Banner, 120 x 600, mit Claim

Welches Album hörst Du jetzt gerade und wie ist Deine Bewertung?

User Beitrag

kingbritt

Postings: 3988

Registriert seit 31.08.2016

10.06.2021 - 20:44 Uhr

. . . falls es mit der Absacker-Terrassen- Schorle etwas länger dauern sollte, obendrauf noch die Nighthawks - 4 von 2007, finde ich noch 'nen Ticken besser.

Kojiro

Postings: 782

Registriert seit 26.12.2018

10.06.2021 - 21:06 Uhr
Iceage - Plowing Into The Fields Of Love 9/10

Grizzly Adams

Postings: 1010

Registriert seit 22.08.2019

10.06.2021 - 22:18 Uhr
Smoove & Turrell - Crown Posada.

Grizzly Adams

Postings: 1010

Registriert seit 22.08.2019

10.06.2021 - 23:08 Uhr
Und noch ein bisschen FunkGrooveSoul.
Haggis Horns - Hot Damn! 8,5/10 ist schon gerechtfertigt.

Sloppy-Ray Hasselhoff

Postings: 112

Registriert seit 02.12.2019

11.06.2021 - 02:39 Uhr
Embrace - The good will out. 7/10
Mit "Higher Sights" eine Zehn auf der Sechs.

NeoMath

Postings: 169

Registriert seit 11.03.2021

12.06.2021 - 10:29 Uhr
Muzz - Muzz
9/10

Herrlich entspanntes Album zum Wochenendbeginn.

Der Untergeher

User und News-Scout

Postings: 1608

Registriert seit 04.12.2015

12.06.2021 - 17:58 Uhr
Tyshawn Sorey - Verisimilitude (8/10)

Allerfeinster Jazz, der zeigt, dass reibungsvolle, dissonante Musik harmonisch klingen kann, dabei nicht lärmen muss, um Dringlichkeit auszustrahlen. Komposition und Improvisation fließen hier feingliedrig ineinander.

Big Brave - Vital (7.5/10)
black midi - Cavalcade (8/10)

kingbritt

Postings: 3988

Registriert seit 31.08.2016

12.06.2021 - 18:31 Uhr
. . . kenn ich gar nicht, nur das hier. Kompromisslos, frei, und typisch Laswell:

Mike Sopko, Bill Laswell & Tyshawn Sorey - On Common Ground (2021) für Tolerante und Freude der freieren Avantgarde 9/10

NeoMath

Postings: 169

Registriert seit 11.03.2021

13.06.2021 - 01:57 Uhr
Lights Out Asia - In The Days Of Jupiter
9/10

Lange nicht gehört. Wie geil intensiv die Scheibe ist. Zu Beginn an noch so harmlos und dann wird der Sound immer größer und weiter.

boneless

Postings: 3535

Registriert seit 13.05.2014

13.06.2021 - 12:04 Uhr
Bedhead - WhatFunLifeWas (8+/10)

Schon interessant, was einem so durch die Lappen geht. Wie traumhaft ist denn bitte Bedside Table?

Kojiro

Postings: 782

Registriert seit 26.12.2018

13.06.2021 - 13:10 Uhr
Mach Hommy - Pray For Haiti 6/10

Talibunny

Postings: 600

Registriert seit 14.01.2020

13.06.2021 - 13:12 Uhr

Dinosaur Jr. - Sweep it into space

7/10

NeoMath

Postings: 169

Registriert seit 11.03.2021

13.06.2021 - 13:45 Uhr
Jeff Beck Group - Jeff Beck Group
7/10

Ich mag zwar die Sachen mit Rod Stewart am Mikro viel lieber, aber die Scheibe hier hat schon auch was.

kingbritt

Postings: 3988

Registriert seit 31.08.2016

13.06.2021 - 14:33 Uhr

Jeff Beck . . . ohhhhh

Kennst Du die Jeff Beck with the Jan Hammer Group Live, ein echter Hammer. ^^

Huhn vom Hof

Postings: 3457

Registriert seit 14.06.2013

13.06.2021 - 15:36 Uhr
Prodigy - Their Law: The Singles 1990–2005 8/10
Highlights: Firestarter, Breathe, Poison, No Good (Start The Dance)

StopMakingSense

Postings: 579

Registriert seit 30.06.2015

13.06.2021 - 18:35 Uhr
(2011) Keith Jarrett - Rio (6/10)

Größtenteils zu kleinteilig, keine Chance auf einen sich verengenden, die Umgebung verblassen machenden Tunnelblick, nur hier und da mal ansatzweise so flächig und perlend wie bei den wirklich großen Solo-Konzerten der 70er und 80er.
Auch stört mich hier komischerweise (im Gegensatz zu allen anderen solo concerts) das Publikum, deshalb sogar noch einen Punkt Abzug. Den Überschwang manchen Kritikers bei "Rio" kann ich nur als sentimentales wishful thinking angesichts der Vergangenheit werten.

StopMakingSense

Postings: 579

Registriert seit 30.06.2015

13.06.2021 - 19:02 Uhr
Und direkt hinterher:

(2006) Koop - Koop Islands (8/10)

Musik für Abende wie diesen, Musik für Fahrten an der französischen Riviera, egal ob mit Yacht oder rotem Cabrio. Mehr Nova als Bossa, mehr Sample als live, mehr Herr Rossi als der Dritte Mann.
Musik zum immer etwas, aber nie ganz Ernstnehmen und als cineastischer Dur-Gegenentwurf zu den frühen Portishead und insofern konsequent das weitergemacht, was man schon auf Waltz For Koop vormachte. Schade eigentlich, dass man von denen nichts mehr neues hörte.

NeoMath

Postings: 169

Registriert seit 11.03.2021

13.06.2021 - 19:07 Uhr
@kingbritt

Klaro, die kenn ich :-) Gutes Ding.

Die Truth und Beck-O-La stehen bei mir ganz oben. Die Rough And Ready und die Selbstbetitelte find ich auch gelungen.

Gerade bei den ersten beiden find ich es so klasse, dass Rod zeigt, dass ein waschechter Rocker in ihm steckt und er auch die entsprechende Röhre hat(te).
Wenn er danach bloß nicht auf den Schmusekurs umgestiegen wäre...

Hier stand Ihre Werbung

Postings: 1304

Registriert seit 25.09.2014

13.06.2021 - 19:20 Uhr
The Killers - Imploding The Mirage 8/10
Fetzt. Sehr gutes Album.

Inspiriert vom Gegner der Sensenindustrie leg ich danach das Koop-Album auf.

kingbritt

Postings: 3988

Registriert seit 31.08.2016

13.06.2021 - 19:35 Uhr
@NeoMath

. . . für mich sein bestes Live Album (auch auf DVD)

Jeff Beck - Performing This Week: Live At Ronnie Scott's Jazz Club (2007), volle Punktzahl. Mit dabei auch meine Wunschbesetzungs-Bassistin, die Australierin Tal Wilkenfeld. Auch ihre Solo-Alben sind recht passabel. Ihr letztes von 2019 "Love Remains" ging weg von dem Fusionkram hin zum Singer-/Songwriting. Echtes Überraschungsalbum.


NeoMath

Postings: 169

Registriert seit 11.03.2021

14.06.2021 - 11:17 Uhr
@kingbritt

ich werd mich da gern mal durcharbeiten. Es gibt generell nicht sooo viele Live-Alben, die ich wirklich gelungen finde, aber manchmal sind wahre Perlen darunter.

kingbritt

Postings: 3988

Registriert seit 31.08.2016

14.06.2021 - 12:01 Uhr

. . . Jeff Beck ist schon einer der gerne live performt. Denke da auch noch an Steve Vai. Ähnlich.

NeoMath

Postings: 169

Registriert seit 11.03.2021

14.06.2021 - 13:35 Uhr
Gerne live spielen und Live-Alben produzieren, die das gewisse Etwas innehaben, ist schon was unterschiedliches.
Aber wie gesagt, ich check die anderen Live-Scheiben gern an.

Von Vai mag ich Sex & Religion mit Devin Townsend am liebsten und die beiden Nachfolger in Auszügen. Ein richtiger Liebhaber von disen typischen "Gitarristen-Alben" bin ich aber nicht (obwohl ich selbst Gitarre spiele). Von Jeff Beck mag ich vordergründig seine Old School (Blues) Rock Alben mit Gesang. Das spätere bzw. neuere Zeugs haut mich nicht so um, auch wenn ichs hörbar finde.

NeoMath

Postings: 169

Registriert seit 11.03.2021

14.06.2021 - 13:39 Uhr
Man On Man - Man On Man
5/10

Oh, da hab ich doch irgendwie deutlich mehr erwartet. Die Songs sind allesamt so lala. Manche haben gute Momente, insgesamt plätschert es dann aber doch auch (zu) sehr.
Wichtige Thematik hin oder her, die Umsetzung ist mir musikalisch wie auch textlich zu schwach.

kingbritt

Postings: 3988

Registriert seit 31.08.2016

14.06.2021 - 14:48 Uhr

"Gerne live spielen und Live-Alben produzieren, die das gewisse Etwas innehaben, ist schon was unterschiedliches."

Na, da wollen wir mal nicht so kleinlich sein. Nein, Beck ist ein außerordentlicher Musiker, dem man es anmerkt, das es ihm Freude bereitet mit seinen Musikern für's Publikum zu spielen. Das kommt auch so beim LiveCut "Live at Ronnie" mit einem auch dann noch recht guten Produzenten gut rüber.

Vai, ja auch die Zappa Sachen. Live die "Where the Wild Things Are" von 2009 auch recht ok.

StopMakingSense

Postings: 579

Registriert seit 30.06.2015

14.06.2021 - 15:10 Uhr
"Welches Album hörst Du jetzt gerade und wie ist Deine Bewertung?"

Wem fällt was auf? Gruß vom Blockwart.

;)

kingbritt

Postings: 3988

Registriert seit 31.08.2016

14.06.2021 - 15:24 Uhr
ja ok. dann also (für StopMakingSense)

Steve Vai - "Where the Wild Things Are" (2009/Live) 7,5/10
Übertreibt seine Bendings und zieht bis über beide Ohren, auch zappaeskes dröhnt durch.

Jeff Beck - Performing This Week: Live At Ronnie Scott's Jazz Club (2007) 9/10
Seine beste Live Platte für mich, ach stimmt, das hatte ich schon erwähnt. ^^


Schwenn

Postings: 55

Registriert seit 08.06.2016

14.06.2021 - 21:48 Uhr
Mr. Bungle - The Night They Came Home
9/10

Die Live-Platte zur letztjährigen VÖ der The Raging Wrath of the Easter Bunny Demo.

Grandios gespielt, macht total Laune das Ding.

NeoMath

Postings: 169

Registriert seit 11.03.2021

15.06.2021 - 08:49 Uhr
Here Lies Man - Ritual Divination
7/10

gewohnt gut, Afrobeat meets Sabbath

fitzkrawallo

Postings: 1198

Registriert seit 13.06.2013

15.06.2021 - 10:26 Uhr
40 Watt Sun - Wider Than the Sky (8/10)

Zweitbestes Patrick Walker-Album.

NeoMath

Postings: 169

Registriert seit 11.03.2021

15.06.2021 - 11:23 Uhr
Ministry - Psalm 69
10/10

Mein liebstes vom Alien

kingbritt

Postings: 3988

Registriert seit 31.08.2016

15.06.2021 - 18:47 Uhr

Joe Jackson - Laughter & Lust (1991) 8,5/10

Habe die original virgin CD, die ist DDD, dennoch scheppern die Höhen. Ja, die frühen CD's eine wahre Freude. Dafür aber Jackson spielfreudig und powert druckvoll durch. Gutes Album.

kingbritt

Postings: 3988

Registriert seit 31.08.2016

15.06.2021 - 19:27 Uhr

It's Immaterial - Song (1990) 9/10

. . . wunderbar!

MM13

Postings: 2024

Registriert seit 13.06.2013

15.06.2021 - 19:30 Uhr
day wave-headcase(ep)
day wave-hard to read(ep) beide 7/10

diese woche erst entdeckt,starker indie-postpunk rock,der drummer hat auf jeden fall bei joy division gut zugehört.

monolink-under darkening skies 8/10

NeoMath

Postings: 169

Registriert seit 11.03.2021

16.06.2021 - 11:39 Uhr
Testament - Low
7/10

Gut zum fit werden. Der Opener ist ein Klassiker!

AliBlaBla

Postings: 431

Registriert seit 28.06.2020

16.06.2021 - 12:08 Uhr
The Sugarcubes "life's too good" (1988), sooo good...

Neuer

Postings: 665

Registriert seit 10.05.2019

16.06.2021 - 12:14 Uhr
Muse - The 2nd Law (6,5/10)
Nach Plattentests-Maßstäben wäre eine 7 vielleicht etwas zu hoch gegriffen, aber mehr als eine 6 ist es für mich schon. Lowlights sind für mich Unsustainable und die Songs mit Chis am Mikro. Highlights gibt es einfach sehr viele, ich könnte bis auf Big Freeze eigentlich alle anderen Lieder aufzählen. Außerdem gibt die Produktion den Liedern auch den nötigen Wumms.

Hoschi

Postings: 602

Registriert seit 16.01.2017

16.06.2021 - 12:18 Uhr
Mutemath - Mutemath 8,5/10

Immer noch ein ganz wundervolles Album.
Alles wirkt völlig ungezwungen, homogen und spielfreudig.

Schade, dass sie nie wieder daran angeknüpfen konnten, obwohl Armistice und Odd Souls einige gute Songs hatten.
Die Alben danach waren mäßig bis fad.

peter73

Postings: 122

Registriert seit 14.09.2020

16.06.2021 - 12:43 Uhr
the killers - hot fuss 8/10

gerade wieder mal seit ewigkeiten mr. brightside gehört :)

Analog Kid

Postings: 2084

Registriert seit 27.06.2013

16.06.2021 - 15:50 Uhr
Accept:

Restless and Wild - 9/10
Balls To The Wall - 8/10
Russian Roulette - 7.5/10

Haare und Leder

Kalle

Postings: 148

Registriert seit 12.07.2019

16.06.2021 - 20:21 Uhr
Lionlion - Perspektive

allerfeinster Indie-Pop-Rock - sowohl treibend und eingängig - klasse 8/10

Huhn vom Hof

Postings: 3457

Registriert seit 14.06.2013

16.06.2021 - 22:08 Uhr
The Prodigy - Invaders Must Die 7/10
Highlights: Invaders Must Die, Warrior's Dance

NeoMath

Postings: 169

Registriert seit 11.03.2021

16.06.2021 - 22:17 Uhr
Iggy Pop - The Idiot
9/10

Hab Karten fürs Konzert in HH ergattert. Ich bin glücklich :-)

Felice

Postings: 56

Registriert seit 10.04.2020

17.06.2021 - 11:02 Uhr
Iggy Pop kommt wieder?!?

AliBlaBla

Postings: 431

Registriert seit 28.06.2020

17.06.2021 - 11:17 Uhr
Fever Ray: s.t. (2009), immer noch erstaunlich hörbar..wunderbar abwechslungsreich (9/10)

Der Untergeher

User und News-Scout

Postings: 1608

Registriert seit 04.12.2015

17.06.2021 - 11:19 Uhr
Calexico - The Black Light (8/10)
Calexico - Algiers (7/10)

Wetterbedingt.

ijb

Postings: 1220

Registriert seit 30.12.2018

17.06.2021 - 11:22 Uhr
Einstürzende Neubauten:
"1/2 Mensch" 10/10
"Fünf auf der nach oben offenen Richterskala" 10/10
"Jewels" 7/10

Huhn vom Hof

Postings: 3457

Registriert seit 14.06.2013

17.06.2021 - 17:32 Uhr
System Of A Down - Toxicity 9/10
Highlights: Prison Song, Chop Suey!, Toxicity

derdiedas

Postings: 640

Registriert seit 07.01.2016

17.06.2021 - 17:38 Uhr
Bosnian Rainbows - Bosnian Rainbows

Seit langem mal wieder rausgekramt. Immer noch toll, und ich hab mich zwar nie mit den Butcherettes beschäftigt, aber hier ist Teri Bender absolut fantastisch

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 8801

Registriert seit 23.07.2014

17.06.2021 - 19:00 Uhr
Butcherettes haben mich bisher leider nicht so bekommen, aber die "Blind Worms.." von Omar sollte was für dich sein. Ebenfalls mit Teri und Deantoni Parks, echt schönes Ding.

Seite: « 1 ... 587 588 589 590 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: