Listen



Banner, 120 x 600, mit Claim


Dream Theater live

User Beitrag
skoogie
03.02.2002 - 20:11 Uhr
hey!
ich hab zwei karten für das dream theater konzert in böblingen übrig!
das is am 8.2.2002
wenn jemand interesse hat kann er sich ja bei mir melden ( skoogie2002@aol.com)
ich verlange auch nicht mehr, als ich selbst bezahlt habe, ca 25€ pro karte)

bis denn skoogie
schweizerländer
09.07.2003 - 21:28 Uhr
Hab beim surfen die Setlist von der show in Freiburg gefunden und kick mir gerade derartig in den Arsch... Ich hab da halt noch nicht alles gekannt und, ach, ich ärger mich halt. mein gott, da waren sie vielleicht in Höchstform! Heul. Auf ein Wiedersehen! Wie sind eure Live-Erfahrungen mit DT?

PS: Über sein und nicht sein von Dream Theater haben wir schon zu Genüge diskutiert. Mir gehts eigentlich nur um die Live Auftritte!

--------

World Tourbulence - 3rd European Leg
10/26/2002 Freiburg, Germany

(previous show) (return to list of shows) (next show)


Venue: Stadthalle
Other Act(s): No other act(s) or unknown.

Set List:
Finally Free outro (intro tape)
1. New Millennium
2. The Mirror
3. Lie (w/ Tool jam)
4. Blind Faith
5. Lifting Shadows Off a Dream
6. Peruvian Skies
7. Beyond This Life
8. Instrumedley:
9. I The Dance of Eternity
10. II Metropolis pt.1
11. III Erotomania
12. IV The Dance of Eternity
13. V Metropolis pt.1
14. VI A Change of Seasons
15. VII Ytsejam
16. VIII The Dance of Eternity
17. IX Paradigm Shift
18. X Universal Mind
19. XI The Dance of Eternity
20. XII Hell's Kitchen
21. The Spirit Carries On
~~~intermission~~~
22. Six Degrees of Inner Turbulence:
I Overture (orchestra-only intro tape)
23. II About to Crash
24. III War Inside My Head
25. IV The Test That Stumped Them All
26. V Goodnight Kiss
27. VI Solitary Shell
28. VII About to Crash (reprise)
29. VIII Losing Time/Grand Finale
~~~encore~~~
30. Learning to Live (w/ Run To The Hills teaser)
captain kidd
09.07.2003 - 21:39 Uhr
ich habe sie mal als vorgruppe von mars volta in rostock gesehen. gar nicht so schlecht. der axeman hatten schwarze schuhe und der sänger hat in ein mikrofon gesungen. ganz schön strange.
mars volta waren dann besser. de facto das beste was ich bis jetzt im leben sah. euer stevie wonder.
Dän
09.07.2003 - 23:13 Uhr
Wie lang hat dieses Konzert denn gedauert? 3 Tage?
schweizerländer
10.07.2003 - 07:36 Uhr
eher 3h. aber nahe dran.
Chandelier
11.07.2003 - 21:44 Uhr
Ich glaub ja viel, aber sicher nicht, daß DT jemals im Vorprogramm von Mars Volta gespielt haben. Dafür sind sie definitiv eine Nummer zu groß, wenn, dann eventuell andersrum.
Und sorry, aber besser sind sie eh ;-)
Chandelier
11.07.2003 - 21:48 Uhr
Im übrigen... hab ich jetzt ganz vergessen...
Vor allem für alle, die sie noch nie gesehen haben: Bei der Premiere bleibt einem immer der Mund offen stehen.
Großes Tennis...
schweizerländer
12.07.2003 - 11:30 Uhr
kann ich bestätigen
schweizerländer
22.08.2003 - 13:20 Uhr
Dream Theater will be kicking off their 2004 World Tour in January with the following dates (more dates coming soon). These shows will be "An Evening With" (meaning no opening act).

Jan 16th Manchester, UK - Apollo (on sale Aug 18)
Jan 17th London, UK - Hammersmith Apollo (on sale Aug 18)
Jan 18th Rotterdam, Holland - Ahoy (on sale Aug 30)
Jan 20th Copenhagen, Denmark - KB Halle (on sale Aug 25)
Jan 21st Oslo, Norway - Spectrum (on sale Aug 23)
Jan 24th Stuttgart-Böblingen, Germany - Sporthalle (on sale Aug 30)
Jan 25th Brussel, Belgium - Forest National (on sale Sept 1)
Jan 26th Frankfurt-Höchst, Germany - Jahrhunderthalle (on sale Aug 30)
Jan 27th Köln, Germany - Palladium (on sale Aug 30)
Jan 29 Paris, France - Zenith
Jan 30th Dortmund, Germany - Westfalenhalle small version (on sale Aug 30)
Jan 31th Nürnberg-Fürth, Germany - Stadthalle (on sale Aug 30)
Feb 02th Berlin, Germany - Tempodrom (on sale Aug 30)
Hartrocker
07.09.2003 - 00:50 Uhr
Dream Theater ist einfach nur unglaublich spezialisiert auf jedem Gebit und legen viel Wert auf die hochwertigkeit ihrer Musik wie die Bands der Progresiven Zeit aus der auch Deep Purple, Jimi Hendrix, Led Zeppelin, Pink Floyd und alle kommen. Leider muß ich sagen das es mich entäuscht zu sehen was herumspringenden Teen Punks mit ihren Synthesizer Gitarren eine Popularität genissen und sich Rockband schimpfen.
Dream Theater ist einfach nur und vor allem live
faszinierend und für jeden der auf coole Solos steht nur zu empfehlen.
maul
07.09.2003 - 21:24 Uhr
also live finde ich den Sänger ein wenig nervend. Deswegen kauf ich mir nicht die live Alben. Aber ich hab sie auch schon ein paar mal live gesehen. Ist schon nicht schlecht.
schweizerländer
22.10.2005 - 14:17 Uhr
haben in Amsterdam das ganze "dark side of the moon" - Album gecovert. herrlich, sag ich da nur!

11.10.05

In the Name of God outro (intro tape)
1. The Root Of All Evil
2. Afterlife
3. Just Let Me Breathe
4. Lie
5. Raise The Knife
6. These Walls
7. Never Enough
8. Endless Sacrifice
~~Intermission~~
Classic Medley: Pink Floyd / The Who / Yes / Queensryche / Rush / Pink Floyd
(intro tape)
9. Speak to Me (Pink Floyd)
10. Breathe (Pink Floyd)
11. On The Run (Pink Floyd)
12. Time (Pink Floyd)
13. Breathe (Reprise) (Pink Floyd)
14. The Great Gig In The Sky (Pink Floyd)
15. Money (Pink Floyd)
16. Us And Them (Pink Floyd)
17. Any Colour You Like (Pink Floyd)
18. Brain Damage (Pink Floyd)
19. Eclipse (Pink Floyd)
~~Encore~~
20. The Spirit Carries On
21. In The Name Of God

10.10.05

In the Name of God outro (intro tape)
The Root Of All Evil
Panic Attack
Another Won
A Fortune In Lies
Under A Glass Moon
Caught In A Web
Peruvian Skies
Home

15 mins. break.

The Glass Prison
This Dying Soul
Never Enough
Sacrified Sons
Octavarium

As I Am
Pull Me Under / Metropolis
staples
22.10.2005 - 20:33 Uhr
war gestern in stuttgart dabei. fazit: beste band aller zeiten! sollte jeder einmal dabei gewesen sein, gegen dream theater können auch alle tools und radioheads dieser welt anstinken. absolut einmalig.
Marlin
23.10.2005 - 14:23 Uhr
Setlist von Saarbrücken: (22. Okt)

1. The Root Of All Evil
2. These Walls
3. Ein Lied aus den Majesty Zeiten (leider ist mir der Name nich bekannt)
4. Afterlife
5. Caught in a Web
6. Peruvian Skies
7. II. Fatal tragedy
8. about to crash (reprise)
9. losing time (grand finale)

-15min Pause-

10. As I Am
11. Endless Sacrifice
12. I walk beside you
13. Sacrificed Sons
14. Octavarium
15. The Spirit carries on
16. Pull me Under/Metropolis PT 1 (ca. 6min Pull me Under, dann Übergang zu Metropolis, da ab der ca. 4min...)

--> Echt geiles Konzert, hätten zwar noch bissel mehr spielen können, aber war trotzdem sehr fett =)
Bonzo
13.03.2009 - 17:56 Uhr
Bwaaaaaaaaaaaaaaah...
Tickets kosten 46 € :(
Third Eye Surfer
13.03.2009 - 18:40 Uhr
Ist bei denen leider normal mittlerweile.
Bonzo
13.03.2009 - 18:44 Uhr
Als Fanboy werd ich wohl trotzdem hinfahren.
Third Eye Surfer
13.03.2009 - 18:46 Uhr
Da ich sie schon 2x gesehen hab, spar ich mir das Geld diesmal wahrscheinlich.
blu3m4x
13.03.2009 - 18:50 Uhr
ich auch. obwohl amphietheater gelsenkirchen klingt irgendwie gut.
die sollen mal auf dem neuen album wieder was anders zu klingen als auf den letzten 3, dann überleg ich mir das nochmal.
ToRNOuTLaW
13.03.2009 - 19:22 Uhr
Habe sie mittlerweile schon 5x gesehen.
Werde jetzt wohl mal ein paar Touren auslassen, bis genug neues Material zusammengekommen ist. ausserdem werde ich keine 49€ abdrücken. Wenn ich bedenke dass ich Dream Theater/Megadeth/Nevermore/Fear Factory/Dillinger Escape Plan für schlappe 46$ in Dallas gesehen habe...

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 22486

Registriert seit 08.01.2012

01.07.2014 - 15:39 Uhr
In wenigen Tagen ist es soweit: die US-amerikanische Progressive-Metal-Band kommt erneut für fünf Konzerte nach Deutschland. Nachdem Dream Theater schon im Januar/Februar für volle Hallen und Begeisterung bei den Fans gesorgt haben, spielen die Grammy-nominierten Rock-Ikonen erneut in deutschen Hallen und auf deutschen Open-Air-Bühnen.

Nachdem Anfang des Jahres ihr selbstbetiteltes neues Album erschienen ist, ist dieser Tage unter dem Titel "The Studio Albums 1992-2011" eine 11-CD-Box der Kultband erschienen.

Ihr jüngstes Album „Dream Theater“ wurde in den Cove City Sound Studios in Glen Cove, New York aufgenommen; Gründungsgitarrist John Petrucci übernahm die Produktion, Studio-Koryphäe Richard Chycki (Aerosmith, Rush) das Engineering und Mixing. Das Album ist ein brillantes neues Kapitel in der Geschichte dieser seit jeher abenteuerlustigen Band – das erste, das sie zusammen mit Drummer Mike Mangini geschrieben und aufgenommen haben, der von Anfang an komplett in den kreativen Prozess eingebunden war.

„Ich sehe jedes neue Album als Möglichkeit, noch mal ganz von vorne anzufangen“, sagt Petrucci über die Platte „Entweder um eine Richtung zu verbessern oder auszubauen, die sich über die Zeit entwickelt hat, oder um völlig neues Territorium zu erschließen. Dies ist das erste selbstbetitelte Album unserer Karriere, und mir fällt nichts ein, was ein Statement musikalischer und kreativer Identität stärker untermauern könnte als das. Wir haben all jene Elemente erforscht, die uns einzigartig machen – vom Epischen und Intensiven bis zum Atmosphärischen und Cinematischen. Wir sind unglaublich begeistert von „Dream Theater“ und können es nicht abwarten, bis es jeder zu Ohren bekommt.“

„Dream Theater“ folgt dem gefeierten 2011er Werk „A Dramatic Turn Of Events“, das der ikonischen Band durch den Song „On The Backs of Angels“ ihre erste Grammy-Nominierung überhaupt einbrachte (in der Kategorie „Best Hard Rock/Metal Performance“), sich als eins ihrer erfolgreichsten überhaupt erwies und in 14 Ländern in den Top 10 der Charts debütierte, darunter auch in den Billboard 200. „A Dramatic Turn Of Events“ wurde für seine Ambition, Komplexität und melodische Power gefeiert; Japans einflussreiches BURRN! Magazin kürte es sogar zum besten Album des Jahres.

Mit weltweit über zehn Millionen verkaufter Alben und DVDs rangieren Dream Theater schon lange in den oberen Rängen der Hardrock-Giganten. Alben wie der vergoldete Klassiker „Images And Words“ von 1992 (der die Durchbruchs-Top-10-Single „Pull Me Under“ enthielt) haben der Band aus Long Island zahllose Auszeichnungen für ihre visionäre Synthese von melodischer Power und virtuoser Experimentierfreudigkeit eingebracht; der „Rolling Stone“ nahm sie in seine Top10 der besten Prog-Rock-Bands aller Zeiten auf.

Dream Theater sind: John Petrucci (Gitarre), John Myung (Bass), James LaBrie (Vocals), Jordan Rudess (Keyboards und Kontinuum) und Mike Mangini (Drums).

Mehr Infos unter www.dreamtheater.net und www.facebook.com/


Kontakt zur Plattenfirma:
Roadrunner Records/Warner Music (Dream Theater), Presse: Sylvie Atterer, sylvie@blackmob.de, Tel. 02 21 – 99 55 38 25, Online: Andreas.Weckenbrock@warnermusic.com, Tel. 0 40 – 3 03 39 – 1 31, akt. Album “Dream Theater”
Roadrunner Records/Warner (Dream Theater), Promo: Stefan Michel, info.medienagentur@t-online.de, Tel. 0 30 – 51 49 14 67, akt. „The Studio Album 1992-2011“ (11 CD Box)


ROCK HARD, ECLIPSED, LAUT.DE, GUITAR, METAL.DE und PUTPAT.TV präsentieren:
„Along For The Ride“
An Evening With
DREAM THEATER
Fr 11.07.2014 Erfurt-Thüringenhalle EUR 43,00
Sa 12.07.2014 Hamburg-Stadtpark Freilichtbühne EUR 42,00
Di 15.07.2014 Berlin-Admiralspalast EUR 42,00
Fr 18.07.2014 Gelsenkirchen-Amphitheater EUR 43,00
Sa 19.07.2014 Mannheim-Maimarktgelände EUR 43,00

Ticketmaster, http://www.ticketmaster.de, Tel. 0 18 06 – 9 99 00 00 (0,20 EUR/Verbindung aus dt. Festnetz / max. 0,60 EUR/Verbindung aus dt. Mobilfunknetz) oder Tel. 030 – 84 10 89 09

nörtz

User und News-Scout

Postings: 10235

Registriert seit 13.06.2013

14.07.2014 - 16:10 Uhr
War am Samstag in Hamburg und wie immer eine Wucht. Haben auch ältere Songs gespielt wie, Space-Dye Gets oder Lifting Shadows Of A Dream und auf die ganz großen Hits wurde verzichtet. Spielzeit betrug 2:45:00.
Günther
14.07.2014 - 20:23 Uhr
LaBrie, wie gewohnt, nicht zu ertragen und oft schräg und schief.
Bitte einen neuen Sänger für DT.
Die Perücke von Robert Plant_
21.07.2019 - 00:20 Uhr
Leicht enttäuschendes Konzert in Mainz bei der Zitadelle. Sie haben nur ca. 1:25 Stunden gespielt, für DT ist das wenig. Völlig überraschend für mich. Kein einzelnes Schlagzeugsolo, kein einzelnes Gitarrensolo. Musikalisch natürlich trotzdem top, aber erstmal war die voll bestuhlte Location für ein Metalkonzert und die Stimmung nicht so wirklich geeignet. Auch ihre ganze Licht- und Leinwandshow konnten sie hier nicht machen. Aber trotzdem, war ja kein Festival, sondern ein reguläres Konzert ihrer aktuellen Tour mit entsprechend hohem Preis. Grade von so Vollblutmusikern wie DT hätte ich schon erwartet, dass sie auch unter widrigeren Umständen ihr Ding wie gewohnt durchziehen.
Teddy O.
21.07.2019 - 06:41 Uhr
Einzelne Alben sind brillant, aber live würde ich mir die niemals geben. Ich glaube, da bekommt man schon wegen LaBrie Ohrenbluten. Seine Stimme funktioniert nur gut produziert auf einem Studioalbum.

manfredson

Postings: 404

Registriert seit 14.06.2013

21.07.2019 - 14:05 Uhr
Ob man LaBrie jetzt mag oder nicht, ich glaube, DT würden einfach mit keinem anderen Sänger funktionieren, weil seine Stimme einfach so viel vom Sound ausmacht. Bei neuen Songs vielleicht, aber die, die man bereits mit seiner Stimme kennt, kann ich mir mit niemand anderem vorstellen.
Live ist er inzwischen wirklich Glückssache. Vor ein paar Jahren war das noch anders, da hatte er eine Art zweite Hochphase. (Von seinem Hosengeschmack will ich gar nicht erst anfangen.)

nörtz

User und News-Scout

Postings: 10235

Registriert seit 13.06.2013

13.09.2019 - 13:24 Uhr
In 2020 kommen sie mit Drei-Stunden-Sets und feiern unter anderem das 20-jährige Jubiläum der Metropolis Pt. 2. Vielleicht spielen sie die ja sogar ganz.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 22486

Registriert seit 08.01.2012

17.09.2019 - 12:49 Uhr - Newsbeitrag

DREAM THEATER announce European Tour Dates

(Photo Credit: Mark Maryanovich)

DREAM THEATER, twice Grammy-nominated and millions-selling progressive music titans, are thrilled to announce the European leg of their most recent “Evening With” touring cycle; featuring a celebration of the band’s latest record, Distance Over Time, and their acclaimed milestone achievement, Metropolis Part 2: Scenes From A Memory. The Distance Over Time Tour - Celebrating 20 Years Of Scenes From A Memory is slated for January and February of 2020, and will see the band perform their full and complete 3-hour set for audiences throughout Europe. The 28-date leg will see the band traverse 16 countries, including the UK, Germany, France, Netherlands, and many, many more. Full itinerary of dates are below and information on tickets for all upcoming shows, as well as VIP packages can be found at
http://dreamtheater.net/tour/.

The initial leg of this very tour garnered plenty of critical commendation and audience acclaim due in large part to its diverse setlist of fan favorites spanning the quintet’s venerable 30-plus year career. Featuring tracks from DREAM THEATER’S latest release, Distance Over Time (InsideOutMusic / Sony Music), and selections from their comprehensive discography along with a nightly celebration marking the 20th Anniversary of their seminal concept album Metropolis Part 2: Scenes From A Memory, the band has established a precedent on this tour of a nightly not-to-be-missed standout performance. DREAM THEATER will continue that trend on the European tour, creating an evening of over 2 hours and 45 minutes of iconic DREAM THEATER at their masterful best, making this a milestone concert event that long-time fans and newcomers alike will remember for years to come.

DREAM THEATER guitarist John Petrucci comments, "The response to Distance Over Time has been overwhelmingly positive and we are really looking forward to playing some of the songs from that album live for our European audiences in an ‘ Evening With’ setting along with our full headlining show production.

For those of you who were there when we premiered Scenes From A Memory live in Europe 20 years ago, this will not only be a trip down memory lane but also the chance to see it presented in a completely new light and the way it was always intended to be. Our updated presentation has all-new animated video content depicting the characters and storyline through the entire show as they’ve never been ‘scene’ before!

For those of our fans who were either not born yet, too young, or had not yet been introduced to DT 20 years ago, this will be a fresh opportunity to experience Scenes live for the first time in its entirety. We can’t wait to perform for all of you!"

See DREAM THEATER at the following dates:



Jan 11 - Amsterdam (NL), AFAS Live
Jan 12 - Oberhausen (GER), Turbinenhalle 1
Jan 14 - Stockholm (SE), Cirkus
Jan 15 - Stockholm (SE), Cirkus
Jan 17 - Helsinki (FI), Icehall
Jan 18 - Oulu (FI), Teatri Oulu
Jan 20 - Trondheim (NO), Spektrum
Jan 21 - Oslo (NO), Spektrum
Jan 23 - Hamburg (GER), Sporthalle
Jan 24 - Helsingor (DK), Kulturvaerftet – Hal 14
Jan 26 - Paris (FR), Seine Musicale
Jan 27 - Lyon (FR), Tony Garnier
Jan 29 - Barcelona (ES), St Jordi Club
Jan 31 - Madrid (ES), Wizink Center
Feb 01 - Porto (PT), Gondomar Pavilion
Feb 02 - Lisbon (PT), Campo Pequeno
Feb 05 - Ludwigsburg (GER), MHP Arena
Feb 06 - Frankfurt (GER), Jahrhunderthalle
Feb 08 - Budapest (HU), Arena
Feb 09 - Munich (GER), Zenith
Feb 11 - Rome (IT), Palazzo dello Sport
Feb 12 - Milan (IT), Mediolanum Forum
Feb 14 - Zurich (CH), Samsung Hall
Feb 15 - Prague (CZ), Tipsport Arena
Feb 16 - Wroclaw (PL), Orbita Hall
Feb 18 - Hannover (GER), Swiss Life
Feb 21 - London (UK), Eventim Apollo
Feb 23 - Glasgow (UK), SEC Armadillo

DREAM THEATER also recently shared the official video animation for the song 'Barstool Warrior', taken from Distance Over Time, and fast becoming a live show favorite. Guitarist John Petrucci elaborates, “’Barstool Warrior’ is a fictional tale about two characters, unrelated but connected in their lament over being stuck in dead end situations.
The first is a local townie, alcoholic who never escaped the humdrum of his sleepy, maritime village. The second, a woman trapped in an abusive relationship trying to survive from day to day while questioning what makes her stay.
Both are able to reimagine their lives and find the courage to embrace a better future by embodying the person they dream of being.” The video for the song can be seen here:
.

On their 14th full-length and first release for InsideOutMusic / Sony Music, Distance Over Time, the band recharge the brotherhood that has kept them creating music together for over 30 years. It’s DREAM THEATER at their most dynamic, direct, and definitive. After landing the #1 spot on the iTunes Top Album Chart the day it was released, the LP has gone on to be an instant classic among fans and critics alike. The album generated a #1 chart position in Germany, debuted at #12 in the UK album chart, and in the USA entered at #5 in the Top Current Album Chart as well as #24 on the Billboard 200. The band also garnered over 10 million total streams for Distance Over Time through release week, a career high for the band in the streaming age. The latest addition to Dream Theater’s impressive catalogue is available now, in various configurations including a new deluxe version featuring a Blu-Ray disc containing official animation videos for every song on the album, at:
https://dream-theater.lnk.to/DistanceOverTime.


Find Dream Theater online:
www.dreamtheater.net
https://www.facebook.com/dreamtheater
http://twitter.com/dreamtheaternet
http://instagram.com/dreamtheaterofficial/

InsideOutMusic online:
www.insideoutmusic.com
www.youtube.com/InsideOutMusicTV
www.facebook.com/InsideOutMusic
www.insideoutshop.de



Die Pressemitteilung landet hier mit Verspätung, ich war ein paar Tage offline.

nörtz

User und News-Scout

Postings: 10235

Registriert seit 13.06.2013

09.12.2019 - 18:17 Uhr
Jemand hier, der sie live sehen wird? Allein schon die Metropolis in Gänze zu sehen, motiviert mich. :D Hab mir die Tage beim Sport eine Live-DVD davon angeschaut.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: