Listen



Banner, 120 x 600, mit Claim


Wolfmother - Wolfmother

User Beitrag
muckefuck
20.03.2006 - 10:31 Uhr
Hehe, gerade eine fette Pressemappe von Universal zum Thema "Wolfmother" bekommen - ca 50 Seiten bestes Druckpapier mit allen Rezis, Konzertberichten und und und die es jemals weltweit zu der Band gegeben hat. Und *lol* auch auf drei Seiten komplett dieser Thread - da hat der Prakti sich aber Mühe gemacht ;))
Le-nnon
20.03.2006 - 11:35 Uhr
die neuen led zeppelin wie in den medien behauptet sind sie nun wurklich nicht
Ben
20.03.2006 - 12:34 Uhr
Wer will denn das nach einem Album auch ernsthaft behaupten und glauben?
Nichtsdestotrotz sind das großartige Songs, die vielleicht auch einfach noch Zeit zum Reifen brauchen.
Le-nnon
20.03.2006 - 14:28 Uhr
kann sein. vielleicht noch ein paar mal hören
mr.bungle
21.03.2006 - 09:23 Uhr
geht ja gut ab

aber die einflüsse hört man leicht raus
einglaswasser
22.03.2006 - 20:12 Uhr
Hut ab, das geht ja gut ab.
Mal sehen was live so geht.
JoS
24.03.2006 - 20:42 Uhr
Woman ist nen extrem starkes stück. Vielleicht einer der besten Songs dich ich bis jetzt 2006 gehört habe.

Album werd ich mir defintiv kaufen, wenns wiederveröffentlicht wird ... oder hauptsache erstmal veröffentlicht.

Am Anfang könnte man auch meinen, dass Kyuss mit Jack White nen Song gemacht haben. Die Zeppelin einflüsse sind hörbar. Aber auch von vielen anderen.

Ohne, in für dieses Forum so typisches Hysterie zu verfallen, behaupte ich einfach mal, dass Wolfmother, die klar härter sind als Englands Regenbogenbands das Ende von Bands wie Artic Monkeys oder FF in den ersten 3 Zeilen von 100.000 Besucher Festivals sind ... oder anderes gesagt.
Das Ende der Ära Strokes, der Anfang von was neuem. Weg vom Garage hin zu allem was irgendwann mal ein starkes Hard Rock Album veröffentlicht hat.

Der eine Song schafft es, dass ich auf den 26.05 fast genauso warte wie auf den 28.04

Aufjedenfall dicke Chancen auf Newcomer des Jahres.

Morbo
15.04.2006 - 23:40 Uhr
Habs mir über CD-Wow bestellt, heute ists angekommen...nach erst einem Durchlauf bin ich durchaus angetan. Die Jungs verstehen es, richtig gute Songs zu schreiben...macht definitiv Spaß, das Ding...
libertine
16.04.2006 - 00:06 Uhr
Eigentlich steh ich nich auf so hymnisches Zeugs, aber Minds Eye ist riesig.
Khanatist
16.04.2006 - 04:56 Uhr
Nee, lass mal ..

muckefuck (20.03.2006 - 10:31 Uhr):
Hehe, gerade eine fette Pressemappe von Universal zum Thema "Wolfmother" bekommen - ca 50 Seiten bestes Druckpapier mit allen Rezis, Konzertberichten und und und die es jemals weltweit zu der Band gegeben hat. Und *lol* auch auf drei Seiten komplett dieser Thread - da hat der Prakti sich aber Mühe gemacht ;))


Ich hoffe, da fehlt eine 0? Ich mache Pressemappen für Bands, die noch nicht mal ich kenne und die kommen auf wesentlich mehr - und Foren sind da bestimmt nicht drin ..
Incredible
16.04.2006 - 07:37 Uhr
wie kommt man an sowas?
Third Eye Surfer
17.04.2006 - 23:34 Uhr
Bin gerade bei Lied 3. Bisher klingt's richtig klasse.
xat
18.04.2006 - 12:33 Uhr
haben uebrigens wohl wieder RaR und RiP abgesagt :-/
Pat
18.04.2006 - 12:43 Uhr
das is ja toll, einer meiner persönlichen top-acts :-(
xat
18.04.2006 - 12:48 Uhr
jo, geht mir auch so..
Stefanie
23.04.2006 - 01:15 Uhr
Eine Kritik zum Album hab ich hier gefunden:

http://www.idioglossia.de

leo
24.04.2006 - 16:24 Uhr
lächerlich, das als black metal zu bezeichnen (in meinem fall: zum glück!)
Stefanie
24.04.2006 - 23:30 Uhr
Black Metal?

Wo steht das denn?
fool
24.04.2006 - 23:36 Uhr
mhh, wolfmother gefällt mia, die stimme ist aber nicht besonders. weiß auch nicht, bin da sehr pingelich wenn es um die vocals geht glauch.
hab im zusammenhang mit dieser band was von The Sword gehört, kennt jemand die, ... zu empfehlen?
Third Eye Surfer
25.04.2006 - 00:06 Uhr
Hab The Sword auch im Zusammenhang mit Wolfmother gelesen, muss aber sagen, dass die meiner Meinung nach nicht so wirklich ähnlich klingen. Beide orientieren sich zwar an den 70er Jahren, aber Wolfmother gehen ja mehr in die klassische Hard Rock Richtung, während sich The Sword deutlich am Heavy Metal orientieren. Find Wolfmother auch besser, da mir 1. der Sänger besser gefällt (klingt manchmal erstaunlich stark nach Plant), bzw. der Sword Sänger mir garnicht gefällt, und 2. The Sword nicht gerade sehr abwechslungsreich sind. Deren Age Of Winters Album find ich zwar nicht schlecht, aber mehr als eine 6/10 würd ich nicht verteilen, während das Wolfmother Album bei mir mindestens 8/10 wert ist.
Stefanie
25.04.2006 - 00:14 Uhr

hier steht was von The Cult

http://www.idioglossia.de

Kommt irgendwie auch hin.
Third Eye Surfer
25.04.2006 - 00:19 Uhr
Von The Cult kenn ich kaum was. Aber was ich von denen kenne, ist eigentlich eher düster.

Was ich bei Wolfmother dafür an allen Ecken und Enden raushöre, ist Led Zeppelin. Auch, was die insgesamt für dieses Genre eher gutgelaunte Grundstimmung angeht.
Der Protest
25.04.2006 - 17:23 Uhr
Ha! ..die neuen Led Zeppelin da lachen ja die Hühner!!! Die Musik ist so dermassen nichtsagend.Das Einzigste was die Haben ist Druck und Power ( das hab ich auch gelegentlich)
Gute Melodien höre ich bisher auch noch nicht.
Das gloreiche Fazit:Wolfmother sucks
floesn
25.04.2006 - 17:29 Uhr
Rechtschreibung sucks!
Strombuli
25.04.2006 - 17:32 Uhr
@floesn: einfach, aber gut!
Pat
29.04.2006 - 14:51 Uhr
hier gibts das album zu hören, viel spass:

http://www.myspace.com/wolfmother
Armin
17.05.2006 - 16:04 Uhr
Wolfmother
Aktuelles Album "Wolfmother" VÖ: 02.06.

WOOF - Wölfe die heulen, beissen auch...

21h, londoner Zeit, im derzeit angesagtesten Rock Club Koko, im noch immer angesagten Viertel Camden. Durch die Nacht mit der derzeit angesagtesten australischen Band: Wolfmother."Immer hübsch in der Reihe bleiben und warten!", Ansage des schwergewichtigen, finster dreinschauenden Türstehers. Junge Artic Monkey Fans, ältere Black Sabbath Fans und weibliche "Ich-steh-auf-Rockmusiker"-Fans drängen sich vor die Bühne und quetschen, pressen sich auf die einzelnen Emporen im ehemaligen prunkig punkigen Theater. Das Koko ist zum bersten voll - komplett ausverkauft. Die Luft ist erstaunlich gut, fast niemand raucht. In England sind Kippen teuer - zu teuer um sich noch einige Pints Bier und das Band-Shirt zu kaufen.

Die Vorgruppe namens Die!Die!Die!, eine langweilige White-Stripes-Gedächtnis-Band fördert zumindest den Absatz an der Getränke-Theke. Paul oder wahlweise Steve, sturzbetrunken, Schlaeger-Visage, hat seinen gesamten Sprachschatz versoffen und leider auch seine Geduld. Lallend pöbelt er die jungen Sound-Mixer an, wann denn endlich "Woofmoszerrr" spielen. Sonst gibt's auf's Maul. Die Spannung steigt - jedoch nicht mehr für PaulSteveOderso. Der Ordner von vorhin hat seine Arbeit getan.

Es geht los. Wolfmother entern die Bühne und prügeln in grandioser Manier, mit der Power eines Güterzugs, "Dimension" in die Menge. Die Präsenz vom stimmgewaltigen Sänger/Gitarrist Andrew Stockdale ist enorm: schüttelnder Afro, tailliertes Hemd, hautenge Jeans und spitze 60s Cavern-Boots, dazu die Gitarre - wie eine Waffe. Die Girls in den ersten Reihen flippen komplett aus. Zwischendurch gib es obendrein einige Riots - ein Ordner prügelt einem divenden Fan das Gesicht zu Brei, was bei Publikum und Band für Unmut sorgt. Der hooliganoide Beelzebub wird recht flott ausgetauscht.
Weitere Hymnen vom aktuellen Album, wie das tragende "White Unicorn", das stampfende "Woman" und das von Breaks durchsetzte "Appletree" treiben den Schweiss aus den Poren und beissen im Gesicht. Die Theke ist komplett leer, das Gedränge gross. Jeder will vor dem Finale seinen derzeitigen Sichtplatz verbessern. Den wuchtigen Abschluss bildet "Mind's Eye" bei dem Wolfmother noch einmal alle Kräfte mobilisieren. Glücklich und zerstört wanken die letzten Zuschauer aus dem Club. Ein fantastischer Abend. Wolfmother sind derzeit eine der wenigen Bands, die mit viel Biss alles und jeden an die Wand, durch die Wand und zurück spielen können. Man heult vor Freude und möchte Teil einer Wolfmotherbewegung sein.

Lobster
23.05.2006 - 11:17 Uhr
Also zugegeben ist die Band nichts völlig Neues, aber dafür nicht unbedingt in die Schublade Retromist zu stecken. Die gegeb sich wirklich Mühe und das hört man auch. Das gleichnamige Album ist mal ein schönes durchdachtes Ding, dass sich sehr gut hören lässt. Gerne mehr =)
guckstdu
23.05.2006 - 11:18 Uhr
schön - hier gibt's auch schon 77 Beiträge dazu:
http://www.plattentests.de/forum.php?topic=16807&seite=1
little wolf
28.05.2006 - 12:40 Uhr
Album: Super!!!
Und nicht nocheinmal: Schon gehört, nix Neues, bla bla...
dorsch
29.05.2006 - 21:05 Uhr
junge junge, was 'ne rezi, was 'ne platte. Roberto-Baggio-Zöpfchen in Plateuschuhen...
Indii
29.05.2006 - 21:41 Uhr
Wollte ich mal anmerken: Anscheinend ist die Tracklist in der "deutschen"/"europäischen"/"internationalen" Version anders als in der "australischen". Zum einen sind die Songs anders geordnet und zum anderen sind es 13 statt 12, weil mit "Love Train" noch eine B-Seite drauf ist.
Armin
31.05.2006 - 23:39 Uhr
Wolfmother
Aktuelle Single Aktuelles Album "Wolfmother" - VÖ: 02.06.

WOLFMOTHER - Schätzchen lass uns rocken gehen...

Da dachte man jahrelang, Australier hätten außer AC/DC, Kylie Minogue, Crocodile Dundee, vertriebenen Aboriginees und Alkoholismus in der Wachstumsphase nix zu bieten - und dann das. Oder besser DIE. Wolfmother. Drei Mitzwanziger, die den harten Rock zu neuem Leben erweckt haben. Sich dabei einer Menge Led Zeppelin, Black Sabbath und 'ner kleine Schippe The Who bedienen und das Tier in jedem Fan der harten Klänge wieder neu erwecken. Woof! Neben Lodeshymnen des NME, Kerrang, US-Rolling Stone, Dazed & Confused etc.pp. erfreuen sich die drei Jungs, um Lockenkopf, Sänger & Gitarrist Andrew Stockdale auch im Kritiker-Mekka Deutschland größter Beliebtheit. Das ist schön, denn - machen wir uns nix vor - hier geht's um energetischen, straighten, schnöden und sehr schönen krachenden Rock'n'Roll - rauf auf die Tanzfläche, Kopf schütteln und den "Hergott einen guten Mann sein und den Pfändungsbescheid zu Hause lassen". Stampfende, harte Riffs, treibende Melodien, verspielte Soli und großartiger Gesang - der Ozzy Osbourne einen Schauer über die Leber laufen lassen würde. Wolfmother machen dies auf Platte, wie auch Live so derartig gut, dass sie in kürzester Zeit, die englischen Trendclubs Koko und Astoria restlos ausverkauften und Pearl Jams eigens ausgewählter Support-Act für die Europa-Daten wurden/sein werden. Retro muss nicht verstaubt klingen, sondern kann auch bei jungen, ziellosen, fehlgeleiteten Menschen bedeuten: Aus mir soll doch noch was werden, ich möchte Teil einer Wolfmotherbewegung sein. Anbei die neuen Tourdaten für August. So, und jetzt lass und rocken gehen, Schätzchen
Enrico Palazzo

Tourdaten:
20.08. München, Atomic Cafe
22.08. Berlin, Lido
23.08 Hamburg, Molotow
Felix
02.06.2006 - 15:22 Uhr
Hey Plattentester,
packt bitte die Wolfmother-Rezension auf der Startseite nach oben, damit das mehr lesen!

Leute, das ist ein Jahrhundert-Album :)
Andy
03.06.2006 - 13:44 Uhr
Ich habe mir gestern die Platte geholt. Tja, was soll ich sagen... Einfach fantastisch!!! Ich kannte bisher nur den Song "White Unicorn" aus der letzten Visions und der hat schon Appetit gemacht. Meine Favourites: Colossal, Mind's Eye (Grandios!), Tales, Joker & The Thief etc. 9/10!
rene
03.06.2006 - 14:45 Uhr
So, ich habe sie mir gestern bei Amazon bestellt, sollte dann wohl am Dienstag da sein. Die Songs bei Myspace machen schon mal Laune. Bin sehr gespannt.
Pat
03.06.2006 - 15:00 Uhr
hätte locker das album der woche verdient, und mindestens eine 9...
naja, is halt alles "subjektiv"...
Pat
04.06.2006 - 14:45 Uhr
Pat (14.12.2005 - 21:26 Uhr):
hört sich star an...
das nächste große ding!?

xat (14.12.2005 - 21:36 Uhr):
jo, definitiv.
In einem halben jahr werden die 2000er Hallen fuellen. Mag jemand mit mir wetten?



wir sind einfach die geilsten, seit nem halben jahr sprechen wir schon davon... ;-)
floesn
04.06.2006 - 14:47 Uhr
oller Trendsetter
Pat
04.06.2006 - 14:59 Uhr
bin ich, alter nachzügler^^
toifel
04.06.2006 - 22:47 Uhr
sehr gutes album. an manchen stellen geht mir nur der sänger etwas auf den senkel. lässt sich aber verschmerzen, dafür wird man immer wieder mit ganz großen momenten verwöhnt.

favoriten zu benennen wird schwierig, da jeder song auf seine art zu überzeugen weiß. würde dennoch mal sagen:
Apple Tree, Colossal, Mind's Eye, Pyramid, Tales, Witchcraft

bin ja mal gespannt, ob die es schaffen, das ganze weiterzuführen, ohne in der sackgasse zu landen. naja, ist ja jetzt gerade erst deren debut.
Third Eye Surfer
05.06.2006 - 04:35 Uhr
Mein eindeutiger Lieblingsmoment ist das Finale grande von Where Eagles Have Been. Ganz großer Rock Zirkus.

Frag mich allerdings auch, ob sie die Qualität auf den nächsten Alben halten können.

Andererseits: Auch Led Zep, wahrscheinlich die Hauptvorbilder von Wolfmother, haben auf ihren ersten beiden nichts anderes getan als andere Bands zu kopieren. Erst auf dem dritten Album haben sie ihren eigenen Stil entwickelt. Also, mal abwarten, was aus Wolfmother noch so wird.
sga_
05.06.2006 - 17:35 Uhr
ich kann mir nicht helfen, irgendwie vermisse ich bei "the white unicorn" immer geddy lee am mikrofon. das gitarrenspiel ist ja mal eindeutig abgekupfert vom 2112-album von rush.
trotzdem tolles album, aber gerade die langsameren/sich über länger entwickelnden stücke fallen doch etwas ab.
Third Eye Surfer
05.06.2006 - 17:47 Uhr
Hmm, ich höre bei Wolfmother ja zig 70er Bands raus. Aber Rush zählen eindeutig nicht dazu. Und ich bin großer Rush Fan, normalerweise würde mir das auffallen.
toifel
05.06.2006 - 17:49 Uhr
dieses 70er film-geflöte bei Witchcraft is klasse. :o)
Third Eye Surfer
05.06.2006 - 19:25 Uhr
Siehe Jethro Tull. ;)
pete
05.06.2006 - 22:06 Uhr
Geile Scheibe.
rene
07.06.2006 - 12:07 Uhr
3 Mal durchgehört. Totaler Schrott.
rene
07.06.2006 - 12:08 Uhr
War natürlich nicht ernst gemeint.

Die Scheibe ist super. Colossal und Love Train sind derzeit meine Favoriten.
Le-nnon
16.06.2006 - 20:00 Uhr
wieso lerne ich eigentlich in letzter zeit immer alles so spät kennen. ich glaube ich werde alt :-(

Seite: « 1 2 3 4 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: