritisch gewesen? :/
Sie nun wieder
06.03.2018 - 21:32 Uhr
https://twitter.com/anked/status/971030127642599425

Endlich... @faz_donalphonso muss dann wohl seinen twitternamen umbenennen, denn die FAZ hat ihn von ihrer Blogplattform geschmissen. Künftig gibts dann offenbar weniger Hatespeech auf FAZ Seiten. Gut so.

*seufz* "hatespeech"? warum müssen die linken immer nur so dummes personal haben?
Wie erkenne ich ob ich mansplaine und wie kann ich es vermeiden?
06.03.2018 - 21:42 Uhr
1. Bevor ich irgendwo drunterkommentiere vergewissere ich mich: habe ich den ganzen Thread inkl. Ausgangspostings und etwaigen dort zitierten Quellen (!) gelesen?

2. Gehe ich davon aus, dass ich besser über das diskutierte Thema Bescheid weiß als die Frau mit der ich diskutiere? Wenn ja, warum? Drücke ich meine gefühlte Überlegenheit in meinen Postings aus?

3. Weiß ich etwas über die Expertise der betroffenen Frau? Wäre es denkbar, dass sie welche hat, möglicherweise sogar mehr als ich? Habe ich Vorurteile aufgrund von Geschlecht/Alter/Herkunft/Bildungs- oder sozialem Hintergrund?

4. Handelt es sich beim diskutierten Thema um etwas faktenbezogenes? Wenn ja, beziehe ich mich auf entsprechende Quellen?

5. Handelt es sich beim diskutierten Thema um Meinungs/Einschätzungs/Einstellungsfragen? Wenn ja, ist es denkbar, dass es nicht nur (m)eine absolute Wahrheit gibt, sondern unterschiedliche, zulässige Perspektiven?

6. Wiederhole ich in meinem Kommentar die Argumente der Frau mit der ich diskutiere?

7. Wenn ich für meinen Kommentar kritisiert werde, denke ich über die Kritik nach oder reagiere ich mit a) Argumenten warum ich aber doch recht habe oder b) Untergriffen?

8. Schaffe ich es mein Verhalten zu reflektieren oder gehe ich grundsätzlich davon aus, nie etwas falsch zu machen? Empfinde ich das Eingestehen eines Fehlers oder eines Fehlverhaltens als Gesichtsverlust?

9. Ich habe erkannt, dass ich mansplaine: ich schreibe: „ok, ich werde drüber nachdenken“ oder „ich erkenne ich mansplaine hier gerade, tut mir leid.“

10. Ich bin mir immer noch unsicher ob ich mansplaine: im Zweifel einfach nix mehr drunterkommentieren.
Le nœrtz
06.03.2018 - 21:43 Uhr
Ganz einfach: Alles, was von meiner Meinung abweicht, ist hatespeech.

Watchful_Eye

User

Postings: 1313

Registriert seit 13.06.2013

08.03.2018 - 18:35 Uhr
@Achim
Hier ist ein Statement von ihm selbst dazu. Er stellt sich darin sowohl gegen Verschwörungen und Shitstorms von rechts als auch gegen hämische Jubler von links:

https://rebellmarkt.blogger.de/stories/2678843/

Wenn du noch ein konservativ-liberales und zugleich seriöses Medium abseits der FAZ suchst, kann ich die Schweizer NZZ empfehlen (faktisch steht die NZZ gegenwärtig noch leicht rechts von der FAZ, aber das ist ein jüngerer Trend).
Empfohlen
08.03.2018 - 20:54 Uhr
In den letzten Jahren ist es leider mehr und mehr notwendig geworden, sich (zusätzlich) mittels Medien jenseits der deutschen Grenzen zu informieren, um eine neutrale Perspektive auf die Geschehnisse in Deutschland zu erfahren.
ernst gemeint
09.03.2018 - 12:53 Uhr
Das war schon immer so und gilt nicht nur fuer Deutschland. Das einzige was sich geaendert hat - so duenkts mich - ist die Einstellung der Oeffentlichkeit zu den heimischen Medien.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: