Element Of Crime

User Beitrag
Lich†gestal† (p.b.m.)
18.08.2007 - 02:49 Uhr

Außerdem finde ich es sehr schmeichelhaft, dich inspiriert zu haben @ Naga! :)
Lich†gestal† (p.b.m.)
18.08.2007 - 03:32 Uhr

"Romantic" zieht einen herunter. :(
jim capelli
18.08.2007 - 04:39 Uhr
mittelpunkt der welt - schönes album, in den rest wird sich noch eingearbeitet.
Lich†gestal† (p.b.m.)
18.08.2007 - 04:47 Uhr

Kennste nur Mittelpunkt?
jim capelli
18.08.2007 - 04:59 Uhr
nein, hab bis auf psycho alle deutschen.
asdasssdaads
23.11.2007 - 15:06 Uhr
Mir war bisher nicht bewusst, dass eines der frühen Alben von Element of Crime von John Cale produziert wurde. Hier hätte ich nie irgendeine Verbindung vermutet - man lernt nie aus.
Whatever
26.04.2008 - 16:48 Uhr
Welches Album ist da besonders empfehlenswert?
conorocko
26.04.2008 - 21:49 Uhr
Romantik
II©h┼ (p.b.m.), anerkanntes Schätzle™
26.04.2008 - 22:05 Uhr

Eigentlich alle.
Nimm die aktuelle zum Einstieg, "Mittelpunkt der Welt" und arbeite dich dann abwärts.
II©h┼ (p.b.m.), anerkanntes Schätzle™
26.04.2008 - 22:12 Uhr

Den bekanntesten von John Cale produzierten Song gibt's hier:

> http://www.wirhabenspass.de/downloads/eoc-nervousandblue.mp3
flo
15.08.2008 - 15:12 Uhr
gefällt euch "ein hotdog unten am hafen"?

ist ja in bester eoc manier..aber der funken will nicht überspringen...
libbi
15.08.2008 - 15:19 Uhr
ich finde das Lied ganz nett , aber auch nicht mehr. So geht es mir aber bei vielen eoc songs. Die Platten sind schön zu hören, aber einzelnd klingen die songs of etwas lahm. Übrigens sind Element of Crime live die langweiligste deutsche band. Ich kann das nicht ein ganzes konzert aushalten.
stativision
15.08.2008 - 19:13 Uhr
fand sie beim konzert überraschend mitreißend. damals aufm haldern. da haben sie aber auch viele rockigere songs gespielt.
Elmo
15.08.2008 - 19:59 Uhr
Für alle EOC Fans - es gibt was neues. Soundtrack zum Film "Robert Zimmermann wundert sich über die LIebe"...

http://www.element-of-crime.de/html/1024.html

Single: "Ein Hotdog unten am Hafen":

http://www.youtube.com/watch?v=zDszZ0JyynI
koe
15.12.2008 - 04:42 Uhr

"Gerade so gut in Schwung, läßt die Band sich dazu hinreißen, gegenüber Freunden und Bekannten die Bemerkung fallen zu lassen, im Herbst 2009 könne wohl wieder eine neue Platte kommen. "
Quelle: http://www.element-of-crime.de/html/1024.html

Gut Gut...... . Freu mich tierisch.
Den 4-Jahres-Rhythmus haben sie sich jetzt wohl angewoehnt.... .

Sick
15.12.2008 - 08:16 Uhr
Oh mann, brauchen die noch bis Herbst? Die Arbeitsmoral läßt zu wünschen übrig...
Sick
15.12.2008 - 08:16 Uhr
Oh mann, brauchen die noch bis Herbst? Die Arbeitsmoral läßt zu wünschen übrig...
alea iacta est
25.12.2008 - 21:53 Uhr
Nachdem mir das Christkind/der weihnachtsmann/sinta claas usw (man will ja niemand benachteiligen) die romantik unter den baum gelegt hat, hier meine kurzrezis ohne endgültige reihung.

Romantik: Ist definitiv ohne schwachen song, genau genommen lässt es nicht mal merkbar nach in den einzeltracks. So gesehen das beste album.

Weisses Papier ist das zwar starke Konkurrenz, Sperr mich ein groovt genial lakonisch, kein wirklicher durchhänger am album aber eher guter durchnitt bei zwei, drei stücken.

Damals hinterm Mond kontert mit den prachtvollen Geh doch hin, treibt blaulicht und zwielicht durch dunkle nebelschwaden, lässt mich auf dem famosen Mach das Licht aus wenn du gehst nicht draufkommen, um was es geht, hat aber mit Wahr und gut und schön ein stück drauf dass ich vor allem auf grund des textes zu den schlechteren eoc stücken zähle. Trotzdem alles gross

Der Sonntag im april gemahnt an weisses papier, klingt aber wie eine wenn auch sehr gute b-seiten sammlung oder bonusdisc deben dieses albums.

Prinzipiell sind eoc musikalisch weitgehend konstant gut, ob mit oder ohne streicher, also liegt es eher an den texten, wenn wirklich mal was stört wie eben beim als lustlos empfundenen wahr und gut und schön.

Lustlos darf nicht verwechselt werden mit der reihe von songs, die sehr atmosphärisch das gefühl des nicht-mögens, des liegen-bleiben-wollens und der verweigerung beschreiben oder eben dieses wachrufen....

Auf Psycho findest sich in der rubrik z.B. Du hast mir gesagt, weil es schön war oder so wie du. Insgesamt aber ein solides album, textlich nicht durchgehend so präzise und traffend wie z.B romantik

Die schönen rosen haben in oben beschriebener rubrik nur so zu buche stehen (was aber wie gesagt nicht schlecht ist) der rest des albums ist gewohnete kost vom oberen drittel der skala.

Dort findet sich auch der mittelpunkt der welt wieder, der meist sehr pointiert ist, textlich auch einige schmunzler hervorkitzelt...mit Weit ist der weg und nur mit dir finden sich leider (wenn auch mit phasenweise grandiosen zeilen bestückte) tracks, die zwar bei weitem nicht schlecht sind aber gesamt wie eine leichtfertige fingerübung klingen.

Schlecht ist alles im allem kein einziges album, und eigentlich auch kein einziger song. naja, wahr und gut und schön hätten sie sich sparen können.
ader weiss jemand was der song soll...und zwar wirklich??
BB
26.12.2008 - 18:23 Uhr
@wahr und gut und schön:
Was will und der Autor damit sagen?
Hätte er und etwas Bestimmtes sagen wollen, hätte er "es" sicher nicht so metaphorisch umrahmt. Ich denke, hier ist ganz bewusst Platz für Interpretation gelassen worden.
Das hat schon seine Berechtigung, oder nicht?
Also lass dich auf das Lied ein, das dir so suspekt erscheint. Vielleicht dreht es sich um das falsche Bild einer schönen, wahren und guten Gesellschaft voller "Grinsefressen". Vielleicht geht es um eine zerbrochene Beziehung oder peinliche Momente. Oder die Hollywood-Filmindustrie. Wer weiß, wer weiß..
alea iacta est
26.12.2008 - 19:48 Uhr
Hey hey, absolut nichts gegen interpretationsfreiraum. Und auch nichts gegen lyrrics die als wörter gar nichts aussagen sondern nur eine gewisse stimmung, ein gefühl transportieren wie es ja auch oft vorkommt bei eoc.
Und irgendwie ist das teuflische eichhörnchen dass im zölibat lebt auch ganz witzig.
irgendwas stört aber doch. ich bemüh mich aber weiter...gleich mal auflegen das ding :-)
BB
26.12.2008 - 22:28 Uhr
Das ist spannend; ich weiß nicht, was du meinst.
Halt mich auf dem Laufenden.
alea iacta est
02.01.2009 - 17:46 Uhr
nun ja, neuer versuch: icht bin ein mensch der sich metaphern oder auch normale "erzälungen" auch wenn er weissws eigentlich gmeint ist. Irgendwie sind die glücklichen gesichtr am herrenklo eine blöde vorstellung; dieses debile grinsen wenn der druck nachlässt :-)
auch das mit "mädchen werden in der mitte und jungs am bäuchlein nass" stösst mich ab. und dann auch wieder nicht.

so wie ich bei"alten resten eine chance" immer vom dreck gräulich gewordene, stinkende verschwitzte tennissocken vor mir sehe wenn er sing "das werden wohl alte socken sein"
pfui.
trotzdem guter song:-)
(sry wegen der tippfehler)
Söder
02.01.2009 - 18:04 Uhr
"sry wegen der tippfehler"

Kein, Problem kann passieren. Ich entschuldige auch gleich die Sinnfehler.
Man könnte natürlich auch gleich hier eine Interpretation versuchen. Was will uns der Autor mit dem Satz sagen?

"nun ja, neuer versuch: icht bin ein mensch der sich metaphern oder auch normale "erzälungen" auch wenn er weissws eigentlich gmeint ist."
naur
02.01.2009 - 19:14 Uhr
kann man nicht, anstatt sich für die Tippfehler im gleichen Beitrag zu entschuldigen, sie nicht einfach korrigieren?
II©h┼ (p.b.m.), anerkanntes Schätzle™
02.01.2009 - 20:14 Uhr

Ne, das Forum hat keine Editier-Korrekturfunktion. :P
alea iacta est
05.01.2009 - 16:03 Uhr
war zu faul zum korrigieren, und der satz ist in der tat sinnlos :-)
Slajan
05.01.2009 - 16:13 Uhr
...spielen auf dem Dockville Festival 09.
musie
05.01.2009 - 16:34 Uhr
die passen heute perfekt zum plattentests relaunch:

Bring den Vorschlaghammer mit
Wenn du heute Abend kommst
Dann hauen wir alles kurz und klein
Der ganze alte Schrott muss raus
Und neuer Schrott muss rein
Bis Morgen muss der ganze Protz verschwunden sein
alea iacta est
05.01.2009 - 16:37 Uhr
so sollte es stehen:
ich bin ein mensch der sich metaphern oder auch normale "erzählungen" (auch wenn er weiss was eigentlich gmeint ist) bildlich vorstellen muss. Oder auch nicht muss, es aber trotzdem tut :-)
Naja, und daher meine abneigung gegen den song. Möglicherweise.
Brüste fest und aufrecht, die kettensäge kreischt...
B@n@n@ Co.
06.01.2009 - 02:35 Uhr
Weißes Papier (9,5/10)
Romantik (9/10)
Die Schönen Rosen (9/10)
An einem Sonntag im April (9/10)
Damals Hinterm Mond (9/10)
Mittelpunkt der Welt (8,5/10)
Psycho (8/10)

Ich bin jetzt mal ganz mutig : Eine der besten deutschensprachigen Bands Aller-Zeiten? Ich meine, man hat 7 Alben lang eine unglaublich hohe Qualität durchgezogen.

Meiner bescheidenen Meinung nach gehören sie zu den besten deutschensprachigen Bands Aller Zeiten.

thank @ honk pavement

B@n@n@ Co.
06.01.2009 - 02:38 Uhr
@ Slajan

Quelle?
II©h┼ (p.b.m.), anerkanntes Schätzle™
06.01.2009 - 02:52 Uhr
Eine der besten deutschsprachigen Bands aller Zeiten auf alle Fälle. "Die" beste Band wäre sicherlich ungerecht gegenüber Pionieren wie Kraftwerk oder Einstürzende Neubauten, die (mehr im Soundbereich) über lange Zeit absolut hervorragende Werke abgeliefert haben, während EOC ja eher dem traditionellem Songwriting zuzurechnen sind.
horpl62
06.01.2009 - 02:53 Uhr
Bei "deutschensprachegen" ein "en" streichen, aber ansonsten haste recht.
B@n@n@ Co.
06.01.2009 - 03:32 Uhr
"deutschensprachigen" :D. Ohje, ja ist schon spät, aber warum gerade an diesen pikanten Stellen.

Naja, als die beste deutschsprachige Band würde ich sie jetzt auch nicht direkt bezeichnen, jedoch sind sie (witzigerweise exakt mit Schätzle/Lichtgestalts Einschätzung) mit Kraftwerk und Einstürzende Neubauten in meiner Top 3.
Dennis
06.01.2009 - 04:28 Uhr
Neben den Trottelkackern
Link: http://profile.myspace.com/index.cfm?fuseaction=user.viewprofile&friendID=340454174

ist EoC meine absolute Lieblingsband!
Sick
06.01.2009 - 07:41 Uhr
"Naja, als die beste deutschsprachige Band würde ich sie jetzt auch nicht direkt bezeichnen..."

Ich schon.
Herr Lehmann
06.01.2009 - 08:48 Uhr
Du bist ja auch Sick, du kannst dir alles erlauben.
stativision
06.01.2009 - 09:27 Uhr
7,5/10 „Damals hinterm Mond" 1991
7/10 „Weißes Papier“ 1993
8/10 „An einem Sonntag im April“ 1994
6,5/10 „Die schönen Rosen“ 1996
7/10 „Psycho“ 1999
8/10 „Romantik“ 2001
7/10 „Mittelpunkt der Welt“ 2005
Ralfi
06.01.2009 - 09:27 Uhr
Aber neben musikalischen Schwergewichten wie Element of Crime, Einstürzende Neubauten oder Blumfeld wirken Bands wie Tomte einfach wie ne Kindergartengruppe.
Slajan
06.01.2009 - 09:53 Uhr
@ B@n@n@ Co.

www.dockville.de, wurden quasi als Anheizer für die so genannten "Early Bird"-Tickets bekannt gegeben, die es nur bis Jahresende gab...
Kristall-Rainer
06.01.2009 - 10:03 Uhr
6/10 „Damals hinterm Mond" 1991
10/10 „Weißes Papier“ 1993
6/10 „An einem Sonntag im April“ 1994
7,5/10 „Die schönen Rosen“ 1996
7/10 „Psycho“ 1999
7/10 „Romantik“ 2001
7,5/10 „Mittelpunkt der Welt“ 2005
EoC
07.09.2009 - 19:02 Uhr
Weiß jemand, wo ich das Freddy Quinn-Cover "Heimweh" von Element Of Crime bekomme?

Gruß

Elin
07.09.2009 - 19:06 Uhr
Auf dem Soundtrack von Die fetten Jahre sind vorbei. CD 1 Lied 15. Nichts zu danken.
DonutPanic
30.01.2010 - 15:42 Uhr
Wer kennt die älteren Alben, auf denen sie noch englisch singen? Also 1990 udn früher..

Homunculus
30.01.2010 - 17:15 Uhr
Ja der Regener ist ein Original..
"Jenseits deines Zimmers ist unbekanntes Land und im Hausflur lauert schon der Feind" großartig
qwertz
21.08.2010 - 20:18 Uhr
Sven Regener war letztens in der spannenden Sendung "Tonspur - Der Soundtrack meines Lebens zu Gast". Prinzip der Sendung ist es, dass ein Prominenter seine Lieblingslieder nennt und kurze Anekdoten dazu erzählt. Parallel versuchen Musikexperten den Prominenten nur anhand seiner angegeben Stücke zu charakterisieren und ein Profil von ihm zu erstellen.

Regeners Playlist:
Elvis: You’re Always On My Mind
Louis Armstrong: Black And Blue
Beatles: Penny Lane
Donovan: You’re Gonna Need Somebody On Your Bond
Bob Dylan: Subterranean Homesick Blues
Velvet Underground: Collapsing New People
Eagles of Death Metal: I Only Want You


Wer die Sendung verpasst hat, kann sie sich hier ansehen:
http://www.3sat.de/page/?source=/sfdrs/tonspur/146699/index.html

Empfehlenswert!
qwertz
21.08.2010 - 20:19 Uhr
Ohne Fehler in der Playlist:
Elvis: You’re Always On My Mind
Louis Armstrong: Black And Blue
Beatles: Penny Lane
Donovan: You’re Gonna Need Somebody On Your Bond
Bob Dylan: Subterranean Homesick Blues
Velvet Underground: Venus in furs
Fad GadgetCollapsing New People
Eagles of Death Metal: I Only Want You
hey
21.08.2010 - 21:24 Uhr
@qwertz: wussten die Profiler eigentlich wen sie analysieren? Hab das nicht mitbekommen...
qwertz
21.08.2010 - 21:30 Uhr
Nein, sie wissen es vorher nicht. Bei einer anderen Folge wurde es am Ende aufgelöst, wer sich hinter der Playlist versteckt und die Reaktion der Experten gezeigt. Diesmal merkwürdigerweise nicht. Ist doch eigentlich der spannendste Moment der Sendung, die Konfrontation der Profiler und des Promis... Verstehe ich nicht.
hey
21.08.2010 - 21:33 Uhr
Ja, war echt komisch. Beide Gruppen haben ja über Melancholie diskutiert (die eine Frau meinte ja, der Hörer/die Hörerin wäre ein melancholischer Typ), hab am Ende auch auf die Auflösung gewartet.

Seite: « 1 2 3 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: