Banner, 120 x 600, mit Claim

Welches Album hörst Du jetzt gerade und wie ist Deine Bewertung?

User Beitrag

Grizzly Adams

Postings: 1238

Registriert seit 22.08.2019

21.07.2021 - 20:12 Uhr
Heart like a levee (großartig) und Hallelujah Anyhow (etwas schwächer in meinen Ohren).
Das neue Album gefällt mir wieder richtig gut.

dreckskerl

Postings: 5971

Registriert seit 09.12.2014

21.07.2021 - 20:21 Uhr
Bin ich absolut dabei. Heart like a levee ist eines der besten Americana Album der 10er, der Nachfolger Hallelujah...einen Punkt schwächer, aber immer noch ziemlih gut, das neue vielleicht dazwischen, wächst auch mit weiterem Hören.

Grizzly Adams

Postings: 1238

Registriert seit 22.08.2019

21.07.2021 - 20:30 Uhr
Collateral - O.S.T.
Nach meiner bescheidenen Meinung einer, wenn nicht der beste TC-Film. Und der Soundtrack unterstreicht jede wichtige Szene im Film ungemein. Als konsistentes Album natürlich untauglich, als begleitende Musik zum Movie unglaublich gut gelungen. Großes (Ohren)Kino. 9/10

kingbritt

Postings: 4085

Registriert seit 31.08.2016

21.07.2021 - 20:52 Uhr

"Collateral - O.S.T" . . . das Finale, die Aufklärung. Lief damals unter Science Fiction. Wurde wohl inzwischen geändert. Ja, sehr vorausschauender Steifen, leider.

Peacetrail

Postings: 2581

Registriert seit 21.07.2019

21.07.2021 - 20:59 Uhr
Neulich schrieb hier jemand: Man kann gar nicht genug Steely Dan hören.
Countdown to Ecstasy 8/10
Pretzel logic 7,5/10
Beide Alben klingen sowas von nach Westküste und 70er, Countdown ist etwas eingängiger.

kingbritt

Postings: 4085

Registriert seit 31.08.2016

21.07.2021 - 21:01 Uhr
Gaucho, Gaucho, Gaucho . . . non stop durch den Sommer . . .

boneless

Postings: 3609

Registriert seit 13.05.2014

21.07.2021 - 22:13 Uhr
Cannibal Corpse - Violence Unimagined (7,5/10)
Cannibal Corpse - Bloodthirst (7/10)
Cannibal Corpse - Kill (6/10)

Wird Zeit, dass ich mich mit denen mal näher beschäftige, jetzt, wo sie Phoebe Bridgers auf dem Cover ihrer neusten Platte haben. :D

Hatesphere - The Sickness Within (8,5/10)

Dänisches Powerhouse. Dieses Album verliert einfach nichts von seiner ungeheuren Durchschlagskraft.

NeoMath

Postings: 203

Registriert seit 11.03.2021

21.07.2021 - 23:30 Uhr
na hoppla, gerade die Kill würd ich höher einstufen, als die beiden anderen.
Geschmäcker und so :-)

Marküs

Postings: 849

Registriert seit 08.02.2018

22.07.2021 - 08:08 Uhr
@ Boneless: Kill (6/10) ??? - Du soltest dich wirklich mal näher mit der Band und vor allem dem Album beschäftigen ;-)

MrStrangiato

Postings: 157

Registriert seit 03.04.2020

22.07.2021 - 08:20 Uhr
"Kill" ist eines der besten CC Alben und ich würd sogar sagen das brutalste. Danach wurden sie doch sehr zahmer. Die 2. Hälfte zerstört einfach alles und hat mit "Maniacal" den heftigsten Song der Bandgeschichte. Hier gibts noch die typischen Mazurkiewicz-Blasts ohne Ende

Marküs

Postings: 849

Registriert seit 08.02.2018

22.07.2021 - 11:42 Uhr
@ Mr Strangiato: Genau so sieht es nämlich aus

kingbritt

Postings: 4085

Registriert seit 31.08.2016

22.07.2021 - 19:47 Uhr

. . . Lockdown Blues bei ihm hier, einer fast 80jährigen Legende des Fusion-Jazz-Rock.
Gerade rausgekommen, ein Web-Album mit Kollaborationen früherer Produktionen und seiner 4th Dimension Besetzung. Und was hier irgendwie neu ist, er spielt auf zwei Stücken Solo Piano. Der Rest altbewährtes und vertraute Klänge die einmal mehr staunen und aufhorchen lassen wie unglaublich fit er noch in seinem Spiel ist. Mir macht das alles richtigen Spaß. Ja die Rede ist von:

John McLaughlin - Liberation Time (2021) 9/10
für Fans!

Grizzly Adams

Postings: 1238

Registriert seit 22.08.2019

22.07.2021 - 20:59 Uhr
Judah &The Lion — Folk Hop‘n Roll. Für alle, die gerne Mumford & Sons, Half Moon Run, Kodaline u.Ä. Mögen. Hübsches Album aus diesem Genre

kingbritt

Postings: 4085

Registriert seit 31.08.2016

23.07.2021 - 12:12 Uhr

Niklas Paschburg - Post Svalbard (2021) 9/10

Glaube drittes Werk des Hamburg/Berliners Electronica/Pianisten/Keyboarder mit einigen Gästen. Wieder so ein Album zum schwärmen und dahinschweben. Wunderbar.

Der Wanderjunge Fridolin

Postings: 2838

Registriert seit 15.06.2013

23.07.2021 - 12:21 Uhr
Swervedriver - Raise (1991) 8/10
The White Birch - Come Up For Air (2005) 8/10
Hammock - Raising Your Voice...Trying To Stop An Echo (2006) 8/10

AliBlaBla

Postings: 487

Registriert seit 28.06.2020

23.07.2021 - 12:25 Uhr
L O W - Drums and guns (2007), ...ich bewerte das jetzt mal gar nich; bin geschockt, wie gut ds Ding von hinten bis vorne ist!

Was is eure Lieblings-LOW?

ZoranTosic

Postings: 371

Registriert seit 22.04.2020

23.07.2021 - 12:43 Uhr
Was is eure Lieblings-LOW?

Sehr schwierig - wenn ich mich auf 2 Alben beschränken müsste, wären es wahrscheinlich "Things we lost in the fire" und "Double Negative".

Komplett danebenliegen kann man da aber ohnehin nicht

dreckskerl

Postings: 5971

Registriert seit 09.12.2014

23.07.2021 - 12:52 Uhr
"Things we lost in the fire" und "The great Destroyer" wenn ich 2 liebste Alben nennen sollte.

Marküs

Postings: 849

Registriert seit 08.02.2018

23.07.2021 - 13:46 Uhr
Arabrot - Who do you love (8/10): Nicht so übermäßig grandios wie die Neue, aber dennoch absolut grandios. Warum kannte ich diese phantastische Band so lange nicht? Das sind auch hier kaputte Hits am Fließband

Portal - Avow (8/10): Irgendein Tentakel auf dem Grunde des Meeres, das alles und jeden in die Tiefe reißt. Extrem, durchgeknallt und böse. Kann in der falschen Stimmung aber auch gehörig nach hinten losgehen

Amenra - De Doorn (9/10): Schmerzhaft, ursprünglich, innovativ, gewinnt durch Caro von Oathbreaker und die Verwendung der flämischen Muttersprache nochmal immens - die Band.


Der Untergeher

User und News-Scout

Postings: 1621

Registriert seit 04.12.2015

23.07.2021 - 18:33 Uhr
Was is eure Lieblings-LOW?

Auch nach all den Jahren: I Could Live in Hope. Double Negative hat sich bei mir aber definitiv langsam aber sicher nach vorne gearbeitet. Streitet sich mit The Curtain Hits the Cast um den zweiten Platz.


Alexis Marshall - House of Lull . House of When (-/10)

Stark. Ignoriert Erwartungshaltungen von Daughters-Fans. Gute Post-Industrial Soundscapes, intensive Vocal-Performances. Mag, dass die Spannung nirgends hinführt. Trotzdem ziemlich dynamisches Album. Die kleinen harmonischen und melodischen Fetzen sind sehr gekonnt eingesetzt.

This Heat - Deceit (8.5/10)
Mdou Moctor - Afrique Victime (7.5/10)

Randwer

Postings: 1739

Registriert seit 14.05.2014

24.07.2021 - 11:34 Uhr
Anika - Change

Schon nach drei Hördurchgängen kommt mir in den Sinn, dass das Album das Zeug dazu haben könnte, zu meinem Dauerschleifenalbum dieses Sommers zu werden. <3 <3 <3

NeoMath

Postings: 203

Registriert seit 11.03.2021

24.07.2021 - 13:31 Uhr
Holy Wave - Adult Fear
4/10

Puh, schon länger nicht mehr solch gleichförmig klingende, fast schon uninspiriert wirkende Musik gehört.

Huhn vom Hof

Postings: 3524

Registriert seit 14.06.2013

24.07.2021 - 14:26 Uhr
The Cure - Wish 9/10

Mann 50 Wampe

Postings: 1266

Registriert seit 28.08.2019

24.07.2021 - 17:25 Uhr
Amenra - Mass VI 9/10

hos

Postings: 1192

Registriert seit 12.08.2018

24.07.2021 - 18:50 Uhr
Paradise Lost - Gothic
https://www.youtube.com/watch?v=vQcAvJaJz_w

sicherlich aus der Zeit gefallen, hat trotzdem kaum von seinem modrigen Charme verloren. Hab ich seit Ewigkeiten nicht mehr gehört. :)

hos

Postings: 1192

Registriert seit 12.08.2018

24.07.2021 - 20:54 Uhr
Paradise Lost - Shades of God
https://www.youtube.com/watch?v=BM1_RCuCzv4&list=PLWeEAT408ZRKgBrDx1WJJYfRsQMlQNmeo

im direkten Vergleich zum Vorgänger deutlich hörbarer Quantensprung im Songwriting, auch die Produktion liess (für damalige Zeiten) kaum Wünsche offen. Man erwischt hier die goldene Mitte zwischen dem kratzbürstigen, düsteren "Gothic" und dem beinahe schon poppigen "Icon". Auch ewig nicht mehr gehört, ich denk ich weiss schon was im Anschluss durch mein Zimmer schallt :)

hos

Postings: 1192

Registriert seit 12.08.2018

24.07.2021 - 23:29 Uhr
und nun, welch Überraschung...

Paradise Lost - Icon
https://www.youtube.com/watch?v=vdI0nMJN7OI

Auf "Icon" haben die Engländer dann ihren unverwechselbaren, eigenen Stil gefunden, den sie auch mit den beiden folgenden Alben aufrecht hielten und so auch ein recht konstantes Karrierehoch erzielen konnten.

In den Songs strahlte mehr Sonne als zuvor, insbesondere durch die beinahe schon fröhlichen Harmonie-Leads von Gregor Mackintosh, die diesem Album einen einprägsamen Stempel verleihen und einen willkommenen Gegenpol zu den traurig-düsteren Midtempo-Songs bieten, die leider zu keinem Zeitpunkt wirklich in die Tiefe eindringen sondern beinahe schon mainstreamfreundlich und simpel gehalten sind. Dazu kommt der mit diesem Album auch abeschlossene Wandel von Nick Holmes Gesangsstil: Growls gibts keine mehr, stattdessen gibts hier den Hetfield wie zu guten alten Master of Puppets Zeiten.

Ich mags trotzdem noch, "melodisch" sicher nachwievor ein Album welches im Metal seines Gleichen sucht und von vorne bis hinten ohne Stinker auskommt.

hos

Postings: 1192

Registriert seit 12.08.2018

24.07.2021 - 23:33 Uhr
das kommt davon wenn man Sätze komplett umbaut.

"den sie auch mit den beiden folgenden Alben aufrecht hielten"

ist natürlich völlig falsch. lediglich der Nachfolger "Draconian Times" fährt den Stil so weiter.

MrStrangiato

Postings: 157

Registriert seit 03.04.2020

25.07.2021 - 05:38 Uhr
Paradise Lost - One second

Ein sehr eingängiges Düster-Rock Album voller Hits. Ich mag diese Phase von PL sehr

hos

Postings: 1192

Registriert seit 12.08.2018

25.07.2021 - 22:29 Uhr
Paradise Lost - Draconian Times
https://www.youtube.com/watch?v=iwyF2WVRutM&list=PLMynaxX_I0z_DN-aTuhcHo21oipH4fXV7

Uff ist das schlecht. Das hatte ich wesentlicb stärker in Erinnerung oder es ist einfach nur schlecht gealtert. Klar, der Stil von Icon wird in der Songbasis beibehalten ist grundsätzlich ähnlich. Leider aber völlig einfallslos, unkreativ und überwiegend langweilig, vor allem in der 2ten Albumhälfte ist die Luft beinahe völlig raus - und in der ersten Hälfte setzt die Band zu sehr auf radiotaugliches Material (himmel, diese Refrains sind echt schlimm). Keine Ahnung, wieso ich das mal gut fand. Es ist das Gegenteil davon.



Otto volle Möhre

Postings: 87

Registriert seit 21.06.2021

25.07.2021 - 22:39 Uhr
One Second hatte dann noch ein paar gute Songs, ist aber auch irgendwie fad.

humbert humbert

Postings: 2222

Registriert seit 13.06.2013

26.07.2021 - 14:07 Uhr
Shanique Marie - Gigi's House 7/10

Locker-popiges Dancehall-Album.

NeoMath

Postings: 203

Registriert seit 11.03.2021

26.07.2021 - 15:13 Uhr
Portal - Avow

Total verstörender Stoff; genau meine Kragenweite.

Perfekter Kontrast zum ekligen Hitzewetter!

peter73

Postings: 143

Registriert seit 14.09.2020

26.07.2021 - 15:20 Uhr
hvob - rocco 9/10

nachfolger kann kommen.

Huhn vom Hof

Postings: 3524

Registriert seit 14.06.2013

26.07.2021 - 17:54 Uhr
The Cure - Disintegration 10/10
Schön wie einige Songs sich Zeit nehmen; am besten gefallen mir "Fascination Street", "Prayers For Rain" und "Lullaby".

Eurodance Commando

Postings: 1640

Registriert seit 26.07.2019

26.07.2021 - 19:30 Uhr
Klare 10. Hab mal drüber nachgedacht, eigentlich gibt's kein besseres Keyboard als das in "Lullaby".

carpi

Postings: 945

Registriert seit 26.06.2013

26.07.2021 - 20:18 Uhr
Wie Disintegration auch von 1989:
New Model Army - Thunder and consolation 9/10

In den letzten Tagen auch ein paar Mal:
The Cocteau Twins - Head over Heels 10/10, mein Favorit von ihnen. Kurze 37 Minuten und jeder Track fantastisch.

hos

Postings: 1192

Registriert seit 12.08.2018

26.07.2021 - 23:28 Uhr
Stabbing Westward - s/t
Stabbing Westward - Ungod

Die nächste Band, die ich seit mindestens einer Dekade nicht mehr gehört habe.

Die Selftitled hatte ich - abgesehen von der immer noch unter die Haut gehenden Hitsingle "So Far Away" - aufgrund akutem Unwillen, mir diese unterrockten, überwiegend schnulzigen Ausgeburten der Rockpop-Hölle auch nur eine Minute länger als nötig anzuhören dann auch relativ zügig durchgeskippt. Bin da wohl auch nicht Teil der Zielgruppe.


Nun erholt sich mein geschundenes Männerseelchen gerade mit dem Debut. Damals als "Next Big Thing" scheinbar unerhört gehyped, wissen die Singles "Nothing" und "Lies" auch heute noch zu gefallen, dazu gibt es links und rechts mehr als nur ordentliches Begleitmaterial und mit "Red on White" nur einen klaren Filler. Ein starkes Album, welches über die Jahre nichts von seinem damaligen Charme verloren hat und irgendwo in der Schnittmenge von Nine Inch Nails, Filter und Depeche Mode zu verorten ist. Wer deren beste Momente liebt, sollte hier mal ungeniert reinhören:

https://www.youtube.com/watch?v=ua2gN6b8Wek&list=OLAK5uy_llUslkI9RFl5U5sLz3d_cuBPvMzzHFHVM

Klaus

Postings: 3450

Registriert seit 22.08.2019

27.07.2021 - 00:00 Uhr
@hos

Die gibt es ubrgiens wieder.

hos

Postings: 1192

Registriert seit 12.08.2018

27.07.2021 - 00:31 Uhr
@Klaus, danke für die Info.

Jo, da gab letztes Jahr sogar ne EP mit neuen Tracks, die läuft gerade. Wenn's gut reinging, meld ich mich nochmal.

Marküs

Postings: 849

Registriert seit 08.02.2018

27.07.2021 - 07:58 Uhr
@ hos: Deine Ausführungen zu Paradise Lost und Stabbing Westward tun mir körperlich weh ;-) Aber das ist wohl ein freies Land

Mann 50 Wampe

Postings: 1266

Registriert seit 28.08.2019

27.07.2021 - 09:19 Uhr
Naja, was Draconian Times betrifft hat hos zumindest recht. Habe die erst vor ein paar Tagen mal wieder gehört und muss sagen, die gibt mir nicht mehr viel und langweilt über weite Strecken, anders als Gothic oder Shades Of God.

Gomes21

Postings: 3536

Registriert seit 20.06.2013

27.07.2021 - 10:04 Uhr
Maximo Park - Our Earthly Pleasures

Früher fast ein Lieblingsalbum, nach mindestens 10 Jahren Abstinenz aber sehr sehr schlecht gealtert für mich. Die Produktion finde ich auch ganz furchtbar. Als einziger Song schafft es noch Russian Literature in eine meiner Playlists.

Klaus

Postings: 3450

Registriert seit 22.08.2019

27.07.2021 - 11:08 Uhr
James Blake - Assume Form 8/10

Stärker, als ich es in Erinnerung hatte.

NeoMath

Postings: 203

Registriert seit 11.03.2021

27.07.2021 - 11:51 Uhr
Keen Dreams - The Second Body
8/10

Kleine Überraschung, hätt ich nicht mit gerechnet, dass die mir so gut rein geht

hos

Postings: 1192

Registriert seit 12.08.2018

27.07.2021 - 15:29 Uhr
@Marküs, dabei habe ich noch gar kein Wort zu "One Second" oder "Host" verloren ;)

Aber klar doch, freies Land, freie Meinung, freie Geschmackspräferenzen.

Grizzly Adams

Postings: 1238

Registriert seit 22.08.2019

27.07.2021 - 17:31 Uhr
Tape Runs Out - Ghost Fruit. Hatte hier vor kurzem jmd gepostet (dreckskerl?) ich find den Post nicht mehr. Hübsche EP.

MrStrangiato

Postings: 157

Registriert seit 03.04.2020

27.07.2021 - 17:45 Uhr
Mr. Bungle - The raging wrath of the Easter bunny

Old school Thrash eben. Knallt gut rein aber hat natürlich null komma nix mit den visionären Alben der 90er gemein. Hoffentlich kommt da noch mal was Grosses.

dreckskerl

Postings: 5971

Registriert seit 09.12.2014

27.07.2021 - 17:47 Uhr
Ich wars...aber eher nur den Song "Hospital" und hier:

https://www.plattentests.de/forum.php?topic=98476&seite=1

einsam aber ausführlicher, allgemeine Werbung für diese hinreißende Band.

Grizzly Adams

Postings: 1238

Registriert seit 22.08.2019

27.07.2021 - 18:35 Uhr
Ah. Dann hab ich im falschen Thread gestöbert;). Schöner Tipp. Überzeugt. Hat tatsächlich was von There will ne fireworks aber auch Marble Sounds und einigen anderen Bands aus dieser Richtung.

Seite: « 1 ... 593 594 595 596 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: