Banner, 120 x 600, mit Claim

Welches Album hörst Du jetzt gerade und wie ist Deine Bewertung?

User Beitrag

Grizzly Adams

Postings: 401

Registriert seit 22.08.2019

18.11.2020 - 21:37 Uhr
Bin jetzt bei Umphreys McGee - Zonkey. Lauter Stücke, in denen sie zwei Coversongs verbinden. Schöner Vortrag. Lass ich mich immer wieder gerne drauf ein, auch wenn es dem einen oder anderen zu abgeschmackt und berechnend vorkommen mag 7/10

Peacetrail

Postings: 2034

Registriert seit 21.07.2019

18.11.2020 - 21:42 Uhr
Ich war heute viel im Auto unterwegs und habe gehört:
Pearl Jam - vs.
Eels - Souljacker
Elliott Smith - Figure 8

Und ich habe nix zu meckern.

kingbritt

Postings: 3174

Registriert seit 31.08.2016

18.11.2020 - 21:54 Uhr
"Er war immerhin bei der Mitt-70er Crimson-Formation dabei, und damit an zahllosen, grandiosen Live-Jams beteiligt und bei UK auch sehr passablen Job gemacht, er muss wohl in der Tat ein fähiger Musiker gewesen sein."

hört hört . . . alles hat seine Zeit, nein, einer der ganz Großen und Könner. Ich braute das Geld und gründete Asia. ^^

Analog Kid

Postings: 1764

Registriert seit 27.06.2013

18.11.2020 - 22:02 Uhr
Nee im Ernst, hab den vorrangig immer als Stimme (und Texter) von Asia/UK wahr genommen. Dass der halt auch n guter Musiker war, hatte ich echt eher nicht so auf dem Schirm. Aber halt auch anfällig für Money & Fame anscheinend...

dreckskerl

Postings: 4540

Registriert seit 09.12.2014

18.11.2020 - 22:08 Uhr
John Martyn - Solid Air 1973 9/10

Damals ziemlich ausgefallen, der Folk/Singer/Songwriter paart Soul und Jazz, verlässt klassishe Songstrukturen und singt in einer ganz eigenen Art.
Ganz großartig und atmossphärisch besonders.

Grizzly Adams

Postings: 401

Registriert seit 22.08.2019

18.11.2020 - 22:40 Uhr
Razorlight - selftitled. Gehört Für mich in die (die worterkennung macht immer Indie davon, was ja auch Ok ist ;) oberste Schublade, wenn es um Britpop-Alben geht. Ganz starkes Album mit tollen Songs 9/10. Gute Nacht allerseits.

Analog Kid

Postings: 1764

Registriert seit 27.06.2013

18.11.2020 - 22:51 Uhr
FSOL- Environments 6.5

9/10

Bombastisch-orchestrale Monster-Nummern im proggy Amorphous Androgynous Style neben eher stimmungsvollen, wolkenverhangenen oder tiefseeblau schimmernden Electronic Pieces, verbunden durch die "Environments", kurze Ambient-Zwischenspiele. Abwechslungreicher und organischer als das eher intovertiertere "Zwillingsalbum" Environments 6, das aber auch sehr sehr geil ist.

Der Untergeher

User und News-Scout

Postings: 1528

Registriert seit 04.12.2015

18.11.2020 - 23:29 Uhr
John Martyn - Solid Air 1973 9/10

Viel zu lange nicht gehört! Muss ich unbedingt mal wieder auflegen. Großartiges Album.

Calla - Scavengers (8/10)

Immer noch ein grandioses Album. Diese kühle understated Atmosphäre. Keine Ausbrüche. Disparate und doch stimmige Klangkunst, bedrückend und einnehmend. Es bräuchte mehr Slowcore dieser Machart.

kingbritt

Postings: 3174

Registriert seit 31.08.2016

19.11.2020 - 09:44 Uhr

ASIA - Asia (Debüt) 1982 7,5/10

So, dann doch mal durchgehört. Anfang der Achtziger waren schwierige Zeiten für Progger. Die zweckformierte Supergroup um King Crimson und U.K. Basslegende und Sänger John Wetton mit den Schwergewichten, dem Yes Gitarrist Stewe Howe, Carl Palmer von EL&P und dem jüngeren YES Key‘er Geoff Downes. Im Großen und Ganzen ist das Debüt eigentlich die logische noch kommerziellere Weiterführung von U.K. (Nigth after Night) mit anderer Besetzung. Ja, quasi U.K. mit Yes-Gitarre statt dem famosen Allan Holdsworth.
„Heat Of The Moment“ nicht nur der erste Titel, sondern irgendwie auch Bestandsaufnahme der Szene 1982.

Das Album ist gar nicht übel, clevere Arrangements "Time again“. Was für die Zeit allseits nervig war, ist der 8kz Drumsound. Ich lass das über einen Equalizer laufen und zieh die runter. ^^

Marküs

Postings: 740

Registriert seit 08.02.2018

19.11.2020 - 10:46 Uhr
Fates warning - Long day good night (8/10): Die erste Albumhälfte ist herausragend, die zweite immer noch sehr gut. Das ist ein hervorragendes Werk, auf dem die Formation vieles in die Wagschaale wirft, was sie über die gesamte Bandgeschichte ausgezeichnet hat. Ray Alders Gesang ist wieder über jeden Zweifel erhaben. Insgesamt ist das Album mit über 70 Minuten vielleicht einen Tacken zu lang, das ist aber wirklich jammern auf sehr hohem Niveau.

Der Wanderjunge Fridolin

Postings: 2420

Registriert seit 15.06.2013

19.11.2020 - 14:03 Uhr
Fehlfarben - Monarchie und Alltag (1980) 11/10

Mindestens 1x/Jahr muss diesem Meisterwerk gehuldigt werden.

"Ich verknote meine Gedanken mit dir
Und ersticke fast in diesem Gewirr
Ich bin zu feige dir zu gestehn
Daß all meine Gedanken sich nur um dich drehn...
...Ich wollte mehr mehr noch als alles
Jetzt hab ich Angst, Angst ich verlier es
Ich drück mich um Antwort auf deine Fragen
Die Wahrheit kann ich nämlich selbst nicht ertragen."

Deutsche Sprache, es hätte so schön sein können mit dir und der Musik.

"Und wenn die Wirklichkeit dich überholt
Hast du keine Freunde, nicht mal Alkohol
Du stehst in der Fremde, deine Welt stürzt ein
Das ist das Ende, du bleibst allein."

Huhn vom Hof

Postings: 3088

Registriert seit 14.06.2013

19.11.2020 - 20:24 Uhr
Rush - Permanent Waves 9/10
Puh, haben die viele Alben. Da hab ich wohl noch ein paar tolle Werke vor mir :)

Enrico Palazzo

Postings: 970

Registriert seit 22.08.2019

19.11.2020 - 20:35 Uhr
Fiona Apple - Fetch The Bolt Cutters 9/10

Analog Kid

Postings: 1764

Registriert seit 27.06.2013

19.11.2020 - 20:49 Uhr
@Huhn

Gleich weiter mit "Moving Pictures"! Dazu ne Runde Space Invaders zocken und ne Flasche Shasta-Limonade :)

Now playing

Ozric Tentacles - Space For The Earth

War etwas harsch neulich. Gefällt grad mal wieder sehr. Nix neues natürlich, aber trotzdem nice, dass es sie noch gibt.

Würd doch 7/10 sagen

StopMakingSense

Postings: 530

Registriert seit 30.06.2015

19.11.2020 - 21:22 Uhr
The Fratellis - Half Drunk Under A Full Moon 8/10

Nach anfänglicher Skepsis angesichts des tief im drownigem reverb versenkten engineering, nach trotziger Ichspüredagehtnochwas-heavyrotation mittlerweile meine persönliche no.1-Herbstplatte.
Ohrwürmer an der Zahl, taugt sowohl zur Silvesterschlagerparty für die Arglosen & Wissenden (Plan für den 31.12.) als auch für nächtliche Mitsingautofahrten bei Nieselregen.
Zu genießen am besten mit leichtem Weinpegel (Hände weg vom Steuer) und unkritisch-rückwärtsgewandter Grundhaltung was sowohl Musik als auch Menschen angeht.
Und überhaupt ist John Paul Lawler der sympathischste und authentischste der wirklich guten Songschreiber Britanniens. Immer diese Traurigkeit, immer diese positive Grundstimmung, immer diese Popgrandezza. Sehr, sehr schön.

Huhn vom Hof

Postings: 3088

Registriert seit 14.06.2013

19.11.2020 - 21:25 Uhr
Gleich weiter mit "Moving Pictures"!

Danke, wird gemacht :)
Die Live-CD der 40th Anniversary Edition von "Permanent Waves" ist auch sehr beeindruckend.

kingbritt

Postings: 3174

Registriert seit 31.08.2016

19.11.2020 - 21:36 Uhr

kingbritt

Postings: 3174

Registriert seit 31.08.2016

19.11.2020 - 21:37 Uhr
@StopMakingSense . . . also, viele gute Gründe die Scheibe mal anzugehen.

StopMakingSense

Postings: 530

Registriert seit 30.06.2015

19.11.2020 - 21:45 Uhr
Naja, man braucht schon erwähntermaßen eine gewisse, hartnäckige Weitsicht & nicht wenig Resistenz gegenüber gutgemeintem Schmalz. Und es schadet auch nicht in den 70ern geboren zu sein.
Aber es lohnt sich, finde ich ;)

kingbritt

Postings: 3174

Registriert seit 31.08.2016

19.11.2020 - 21:57 Uhr

. . . na, dann passt das doch. Werde dann mal berichten, ob noch weitere Verwendungen möglich sind. Das Runterschrauben von Toleranz und Schmerzgrenze hin zu völligen Aufgabe aller Ideale mein Spezialgebiert.

Analog Kid

Postings: 1764

Registriert seit 27.06.2013

20.11.2020 - 14:07 Uhr
Oneohtrix Point Never - Returnal

Wenn man den aus heiterem Himmel über den arglosen Hörer hereinbrechenden Noise-Terror des Openers überstanden hat, gibt's als Belohnung schwelgerischste Synthiekaskaden in allen Regenbogenfarben auf die Ohren. Durchaus den Vorgängeralben ähnlich (die auf 'Rifts' kompilierten) aber saftiger ausproduziert mit gelegentlichen (verzerrten) Vocals. Die Werbejingle- und 80ies Trash-TV-Samples der Nachfolger fehlen hier zwar noch, trotzdem klasse. Wie gemässigtere Autechre mit Zuckergussglasur.

8/10

Gomes21

Postings: 3117

Registriert seit 20.06.2013

20.11.2020 - 17:10 Uhr
Oneohtrix Point Never - Returnal

Nach langer Zeit mal wieder hier reingeschaut und da stoße ich auf den Post. Bei mir läuft gerade häufig das Album Rifts selbiger Band. Das von dir genannte ist mir aber bisher unbekannt... =)

kingbritt

Postings: 3174

Registriert seit 31.08.2016

20.11.2020 - 17:21 Uhr
@StopMakingSense

"The Fratellis - Half Drunk Under A Full Moon" der offizielle Album-Release ist soweit ich das sehe auf den 9.4.21 verschoben.

Haben hier aber einen eigenen Thread mit durchaus verhaltener Begeisterung zu Single "STRANGERS IN THE STREET".
Wo gibt's denn schon die ganze Freude das Albums zu vorglühen?

Grizzly Adams

Postings: 401

Registriert seit 22.08.2019

20.11.2020 - 18:17 Uhr
The Revivalists - Take Good care 7,5/10. schönes easy Listening zwischen Rock und Soul, ein wenig Blues. Mag eigentlich alle Alben dieser Band. Die ersten sind etwas ruppiger. Erinnert mich immer ein bisschen an meine Helden von DMB. Und unbedingt an Marcus King.

@dreckskerl. Dank deines Posts in John Martyn - Solid Air reingehört. Was für ein schönes Album! Kann deine Wertung nachvollziehen :) De Name ist mir zwar hin und wieder begegnet, aber zum Reinhören hat es wohl nie gereicht. Insofern danke für die Anregung und gleich die Frage. Hat Martyn noch mehr Alben in diesem Stil veröffentlicht?

kingbritt

Postings: 3174

Registriert seit 31.08.2016

20.11.2020 - 18:28 Uhr

John Martyn hat schon eine umfangreiche Diskographie. Der Legende nach hat John Martyn eine WG mit Phil Collins gehabt, als sie beide von ihren Partnerinnen getrennt waren. In der Zeit entstand das Album mit Collins "Glorious Fool" geprägt von gehörten Männer im Leid. Mir gefälltes dennoch ganz gut.

Der Untergeher

User und News-Scout

Postings: 1528

Registriert seit 04.12.2015

20.11.2020 - 18:28 Uhr
The For Carnation - The For Carnation (-/10)

Höre ich peinlicherweise heute zum ersten Mal. Erster Eindruck: Ganz groß! Hypnotisches, mäanderndes Album. Passt herrlich zur dunklen Jahreszeit.

kingbritt

Postings: 3174

Registriert seit 31.08.2016

20.11.2020 - 18:29 Uhr
edit "geprägt von gehörnten Männern im Leid"

Grizzly Adams

Postings: 401

Registriert seit 22.08.2019

20.11.2020 - 18:32 Uhr
@stopmakingsense: ist das schon ne Rezi zum neuen Fratellis Output? Ich hab die Band die ersten Alben verfolgt und fand zumindest, dass Costello Music auch ein Gelungenes ist. Hat ein paar sehr tolle Momente. Danach wurde es für mich ein bisschen random. Vermutlich habe ich sie deswegen nicht mehr auf dem Schirm. Gönne mir aber aufgrund deiner leidenschaftlichen und sympathischen vorabbesprechung die Zeit reinzuhören. :)

Grizzly Adams

Postings: 401

Registriert seit 22.08.2019

20.11.2020 - 18:38 Uhr
@kingbritt: schau an, eine Männer WG. Haben nicht auch mal Udo Lindenberg, Westernhagen und Otto Waalkes in einer WG gehaust? Irgendwann kam mir das mal zu Ohren. Aber für ein gemeinsames Liebeskummer-Album hat es da ja nicht gereicht. :-P

StopMakingSense

Postings: 530

Registriert seit 30.06.2015

20.11.2020 - 18:40 Uhr
...hm, kingbritt, ich schätze dann wurde es wohl vorab geleaked (ich habs natürlich nur mal ganz kurz bei einem zwielichtigen Bekannten gehört, der Gauner, ich selbst halte P2P für einen Roboter aus Krieg der Sterne und bezahle alle meine Schellackplatten bar beim netten Schellackplattenhändler nebenan, nur das das klar ist).

Und Gehate (neologistischer Anglizismus: check) im Internet beschmutzt immer nur den Hater, nie das Gehatete. Weiß man doch.

StopMakingSense

Postings: 530

Registriert seit 30.06.2015

20.11.2020 - 18:43 Uhr
Danke, Grizzly. Nein, keine Rezension. Aber wenn hier keine erfolgt oder nur ein schnöder, unverständiger Verriss, dann lasse ich mich evtl. zu einer hinreißen... ;)

kingbritt

Postings: 3174

Registriert seit 31.08.2016

20.11.2020 - 18:46 Uhr

. . . hätte dann wahrscheinlich Trio Niveau gehabt.

Dennoch, "Glorious Fool" kommt bei mir gleich nach dem Meisterwerk "Solid Air"

kingbritt

Postings: 3174

Registriert seit 31.08.2016

20.11.2020 - 18:51 Uhr
@StopMakingSense
. . . gut im Thread ist noch genügend Platz für preReleased Singles um die Spannung bis in den April'21 weiter aufzuheizen. ^^

Grizzly Adams

Postings: 401

Registriert seit 22.08.2019

20.11.2020 - 19:15 Uhr
Paul Heaton & Jacqui Abbott - Crooked Calypso. Haben schon einen schönen Output der Paul und die Jacqui. Ich kenne nicht mal alles. Aber die Stimmen harmonieren ganz außergewöhnlich gut. Das passt einfach. Und das Songwriting ist stets zum Schmunzeln. Macht einfach Spaß, sich und andere darin wiederzufinden. Ein perfektes Gute-Laune-Album. 8/10.

MM13

Postings: 1981

Registriert seit 13.06.2013

20.11.2020 - 19:16 Uhr
wir müssen hier raus-eine hommage an ton steine scherben und rio reiser.
div.künstler wie sterne,fehlfarben,jan delay,gisbert zu knyphausen etc...
einige sachen sind richtig gut gelungen,wertung gibts später,muss ich nochmal hören.

Der Wanderjunge Fridolin

Postings: 2420

Registriert seit 15.06.2013

20.11.2020 - 20:26 Uhr
Bisschen in Erinnerungen schwelgen:

Lights Out Asia - Eyes Like Brontide (2008)
Helios - Unleft (2010)

Grizzly Adams

Postings: 401

Registriert seit 22.08.2019

20.11.2020 - 20:42 Uhr
Chingon - Mexican Spagehtti Western. Klingt genauso wie es der Titel verheißt. Pendelt sich also zwischen abgeschmackter lateinamerikanischer Folklore, Rock und Westernmusik ein. Kann man mal hören, um seinen Horizont zu erweitern. Und um seiner Sommerparty, wenn man denn nächstes Jahr eine feiern darf, eine ungewöhnliche Note hinzuzufügen. Da mein Spanisch bis auf so wichtige Worte wie Cerveza, Corazon und Cochones nicht vorhanden ist, kann ich zur lyrischen Tiefe der Texte nichts sagen. Bewertung daher auch schwierig. Einfach mal ausprobieren.

Grizzly Adams

Postings: 401

Registriert seit 22.08.2019

20.11.2020 - 21:29 Uhr
Billy Joel - The Stranger. Man darf ruhig mal mit der Högdschnote ins Wochenende gehen. 10/10

carpi

Postings: 842

Registriert seit 26.06.2013

20.11.2020 - 22:25 Uhr
Autechre - Chiastic Slide 8/10
The Sugarcubes - Life's too good 8/10
und bei den 11 für Fehlfarben gehe ich voll mit:)

testplatte

Postings: 251

Registriert seit 13.06.2020

20.11.2020 - 22:41 Uhr
fehlfarben - ja, ich auch. und wirklich absolut spannend zu sehen, wie krass die texte (danke, wanderjunge fridolin) nach jahrelanger hörabstinenz und um zahlreiche lebenserfahrungen reicher heute wirken.

kingsuede

Postings: 2012

Registriert seit 15.05.2013

20.11.2020 - 22:50 Uhr
The Byrds - Sweetheart of the Rodeo

9/10

fitzkrawallo

Postings: 1158

Registriert seit 13.06.2013

20.11.2020 - 23:28 Uhr
Rob Mazurek/Exploding Star Orchestra - Dimensional Stardust</> (-/10)

Deutlich komponierter und weniger freie Improvisation als fruehere Alben, doch das Orchestra bleibt unverkennbar. Mitglieder wie Nicole Mitchell, Jeff Parker oder Jaimie Branch sollten doch den ein oder anderen anlocken.

boneless

Postings: 3309

Registriert seit 13.05.2014

21.11.2020 - 00:23 Uhr
Koraal - La Casa del Volcán (-/10)

Oriol Riverola, sonst auch mal als John Talabot unterwegs, mit neuem Album, das einen auf einen wunderbar entspannten, aber tiefen Trip durch die Vulkanlandschaften Lanzarotes nimmt. Kann ich dieser Tage sehr gut brauchen.


Wow, Volltreffer. Da versinkt man förmlich drin. Danke.

poser

Postings: 2284

Registriert seit 13.06.2013

21.11.2020 - 00:32 Uhr
James Blake - Before (EP) 5/10
Weyes Blood - The Outside Room 7.5/10
Weyes Blood - Titanic Rising 6.5/10
Todd Rundgren - Something Anything 8/10
Boston - Boston 7/10

fitzkrawallo

Postings: 1158

Registriert seit 13.06.2013

21.11.2020 - 16:26 Uhr
Wow, Volltreffer. Da versinkt man förmlich drin. Danke.

Schoen, dass wir uns nach all den Jahren doch ab und an noch was zu sagen haben.

Swans - The Great Annihilator (8/10)

Evident

Postings: 6

Registriert seit 14.03.2014

21.11.2020 - 21:21 Uhr
"Divine Accidents" von 5 Billion in Diamonds

Eine angebliche Supergroup, die bei Plattentests.de nicht mal ein Review bekommt. Da kann es wohl nicht soweit mit dem Super her sein. Ansonsten ein super Album.

Hier stand Ihre Werbung

Postings: 689

Registriert seit 25.09.2014

21.11.2020 - 21:23 Uhr
Portishead - Dummy 9/10

Ein, zwei Songs nicht ganz auf dem hohen Niveau. Ansonsten grandios.

dreckskerl

Postings: 4540

Registriert seit 09.12.2014

21.11.2020 - 22:22 Uhr
@GrizzlyAdams und kingbritt

Ich muss das ein wenig korrigieren, hab gerade erst eine Doku über John Martyn gesehen.
Eine WG gab es nicht mit Collins,sie kannten sich und wohnten nicht weit voneiennader beide in Trennung. Sie haben viele Nächte gemeinsam in einem kleinen Homestudio von Martyn an Martyns neuem Album gearbeitet. Das war aber das Album "Grace and Danger" von 1980. "Glorious fool" ist das nächste, 1981 was auch von Collins produziert wurde, das Trennungsschmerzalbum ist jedoch Grace and Danger und meinem Geschmack auch klar das beste der Collinsphase.

Allgemein zu Martyn

es gibt 2 Akustik-Fingerpicking-SingerSongwriteralben aus 67 und 68, hübsch aber nicht besonders.
Danach war er 2 Jahre als Duo mit seiner Ehefrau unterwegs(2 Alben).
Ab 1971 bis 1977 war die erste Phase mit seinem immer mehr verfeinerten einzigartigen Gesangsstil. In der Zeit hat er 5 Soloalben und ein bejubeltes Live Album (Live at Leeds) aufgenommen.
Solid Air ist das beste, aber auf allen sind grandiose Songs drauf, er experimentiert viel und hat Ambient, Jazz, Rock Artrock, Folk, Soul und World music verbunden.
1977 "One world" ist meine Nummer zwei.
Dann geht es erst 1980 mit Grace and Danger weiter.
in den 80ern und frühen war seine kommerziellste Phase (Collins!), er hat bis zu seinem Tod 2009 weiter Alben veröffentlicht mit gemischtem Erfolg.

1990 war er mit David Gilmour und Band unterwegs, davon ein Link.
Und wer hören will wie man als Mann "Glory Box" covern kann, ohne sich wie die Beatsteaks lächerlich zu machen, der zweite link auch 1990.

https://www.youtube.com/watch?v=WLks3lyE1uU

https://www.youtube.com/watch?v=9VmqYr26Mzs

Huhn vom Hof

Postings: 3088

Registriert seit 14.06.2013

21.11.2020 - 23:13 Uhr
Portishead - Third 10/10

dreckskerl

Postings: 4540

Registriert seit 09.12.2014

21.11.2020 - 23:14 Uhr
Jetzt wollte ich die Alben auch hören:

John Martyn - Grace and Danger 1980 8,5/10

John Martyn - Glorious Fool 1981 8/10

Korrektur: Das Portisheadcover von John Martyn "Glory Box" ist von 1998.

Seite: « 1 ... 533 534 535 ... 551 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: