Welches Album hörst Du jetzt gerade und wie ist Deine Bewertung?

User Beitrag

Eurodance Commando

Postings: 193

Registriert seit 26.07.2019

09.10.2019 - 14:49 Uhr
Ja gestern spontan Bock drauf gehabt, lag wohl auch am Mischkonsum. ;)
Cooler Sound einfach.
Hab dann gestern noch das Debüt mal drauf gemacht, ziemlich zeitlos. Wenn der Rest auch noch so drauf ist, dann hab ich wohl ganz schön was verpasst.

hubschrauberpilot

Postings: 5423

Registriert seit 13.06.2013

09.10.2019 - 17:31 Uhr
Jawiejetzt. Noch keine Jamiroquai-Phase gehabt...?

Ne, und ich hoffe die kommt auch nie...... :)

Der Untergeher

User und News-Scout

Postings: 1251

Registriert seit 04.12.2015

09.10.2019 - 23:50 Uhr
The Flying Luttenbachers - Shattered Dimension (-/10)

Huch, völlig an mir vorbeigegangen, das Ding. Nach über zehn Jahren ein neues Album dieser völlig irren kultigen free jazzenden mathigen grindenden whatever Band - wie aus dem John Zorn Gewächshaus. Nicht nur für fitz Pflichtprogramm ;) Alle anderen mit offenen Ohren sollten mal reinhören.

Danny Brown - uknowhatimsayin? (-/10)
Daughters - You Won't Get What You Want (8.5/10)
Idylls - The Barn (8/10)
Yodok - IIII (8/10)

StopMakingSense

Postings: 191

Registriert seit 30.06.2015

10.10.2019 - 00:02 Uhr
Omega Massif - Karpatia 7.3/10

Sehr dichter Herbstkrach. Dank gebührt dem Forum (hätte eigentlich selbst mal drauf kommen können das weitere oevre von Denovali Records zu durchforsten, aber man hat ja immer soviel zu tun...).

Schade, dass die Jungs so schlampige Musiker sind, wenn sie die Präzision ambitionierterer Größen hätten, wäre das ein deutlich ernstzunehmenderer Brocken. So nur wuchtig zwar, aber immerhin einnehmend wem's gefällt. Mir gefällt's.

boneless

Postings: 2465

Registriert seit 13.05.2014

10.10.2019 - 14:14 Uhr
Boris - Boris at Last -Feedbacker- (9/10)
Choukoku No Niwa/Boris - More Echoes, Touching Air Landscape (9/10)

Neue Boris ist draußen und auch noch hörbar? Auf den Schreck muss ich erstmal die Sachen rauskramen, als sie noch unantastbar waren. Zu Feedbacker hatte ich früher schon alles gesagt, die Split mit Choukoku ist ebenfalls absolut herrlich. Allein der göttliche Drone im ersten Teil von Kanau. Besser geht kaum.

Danny Brown - uknowhatimsayin¿ (8/10)

Läuft in Dauerschleife.

Telecaster

Postings: 800

Registriert seit 14.06.2013

10.10.2019 - 14:14 Uhr
Wilco - Ode to Joy

7,5/10

boneless

Postings: 2465

Registriert seit 13.05.2014

10.10.2019 - 16:30 Uhr
Black Belt Eagle Scout - At the Party With My Brown Friends

Hui, sehr schön.

Der Untergeher

User und News-Scout

Postings: 1251

Registriert seit 04.12.2015

11.10.2019 - 13:25 Uhr
Freitage machen momentan richtig Spaß:

Richard Dawson - 2020 (-/10)
Big Thief - Two Hands (-/10)
Bent Knee - You Know What They Mean (-/10)

myx

Postings: 727

Registriert seit 16.10.2016

11.10.2019 - 13:36 Uhr
"Two Hands" ist morgen bei mir an der Reihe. :)

"U.F.O.F." ist, btw, mein liebstes Album bislang in diesem Jahr.

Analog Kid

Postings: 381

Registriert seit 27.06.2013

11.10.2019 - 14:03 Uhr
Barock Project - Skyline

8.5/10

Dieser Tage kommt ja ein neues Album, würde mich freuen, wenn's wieder in Richtung ihres 2016er Album "Skyline" gehen würde. Der Nachfolger "Detachement" war ja leider ein bisschen schwächer, aber durchaus immer noch gut. Aber "Skyline" war ein echtes Killeralbum.

B.P. spielen einen manchmal vielleicht etwas glattpolierten, aber immer höchst eingängigen, symphonischen Neo-/Retroprog mit einem herausragenden Keyboarder, der gerne einen auf Keith Emerson macht, auch ansonsten ständig auf dem Grand Piano die Finger flitzen läßt, in bester Bach-Manier, manchmal auch dezent angejazzt. Barocke Streichersätze an allen Ecken und Enden sorgen für schönes Brandenburg-Concerto-Feeling, mit sowas kriegt man mich ja immer. Ansonsten erinnerts mich in seiner frühlingshaften Unbekümmertheit auch oft an IQ zu seligen "Ever"-Zeiten, wer auf diese Art 90er Neoprogkram kann, sollte mal ein Ohr riskieren.

Der Untergeher

User und News-Scout

Postings: 1251

Registriert seit 04.12.2015

11.10.2019 - 14:09 Uhr
@myx: Two Hands ist auch sehr schön, wobei man sich, wie immer bei Big Thief, nicht vom Ersteindruck täuschen lassen sollte. Die Songs gewinnen mit jedem Hören.

Ansonsten läuft hier momentan wieder sehr viel:

Nick Drake - Pink Moon (10/10)

So ein verdammt unzerstörbares Album. Suche seit einem Jahrzehnt nach einem vergleichbaren Folkbarden. Solche Akkordprogressionen, mit so einem Picking, mit dieser Stimme, diesen Texten, dieser fragilen Atmosphäre. Unerreicht.

MM13

Postings: 1737

Registriert seit 13.06.2013

11.10.2019 - 19:11 Uhr
die sauna-so schön wie jetzt war es noch nie 7,5/10

MopedTobias

Postings: 12624

Registriert seit 10.09.2013

11.10.2019 - 20:16 Uhr
Yeah Yeah Yeahs - Fever To Tell 7,5/10
Yeah Yeah Yeahs - Show Your Bones 8,5/10
Yeah Yeah Yeahs - It's Blitz 7,5/10
Yeah Yeah Yeahs - Mosquito 8/10

Ich finde diese Band sehr, äh, "comforting" (die deutschen Entsprechungen für dieses Wort gefallen mir nicht). Karen O hat auch eine wirklich sehr einnehmende Stimme.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 3724

Registriert seit 26.02.2016

11.10.2019 - 23:24 Uhr
Elbow - Asleep In The Back 8,5/10

Großartiges Debüt! Hits neben abseitigem und trotz über einer Stunde Spielzeit geht das wie im Flug vorbei.
Wollte mich eigentlich chronologisch durch die Diskografie hören und hab verpeilt, dass die neue heute schon draußen ist und ich nicht warten will.

myx

Postings: 727

Registriert seit 16.10.2016

12.10.2019 - 08:57 Uhr
@Felix: Finde das Debüt auch grossartig, noch immer meine liebste Elbow-Scheibe, so herrlich abgründig bisweilen, mit Ecken und Kanten.

Habe erst flüchtig in das neue Album reingehört, könnte mir aber wieder mehr zusagen als der Vorgänger.

carpi

Postings: 590

Registriert seit 26.06.2013

12.10.2019 - 09:32 Uhr
Habe das Debüt lange nicht mehr gehört, da fällt mir aber sofort "Powder Blue" ein - hervorragender Track, und danach kommt gleich "Scattered Black and Whites".

HELVETE II

Postings: 2235

Registriert seit 14.05.2015

12.10.2019 - 10:07 Uhr
Anathema - We're Here Because We're Here 8/10

Last.fm zufolge habe ich 2011 erstmals in Anathema reingehört. Das war zwar relativ spät, ist aber trotzdem schon unglaubliche 8 Jahre her. Ich kann mich an viele Ereignisse aus diesem Jahr noch genau erinnern. Es kommt mir vor als sei dies gestern gewesen. Aber egal, ich schweife ab. Nun also, 8 Jahre später, scheint die Band doch noch endgültig und völlig unerwartet bei mir zu zünden.

Stephan

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 905

Registriert seit 11.06.2013

12.10.2019 - 12:15 Uhr
Raphael Saadiq - Jimmy Lee (8/10+)

Für mich das bislang beste Soul/-R'n'B-Album in diesem Jahr.

Voyage 34

Postings: 430

Registriert seit 11.09.2018

12.10.2019 - 16:05 Uhr
Telefon Tel Aviv - Dream Are Not Enough (2019) 8,5/10

mal wieder ein Volltreffer meiner Lieblingsband im Bereich elektronische Musik. Schön, dass er sich nun doch noch getraut hat alleine zu veröffentlichen.

Kai

Postings: 156

Registriert seit 25.02.2014

12.10.2019 - 17:27 Uhr
Oso Oso - Basking In The Glow 8/10
Heute Abend im Subway in Köln

humbert humbert

Postings: 1817

Registriert seit 13.06.2013

13.10.2019 - 17:26 Uhr
Jaimie Branch - FLY or DIE II: bird dogs of paradise 8/10

Für mich das bisher beste Jazzalbum von diesem Jahr. Mit 'love song' am Ende wird es sogar richtig eingängig poppig.

HELVETE II

Postings: 2235

Registriert seit 14.05.2015

13.10.2019 - 21:36 Uhr
Rendezvous Point - Universal Chaos (2019) -/10

Moderner Prog Metal der melodischen Sorte aus Norwegen, da kann bei mir eigentlich nix anbrennen. Der Schlagzeuger von Leprous, ähnlicher Grundsound, bisschen mehr Elektronik vor irre schöner Polyrhythmik. Gefällt.

Der Untergeher

User und News-Scout

Postings: 1251

Registriert seit 04.12.2015

13.10.2019 - 22:06 Uhr
Bent Knee - You Know What They Mean (-/10)

Geht den poppigen Ansatz des Vorgängers noch weiter. Ist aber song- und riff-orientierter. Sie bleiben eine der wenigen interessanten Art Rock Bands jüngerer Zeit. Die Produktion ist mal wieder erste Sahne.

Richard Dawson - Peasant (8+/10)
Richard Dawson - 2020 (-/10)

boneless

Postings: 2465

Registriert seit 13.05.2014

13.10.2019 - 22:31 Uhr
Anathema - We're Here Because We're Here 8/10

Hach. Die fand ich beim ersten Hören damals so furchtbar und dann hat die mich trotzdem durch die gesamte Prüfungsphase des Semesters begleitet. Kaum eine Platte ist in meiner Gunst so überraschend heftig gestiegen wie diese.

Boris - Love & Evol

Sie können es noch. Wirklich gut, auch wenn der Gesang an manchen Stellen wieder leicht lächerlich daherkommt. Und natürlich mal wieder viel zu glatt produziert. Aber daran kranken alle Boris Alben nach 2008.

Given To The Rising

Postings: 242

Registriert seit 27.09.2019

13.10.2019 - 22:42 Uhr
Jo, in die Boris wollte ich demnächst auch reinhören. Das war in den letzten Jahren recht wenig. Dear hat mich überhaupt nicht überzeugt, Gensho war ziemlich gut, Noise durchwachsen, weil zu fröhlich.

Telecaster

Postings: 800

Registriert seit 14.06.2013

14.10.2019 - 17:15 Uhr
Teenage Fanclub - Here

9/10

fitzkrawallo

Postings: 923

Registriert seit 13.06.2013

14.10.2019 - 17:21 Uhr
Boris - Love & Evol

Bei einem ersten Durchlauf hat da ehrlich gesagt nichts wirklich mein Interesse geweckt. War damit vielleicht auch der letzte.

Richard Dawson - 2020 (8/10)
Bill Orcutt - Odds Against Tomorrow (-/10)
Jaimie Branch - Fly or Die II: Bird Dogs of Paradise (-/10)
Glenn Branca - The Third Ascension (-/10)

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 5585

Registriert seit 23.07.2014

14.10.2019 - 17:33 Uhr
Lieber mal darauf hinweisen, dass es "Feedbacker" wiederveröffentlicht wurde und man es jetzt bei bandcamp und allem anderen hören kann.

Given To The Rising

Postings: 242

Registriert seit 27.09.2019

14.10.2019 - 17:40 Uhr
"Lieber mal darauf hinweisen, dass es "Feedbacker" wiederveröffentlicht wurde und man es jetzt bei bandcamp und allem anderen hören kann."
Cool. Meine zweitliebste nach Dronevil.

Hier stand Ihre Werbung

Postings: 125

Registriert seit 25.09.2014

15.10.2019 - 10:40 Uhr
Gestern:
Paul Simon - Graceland
Insgesamt eine glasklare 10/10. Großartig!

Kai

Postings: 156

Registriert seit 25.02.2014

15.10.2019 - 13:28 Uhr
Es ist Herbst.
Julien Baker - Turn out the lights

9/10

hubschrauberpilot

Postings: 5423

Registriert seit 13.06.2013

15.10.2019 - 16:01 Uhr
Es ist Herbst.

Nix da, 25 Grad heute gehabt. ;)

Kai

Postings: 156

Registriert seit 25.02.2014

15.10.2019 - 16:28 Uhr
In Köln 18°C und alles grau in grau.
Lass mich gefälligst in meiner Melancholieblase. :P


Turnover - Peripheral Vision
8/10

boneless

Postings: 2465

Registriert seit 13.05.2014

15.10.2019 - 19:32 Uhr
Bei einem ersten Durchlauf hat da ehrlich gesagt nichts wirklich mein Interesse geweckt. War damit vielleicht auch der letzte.

Dem würde ich jetzt gern vehement widersprechen, aber ich muss zugeben, dass ich Noise und Dear auch ziemlich gut fand und dann nie öfter als 2-3 Mal gehört habe. Keine Ahnung, ob das bei Love & Evol anders sein wird.

Aber da hier so ein reges Interesse an Boris herrscht, lasst uns doch mal wieder den seligen Pink-Thread entstauben.


Tomb Mold - Planetary Clairvoyance

Der gute alte Death Metal lässt sich in diesem Jahr wirklich nicht lumpen. Hervorragend.

Kalle

Postings: 13

Registriert seit 12.07.2019

15.10.2019 - 20:21 Uhr
Red Box - Chasing the setting sun.

Breitwand-Pop at its best. Waren auch in den Achtzigern mal ne kleine grosse Nummer.

Der Untergeher

User und News-Scout

Postings: 1251

Registriert seit 04.12.2015

16.10.2019 - 00:28 Uhr
Serpent Collumn - Mirror in Darkness (8/10)

Absolutes Brett. Bleibt im extremen Metal dieses Jahr bisher unnereicht.

Marküs

Postings: 376

Registriert seit 08.02.2018

16.10.2019 - 08:37 Uhr
Lana Del Rey - Norman f***ing Rockwell (7/10): Sehr schönes Album mit vielen tollen Songs, allerdings sind die Totalausfälle - wie auf jedem ihrer Releases - auch hier wieder dabei: Fucking I love you und Bartender sind scheußlich, die Texte kann man größtenteils ohnehin leider in die Tonne kloppen, bei diesen beiden Tracks insbesondere :-)

Opeth - In cauda venenum (9/10): Besonders die schwedische Version ist ein Gedicht, so kauzig wünsche ich mir Opeth, bin zwar ein ausdrücklicher Fan der Frühphase, dieses Album hat mich ob seiner Komplexität und Musikalität aber relativ sofort gefangen genommen. Viel besser als der relativ einfallslose Vorgänger

Chelsea Wolfe - Birth of violence (knappe 8/10): Sehr düsteres, reines Singer/Songwriter Album, mit jedem Song geht es weiter hinab in das schwarze Loch, kommt qualitativ geartet an den Vorgänger nicht jedoch an das Meisterwerk Abyss heran. Beim nächsten mal darf es dann auch wieder gelegentlich krachen.



Marküs

Postings: 376

Registriert seit 08.02.2018

16.10.2019 - 09:34 Uhr
Beast - Venenum (8/10): Im Death Metal Jahr 2019 mischt Dänemark ganz vorne mit, das Album rumpelt im besten Oldschool Stil vor sich hin, hat ne Mörderproduktion und knallig eingängige Songs, was will man mehr? Selbst die Bolt Thrower Coverversion geht absolut klar

Analog Kid

Postings: 381

Registriert seit 27.06.2013

16.10.2019 - 14:22 Uhr
Devin Townsend - Empath

10/10

Immer noch die Krönung seines Schaffens. Zaubert mir nach wie vor bei jedem Hören ein Grinsen ins Gesicht. Wirkt eigentlich perfekt wie ein Antidepressivum an grauen Tagen.

Dürfte zusammen mit Arch/Matheos und der neuen Atlantean Kodex die heilige (Prog-)Metal-Trinität dieses Jahr für mich sein.

Kai

Postings: 156

Registriert seit 25.02.2014

16.10.2019 - 16:11 Uhr
Stars - In our bedroom after the war.
8/10
Sehr schönes Album aber kein "Set yourself on fire" und daran werden sie sich wohl ewig messen müssen.

dreckskerl

Postings: 1159

Registriert seit 09.12.2014

16.10.2019 - 16:16 Uhr
Roger Chapman and the shortlist
"He was, she was, you was, we was" - live 84

einer der Highlights, Blues(big)rock vom allerfeinsten!
"king bee"

https://www.youtube.com/watch?v=bMHKfFhri7A

dreckskerl

Postings: 1159

Registriert seit 09.12.2014

16.10.2019 - 16:29 Uhr
es ist live 1982

und hier noch ein weiteres Stück..."Higher ground", was zeigt wie saugeil auch Saxophon in einem Rocksong sein kann.

https://www.youtube.com/watch?v=TQz4k8hwu6s&list=RDTQz4k8hwu6s&index=1

Flitzpiepeee

Postings: 5

Registriert seit 28.01.2015

16.10.2019 - 19:20 Uhr
Hallo
Status Quo - Backbone (7/10)
Ich höre zur Zeit die neue von Status Quo - Backbone an. Hier wurde zwar nicht gerade der Quo Sound neu erfunden aber schlecht ist das Album eigentlich nicht. Ich denke auch ohne Rick ist die Platte auf jedenfalls hörenswert. Meine Anspieltips sind Cut Me Some Slack und Get Out Of My Head

Seite: « 1 ... 444 445 446 447
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: