Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Welches Album hörst Du jetzt gerade und wie ist Deine Bewertung?

User Beitrag

MrStrangiato

Postings: 177

Registriert seit 03.04.2020

10.10.2021 - 12:26 Uhr
Rosalie Cunningham - s/t (7/10)

Die Frau hat eine tolle Stimme, der Opener ist grandios aber danach wirds ein wenig zu gleichförmig. Die 60s-Grusel-Athmosphäre (keine Ahnung wie man diese Musik eigentlich beschreiben soll) gefällt.

peter73

Postings: 190

Registriert seit 14.09.2020

11.10.2021 - 08:15 Uhr
pan-pot - the other 7/10
durchaus schöner minimal-techno, mit 80 minuten evtl. etwas zu lange ausgefallen.

Loketrourak

Postings: 1445

Registriert seit 26.06.2013

11.10.2021 - 09:13 Uhr
Little Simz - Sometimes I Might be Introvert. 9/10.

Volta

Postings: 2

Registriert seit 08.10.2021

11.10.2021 - 11:09 Uhr
Type O Negative - October Rust 9/10

Sehr gut gealtert und stimmungsmäßig ist die Musik mein derzeitiger musikalischer Begleiter.

NeoMath

Postings: 303

Registriert seit 11.03.2021

11.10.2021 - 12:05 Uhr
Carcass - Torn Arteries
8/10

Ich bin überrascht, positiv. Nicht, dass die Scheibe außergewöhnlich geworden ist... dennoch klingt sie nicht wie ein müder Abklatsch der "Surgical Steel" und ist auch alles andere als mittelmäßig oder gar schlecht.

Ich persönlich mag am liebsten die "Symphonies Of Sickness", aber das war auch noch eine ganz andere Phase der Band, roher, ungeschliffener und böser, gemeiner. Trotzdem finde ich auch in den neueren Alben viele coole Riffs und schnittige Parts, die mich ansprechen.
Ich bin überrascht, ja, positiv...

peter73

Postings: 190

Registriert seit 14.09.2020

11.10.2021 - 12:51 Uhr
stephan bodzin - boavista 8/10
auch so ein langer minimaltechno-brocken, aber das hier ist doch eine spur luftiger/abwechslungsreicher als pan-pot.

Grizzly Adams

Postings: 1489

Registriert seit 22.08.2019

12.10.2021 - 18:02 Uhr
The Specials — Protest Songs 1924-2012. bin mit dem Output dieser altehrwürdigen Band nicht sehr vertraut. Weiß aber immerhin, dass die Briten in den 70er- und 80er Jahren ne große Nummer zumindest auf der Insel waren mit ihrer Melange aus Ska, Punk und Reggae. Ich bewerte dieses Album mal ganz eigenständig ohne Einordnung in den Bandkosmos, der mir so nicht zusteht. Gut gelungen würd ich sagen. Sind natürlich, der Albumtitel verrät es, alles Cover aus längst vergangenen Zeiten teilweise. Ich gebe eine wohlwollende 7/10

Pete Dorn

Postings: 263

Registriert seit 20.08.2021

12.10.2021 - 19:44 Uhr
Sandy Dillon - Electric Chair (8/10)

kingbritt

Postings: 4233

Registriert seit 31.08.2016

12.10.2021 - 19:51 Uhr

. . . weiß auch nicht warum. Eher heute so ein gedachter Pflichtkauf beim Vorbeigehen im Supermarkt.
Wer das legendäre Woodstock Album hat braucht auch Woodstock two. Kannte ich auch nicht so wirklich. Habe immer nur gehört das würde sehr abfallen. Vielleicht liegt es am kleinen Überraschungseffekt, aber das gefällt mir richtig gut. Gut, die drei Hendrix Tracks kennt jeder von Hendrix at Woodstock Album.
Aber auch die übrigen Sachen mit großen Namen machen durch die Bank echt Laune. C,S,N & Y und eine meiner Lieblingscombos Mountain . . . wie der Rest auch: Freude.
Auch wenn ich es vorher nicht wusste, gut das ich da zugeschlagen habe.

Woodstock - two (2CD/2009) 9/10

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 17614

Registriert seit 10.09.2013

12.10.2021 - 20:12 Uhr
The Books - The Lemon Of Pink 8/10

Das beste Album des niederländischen Duos, das Streicher, Banjo und Gitarre mit Samples und elektronischen Beats zu einer faszinierenden Collagenmusik verknüpft.

dreckskerl

Postings: 6363

Registriert seit 09.12.2014

12.10.2021 - 20:33 Uhr
Tedeschi Trucks Band - Layla live 2021 8,5/10

Derek Trucks und seine Band haben mehrere Gründe das Projekt das Kultdoppelalbum von Derek and the Dominos gut 50 Jahre nach Erscheinen in siner Gänze live wiederaufzuführen.
Erstens ist er nach dem Derek des Bandnamens benannt, zweitens hat er Duane Allman in Phase 3 der Allman Brothers beerbt, wo er die letzten knapp 20 Jahre der Band an der Seite von Warren Haynes die Saiten berbeitet hat.
Duane hat damals das Originalalbum mit seinen unvergleichlichen Slideguitarsoli erst zu dem Kult verholfen und Dereks Onkel Butch Truck war Gründungsmitglied der Allmans.

Auf der nun als DoppelCD/Triple Album vorliegenden Aufnahme, spielt die komplette 12köpfige Band ihre Stärken aus.
Die Gitarrenparts von Eric Clapton werden von Trey Anastasio (Phish) interprtiert.

Für Fans von langen Jams und irrwitzigen Gitarrensoli ein großer Spaß. Die unterschiedlichen Solostimmen machen einen besondren Reiz aus, insbesondere die von Dereks Frau Tedeschi gesungen Tracks.

Hier das Titelstück:

https://www.youtube.com/watch?v=gCL4o6i5934

Manicmax

Postings: 15

Registriert seit 19.10.2020

12.10.2021 - 21:29 Uhr
...and you will know us by the Trail of Dead - Source Tags and Codes

10/10

Immer wieder ein Genuss!

Pete Dorn

Postings: 263

Registriert seit 20.08.2021

12.10.2021 - 22:27 Uhr
Randy Newman - Born Again (9/10)

NeoMath

Postings: 303

Registriert seit 11.03.2021

13.10.2021 - 08:34 Uhr
Bark Psychosis - Codename: Dustsucker
9/10

Wow, was für en trippiger Start in den Tag. Wenn die Sonne über den Horizont kriecht und es graut, dazu diese leicht düstere, je nach Stimmungslage auch leicht beklemmende Musik... klingt vielleicht komisch, aber das hat auch was losgelöstes, gar befreiendes in dem Moment.

Chris Mars

Postings: 44

Registriert seit 13.04.2021

13.10.2021 - 09:16 Uhr
Husky - Stardust Blues

Die 4. Platte von Husky aus Australien, diesmal ohne Plattenfirma im Hintergrund, daher VÖ über die Bandwebsite (Mp3 natürlich auch per amazon) nur als Vinyl und mp3. Wunderbare Musik. Die deutsche band "Boy" sind große Bewunderer und haben "Husky" schon mehrfach als Vorgruppe auf ihren Tourneen dabei.

8/10

Gomes21

Postings: 3642

Registriert seit 20.06.2013

13.10.2021 - 09:53 Uhr
Freue mich dass hier mal Husky erwähnt wird, echt nette Jungs die zwei.

Hab das neue noch nicht gehört, steckt da immer noch so viel War ob Drugs drin? :-)

Hoschi

Postings: 689

Registriert seit 16.01.2017

13.10.2021 - 10:57 Uhr
Husky ist super, egal welche Platte.
Gerade zur aktuellen Jahreszeit hör ich die ungemein gern.

Btt:
Huey Lewis and the news - steal the night away (live 1984) 9/10

Keine Ahnung warum aber ich liebe diese Band !!!
Es ist selten der Fall, dass ich instant gute Laune bekomme, wenn ich bestimmte Musik höre.
Bei Huey Lewis ist das aber der Fall.
Auch wenn die Alben ab small world nicht mehr der Brüller waren, die ersten 4 Scheiben inkl. Live Alben sind phänomenal.

Chris Mars

Postings: 44

Registriert seit 13.04.2021

13.10.2021 - 14:00 Uhr
Ja, Husky lieben offenbar "War on Drugs", die waren ganz geflasht von deren Platte "Deeper Understanding", die ich persönlich gar nicht mehr so toll fand.
Übrigens kann man die gesamte Platte "Stardust Blues" für rd. 3,50 € downloaden (Amazon ist da mehr als doppelt so teuer).
Stimmt, nette Typen sind das...meine Tochter hat mit den Bandmitgliedern mehrfach in Hamburg und Sydney gesprochen.

Chris Mars

Postings: 44

Registriert seit 13.04.2021

13.10.2021 - 14:01 Uhr
Auf der Bandsite downloaden natürlich!

maxlivno

Postings: 2323

Registriert seit 25.05.2017

13.10.2021 - 14:39 Uhr
Sam Fender - Seventeen Going Under 6/10
James Blake - Friends That Break Your Heart 6/10
Gustaf - Audio Drag For Ego Slobs 7.5/10
Sufjan Stevens & Angelo De Augustine - A Beginner’s Mind 7/10
G. Brenner - Brushfire 7/10
Isolation Berlin - Geheimnis 8.5/10

Autotomate

Postings: 3591

Registriert seit 25.10.2014

13.10.2021 - 15:21 Uhr
Henrik Schwarz & Alma Quartet - CCMYK

Schönes Album zwischen Streichquartett und Laptop. Teils sehr rhthmisch und repetitiv, teils eher melodisch und melancholisch.

peter73

Postings: 190

Registriert seit 14.09.2020

13.10.2021 - 15:45 Uhr
beach house - 7
8/10

wird zeit für ein neues album!

Klaus

Postings: 3770

Registriert seit 22.08.2019

13.10.2021 - 18:09 Uhr
Unto Others - strenght

Tief in den 80ern steckender Gothicmetal (?). Allerdings in seiner soften Form. 7/10, eher sogar 6.

Pete Dorn

Postings: 263

Registriert seit 20.08.2021

13.10.2021 - 18:15 Uhr
Nick Cave - Ghosteen (4/10)

Leech85

Postings: 221

Registriert seit 15.03.2021

13.10.2021 - 20:44 Uhr
Wang Wen - 100'000 Whys 9/10

Wu Wu Road/ A Beach Bum und Forgotten River sind alles 10er Songs, der Hammer!

Grizzly Adams

Postings: 1489

Registriert seit 22.08.2019

14.10.2021 - 17:54 Uhr
The Menzingers — On the impossible past (8,5/10)
Sam Fender — Seventeen going under (8/10)
Head Automatica — Propaganda (7/10)
Catherine Wheel — Adam and Eve (9/10)
Steaming Satellites — The Mustache Mozart Affaire (8/10)

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 17614

Registriert seit 10.09.2013

14.10.2021 - 19:10 Uhr
Max Tundra - Parallax Error Beheads You 8/10

Max Tundra sei "die Ein-Mann-Wikipedia der Popmusik", schrieb Daniel damals in seiner Rezension. Recht hat er.

Sloppy-Ray Hasselhoff

Postings: 213

Registriert seit 02.12.2019

14.10.2021 - 19:35 Uhr
Steaming Satellites — The Mustache Mozart Affaire (8/10)

Da geh ich mit.

Trivia:

Steaming Satellites haben angefangen unter dem Namen "Lizard Beauty" Musik zu machen. Entstanden ist dabei das Album "Soul damage for a bunch of nothing" (2004). Mit dem Spacerock angehauchten Sound der Steaming Satellites hat "Soul damage ..." wenig zu tun. Lizard Beauty waren eher in der Hard Rock/Grunge-Ecke zu verorten. Für Sympathisanten der Steaming Satellites aber durchaus hörenswert. Max Borchardt war damals schon am Start.

Pete Dorn

Postings: 263

Registriert seit 20.08.2021

14.10.2021 - 19:59 Uhr
Coldplay - A Rush of Blood to the Head (9/10)

Grizzly Adams

Postings: 1489

Registriert seit 22.08.2019

14.10.2021 - 20:01 Uhr
@Sloppy-Ray: Sieh an. Es gibt außer mir noch jmd, der die Band kennt. Und sogar besser als ich! Wusste von der Vorgeschichte nicht. Hör aber gerne mal rein. Steaming Satellites haben ja ein paar Alben gemacht. Das ist mein Favorit. Space Rock trifft es schon ganz gut. Ein bisschen out of time bzw. oldschool. Passt aber in der entsprechenden Stimmung ganz gut ne ist dann auch kombinierbar mit Songs, die wirklich in den 60er oder 70ern entstanden sind.

Sloppy-Ray Hasselhoff

Postings: 213

Registriert seit 02.12.2019

14.10.2021 - 21:03 Uhr
Lizard Beauty haben nach der Umbenennung in Steaming Satellites vor allem dem brachialen Element im Sound abgesagt. Keyboard statt Wah-Wah usw., damit sich die Stimme von Borchardt besser entfalten konnte. Eine gute Entscheidung, wie ich finde.

>Ein bisschen out of time bzw. oldschool. Passt aber in der entsprechenden Stimmung ganz gut ne ist dann auch kombinierbar mit Songs, die wirklich in den 60er oder 70ern entstanden sind.<

Zustimmung.

Falls es mit der "Soul damage ..." nicht klappt, wär die EP aus 2002 "Through the darkest night" noch eine Idee, um sich mit den Anfängen von Steaming Satellites zu beschäftigen, wenn man denn möchte ...
Wie auch immer, viel Spaß beim Reinhören:-)

Um noch etwas zum Thread beizutragen:

Jugendstil - Teddy hat Geburtstag 7/10

Der Wanderjunge Fridolin

Postings: 2930

Registriert seit 15.06.2013

15.10.2021 - 08:47 Uhr
Roundup letzte 7 Tage (Top-10-Alben sortiert nach Scrobblehäufigkeit auf Last.FM):

Unto Others - Strength (2021) 7,5/10

Salomé Leclerc - Mille ouvrages mon cœur (2021) 7/10| Schöne kanadische Songwriter-Perle.

Shy, Low - Snake Behind The Sun (2021) 8/10 | Sehr interessanter Instrumental Postrock, der auch mal das eine oder andere härtere Riff zulässt.

Broken Social Scene - s/t (2004) 8,5/10

The Last Dinosaur - Hooray! for Happiness (2010) 8,5/10 | Kann ich schwer einordnen, ist aber total gut.

A Talk In The Dark - Look To The Clouds (2021) 7/10

Chorusing - Half Mirror (2021) 6/10 | Electronica Folk, der mir viel zu gefällig daherkommt. Gehe aber davon aus, dass das hier einigen zusagen könnte.

Hereafter - In the End, We'll All Become Stories (2021) 7/10

Jerusalem In My Heart - Qalaq (2021) -/10 | Experimental Middle East, oder so.

Atsuko Chiba - Trace (2019) 9/10 | Progressive Psychedelic Post-Hardcore. Keine Ahnung, ist überragend. Könnte/müsste Leuten wie dem Untergeher zusagen.

Gomes21

Postings: 3642

Registriert seit 20.06.2013

15.10.2021 - 11:08 Uhr
Sir Was - Let the Morning Come (2021)

Wieder ein wunderbar relaxten Werk grooviger, trippiger Melancholie des Schweden, ob das an plattentests wieder vorbei geht? ;-)

Loketrourak

Postings: 1445

Registriert seit 26.06.2013

15.10.2021 - 11:15 Uhr
Ne neue Sir was? OK, bestellt.

ijb

Postings: 1603

Registriert seit 30.12.2018

15.10.2021 - 11:49 Uhr
Hüma Utku: Gnosis (2019) 9/10

"Merging field recordings that Utku did in Greece, Egypt and Turkey with ambient soundscapes, abstract electronics and ritualistic throbbing beats, „Gnosis“ is an intense sonic travelogue where the storyline exceeds the borders any specific musical genre." https://karlrecords.bandcamp.com/album/gnosis

Der Untergeher

User und News-Scout

Postings: 1652

Registriert seit 04.12.2015

15.10.2021 - 14:58 Uhr
Atsuko Chiba - Trace (2019) 9/10 | Progressive Psychedelic Post-Hardcore. Keine Ahnung, ist überragend. Könnte/müsste Leuten wie dem Untergeher zusagen.

Klingt interessant, danke für den Hinweis!

Mulatu Astatke - Éthiopiques 4: Ethio Jazz & Musique Instrumentale 1969-1974 (8/10)
Lyra Pramuk - Fountain (6/10)
Waxahatchee - American Weekend (5/10)
Tim Hecker - The North Water (7/10)

Pete Dorn

Postings: 263

Registriert seit 20.08.2021

15.10.2021 - 15:02 Uhr
Johnny Dowd - Pictures From Life's Other Side (8/10)

boneless

Postings: 3690

Registriert seit 13.05.2014

15.10.2021 - 17:10 Uhr
Talk Talk - Spirit of Eden

1. Hördurchgang. Ja, ich weiß.

Huhn vom Hof

Postings: 3586

Registriert seit 14.06.2013

15.10.2021 - 17:28 Uhr
Coldplay - Music of the Spheres 3/10
Puh, dieses Album ist leider noch schlechter als erwartet. Mancher Track unterbietet sogar noch das Niveau von “Hymn for the Weekend“. ”Coloratura” ist der einzige Song, bei dem die Grandezza der älteren Coldplay-Sachen immerhin ansatzweise vorhanden ist. Die Band biedert sich mehr dem Mainstream an als jemals zuvor.

MM13

Postings: 2053

Registriert seit 13.06.2013

15.10.2021 - 19:26 Uhr
trivium- in the court of the dragon 8/10

ijb

Postings: 1603

Registriert seit 30.12.2018

15.10.2021 - 20:00 Uhr
Die Band biedert sich mehr dem Mainstream an als jemals zuvor.

Das geht?
Mehr noch als „A Sky Full Of Stars“?!?
Ist Coldplay nicht sowieso DIE Mainstreamband aller Mainstreambands?

Ich denk bei neu herauskommenden Coldplay-Alben ja ehrlich gesagt seit einiger Zeit oftmals, das wäre jetzt eine Persiflage auf Mainstreambands. Würde man sich das simpelste Kleinster-Nenner-Marketing mit auf größtmögliche Durchschnittlichkeit programmierte Albumtitel (A Head Full of Dreams, Everyday Life, Music of the Spheres) und maximal instagrammable Konsens-Songtitel (Every Teardrop Is a Waterfall, Life in Technicolour, Magic, Midnight, A Sky Full Of Stars, Everglow, Hymn for the Weekend, Up & Up, Champion of the World, Higher Power...) ausdenken, es käme sicherlich Coldplay dabei raus. Betrifft oftmals auch die Songtexte (soweit ich sie gehört habe) und seit einigen Jahren auch die augenkrebsmäßigen Albumcovers... Sowas kann man sich doch nicht ausdenken... das muss ein Algorithmus ersonnen haben...

Der Untergeher

User und News-Scout

Postings: 1652

Registriert seit 04.12.2015

15.10.2021 - 22:28 Uhr
Talk Talk - Spirit of Eden

1. Hördurchgang. Ja, ich weiß.


Beneide dich! Was ein Genuss die späten Talk Talk kennenlernen zu dürfen.

NeoMath

Postings: 303

Registriert seit 11.03.2021

16.10.2021 - 11:21 Uhr
Tindersticks - Distractions
7/10

Die Scheibe kommt langsam....

MM13

Postings: 2053

Registriert seit 13.06.2013

16.10.2021 - 11:27 Uhr
was habt ihr eigentlich immer mit eurem mainstream? es sollte sich langsam herumgesprochen haben dass es auch da ganz gute sachen zu hören gibt. wie im coldplay thread schon erwähnt find ich sie noch relativ ok( 5,5/10).
zu eurer beruhigung
jallanzo-dubbin it and luvin it 7,5 /10

NeoMath

Postings: 303

Registriert seit 11.03.2021

16.10.2021 - 12:25 Uhr
Böse-Modus an:

Ist normalerweise nicht meine Art, aber ich kotz jetzt mal...
Ich finde, Coldplay sind eine der langweiligsten und überbewertetsten Bands, die es zu größerer Aufmerksamkeit gebracht haben. Die sind so versüßt schwurbelig, da geht mir gar nix rein.
OK, den Klassiker "Clocks" finde ich auch gelungen, der hat ein schönes Feeling, aber ansonsten sind mir die ALben viel zu glatt und weichgespült und auf Massenkompatoblität zugeschnitten (= möglichst schnörkellos und gradlinig; 08/15-Songstrukturen; bloß nichts, woran man eventuell anecken oder was Nebenbeihörer verschrecken könnte...).
Aus meiner Sicht ist deren Musik Stangenware.

So, Böse-Modus ist vorbei :-D
Sorry an alle Liebhaber. Ist nur meine ganz eigene Sichtweise ;-)


NP:
Actors - Acts Of Worship
-/10

Erster Durchgang. Krass, die gehen noch mehr Richtung New Wave. Bin gespannt, wie sich das Album mit weiteren Durchläufen noch entwickelt...

MM13

Postings: 2053

Registriert seit 13.06.2013

16.10.2021 - 14:22 Uhr
ist dein gutes recht, mir gehts nur drum wer es nicht mag solls einfach nicht hören( und da meine ich nicht nur coldplay).
isolation berlin-geheimnis 9/10

NeoMath

Postings: 303

Registriert seit 11.03.2021

16.10.2021 - 14:45 Uhr
Diese Aussage höre ich leider allzu oft, aber:
Ich Kann mir kein Urteil bilden, ohne die Musik gehört zu haben... deshalb "musste" ich es erst hören :-)

Und natürlich leg ich den Kram nicht mehr auf, wenn ich bemerkt, habe, dass er mir nicht gefällt. Bin ja kein Masochist :-D

Das ist so eine (sorry, nichts für Ungut) typische: Red-meine-liebste-Band-nicht-schlecht-Aussage

MM13

Postings: 2053

Registriert seit 13.06.2013

16.10.2021 - 15:00 Uhr
sag ich doch, was ich nicht mag hör ich natürlich nicht,allerdings geh ich davon aus so wie du sagst um ein urteil abzugeben muss ich wenigstens reinhören, was du ja wohl machst.
aber wer sagt hier dass coldplay meine lieblingsband ist? für mich war das eher allgemein gedacht, aber damit ist auch gut.
zur einstimmung für heut abend (live)
die sterne-die sterne 7/10

NeoMath

Postings: 303

Registriert seit 11.03.2021

16.10.2021 - 17:47 Uhr
Mint Julep - Stray Fantasies
6/10

Netter Indie Pop mit feinen Songs. Zwar nix für die Ewigkeit, aber dennoch gut, einen angenehmen Nachmittag zu beschallen.

boneless

Postings: 3690

Registriert seit 13.05.2014

16.10.2021 - 18:09 Uhr
Beneide dich! Was ein Genuss die späten Talk Talk kennenlernen zu dürfen.

Joa, ist schon um einiges besser als die furchtbaren Singles von ihnen (was mich bisher auch von den experimentellen Alben abgehalten hat) und Mark Hollis Stimme, die zumindest mir nicht besonders gefällt, fügt sich sehr unscheinbar in den Gesamtsound ein, was ebenfalls ein dickes Plus bedeutet. Aktuell läuft Laughing Stock und jenes finde ich dann doch über weite Strecken nicht sonderlich herausragend. Die ersten beiden Songs konnte ich mir kaum anhören, After The Flood war zumindest großartig, aber dieses dissonante (Bläser)gedudel in vielen Songs geht mir echt ab, zumal ein gewisser Plätscherfaktor nicht von der Hand zu weisen ist. Nein, da gefällt mir Spirit of Eden um einiges besser, da wussten sie noch, wie sie egreifende Melodien und Struktur schlüssig in die ebenfalls fordernden Epen bringen konnten.

Seite: « 1 ... 606 607 608 609 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: