Welches Album hörst Du jetzt gerade und wie ist Deine Bewertung?

User Beitrag

hallogallo

Postings: 178

Registriert seit 03.09.2018

05.07.2019 - 11:16 Uhr
My Morning Jacket - It Still Moves
9/10

Für mich eines der schönsten Folk-Rock-Alben überhaupt, leider von MMJ nie wieder erreicht.

HELVETE II

Postings: 2006

Registriert seit 14.05.2015

05.07.2019 - 16:02 Uhr
Spectral Lore - Gnosis 8/10
Spectral Lore - III 9/10

Eines der besten BM-Projekte nach der Jahrtausendwende.

Juhnke

Postings: 72

Registriert seit 08.02.2019

05.07.2019 - 18:55 Uhr
Billy Talent - I 9/10

boneless

Postings: 2310

Registriert seit 13.05.2014

05.07.2019 - 20:31 Uhr
Power Trip - Nightmare Logic
Power Trip - Manifest Decimation

Knallt.
Ed
05.07.2019 - 22:30 Uhr
Blur - Modern Life Is Ribbish 8/10

Halte das hier im Forum für völlig unterschätzt. Einige hervorragende BritPop-Songs. Angefangen vom grandiosen Opener For Tomorrow über Blue Jeans, Sunday Sunday, Starshaped und dem resignativen Rausschmeißer Resigned sind da viele Perlen drauf

Superhelge

Postings: 646

Registriert seit 15.06.2013

06.07.2019 - 20:13 Uhr
Power Trip? War das nicht mal ne Platte von Monster Magnet? ...

kingsuede

Postings: 1267

Registriert seit 15.05.2013

07.07.2019 - 20:08 Uhr
Talking Heads - Speaking tongues 8,5/10

boneless

Postings: 2310

Registriert seit 13.05.2014

07.07.2019 - 21:52 Uhr
Power Trip? War das nicht mal ne Platte von Monster Magnet? ...

Ja.

Power Trip - Nightmare Logic (7/10)

Viel besser als gedacht. Die meisten der neuen Thrasher sind nicht so mein Ding, aber das hier haut rein und zwar mit Schmackes. Fein.

Der Untergeher

User und News-Scout

Postings: 1182

Registriert seit 04.12.2015

07.07.2019 - 21:59 Uhr
Altar of Plagues - Teethed Glory and Injury (9/10)

Eins der besten Metal-Alben der Dekade. Hat sich kein Stück verbraucht.

Puce Mary - The Drought (7.5/10)
Melanie De Biasio - No Deal (9/10)

Kojiro

Postings: 30

Registriert seit 26.12.2018

07.07.2019 - 22:01 Uhr
The Soft Cavalry - The Soft Cavalry - 7/10

Neuer

Postings: 40

Registriert seit 10.05.2019

07.07.2019 - 22:05 Uhr
Sigh - Imaginary Sonicscapes (8/10)
Eine weirde, japanische, psychedelische Black Metal Platte. Wobei der BM ohne die Vocals eher im Hintergrund wäre ... also eher weird psychedelisch. Es zeigen sich hier viele elektronische und auch klassische Einflüsse, bluesige Leads, und trotzdem ist das alles eine tolle Einheit. Das hat noch Potenzial für Wachstum, verdammt interessant ist es jedenfalls.
Der Finne
08.07.2019 - 00:38 Uhr
Television-Marque moon

HELVETE II

Postings: 2006

Registriert seit 14.05.2015

08.07.2019 - 11:04 Uhr
Jeniverever - Choose A Bright Morning
EITS - All Of A Sudden I Miss Everyone

Nach einigen Jahren des mehr oder weniger großen Abstands muss ich einräumen, dass einige dieser Postrock-Standardwerke besser gealtert sind als ich es damals annahm. Der Postrock erfährt aktuell, zumindest auf meinem Plattenteller, ein kleines Revival.

Hat auf mein aktuell leicht angekratztes Nervenkostüm eine immens beruhigende Wirkung. Danke dafür (Punkte irgendwas zwischen 7 und 8, vermutlich).

HELVETE II

Postings: 2006

Registriert seit 14.05.2015

08.07.2019 - 11:13 Uhr
P.S.: Habe nun Grails, Gregor Samsa und The Ascent Of Everest auf den Wartestapel gepackt. Ob ich mich zeitnah nochmal an Envy herantrauen soll, weiß ich noch nicht. Auf jeden Fall steigt die Vorfreude!

Der Untergeher

User und News-Scout

Postings: 1182

Registriert seit 04.12.2015

08.07.2019 - 12:10 Uhr
Skáphe & Wormlust - Kosmískur hryllingur (-/10)

Eine der spannenderen BM Kollaborationen der letzten Jahre. Wer es dissonant, atmosphärisch, ausufernd, surreal und psychedelisch mag, sollte mal ein Ohr riskieren.

Bell Witch - Four Phantoms (8.5/10)
Krypts - Cadaver Circulation (-/10)
M.usikgeniesser
08.07.2019 - 12:15 Uhr
Dieter Bohlen - Dieter feat. Bohlen 10/10

hos

Postings: 248

Registriert seit 12.08.2018

08.07.2019 - 21:14 Uhr
Last Crack - The Up Rising (2019)

Grunge ist eigentlich tot und beinahe vergessen. So what, das Album ist stark! Die Gitarren haben nichts von ihrem originellen, leicht psychedelischen Charme verloren und Buddo, die Rhythmussektion groovt und swingt gekonnt und Buddo macht halt sein Buddo-Ding als wäre die Zeit einfach stehen geblieben. Hätten Soundgarden mit ihrem Reunion-Album ein ähnliches Niveau an den Tag gelegt, wäre der Hype darum ein gewaltiger gewesen. Last Crack hingegen sind schon während der Hochphase des Grunge nie viel mehr als ein Insidertipp geblieben. Eigentlich ein Hohn.

Was für Nostalgiker oder Neu-Einsteiger.

hos

Postings: 248

Registriert seit 12.08.2018

08.07.2019 - 21:18 Uhr
Zeit für eine Editierfunktion. Verdammt.

Anspieltip:
https://www.youtube.com/watch?v=ENi6hPlRU1o
wersterber
08.07.2019 - 21:20 Uhr
also mit grunge hat das aber eigentlich nicht viel zu tun.

HELVETE II

Postings: 2006

Registriert seit 14.05.2015

08.07.2019 - 21:25 Uhr
Die gibt's noch? Hatte die BURNING TIME tatsächlich ganz gerne. Schubladentechnisch sind LC dem Prog Metal allerdings immer näher gestanden als dem Grunge, wenn auch nie zu überhören war, dass das Album ein Kind seiner Zeit ist (erschien 1991). Keine Ahnung, wie sich das auf dem aktuellen Werk darstellt. Teste ich auf jeden Fall mal aus, besten Dank für den Hinweis!

hos

Postings: 248

Registriert seit 12.08.2018

08.07.2019 - 21:33 Uhr
wersterber, der anspieltip nicht so, ansonsten ist die band schon sehr im Grunge verortet. Waren aber definitiv nicht pur, sondern schon eher zwischen den Stühlen. Prog, Psychdelic, Hard Rock, Wurst.

boneless

Postings: 2310

Registriert seit 13.05.2014

08.07.2019 - 21:55 Uhr
Habe nun Grails, Gregor Samsa und The Ascent Of Everest auf den Wartestapel gepackt.

Hervorragend. Schon allein bei den Namen wird man regelrecht nostalgisch. Zudem kommt die Erinnerung an das absolut traumhafte Konzert von The Ascent of Everest 2011. Ich bin ohne Erwartungen rein und mit feuchten Augen wieder raus.

Power Trip - Nightmare Logic (7,5/10)

Kann man auch 8 geben. Wie geil ist diese Platte eigentlich? Komme da kaum von weg und wüsste nicht, wann mich Thrash Metal zuletzt so massiv begeistert hätte. Der Titeltrack hat zudem das beste Riff seit Panteras Walk.

hos

Postings: 248

Registriert seit 12.08.2018

08.07.2019 - 22:13 Uhr
Power Trip's Titeltrack-Geschrammel erinnert mich an Holy Moses.

Huhn vom Hof

Postings: 1232

Registriert seit 14.06.2013

08.07.2019 - 22:18 Uhr
R.E.M. - Monster 6/10
Metalhead
08.07.2019 - 22:30 Uhr
Der Titeltrack hat zudem das beste Riff seit Panteras Walk.

Wo soll da das Riff sein, das Walk auch nur annähernd einem Vergleich nahe kommen könnte? Das beste Riff seitdem? Ich bitte euch. Die Platte hat vllt. ne gute 6 verdient. Hört ihr sonst nicht viel Metal? Also da hat es in den über 26 Jahren nach Walk aber einige Riffs in dem Bereich hergegeben wo man sich fragt, was ihr nun mit Power Trip habt ... unbegreiflich :D

fitzkrawallo

Postings: 844

Registriert seit 13.06.2013

09.07.2019 - 09:56 Uhr
joliette - Luz Devora (-/10)

Nach State Faults das nächste jüngere Highlight aus Richtung Hardcore. Bisschen Converge drin aber vor allem At the Drive-in hör ich, aus Mexiko und deshalb Spanisch.

Pharoah Sanders - Karma (8/10)

Mindestens.

Yellow Eyes - Rare Field Ceiling (-/10)
Skáphe & Wormlust - Kosmískur hryllingur (-/10)
Dominik Eulberg - Diorama (7/10)

Huhn vom Hof

Postings: 1232

Registriert seit 14.06.2013

09.07.2019 - 17:17 Uhr
Kraftwerk - Autobahn 9/10

HELVETE II

Postings: 2006

Registriert seit 14.05.2015

09.07.2019 - 22:00 Uhr
Phillip Boa & the Voodoclub - Hair 8/10

Annie flies the love bomber, the love bomber, yeah, yeah!
...
09.07.2019 - 22:03 Uhr
Dabei haben Freunde von mir mal 'nen Autounfall gebaut. Der Wagen stand still, der Song lief weiter. Muss krass gewesen sein, aber Entwarnung: alle kamen mit dem Schrecken davon.
wasserquelle12 (die echte!)
09.07.2019 - 22:06 Uhr
Schallupke, bist Du die drei Punkte?

HELVETE II

Postings: 2006

Registriert seit 14.05.2015

09.07.2019 - 22:21 Uhr
@...:

Haha!

HELVETE II

Postings: 2006

Registriert seit 14.05.2015

09.07.2019 - 22:36 Uhr
Weil es aus dem Song-Thread heraus gerade so schön passt:

Crash Course in Science - Signals From Pier Thirteen EP 8/10

Elektro-/Minimal-Pioniere! Man höre sich nur mal Cardboard Lamb und Flying Turns an. Bringt man nicht unbedingt mit 1981 in Verbindung.

https://youtu.be/aLFgkSWWs6U

Der Untergeher

User und News-Scout

Postings: 1182

Registriert seit 04.12.2015

10.07.2019 - 15:05 Uhr
Pharoah Sanders - Karma (8/10)

Du untertreibst wirklich sehr konsequent, muss man dir lassen.

Höre mich momentan nochmal durch meine Lieblingsalben der Dekade..

Joanna Newsom - Have One on Me (9/10)
Swans - To Be Kind (9/10)
Colorlist - Sky Song (8.5/10)
Get your Gun - Doubt is my Rope back to You (9/10)
Grouper - Ruins (9/10)
Will Mason Ensemble - Beams of the Huge Night (8.5/10)

boneless

Postings: 2310

Registriert seit 13.05.2014

10.07.2019 - 22:06 Uhr
Hört ihr sonst nicht viel Metal? Also da hat es in den über 26 Jahren nach Walk aber einige Riffs in dem Bereich hergegeben wo man sich fragt, was ihr nun mit Power Trip habt ... unbegreiflich :D

Dann hau mal was raus. Hinsichtlich Thrash Metal haben mir zuletzt neben Power Trip nur Condor und Toronto zugesagt.

Whirr - Around (9/10)
Whirr - Distressor (8/10)

Eigentlich läuft nur Drain.

fitzkrawallo

Postings: 844

Registriert seit 13.06.2013

11.07.2019 - 10:03 Uhr
Du untertreibst wirklich sehr konsequent, muss man dir lassen.

Deshalb ja auch "Mindestens." Muss sagen, dass ich "Karma" noch nicht so viel gehört habe. Braucht wohl einfach noch ein bisschen Zeit, bis ich dann 9 schrei.

Nkisi - 7 Directions (-/10)

Intensiver Techno-Trip, der einen ordentlich mit kongolesischen Polyrhythmen hypnotisiert während die Synths den Kosmos erkunden. Bestes/interessantestes Album aus dem weiteren Elektrofeld dieses Jahr bisher (den Haufen Autechre mal vorsichtshalber ausgenommen).

Dann hau mal was raus. Hinsichtlich Thrash Metal haben mir zuletzt neben Power Trip nur Condor und Toronto zugesagt.

Die Power Trip-Liebe kann ich ehrlich gesagt auch nicht recht verstehen. Und das genannte Riff find ich echt langweilig. Vektor sind stark aber ich weiß eh schon, dass wir da mal wieder nicht zusammen kommen.

Neuer

Postings: 40

Registriert seit 10.05.2019

11.07.2019 - 14:06 Uhr
Rainbow - Long Live Rock & Roll
Wie bei den beiden Vorgängern stehen hier wirklich geile Nummern neben eher ein paar Standardhardrockern. Im Ganzen aber echt gut, gerade auch wegen Dios Gesangsbeiträgen.
7,5/10

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 3344

Registriert seit 26.02.2016

12.07.2019 - 09:11 Uhr
Conrad Keely - Original Machines 6/10

Sehr coole Ideen teilweise, aber es entsteht halt kein Flow zwischen diesen 24 Stücken. Wirkt weniger wie ein Album, mehr wie ein Mixtape, ein Skizzen-Sammelpunkt. Trotzdem wären einige Songs mehr ausgearbeitet richtige ToD-Knaller geworden.

Bay

Postings: 1

Registriert seit 12.07.2019

12.07.2019 - 16:04 Uhr
The Gathering - Home (6/10)
Annekes Stimme reißt diese für mich eher unverdauliche Industrial/Gothic/Trip-Rock-Mischung etwas raus.
Jerry Garcia - Garcia (5,5/10)
Über Garcia an die Dead ranzukommen, ist gescheitert. Muss ich mich doch mal mit der Hauptband beschäftigen.
Miles Davis - In a silent way (9/10)
Fantastische Scheibe. Selbst ich als Jazzbanause kann erahnen, welch Jahrhundertformation "neben" dem Meister da zusammenkam: Corea, Hancock, Mc Laughlin, Zawinul, Shorter. Entsprechend ist das Ergebnis.
Re-Stoned - Stories of the astral lizard (5/10)
Ich mag ja Stoner-Zeug, die Russen sind mir allerdings doch um einiges zu öde. Das Cover ist allerdings stark.
Diamond Head - Lightning to the nations (9/10)
Nicht nur Lars Ulrich hat mit dem Ding seinerzeit ganze Nächte durchgemacht. Sean Tatlers Vocals hauen mich nach wie vor um.
Bröselmaschine - Bröselmaschine 7,5/10
Schöne Gratwanderung zwischen Folk und Krautrock.
Brainticket - Cottonwoodhill (8,5/10)
Berühmt-berüchtigter Trip mit dem nervenzerfetzenden oder genialen "Brainticket" als 26-minütiger Mutprobe.

MopedTobias

Postings: 11837

Registriert seit 10.09.2013

12.07.2019 - 20:09 Uhr
Baroness - Red 8,5/10
Baroness - Blue 8/10
Baroness - Yellow & Green 7,5/10

Weil ich die Neue trotz Mülleimer-Produktion ja ziemlich gut finde, hab ich in den letzten Wochen die anderen Alben nachgeholt. Tolle Band. Metal, genauso wie ich ihn mag: wenig nach Metal klingend :)

Huhn vom Hof

Postings: 1232

Registriert seit 14.06.2013

12.07.2019 - 21:51 Uhr
Pearl Jam - Ten 8/10
"Black" ist nach wie vor riesig, "Alive" hingegen ein bisschen totgespielt.

dreckskerl

Postings: 892

Registriert seit 09.12.2014

12.07.2019 - 22:33 Uhr
von der Liste von Bay inspiriert die letzten Stunden ...

"Day of the dead" Compilation aus der red,hot Reihe und die zweite von den grandios begabten Dessner Brüdern von The National, die diesmal sich das gesamte Werk der legendären Grateful Dead als Thema gesetzt haben. Über 4 Jahre aufgenommen und gesammelt mit 59 Songs und 5 1/2 Stunden Spielzeit.

In dem Nischenprodukt Tributealbum ist dieses eine 10/10.

Unglaublich hohes Niveau und Abwechslungsreichtum und unfassbar geringer Quote an Fillern...

einfach rumstöbern und je nach musikalischer Stimmung eintauchen.

Auch wer mit dem "Gegniedel" oder dem angestaubtem 70ties Country-West-Coast-Jam -Rock nichts anfangen kann, findet statt diesem wunderschön interpretierte Songs von The National, Bonnie Prince Billie, Flaming Lips, Stephen Malkmus, Sharon van Etton, Kurt Vile, Courtney Barnett, Fucked up etc...aber auch Progsuiten, Ambient, Jazz, Avantgarde, Afro, Drone.

boneless

Postings: 2310

Registriert seit 13.05.2014

13.07.2019 - 00:28 Uhr
Die Power Trip-Liebe kann ich ehrlich gesagt auch nicht recht verstehen. Und das genannte Riff find ich echt langweilig. Vektor sind stark aber ich weiß eh schon, dass wir da mal wieder nicht zusammen kommen.

"Welcome to modern thrash metal not named Vektor, enjoy your stay." Nein, Vektor sind nicht übel, aber im Gesamten lief die nicht häufig, weil da einfach nix hängen blieb und man keine Richtung erkennen konnte, im Gegensatz zu Nightmare Logic. Kickt mich deutlich mehr und der Gesang da ist weitaus erträglicher.


Drab Majesty - Modern Mirror

Hier wusste man schon vorher, dass man nicht enttäuscht wird. Klasse.

hos

Postings: 248

Registriert seit 12.08.2018

13.07.2019 - 00:58 Uhr
"aber im Gesamten lief die nicht häufig, weil da einfach nix hängen"

selbsterfüllende prophezeiung :)

Voyage 34

Postings: 382

Registriert seit 11.09.2018

13.07.2019 - 11:25 Uhr
VA - Tiny Changes: A Celebration of Frightened Rabbit's 'The Midnight Organ Fight'

boneless

Postings: 2310

Registriert seit 13.05.2014

13.07.2019 - 11:52 Uhr
Defeater - Defeater (6/10)

Jo, ganz gut geworden.

Kojiro

Postings: 30

Registriert seit 26.12.2018

13.07.2019 - 17:45 Uhr
Heather Nova - Pearl 7,5 / 10

Neuer

Postings: 40

Registriert seit 10.05.2019

13.07.2019 - 17:53 Uhr
Nothing But Thieves - Nothing But Thieves (-/10)
Steht dem Nachfolger (nach dem ersten Durchlauf) kaum in etwas nach. Wer hätte gedacht, dass diese Art von simplem Rock mich immer noch erreichen könnte? Muss am Sänger liegen, der ist echt gut. Ist nur die Frage, wie lange der das durchhält, so wie er beim Singen immer das Gesicht verzieht. Sieht jedenfalls sehr anstrengend für ihn aus.

HELVETE II

Postings: 2006

Registriert seit 14.05.2015

13.07.2019 - 20:18 Uhr
Alcest - Souvenirs d'un autre monde 8,5/10

Befinde mich aktuell auf einem Spät-2000er-Retrotrip. Erst Postrock und nun das. Wie konnte ich dieses Album bloß 8 Jahre lang nicht hören (meiner Last.fm-Statistik zufolge)? Mag zwar nicht die innovativste Wahl sein, aber SUR L'AUTRE RIVE JE T'ATTENDRAI ist immer noch der beste Alcestsong, das Riff ist nicht totzukriegen.

HELVETE II

Postings: 2006

Registriert seit 14.05.2015

13.07.2019 - 21:55 Uhr
Alcest - Écailles de lune 8,5/10

Okay, PERCÉES DE LUMIÈRE steht dem in nichts nach. Der Sound ist insgesamt etwas besser als beim Vorgängeralbum, das diesen Makel aber durch seinen besonderen Zauber auszugleichen weiß.

MM13

Postings: 1676

Registriert seit 13.06.2013

14.07.2019 - 09:14 Uhr
africa express-egoli 8/10
new order-no,12kg,lg,17mif 7,5/10 (ein punkt abzug für den albumtitel) :-)
the membranes-what nature gives...nature takes away 8/10

Seite: « 1 ... 429 430 431 432 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: