The Doors - The end

User Beitrag
palooz
21.02.2002 - 08:44 Uhr
Tag zusammen,

Ich suche schon seit einiger Zeit ein Lied, von dem ich nur einen Fetzen gehört habe. Es scheint von Bob Dylan zu sein oder so. (Irgendwie kommt es mir bekannt vor) Na Ja die Zeile die gesungen wird ist die : "This is the end...."
Es wird am Anfang vom ersten Trailer des Black Hawk Down Films gesungen.
Danke
Ditsch
21.02.2002 - 08:51 Uhr
This is the end
Beautiful friend
This is the end
My only friend, the end

etwa so? Dann heissen die Interpreten The Doors. Und der Song sinnigerweise 'the end'.

Bei solchen Fragen hilft sonst IMDB.
palooz
21.02.2002 - 09:13 Uhr
Super, Danke !

imdb ?! ... danke!
maju
07.03.2002 - 00:33 Uhr
Die Nummer verlieh seinerzeit auch "Apocalypse Now" die entsprechend schwermütige Stimmung.
Rux
19.03.2002 - 20:04 Uhr
Und dann schau dir auch gleich mal den Film "Doors" mit Val Kilmer an...hübsch.
Doors Open
15.10.2008 - 21:53 Uhr
This is the end ist toll
Das Auto an der Ampel hört Guano Apes
16.10.2008 - 14:38 Uhr
Und schau dir lieber nicht den Film "Doors" mit Val Kilmer an...beschissen.
@Das Auto an der Ampel hört Guano Apes
16.10.2008 - 14:41 Uhr
Blödsinn!
Jim
16.10.2008 - 14:43 Uhr
Wegen des Doors-Hypes, der nach dem Film entstand, ist es jetzt natürlich wieder "In" den Film schlecht zu finden. Auch weil der bescheuerte Ray Manzarek gesagt hat, das der Film mit der Band nichts zu tun hat.

Ein Guter Film ist das.
Und The Doors sind eine der grössten Bands überhaupt. (Deren Anhängerschaft aber leider grösstenteils Idioten sind. Alt-Hippies halt.)
ochnöööö
16.10.2008 - 16:24 Uhr
"Und The Doors sind eine der grössten Bands überhaupt."

stimmt: 2 der Songs sind sogar unterschiedlich.
Unterschiedlich schnell


Nix für ungut, aber ich kenn (rein musikalisch gesehen denn was bleibt uns Nachgeborenene denn anderes?) keine langweiligere Band.
Jim
16.10.2008 - 17:00 Uhr
Die meisten Doors-Hasser (und es gibt viele) haben (das soll keine Beleidigung sein) keine Ahnung von der Band.
"Jaja. Jim Morrison und so. Der war ja ein Poet und so. Haha. Ein Spinner wars. Ausserdem haben die ja ausser Light My Fire, Riders On The Storm, Break on through und The End nix zustande gebracht."


Langweilig?

Meinst Du eher die Rocksongs oder die Balladen?
Die Blues- oder die Jazznummern?
Die Epen oder die ausufernde Live-Performance?
Das Auto an der Ampel hört Guano Apes
16.10.2008 - 17:19 Uhr
Ein Fan, der sich ans Bein gepisst fühlt ^^
Quarks
16.10.2008 - 17:27 Uhr
Langweilig?

Naja The end ist eben ein Drogen Song .. ride the snake to the lake und so ...

Was soll daran toll sein ?

Ist eben genau so eine Poser-Scheisse wie Bushido und Konsorten ...
Jim
16.10.2008 - 17:48 Uhr
Jetzt bin ich aber ziemlich beleidigt.

Das Auto an der Ampel hört Guano Apes
16.10.2008 - 18:12 Uhr
Kopf hoch Jim! Es kommen wieder bessere Tage!

So richtig konnte ich mich für die Doors noch nie begeistern.
Trotzdem haben sie natürlich einige sehr gute Songs und langweilig sind sie bestimmt nicht.

Den Film finde ich unabhängig davon mies; ich habe ein generelles Problem mit den meisten Musikfilmen.
Noch schlimmer ist zB Stones über Brians Jones....
Mendigo
16.10.2008 - 22:27 Uhr
großartig die Szene bei den Simpsons, wenn Homer die Straße entlangeht, The End im hintergrund gespielt wird und er die erste Strophe mitsingt - und plötzlich die zeile: "Weird Scenes inside the Goldmine" kommt. ich lach mich jedesmal schlapp.
großartiges lied und großartige band übrigens.
Raventhird
16.10.2008 - 22:43 Uhr
Der Film ist gar nicht so schlecht, obwohl es natürlich für "echte" Doors-Fans hipper ist, den schlecht zu finden. Das ist sogar so hip, dass ich bestimmt sogar selbst schonmal irgendwo im Forum gesagt habe, der sei scheiße ;).
keiler
16.10.2008 - 22:44 Uhr
der film ist klasse! es gibt überhaupt keinen grund den schlecht zu finden.
tom cody
17.10.2008 - 00:32 Uhr
Der Film ist nicht schlecht und Val Kilmer spielt wirklich gut.Wenn man aber John Densmores "Riders on the storm" und die Morrison-Biographie "No one here gets out alive" gelesen hat,ist man vom Film enttäuscht.Der Charakter von Jim Morrison wird im Film nur leicht oberflächlich angekratzt.Ausserdem mag ich Meg Ryan als Schauspielerin nicht.

"The End" ist ein grossartiges Rockepos und steht in einer Reihe mit z.B Stairway to Heaven.Geht übrigens mit "When the music's over" einher.
Wenn man sich mit dem Material von den Doors näher beschäftigt,findet man dort sehr viel Grosses und erkennt auch,wo zeitgenössische Kapellen mal gelauscht haben.
Grosse Band.
Roadhouse Blues
17.10.2008 - 00:37 Uhr
Mein Favorit
Jim
17.10.2008 - 08:37 Uhr
Hat wer das grossartige Box-Set?
Für den Doors-Fan absolut essentiell!
Alleine schon wegen der Barjazz-Version von Queen Of The Highway, der heftigen Live-Version von Five To One und wegen des göttlichen Orange County Suite.
embele
17.10.2008 - 09:31 Uhr
The doors sind (waren) eine der innovativsten Bands ihrer Zeit, und sie sind mit ihrer Musik immer noch relevant. Jim Morrison war wohl beides: Spinner und Poet, wahnsinnig und genial.
Ich bin schon sehr lange doors-Fan und ich fand den Film damals sehr gut, nebenbei, eine der überzeugensten schauspielerischen Leistungen, die Val Kilmer so abgeliefert hat !
Egal, was der oder jener so zu dem Film sagt, Oliver Stone schafft es, den damaligen Geist einzufangen und glaubhaft umzusetzen.
tom cody
17.10.2008 - 12:19 Uhr
@embele
Les mal die oben genannten Bücher,vor allem "Riders on the storm";)
Ich habe lange Zeit jegliches Filmmaterial zur Band gesammelt und bastel seit einiger Zeit recht erfolglos an einer Zeitmaschine um die Band doch einmal in Originalbesetzung live sehen zu können.
embele
17.10.2008 - 12:51 Uhr
Ich habe "no one here gets out alive" gelesen...sehr interessant. Das Buch von John Densmore kenne ich jetzt noch nicht, aber ich werde es mir wohl mal besorgen.
VelvetCell
17.10.2008 - 13:55 Uhr
Habe auch beide Non-Jim-Alben auf Vinyl, finde sie aber verzichtbar.


The Doors 9/10
Strange Days 8/10
Waiting For The Sun 9/10
Soft Parade 6/10
Morrison Hotel 8/10
LA Woman 9/10

Box Set 8/10


VelvetCell
17.10.2008 - 14:21 Uhr
Neben den Live-Sachen von der Box habe ich noch "Bright Midnight" und "In Concert".
Die Veröffentlichungsflut der letzten Jahre ist fieser Ausverkauf.
Aber so ist das mit allen "Rockdinosauriern": Existieren seit 20 Jahren nicht mehr, schmeissen aber jedes Jahr was Neues auf den Markt:

Best Of...
Greatest Hits
Ultimate...
Live at...
Remastered
und
und
und


Das Doors Box Set ist ein grandioser Schlusspunkt. Seitdem kann mir die Band (also der aktuelle Output)gestohlen bleiben: Mehr braucht man nicht. (Schon gar nicht die, scheinbar von Minderwertigkeitskomplexen geplagten Manzarek und Krieger als "Doors of the 21 Century oder irgendwas live auf der Bühne)

embele
17.10.2008 - 20:08 Uhr
Meine Reihenfolge:

The Doors 8/10
Strange Days 8/10
Waiting for the Sun 9,5/10
Soft Parade 7,5/10
Morisson Hotel 9/10
L.A. Woman 9/10
An American Prayer 9/10
In Concert 9/10
Wolffather
19.10.2008 - 13:55 Uhr
der Film kommt heute Abend übrigens auf Arte... alleine wegen der Glanzleistung Kilmers sehenswert...
Und wer die Doors als langweilige Hippiemucke abstempelt, hat nicht mehr alle Tassen im Schrank
Kim
19.10.2008 - 15:22 Uhr
Freu mich schon auf den Film insgesamt, hoffentlich wirklich seeehr viel Musik von den Doors (? - kenn ihn noch nicht) und auch auf die Schauspieler. Und Meg Ryan ist für mich sogar ein zusätzliches Sahnetüpfelchen. Wird im Film eh nicht die tragende Rolle spielen, aber ich seh die gern. :)
embele
19.10.2008 - 20:02 Uhr
Die Frau war früher echt sexy, leider habe ich neulich eine sehr schockierende Sendung im Fernsehen gesehen, wo sie in einer Show in Amiland auftrat, völlig glattgezogen, da war keine Mimik mehr- garnichts. Schrecklich, mit Falten wäre sie 1000 mal attraktiver gewesen...wirklich schade. Aber bei "the doors"...Daumen hoch !

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: