Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Pink Floyd - Meddle

User Beitrag
Olle
07.12.2005 - 15:37 Uhr
Mal eine Frage zu Meddle:

Ist das normal, das Seamus leiser auf der CD drauf ist als der Rest?

Ich habs schon Angst das ich da eine Fehlpressung erwischt hab.

Danke im Vorraus.
Lennon
07.12.2005 - 15:41 Uhr
fehlpressung sicherlich nicht

vielleicht eine CD aus den 80ern wo die genau von der platte übernommen worden

sonst wüßte ich es nicht
Lennon
07.12.2005 - 15:44 Uhr
aber ein tip

einfach lauter machen^^
Olle
08.12.2005 - 23:22 Uhr
Hat vielelciht mal jemand die richtige Antwort?
Lennon
08.12.2005 - 23:27 Uhr
sehr witzig
nussschale
09.12.2005 - 10:52 Uhr
Ich glaube, das ist bei mir auch so. Aber der Song ist ja sowieso nicht wirklich gut, oder?
Olle
09.12.2005 - 10:59 Uhr
Olle

Ne, das nicht ^^
bitteanklopfen
09.12.2005 - 12:45 Uhr
habs mir gestern gekauft und mag es irgendwie noch nicht wirklich, obwohl the wall und dark side of the moon zu meinen liebsten scheiben gehören, aber das kommt mit meddle sicher auch noch
nussschale
09.12.2005 - 12:58 Uhr
Das ist aber etwas ganz anderes. Keineswegs vergleichbar mit 'The Wall' oder 'Dark side of the moon'. Und vor allem um Längen besser. ;-)
evil
09.12.2005 - 13:16 Uhr
@ nussschale

auf jeden!
meddle ist mein lieblingsalbum da es so wunderbar psychedelisch ist und wegen dem übersong echoes natürlich!

oh, gut das das thema angesprochen wurde! jetzt zieh ich mir erstmal echoes auf der live in pompei dvd rein!
bitteanklopfen
09.12.2005 - 13:39 Uhr
ja, das ist mir schon klar, atom heart mother dürfte noch am ähnlichsten sein und das liebe ich auch.

eigentlich geniale band, jedes album ein neuer stil, kenne keine andere band, die unterschiedlichere alben auf höchstem niveau rausgebracht hat.

wie findet ihr eigentlich a momentary lapse of reason? ist ja umstritten, aber ich finds sehr gut, obwohl waters dann schon ein bischen fehlt
Mekonian
09.12.2005 - 16:55 Uhr
"Seamus" ist auf der Original - Vinyl Lp der 70er
ebenfalls leiser - also wurde wohl genau der
Vinyl-Sound übernommen.

Tom
12.12.2005 - 14:54 Uhr
Aber "Meddle" ist insgesamt auch leider, oder?
Oder ist das nur bei mir so? Hab remastert 1994 CD.
der nette dicke von nebenan
12.12.2005 - 14:55 Uhr
hast nen scheiß namen tom
Tom
12.12.2005 - 15:55 Uhr
Danke. Aber ich meinte eigentlich ob das normal ist das Meddle insgesamt leiser aufgenommen ist als z.b. Atom Heart Mother oder so.
der nette dicke von nebenan
12.12.2005 - 18:18 Uhr
:0 :0 :0
Diana
12.12.2005 - 18:45 Uhr
Pink Floyed?? Is das ni diese 70er Band?? Mein Vater hat haufenweise CDs von denen...
Tom
12.12.2005 - 18:47 Uhr
Eigentlich sind sie eine 60er 70er 80er und, mit Abstrichen, 90er Band.

Kommt Leute, ich möchte doch nur wissen ob das normal ist, dass "Meddle" insgesamt leiser ist als z.B. Atom heart Mother, das ja noch älter ist.
bitteanklopfen
12.12.2005 - 21:18 Uhr
ja
bitteanklopfen
12.12.2005 - 21:20 Uhr
nein
Tom
17.12.2005 - 10:18 Uhr
Warum ist Meddle denn jetzt eigentlich insgesamt leiser als z.b. Atom heart Mother? Oder hab ich da auch so ne Fehlpressung? Ist mir nämlich auch aufgefallen beim nachhören.
simon
18.12.2005 - 23:23 Uhr
Du wirrst es nie erfaren. Harrrrrrr.
Mein Name
28.05.2008 - 18:53 Uhr
Meddle, The Wall und A saucerful Of Secrets sind bei mir auch leiser als die anderen remaster-veröffentlichungen. Ist völlig normal.
Watchful_Eye
28.05.2008 - 20:05 Uhr
Ob es was bringt, 2 1/2 Jahre später zu antworten?

Wie auch immer, Meddle ist das beste Album von Pink Floyd. Und Echoes toppt eh alles :)
Tom
29.05.2008 - 10:34 Uhr
Doch! Hier bin ich! Danke!
fröhn
01.06.2008 - 01:36 Uhr
animals - baby -animals!!!!!!!
und vor allem: the final cut!
nix meddle
baby
01.06.2008 - 09:38 Uhr
fröhn (01.06.2008 - 01:36 Uhr):
animals - baby -animals!!!!!!!
und vor allem: the final cut!
nix meddle

Wenn am keine Ahnung hat, schweigt man besser;-)
Merlin
01.06.2008 - 13:25 Uhr
Ich denk auch dass die Meddle ein gutes Album ist, um Längen besser als Final Cut
badpit
03.06.2008 - 23:14 Uhr
meddle gehört in meine all time top 3 ..... sollte also ned ganz soooo schlecht sein
Mendigo
04.06.2008 - 06:14 Uhr
hm, Echoes ist wahrhaft geniale musik, keine frage, One of These Days ist ebenfalls wunderschön, Fearless lass ich auch noch durchgehen. Aber die restlichen 3 Lieder sind doch eher unter dem Floyd-Durchschnitt (ganz zu schweigen von Seamus, aber gut - das war ja nur ein musikalischer scherz) und senken daher den Gesamteindruck schon erheblich.

Alles in allem schon ein tolles album, kommt aber nicht an größen wie Wish You Were Here, besagtes Animals, das seltsamerweise immer wieder verspottete The Dark Side of the Moon und das Pipers-Debut heran. Danach platziert es sich aber auf meinem persönlichen platz 5 in der liste der schönsten Floyd-Alben.
weekend millionaire
04.06.2008 - 09:22 Uhr
Ich sehe es so: Die wichtigen Tracks von Meddle sind One of these days, Echoes und vielleicht noch Fearless. Die restlichen Stücke dienen jedoch nur dem Spannungsaufbau bis letztendlich Echoes beginnt. Ich weiss, das ist ein bisschen euphemistisch ausgedrückt. Wenn ich dieses Album aber bewusst geniesse, kommen mir die Stücke zwischen One of these days und Echoes nicht als Lückenfüller rüber, sondern als beabsichtigte Entspannung. Die Ruhe vor dem wahrhaftig genialen Sturm - sozusagen.
fröhn
05.06.2008 - 10:57 Uhr
warum mag keiner final cut????
-heul-
vonanfangan
05.06.2008 - 13:25 Uhr
sei nicht traurig, fröhn
Es ist, wie es ist
schon wieder Mein Name
06.06.2008 - 10:25 Uhr
Ich mag Final Cut. wenn man nichte wüsste dass es von pf ist, wäre das ein ziemlich gutes album.
fröhn
06.06.2008 - 11:26 Uhr
ist ja eigentlich kein richtiges pf album.
file under: roger waters
MN
06.06.2008 - 12:44 Uhr
viele assozieren ja mit floyd entweder abgefahrene psychedelia reisen oder "mainstream" art-rock. dann ist ja klar das die enttäusch sind.
lieber final cut als a momentary lapse of reason!
Kaspar
26.02.2009 - 21:00 Uhr
@fröhn: Bin absoluter Final-Cut fan! Auch empfehlenswert: The Pros and Cons of Hitch Hiking (Waters solo). Ich mag auch Meddle, Animals und Wall und Co., aber kein Floyd-Album ist so exklusiv wie The Final Cut! Pink Floyd ohne Waters (Momentary Lapse etc.) geht leider gar nicht.
arminzone.de
05.07.2011 - 01:26 Uhr
lieber final cut als a momentary lapse of reason!

*unterschreib*
Trotzdem zwei der schwächeren Werke. Nur mit AHM kann ich noch weniger anfangen, irgendwie stimmt bei dem Album hinten und vorne nix und/oder ich bin zu blöd für sowas.

"Meddle" ist aber super, 9/10.
Limburger
06.07.2011 - 11:11 Uhr
Hab die Remastered-2011-CD vorbestellt, recht günstig bei cd-wow.net

Ich hoffe es lohnt sich, von "Echoes" kenne ich nur die kastrierte Edit-Version, obwohl die an sich schon genial ist.
Mädel
30.09.2011 - 01:08 Uhr
Die ganze Remeisterei
für´n Appl und ´n Ei
Huhn vom Hof
30.09.2011 - 04:25 Uhr
Dieser unheilvolle Mittelteil von "Echoes"... nach 11 Minuten setzt dich der Song nachts in der klirrend kalten Wüste aus, das Happy-End wird noch auf sich warten lassen.
carpi
30.09.2011 - 08:36 Uhr
Mir hats hier vor allem A pillow of winds angetan. 9/10 für das Gesamtwerk passt hier gut.
bee
10.10.2011 - 20:14 Uhr
revisited:
One of these days - totgehört - ohne Wertung
A pillow of winds - wunderbarer psychedelic Song - Barrett lebt
Fearless - sehr guter verschobener Song
Saint Tropez - Songperle - slight jazzy - topp
Seamus - Blues mit Hund - Filler
Echoes - 10/10
Nö_Tiger_Mann
10.10.2011 - 20:25 Uhr
ist ja eigentlich kein richtiges pf album.
file under: roger waters


Doch doch, TFC ist schon ein PF-Album. Oder eher ein Waters-Album feat. Gilmour und Mason.

"Seamus" ist schrecklich, aber dafür sehr kurz.
Limburger
10.10.2011 - 23:14 Uhr
Warum gibt es nur zu den Alben TDSOTM, WYWH und "The Wall" sog. Experience- und sündhaft teure Immersion-Editions? Warum gibt es die nicht zu anderen großen Werken wie TPATGOD, ASOS, "Meddle" und "Animals"? Zu wenig Bonusmaterial vorhanden? Kann nicht sein.
(Sorry für die vielen Abkürzungen.)

10.10.2011 - 23:40 Uhr
weil das reine Geldschefflerei auf Kosten irgendwelcher Komplettisten ist, und die zahlt sich eben nur bei den ganz großen Alben aus.


was ich viel lieber hätte wären mehr wirklich gute Livealben. In CD Form gibt es da nur die 2. CD der Ummagumma aus der Frühphase, die Liveversion von The Wall und dann nur mehr Zeugs ohne Waters. Alles gut und schön, aber wenn man sich die Setlists ansieht die sie zu Zeiten von Dark Side, Wish You Were Here und Animals gespielt haben dann fehlt da eindeutig noch einiges.
Es gibt zwar einige (ok: unüberschaubare Mengen) Bootlegs, aber ein richtig gemastertes Livealbum aus der Zeit fehlt einfach.
Bruchpilot
20.11.2011 - 19:25 Uhr
One of these days - 9/10
A pillow of winds - 7/10
Fearless - 8/10
San Tropez - 6/10
Seamus - 2/10
Echoes - 10/10
Watchful_Eye
20.11.2011 - 22:21 Uhr
One of these days - 10/10
A pillow of winds - 10/10
Fearless - 8/10
San Tropez - 9/10
Seamus - Sympathischer Scherz/10
Echoes - Bester Song aller Zeiten/10

;-)
Spielwort
21.11.2011 - 04:49 Uhr
fröhn 05.06.2008 - 10:57 Uhr
warum mag keiner final cut????
-heul-


not now fröhn
Rumhorster
24.02.2012 - 18:13 Uhr
ein göttliches Album

Seite: 1 2 3 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: