Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Waterdown - All riot

User Beitrag
Armin
05.12.2005 - 12:53 Uhr
Anfang 2006 anstehend: ein neues Waterdown-Album. Wohl am 20.01. schon.

Waterdown All Riot

Waterdown formed in 2000 in the town of Osnabruck, Germany where they dedicated themselves to finding the perfect mixture of explosive, TNT-fueled hardcore, dark metal and melodic punk. The result is blasting walls of metallic guitars and ferocity slammed up against hooky melodicism and ambitious time signatures, melding together into an emotive sub-genre that is uniquely Waterdown’s. The six-piece band has two singers delivering wildly divergent vocals, one screaming in rage while the second‘s soaring melodies tie them both to the band’s crushing breakdowns and unique dynamics. After releasing two albums on Victory Records, 2001’s Never Kill A Boy On The First Date and 2003’s The Files You Have On Me, Waterdown is back with their pummeling third album, All Riot. Skratch Magazine wrote that, “… Waterdown stuffs Snapcase-esque staccato with the cunning musical arrangements of Refused, without sacrificing heaviness or melodicism." All Riot will appeal to fans of post-hardcore with a political bite.
beimhandballspielndenpenisangebrochen
05.12.2005 - 17:33 Uhr
schon jemand die neue gehört, ...bin leicht enttäuscht. is mir zu viel HC-geknüppel, dabei war doch die "the files you have..." noch so schön :(
corny
05.12.2005 - 17:37 Uhr
ich hab bis jetzt nur das neue lied bei myspace gehört. fand ich eigentlich ganz cool. bin aber gespannt, wie die alten songs mit dem neuen sänger klingen.
Birdo
05.12.2005 - 22:22 Uhr
knackig.
nussschale
05.12.2005 - 23:16 Uhr
ich will pendikel zurück.
Daharka
06.12.2005 - 07:05 Uhr
Nicht mehr Waterdown wie auf den Alben zuvor..., qualitativ eher daumen nach unten, aba ma schauen wie ganzes album wird, vlt. brauch song auch nur zeit
Daharka
18.12.2005 - 19:59 Uhr
Song brauchte Zeit inzwischen sehr gern gehörtes stück, aba songs wie impress me oder a fortress warn um längen besser
mufti
11.01.2006 - 20:58 Uhr
sehr schöner und spektakulärer waterdown-konzertbericht erzählt von bassist christian kruse in der akutellen ausgabe der kluftpuppe :-)

unbedingt reinhören!

www.die-relaxte-kluftpuppe.de
http://dierelaxtekluftpuppe.podspot.de/

ps: und cooler neuer song bei myspace!
Daharka
11.01.2006 - 22:28 Uhr
super song, trotz schlechter quali... das album könnte doch n richtiger kracher werden...
Armin
12.01.2006 - 14:39 Uhr
Nach ewigem Touren, einem Besetzungswechsel und einfach viel zu langer Wartezeit melden sich WATERDOWN jetzt endlich mit ihrem neuen Longplayer zurück.



Geradliniger, genauer fokussiert und mitreißender denn je hat die Kapelle einen Sack Hits komponiert, die in einer Schnittmenge aus Hardcore, Punkrock, Metal und anderen geschmacklich sicheren Versatzstücken liegen und wunderbar auf einem einzigartigen Grat von Aggression und Melodik tänzeln.

Fett inszeniert von Ingo "Donot" Knollmann knallt "All Riot" bestens und wird die Band hier zu Lande und international einen weiteren großen Schritt voran bringen.

Überzeugt Euch selbst!



Milo
20.01.2006 - 18:43 Uhr
Das Album ist ein richtiger Kracher... =)
cliff barnes
20.01.2006 - 18:46 Uhr
es geht...wie immer durchwachsen...richtig gute stücke und langweilige, teils nervige stücke...
Daharka
20.01.2006 - 19:01 Uhr
hab das album schon weilchen und muss sagen sehr gute platte schon (8/10) würdich geben aber es fehlen dennoch songs wir impress me, a fortress, dodgind bullets... aber ob die sowas nochmal hinkriegen ;)
cliff barnes
20.01.2006 - 19:04 Uhr
meine faves: moshpit etiquette, cut the cord, my hopelessness, repeater
Daharka
20.01.2006 - 19:30 Uhr
dissambled, sleep well, my hoplessness, cut the cord, till the very end, moshpit etiquette... viele geile stücke aba alle kommen halt net an z.B A fortress ran (das ist und bleibt der beste Waterdownsong)
cliff barnes
20.01.2006 - 19:35 Uhr
a fortress mag ich nicht...dann schon eher die anderen beiden von dir genannten classics

dissambled fand ich nicht so toll...hab die scheibe jetzt aber auch erst zweimal gehört;-)

Khanatist
21.01.2006 - 03:14 Uhr
Doch doch, mit "A Fortress" liegt man schon ganz richtig. *g* Der Auftritt letztens war absolut öde und diese neuen "Hits" haben mich grob geschätzt überhaupt nicht angesprochen, einzig dem "fett inszeniert" kann ich zustimmen, mein lieber Scholli ..
comeback kid
21.01.2006 - 09:56 Uhr
schöne platte. geht gut nach vorn, wenig schnörkel, dafür umso mehr druck. nix weltbewegendes, macht aber spass beim hören. heute abend gemeinsam mit fire in the attic, the coalfield & sight unseen in ibbenbüren. mal sehen was die neue besetzung live so kann.
Magoose
22.01.2006 - 19:15 Uhr
Waterdown bleiben Waterdown, alles ein bisserl druckvoller, dicker produziert, dafür sind die Songs solide ohne wirkliche Überraschungen. Einzig Cut The Cord hat in meinen Augen/Ohren gehobenes Niveau.
Fazit 6/10 – kann man, muss man nicht haben der erhoffte Schritt nach vorne bleibt aus
Daharka
22.01.2006 - 23:33 Uhr
find ich zu schlecht bewertet, vlt. weil der donotsingo mitgemacht hat ;)! für mich ist die platte (7/10) bleibt auch dabei
...
23.01.2006 - 18:19 Uhr
Wann tauscht ihr endlich diesen Sven Cadario aus?

Nicht das die neue Waterdown jetzt der Reißer wäre, aber was will er uns mit diesem Text sagen? Dass er die Band eigentlich scheisse finden müsste, es aber nicht will und doch irgendwie tut? Dass jede amerikanische Sonstwas-Band für diese Leistung ihre 6/10 bekommen hätte, an guten Tagen auch die 7/10?

@Armin
Vielleicht solltet ihr euch wirklich mal eingestehen, dass Sven mit Abstand das schwächste Glied in eurer Kette ist. Wie's besser geht macht der gute Herr Kruse, seines Zeichens Waterdown Bassist, in div. Mags vor. Der ist soagr fähig anständig über Radiohead zu schreiben, gut dass ihr den Sven an solche Platten erst gar nicht ran lasst...
Sven
23.01.2006 - 19:08 Uhr
Ich wäre auch für 'ne Petition. Immer wieder übelst. :-)
comeback kid
23.01.2006 - 20:59 Uhr
definitiv zu schlecht bewertet. und schade, dass kein wort über den neuen sänger verloren wird.
Milo
23.01.2006 - 21:57 Uhr
Als ob der der Donot Ingo da jetzt groß kreativen Input hatte, mann wie michd as nervt immer dieses projezieren von einer Person (die man nich leiden kann) auf alle anderen. Schwachsinn, echt!

Hauptsache Story of the Year haben 7/10 Punkte bekommen.
Daharka
23.01.2006 - 22:05 Uhr
das wär ein angebrachter vergleich würde genau die wertungen tauschen, weil die neue soty meiner meinung nach brutal langweiliger durchschnitt ist... aba vlt. habich die einfach net intensiv genug gehört weil viele die gut finden, konnt mich damals net dafür erwärmen...
Middleclassmanoncds
23.01.2006 - 22:05 Uhr
Obgleich ich noch nicht in den Genuß des neuen Waterdown Album kommen durfte, vermute ich auch bei diesem, das es mehrere Durchläufe braucht, um zu gefallen bzw. tatsächlich zu zünden...

Ich werde einem Kauf auf jedem Fall nicht abgeneigt sein & nach mehrmaligem Durchlauf entscheiden, welche Note es nach meiner Meinung bekommen könnte.
nanometer
24.01.2006 - 12:04 Uhr
DICKER TIPP meinerseits....dafür das die Jungs 2 Jahre (insgesamt 25 SOngs) wie bescheuert homerecordingmässig dran rumgeschraubt haben, hauen mich die songs nicht sonderlich um...aus guter quelle weiss ich auch das man die studioaufnahmen privat 2 wochen lang zurecht gerückt hat (gilt spezielle für die gitarren= auf die 1 setzen) um Geld im Studio zu sparen...ist ja auch o.k....Und hier Ingodonots Hauptaufgabe....von ihm stammen zu 99% die Backroundgesangsideen und spezielle shouteinlagen an den richtigen stellen um z.bsp. "my hopelessness" leicht Hardcorediscotouch zu besorgen...kurz gesagt...Die alten sachen waren roher und fetter...
devildriver
24.01.2006 - 15:09 Uhr
Meiner Meinung nach haben WD ihre Wurzeln verloren od. anders...IHR IMAGE verkauft....und christian kruse behauptet derzeit, die neue Platte wäre ja so hardcorelastig....oh man, ist die hardcore!!! Deswegen wohl auch diese extremen Mitsingparts, hä??! Diese Art von Extremrefraingesängen haben die doch nur gezaubert, damit es in jeder Indie-Disco gespielt wird....dafür holt man sich tatsächlich seinen tollen Kumpel "Seven days a week, steck`s dir in Arsch und quiek" Sänger Ingo Döners ins Bottt....jau
Sven
24.01.2006 - 15:17 Uhr
Ein paar Dinge sind's nicht wert, großartig was zu kommentieren. Kennt jemand diese, ieks, Internet-Diskussionsforen? Genau. Zwei Dinge dann doch noch kurz: Da oben klang was von wegen Vorwurf durch, man hege hier persönliche Abneigungen gegen gewisse Personen oder Gruppierungen. Aus welchem Grund auch immer. Ein auf dieser Seite veröffentlichter Text kann es nicht so wirklich sein. Daher: Käse, Käse, Käsekuchen. Mahlzeit.

Und:

Nicht das die neue Waterdown jetzt der Reißer wäre

Bingo. Haare aus dem Gesicht. Weitermachen.
...
24.01.2006 - 16:45 Uhr
@Sveniboy
Alter, beschneidest du beim kommentieren nochma einen Satz von mir, schneid ich dir was ganz anderes ab.
Mal ernsthaft, deine Antwort zeigt nur eins: Treffer versenkt.

@devildriver
Wie alt bist du? 12? Selten so einen Stuss von wegen Wurzeln verloren/Image verkauft gelesen wie im Zusammenhang mit dieser Platte. Schmeiss mal die Never kill... und dann die neue rein. Dann weisst du mal was Hardcore ist. tztz
Musik Junkee
24.01.2006 - 20:51 Uhr
@devildriver,
dein name is programm. fehlt nur noch das "89" hinter deinem namen. deine quellen mögen recht haben, aber meine quellen haben mir geflüsterst, das wd nicht die einzigen sind die schnippeln. außerdem sind solche infos seit millyvanilly mal echt über. im ernst: keine andere hc band klingt und spielt live besser als wd. was die auf der platte können, machen die auch live. wd haben schon vor 6 jahren trends gesetzt, wo jetzt bestimmt deine angebetetten bands jetzt drauf reiten. frag mal "große" hc bands, welche musikalschen vorbilder sie haben und dann check ma wie oft wd erwähnt werden. du bist ein imagereiter und hast vom musizieren und dem buis keinen plan. von musik evtl. du solltest dich mal mit dem ingo knollmann persöhnlich unterhalten.
für mich ist die neue wd scheibe eine grossartige weiterentwicklung. 8/10
die ballert und hat geile melodien
und mir sind alle mittel recht eine scheibe dazu zu bringen.
moin!
Milo
24.01.2006 - 22:02 Uhr
@Musik Junkee

um Sven zu zitieren:

Bingo. Haare aus dem Gesicht. Weitermachen.

Sven
25.01.2006 - 00:34 Uhr
Genau das. Sehe keinen Anlass den Thread hier auf das Niveau vom Coburger-Thread runterzuposten. Also, warum die Szenepolizei nach all den Jahren gerade jetzt mit ihren Anschuldigungen kommt, weiß ich auch nicht. Bei Waterdown ging's (wie's sein soll) doch immer darum, Musik zu machen, auf die man Bock hat. Und die darf man mögen, nicht mögen oder auch mal so mittel finden. Echt jetz'.
Frank Zander
25.01.2006 - 15:32 Uhr
@musikjunkee....eines hast du glaub ich mal extrem vergessen...da waren leider einpaar krasse gigs, wo der Basser (christian) migesungen hat(göhlen, krächzen)....und da hagelte es von vielen leuten extremst kritik....ausserdem ist es absolut für`n arsch, wenn man unbedingt ins Vorprogramm von Blink182 will, um vor 8.000 leuten kommerzlastig einen wegzuzocken...und geile melodien stehen also neuerdings für hc...alter geh pinseln od. welchen beruf übst du aus...ahhhh, du machst den merchstand....suuuuper!!
jepp
25.01.2006 - 16:05 Uhr
Also mir sind WD ziemlich egal....guter Core kommt aus Amiland basta...und das alle 14 Tage (neue Bands)...da brauch ich keinen Kommerzquatsch aus DEUTSCHLAND!!
cliff barnes
25.01.2006 - 19:12 Uhr
ich denke inzwischen eine 6,5/10 wäre angemessen, mit etwas (mehr) gutem Willen gar eine 7/10

Moshpit Etiquette ist eine coole Hymne!
Milo
25.01.2006 - 22:39 Uhr
@Sven

Also ich bin ganz bestimmt nicht die Szenepolizei. Das ist Schwachsinn.
Daharka
25.01.2006 - 22:54 Uhr
das ist hier doch keine musikerdiskussion, verlgeicht doch mal paar platten aus dem berreich da sind waterdown immer noch vorne dabei (7/10)
Sven
26.01.2006 - 00:37 Uhr
@Milo

Schon klar. Lies Dir einfach mal ein paar Posts durch.
Milo
26.01.2006 - 17:16 Uhr
@Sven

Ja, wie jetzt?

Soll ich jetzt Posts von mir durchlesen, oder von dem der schrieb, das Waterdown ja die große Inspiration für alle sind.
Ich habe lediglich geäußert, dass meiner Meinung nach die Platte von Story of the Year bspw. schlechter ist als die Neue von Waterdown.

Deine Meinung ist doch auch okay.
Winnie
26.01.2006 - 21:05 Uhr
Hab's grad überflogen. Denk mal du bist unschuldig. ;-)
Vermute mal die Posts vom Sven gingen vorwiegend an den unbekannten Pfosten da oben, der meinte er müsste jetzt Waterdown verteidigen in dem er persönlich wird.
Bei HC-Diskussionen halt ich mich mittlerweile raus, kommt nie was bei rum. Vor allem wenn man peinlichste Argumente über sich ergehen lassen muss. Aber ich hab nichts gesagt.
die_muetze
26.01.2006 - 21:12 Uhr
Sicherlich sind Waterdown irgendwo eine bessere Band als Story Of The Year, aber beim neuen Waterdown Album kann ich auch sagen, dass sie nix ausser unkreatives gebolze ist.
comeback kid
26.01.2006 - 21:36 Uhr

Senf
Sven
26.01.2006 - 22:05 Uhr
Hab's grad überflogen. Denk mal du bist unschuldig. ;-) Vermute mal die Posts vom Sven gingen vorwiegend an den unbekannten Pfosten da oben.

Ja. Da gibt's mehrere Pfosten. Deswegen auch der Verweis zu der Coburger-Geschichte ("ey Du, ich hab gehört, daß.."). Mensch, Leude. Ball flachhalten.

Bei HC-Diskussionen halt ich mich mittlerweile raus, kommt nie was bei rum.

Vor allem: Ist das nicht ein bißchen Schublade? Find's auch ein wenig... surreal, daß man denen jetzt nach drei Alben mit sowas kommt.

beim neuen Waterdown Album kann ich auch sagen, dass sie nix ausser unkreatives gebolze ist.

Ein paar Nummern können schon was. Aber hey, das ging in "Dodging bullets", "A fortress" oder "Impress me" echt schon mal besser, leider.
cliff barnes
26.01.2006 - 22:08 Uhr
Ketchup: http://www.metalglory.de/reviews.php?nr=12086
die_muetze
26.01.2006 - 22:50 Uhr
Im übrigen wird eine schlechte Platte halt auch nicht besser, wenn sie von einer guten Band gemacht wurde, Waterdown sind eine gute Band, die Platte aber halt durchschnittlich, warum dieser Platte eine 7/10 oder höher geben, wenn sie schlechter ist als die letzte.
Sven
26.01.2006 - 23:12 Uhr
Ja, ähm. Plattentests online, nech? ;-)
Winnie
26.01.2006 - 23:14 Uhr
Naja eben, hier wird doch Musik besprochen nix anderes.
Neben der Punktevergabe vom Rezensenten is ja auch noch ne Skala, da kann man dann was eingeben, völlig unabhängig von anderen Meinungen.

Ansonsten, das ganze Szenedenken ist surreal. Immer diese debilen Vergleiche und das schauen auf Kredibilität. Manche kriegens halt nie gerallt.

"Either it's rock or it's not"
stink
27.01.2006 - 11:24 Uhr
Sooo, der tolle Basser Von WD Christian Arschloch Kruse schafft es ausserdem immerwieder seine Alben bei Visions megapositiv darzustellen, damit alle Szenekiddies dat dingen kaufen....jaaaaa, denn der Penner schreibt als freier Mitarbeiter schon seit vielen Jahren für die Visions und ist selbst oftmals ein oberstumpfer Kritiker, wenn es um neue Alben geht.!!!

ICH FREUE MICH EINFACH NUR AUF DIE NEUE ATREYU....

PS: Ich kann da oben nur zustimmen...echt albern von wasserdown...unbedingt vor blink182 zu spielen um 8.000 szenegänger auf einmal zu erreichen...hui ist das hardcore oder einfach nur kommerz??
geruch
27.01.2006 - 12:31 Uhr
Ne Band wir Days in grief od auch fire inzhe attic hätten es dreimal eher verdient den sprung übern deich zu packen, weil the einfach ehrliche mucke machen...auf einmal meinen wassergeditsche nach drei platten einen auf hart und robust machen zu müssen...da gibts einfach andere bands die das auch true durchziehen!!

Seite: 1 2 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: