Welches Album hörst Du jetzt gerade und wie ist Deine Bewertung?

User Beitrag

Loketrourak

Postings: 1155

Registriert seit 26.06.2013

24.02.2020 - 21:15 Uhr
Emancipation ist echt ein Brocken.

Huhn vom Hof

Postings: 2058

Registriert seit 14.06.2013

24.02.2020 - 23:31 Uhr
Lana Del Ray - Born to Die 6/10

boneless

Postings: 2825

Registriert seit 13.05.2014

25.02.2020 - 18:28 Uhr
Limp Bizkit - Chocolate Starfish and the Hot Dog Flavored Water (6/10)

Ah, 7 müsste ich der eigentlich schon geben. :D Ich hatte den ganzen Tag My Generation als Ohrwurm und keine Ahnung, woher der kommt, da man die Alben gefühlt Jahre nicht mehr angerührt hat, hm.

kingbritt

Postings: 872

Registriert seit 31.08.2016

25.02.2020 - 18:47 Uhr



black rebel motorcycle club - wrong creatures - 2018 (8,5/10)

Mittlerweile schon das 8te Album ohne größeren Ausfall der lässigen Riffbrecher-Rocker. Sehr atmosphärisch, verspielter wie bisher . . . starke Gitarrenarbeit!

Huhn vom Hof

Postings: 2058

Registriert seit 14.06.2013

25.02.2020 - 19:30 Uhr
*Lana Del Rey

Warpaint - s/t 8/10
Am besten gefällt mir der kreative Bass in "Disco//Very".

kingbritt

Postings: 872

Registriert seit 31.08.2016

25.02.2020 - 19:46 Uhr

Warpaint, coole Mädels, Fool aus 2010 starkes Debüt.

Mayakhedive

Postings: 1708

Registriert seit 16.08.2017

25.02.2020 - 20:11 Uhr
Circle Takes the Square - Decompositions: Volume Number One 8/10

Gerade in der ersten Hälfte des Albums fühle ich mich ein wenig, als hätte ich eine Aufmerksamkeitsspanne irgendwo im Millisekundenbereich. Die Geschwindigkeit ist tendenziell hoch, die Stücke sind lang, gehen nahtlos ineinander über und die Ideen werden einem nur so um die Ohren geballert, dass da einfach nichts hängen bleibt.
Aber das ist auch verdammt geil und intensiv. Wie da ein Herr und eine Dame mit- und gegeneinander schreien, erinnert fast ein wenig an die glorreichen Blood Brothers.
Mit steigender Laufzeit mehren sich dann auch ruhigere Momente und der 10-minütige Closer ist dann nochmal eine echte Überraschung nach all dem Wahnwitz. Schönes Ding.

kingbritt

Postings: 872

Registriert seit 31.08.2016

26.02.2020 - 19:39 Uhr

black rebel motorcycle club - Specter at the Feast - 2013 (7,5/10)

Der düstere Opener "Fire Walker" auch gleich der Highlight. Riesen Nummer. Danach gewohnter BRMC Sound und neue Töne. "Funny Games" mit Hammond Orgel, bluesrockig und schwerer Zunge.
BRMC werden mir immer sympathischer . . .

Huhn vom Hof

Postings: 2058

Registriert seit 14.06.2013

27.02.2020 - 16:35 Uhr
Black Rebel Motorcycle Club - B.R.M.C. 9/10

kingbritt

Postings: 872

Registriert seit 31.08.2016

27.02.2020 - 16:37 Uhr

BRMC . . . ich höre alle mal wieder durch, kommt noch dranne!

Voyage 34

Postings: 808

Registriert seit 11.09.2018

27.02.2020 - 16:39 Uhr
BRMC geben mir ja mittlerweile leider so gar ncihts mehr... Weiß nicht mal genau wieso.

kingbritt

Postings: 872

Registriert seit 31.08.2016

27.02.2020 - 16:41 Uhr

Versuchs mal mit den letzten beiden Alben. s.o.

Der Untergeher

User und News-Scout

Postings: 1379

Registriert seit 04.12.2015

27.02.2020 - 18:16 Uhr
Pissvortex - s/t (8/10)
Gezan - Klue (-/10)

Huhn vom Hof

Postings: 2058

Registriert seit 14.06.2013

27.02.2020 - 20:22 Uhr
Limp Bizkit - Chocolate Starfish and the Hot Dog Flavored Water
Kann mich der 6/10 weiter oben anschließen (PT vergab damals nur 4 Punkte). Fred Durst scheint gerne zu fluchen. Auf der Habenseite stehen "Take a Look Around", "My Generation" und "Rollin' (Air Raid Vehicle)". Ob sich die 2 Vorgänger mehr lohnen?

kingbritt

Postings: 872

Registriert seit 31.08.2016

27.02.2020 - 21:00 Uhr

the sonic dawn - perception - 2016 (8,5/10)

Psycho-Rock aus Dänemark, etwas Retro mit BluesRock, gut mal wieder zu hören . . . stark!



boneless

Postings: 2825

Registriert seit 13.05.2014

27.02.2020 - 21:46 Uhr
Ob sich die 2 Vorgänger mehr lohnen?

Zumindest Significant Other ist ähnlich hörbar.

Meshuggah - Nothing (8,5/10)
Meshuggah - The Violent Sleep Of Reason (7,5/10)

Violent Sleep mausert sich hier gerade gewaltig, hatte die gar nicht so gut in Erinnerung, hui.

Given To The Rising

Postings: 2672

Registriert seit 27.09.2019

27.02.2020 - 22:18 Uhr
Zustimmung. Violent Sleep hatte ich auch nicht so gut in Erinnerung. Nothing würde ich mit 9 bewerten.

boneless

Postings: 2825

Registriert seit 13.05.2014

28.02.2020 - 22:56 Uhr
Meshuggah - Chaosphere (9/10)
Meshuggah - Nothing (9/10)

Jop, bei 9 sind die besser aufgehoben.

dreckskerl

Postings: 1903

Registriert seit 09.12.2014

29.02.2020 - 00:09 Uhr
The Immaculate Fools - The toy shop 1992
9/10

Kennt irgendjemand die Band?

Mayakhedive

Postings: 1708

Registriert seit 16.08.2017

29.02.2020 - 17:31 Uhr
The Little Explorer - Siderali 7,5/10

Schön krachiger Emo wie anno dazumal.
Macht nichts großartig neu oder anders, ist aber der Beweis, dass man mich mit dem Sound auch 2020 noch kriegt (Auch wenn die Platte von 2013) ist.

kingbritt

Postings: 872

Registriert seit 31.08.2016

29.02.2020 - 17:55 Uhr
Aus dem Vinyl-Archiv:

The Go-Betweens - 16 Lovers Lane - 1988 (7,5/10)

Das sechste und eher nicht all zu bekannte Album der Australischen Indie-Kultband um Robert Foster und des bereits verstorbenen Grant McLennan. Schönes harmonisches Werk.

dreckskerl

Postings: 1903

Registriert seit 09.12.2014

29.02.2020 - 18:34 Uhr
Sehe ich etwas anders.
16 lovers lane ist das bekannteste Album aus der ersten Phase vor der Reunion und ich würde da mindestens eine 8,5 geben.

Aber gute Idee, das Album bald nochmal aufzulegen.

kingbritt

Postings: 872

Registriert seit 31.08.2016

29.02.2020 - 18:56 Uhr
Dachte immer "Liberty Belle and the Black Diamond Express (1986) wäre bekannter und auch der Durchbruch!


dreckskerl

Postings: 1903

Registriert seit 09.12.2014

29.02.2020 - 19:17 Uhr
Wiki Zitat:
"Auch wenn unter Fans die LPs Spring Hill Fair und Liberty Belle And The Black Diamond Express (1986) als ihre besten Veröffentlichungen betrachtet werden, war das Album 16 Lovers Lane (1988) ihr erfolgreichstes."

Auf jeden Fall tolle Band, mag die zweite Phase aber noch mehr, zwischen den beiden Phasen gibt es auch verdammt gute Soloalben von beiden.

kingbritt

Postings: 872

Registriert seit 31.08.2016

29.02.2020 - 19:31 Uhr

. . . aber eher aus Furcht, das es das letzte Album sein könnte, als Bonus und Verkaufsförderung. Egal auch, die Alben haben schon reichlich Patina und die Peaks auf den Original Platten sind schon kleine Krater!

dreckskerl

Postings: 1903

Registriert seit 09.12.2014

29.02.2020 - 22:34 Uhr
Califone - Echo mine 2020

Die Kult- Postamericana/Elektronic/Indiefolk Band aus Chicago hat ein neues Album aufgenommen!!
Ihr letztes Album liegt 7 Jahre zurück, die Großtaten stammen aber aus den 00er Jahren:
"Roots and crowns" 2006 und "All my friends are funeral singer" 2009

Ist jetzt mein zweiter Durchlauf, absolut spannend!!
Eine Rezi hier, wär schon erfreulich.

kingbritt

Postings: 872

Registriert seit 31.08.2016

01.03.2020 - 09:08 Uhr

Sonntagsmatinee:

Ich pfeif mir ein Lied und steig auf den Berg . . .

Goldfrapp - Felt Mountain - 2000 (9/10)

Pop-Electronica a la Portishead, aber mit mehr Theater und Streicher-Arrangements und einer lasziv hauchenden Alison.
Starkes Debüt!

boneless

Postings: 2825

Registriert seit 13.05.2014

01.03.2020 - 13:18 Uhr
Sehr gute Idee. Goldfrapp hab ich auch jahrelang nicht mehr angefasst. Sollte ich demnächst mal wieder hören.

Sebadoh - Bakesale (8/10)
Sebadoh - Act Surprised (7/10)

Ihr Konzert Mitte März hatte ich nur so optional auf dem Schirm, aber nachdem ich gemerkt habe, wie gut Act Surprised mal wieder geworden ist, wird das wohl ein Muss. Wenn ich schon Dinosaur Jr. bisher nicht gesehen habe, so wenigstens die hier.

Voyage 34

Postings: 808

Registriert seit 11.09.2018

01.03.2020 - 16:43 Uhr
The Maccabees - Given to the Wild 8,5/10

Durch Orlando Weeks' neue Solo Single mal wieder zu Maccabees inspiriert worden; hab das ALbum lange nciht mehr gehört, dabei ist es fantastisch. Werde mir Vorgänger und nachfolger auch kurzfristig wieder vornehmen. Given to the Wild war immer mein Favorit der Band, mal schauen ob es dabei geblieben ist.

Huhn vom Hof

Postings: 2058

Registriert seit 14.06.2013

01.03.2020 - 17:30 Uhr
Opeth - Blackwater Park 9/10

edegeiler

Postings: 1889

Registriert seit 02.04.2014

02.03.2020 - 14:00 Uhr
Platz 84:
Elbow - The Take Off And Landing Of Everything

Will es gerne mehr mögen, aber auch die wunderschöne Stimme des Sängers und die Melodien können so manche ideenlose, dröge und sich lange ziehende Indie-Ballade nicht vorm Sturz in die Langeweile retten. 6,5/10

maxlivno

Postings: 1991

Registriert seit 25.05.2017

02.03.2020 - 14:38 Uhr
"The Maccabees - Given to the Wild 8,5/10"

Der Closer ist majestätisch! Als Album gefällt mir der Nachfolger jedoch noch ein bisschen besser (8.5/10). "Given To The Wild" sehe ich knapp dahinter (8/10).
Ich wusste gar nicht, dass Weeks Solomaterial veröffentlichen will, aber die Single, die jetzt da ist, hört sich großartig an.

Voyage 34

Postings: 808

Registriert seit 11.09.2018

02.03.2020 - 15:45 Uhr
@maxlivno

Ich denke man kann auf ein Album hoffen. Würde mich sehr freuen!

Der Untergeher

User und News-Scout

Postings: 1379

Registriert seit 04.12.2015

02.03.2020 - 18:52 Uhr
Coroner - No More Color (8/10)

Lautmalerische Assoziation zum Weltgeschehen. Zu lange nicht mehr gehört. Nach wie vor unkaputtbar, das Ding.

Huhn vom Hof

Postings: 2058

Registriert seit 14.06.2013

02.03.2020 - 21:48 Uhr
Radiohead - I Might Be Wrong - Live Recordings 9/10

Huhn vom Hof

Postings: 2058

Registriert seit 14.06.2013

03.03.2020 - 16:10 Uhr
Opeth - Still Life 8/10

MM13

Postings: 1835

Registriert seit 13.06.2013

03.03.2020 - 19:37 Uhr
die sterne-die sterne 8/10
solo ansamblis-olos 7-8/10

Huhn vom Hof

Postings: 2058

Registriert seit 14.06.2013

03.03.2020 - 19:47 Uhr
Opeth-Wochen beim Huhni:
Morningrise 8/10
My Arms, Your Hearse 8/10
Deliverance 7/10

boneless

Postings: 2825

Registriert seit 13.05.2014

03.03.2020 - 22:17 Uhr
Kvelertak - Splid (6/10)

Deutlich besser als Nattesferd, aber fürs Debüt oder Meir reicht das selbstredend nicht.

MM13

Postings: 1835

Registriert seit 13.06.2013

04.03.2020 - 19:17 Uhr
peter gabriel 3(deutsche version) 8/10

Voyage 34

Postings: 808

Registriert seit 11.09.2018

04.03.2020 - 19:21 Uhr
Caribou - Our Love 8/10
Real Estate - The Main Thing 6,5/10
Tycho - Simulcast 8/10
Klangstof - The Noise You Make... 6,5/10
Ásgeir - Bury the Moon 7,5/10

kingbritt

Postings: 872

Registriert seit 31.08.2016

04.03.2020 - 21:15 Uhr

Fever Ray - Debüt - 2009 (8,5/10)

Karin Dreijer, the knife. mit ihrem Soloprojekt. Zeitlos.

Bay

Postings: 39

Registriert seit 12.07.2019

04.03.2020 - 22:48 Uhr
Kraan - Andy Nogger 7,5/10
Die vom epochalen Live-Album bestens vertrauten "Nam Nam" oder "Marterhorn" mal "original" zu hören, hat was. Die bisher unbekannten Tracks "Home" und "Stars" können auch viel. Aber dieser "Gesang"...

kingbritt

Postings: 872

Registriert seit 31.08.2016

05.03.2020 - 08:44 Uhr

. . . Kraan, jo, bei dem umfangreichen Werk von Wohlbrandt und Hattler und Co. und deren Bedeutung hätten sie einen eigenen Thread verdient! Ob hier allerdingt?
Bei den Babyblauen sind sie in guten Händen und dort ist vieles besprochen!

Marküs

Postings: 491

Registriert seit 08.02.2018

05.03.2020 - 11:04 Uhr
Blaze of Perdition - The harrowing of hearts (7/10): Sehr gutes teils (post)rockiges Black Metal Album mit genug Bums, einer starken Produktion, sowie einem Eröffnungstrio, das auf ein noch größeres Album hoffen ließ, nach hinten wird's aber leider etwas schwächer und beliebiger, die Fields of the Nephilim Coverversion bockt sich allerdings wiederum sehr

Huhn vom Hof

Postings: 2058

Registriert seit 14.06.2013

05.03.2020 - 16:50 Uhr
Opeth - Ghost Reveries 10/10

Voyage 34

Postings: 808

Registriert seit 11.09.2018

05.03.2020 - 17:12 Uhr
Opeth - Ghost Reveries 10/10

sign.

kingbritt

Postings: 872

Registriert seit 31.08.2016

05.03.2020 - 18:29 Uhr

Opeth - Ghost Reveries + Watershed beide 9,5/10

sign and seal

boneless

Postings: 2825

Registriert seit 13.05.2014

06.03.2020 - 18:15 Uhr
Enslaved - Below The Lights (8/10)

Deren Diskographie sollte ich mir auch mal wieder einverleiben. Mittelmaß gibts da auch kaum, lediglich die letzten Alben fand ich nicht mehr ganz so faszinierend wie fast alles bis, sagen wir mal, 2008.

Huhn vom Hof

Postings: 2058

Registriert seit 14.06.2013

06.03.2020 - 19:02 Uhr
Opeth - Watershed 9/10

Seite: « 1 ... 469 470 471 ... 478 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: