Welches Album hörst Du jetzt gerade und wie ist Deine Bewertung?

User Beitrag

Gordon Fraser

Postings: 915

Registriert seit 14.06.2013

22.11.2017 - 19:49 Uhr
Carl Barat - ST 6/10

Ist mir damals nicht in Erinnerung geblieben - daran hat sich nix geändert. "Run with the Boys" ist hübsch.

MM13

Postings: 1287

Registriert seit 13.06.2013

23.11.2017 - 19:15 Uhr
fm belfast-island broadcast 7/10
gute laune album
Cpt. Obvious
25.11.2017 - 08:27 Uhr
Eins meiner Highlights 2017:

Roger Waters - Is This The Life We Really Want 8/10

Bleeper
25.11.2017 - 10:35 Uhr
Corrupt Moral Altar - Eunoia

7/10

Der Untergeher

Postings: 948

Registriert seit 04.12.2015

25.11.2017 - 11:43 Uhr
Converge - The Dusk In Us (8/10)

Die konsistenteste Band im Genre. Von Anfang bis Ende ein überzeugendes, kraftvolles, dynamisches Album, das zeigt, dass Converge ungeschlagen seit 20 Jahren zu den besten Vertretern ihrer Zunft gehören.

Circuit des Yeux - Reaching For Indigo (8/10)

Fohrs Stimme, im Klangspektrum irgendwo zwischen Nico und Scott Walker einzuordnen, ist auf diesem Album eingebettet in außergewöhnliche Instrumentierung zwischen Folk und Elektronik, Altem und Neustem. Und dabei ist die Klangerfahrung genauso experimentell wie poppig.

Get Your Gun - Doubt Is My Rope Back To You (8.5/10)

Album des Jahres, momentan.

The Rural Alberta Advantage - The Wild (7.5/10)

Gordon Fraser

Postings: 915

Registriert seit 14.06.2013

25.11.2017 - 13:23 Uhr
Sufjan Stevens - The Greatest Gift (7/10)

Bin kein Freund von Remixes, Demos und alternativen Versionen. Die paar neuen Stücke sind aber lohnenswert, natürlich.

Panda Bear - Person Pitch 6/10

Hat mich damals nicht berührt; ist zehn Jahre später nicht besser geworden. Der Sound hat sich ziemlich überholt.
Sch-sch-sch
26.11.2017 - 06:08 Uhr
The Pineapple Thief - Abducting the Unicorn 9/10

TPT haben das Debut wiederaufgelegt. Bin ganz hin und weg nach dem ersten Hören. Habe hier nicht diese Qualität vermutet.
Prog-Nose
26.11.2017 - 11:17 Uhr
Deluge Grander - Oceanarium

Trotz 80 min Länge äusserst kurzweilige, komplett instrumentale Retroprog-Vollbedienung. Sehr abwechslungsreich instrumentiert, viel Holzgebläse, Saxophone und sonstiges Gezupfe und Geplinge neben der klassischen Rock-Instrumentierung. Produktion wie bei den anderen Dan-Britton-Alben auch wieder eher von der preiswerten Sorte, aber noch im Rahmen.

Absoluter Geheimtip für Freunde spannender, abwechsungsreicher Instrumentalklänge mit hübschem Vintage-Flair
Johnny Utah
26.11.2017 - 11:34 Uhr
Gut Outfit - Out of Range 7/10

Psychedelischer Wüsten-Country auf Indie-Basis. Sehr schönes Album-Cover.

Doug Tuttle - Peace Potato 7,5/10

Für Freunde von Ultimate Painting, Jonathan Wilson und anderen modernen Retro-Freunden. Sehr schöne Melodien, Songs leider teilweise sehr kurz, teilweise nur Fragmente.

Gomes21

Postings: 1830

Registriert seit 20.06.2013

26.11.2017 - 12:41 Uhr
The Pineapple Thief - Abducting the Unicorn 9/10

TPT haben das Debut wiederaufgelegt. Bin ganz hin und weg nach dem ersten Hören. Habe hier nicht diese Qualität vermutet.

oh ja, sehr schön!

boneless

Postings: 1650

Registriert seit 13.05.2014

26.11.2017 - 13:19 Uhr
Ulver - The Assassination of Julius Caesar (7,5/10)
Ulver - A Quick Fix Of Melancholy (8/10)
Ulver - Sic Transit Gloria Mundi (6/10)
Ulver - Lyckantropen Themes (7/10)

Sehr schönes Konzert gestern. Die Lasershow war wirklich beeindruckend, der Sound ebenfalls ohne Makel und hat den schon sehr guten Songs des aktuellen Albums noch mehr Druck verliehen, was sie am Ende noch besser gemacht hat. Selbst das käsige The Power of Love-Cover als Zugabe war vertretbar.
Fazit: Absolut zufriedenstellend, da hat man im Gegensatz zum Konzert 2011 auch kein Problem damit gehabt, dass sie ausschließlich aktuelle Songs gespielt haben. Es passte halt einfach perfekt zum Setting.

fitzkrawallo

Postings: 704

Registriert seit 13.06.2013

26.11.2017 - 21:14 Uhr
Ehnahre - The Marrow (7/10)

Die vier Songs bleiben im Vergleich zum bisherigen Oeuvre relativ zurückhaltend, mehr bedrohlich als zerstörerisch (nicht, dass nicht an der ein oder anderen Stelle anständig gebrüllt und geschrotet würde). Zentral ist Ryan McGuires Kontrabass und, ja, das ist, was soll man sagen, in seinen langen, atmosphärischen Passagen einfach richtig schön. Bewertung könnte mit ein paar nächtlichen Durchläufen durchaus noch hoch gehen.

Krallice - Go Be Forgotten (-/10)

Weil deren Zeug so leicht verdaulich ist, wird keine zwei Monate nach "Loüm" mit Dave Edwardson direkt nachgelegt. In Sachen Pseudo-Mädchen Black Metal bin ich demnach für dies Jahr bedient.

Julien Baker - Turn Out the Lights (-/10)

Wegen der Begeisterung geschätzter Meinungen hier bleib ich mal noch dran, aber soweit bin ich mal vorsichtig der Meinung, dass das nicht recht meins ist.

boneless

Postings: 1650

Registriert seit 13.05.2014

26.11.2017 - 22:27 Uhr
Julien Baker - Turn Out the Lights (-/10)

Wegen der Begeisterung geschätzter Meinungen hier bleib ich mal noch dran, aber soweit bin ich mal vorsichtig der Meinung, dass das nicht recht meins ist.


Wundert dich das? :D

Katatonia - The Fall of Hearts (3,5/10)

Oweh. Schon Dead End Kings war mittelmäßig, aber wenigstens hatte die noch den ein oder anderen guten Song zu bieten. The Fall of Hearts hat nicht einen Track, der irgendwie meine Aufmerksamkeit erregt. Es gab nicht mal spezielle, kurze Momente, die einen aufhorchen ließen. Nein, dass blubbert vor sich hin und ist (leider) richtig langweilig. Wenn man bedenkt, was diese Band einst für Alben veröffentlicht hat...

fitzkrawallo

Postings: 704

Registriert seit 13.06.2013

26.11.2017 - 23:18 Uhr
Wundert dich das? :D

Weiß nicht. Warum? Ist ja nicht so, dass mir Musik aus dieser Richtung grundsätzlich nicht gefällt.

Bei Katatonia bin ich jedenfalls ganz bei dir. Wobei ich die auch noch nie so richtig gut fand.

Björk - Utopia (-/10)

Gomes21

Postings: 1830

Registriert seit 20.06.2013

26.11.2017 - 23:30 Uhr
So schlecht finde ich die Katatonia nicht, aber auch alles andere als spannend, dazu viel zu glatt und mit zu viel pathos

HELVETE II

Postings: 1319

Registriert seit 14.05.2015

27.11.2017 - 21:05 Uhr
Maudlin Of The Well - Bath 9/10

Ein Festival der schrägen Schönheit und meine liebste motw.

Daturah - Reverie 8/10

Die Frankfurter Kollegen hatte ich lange nicht mehr laufen. Hybrisma ist immer noch eine glatte 10.

Elder - Reflections of a Floating World -/10

Die Lore war großartig und der 2017-Release scheint daran anknüpfen zu wollen.

boneless

Postings: 1650

Registriert seit 13.05.2014

27.11.2017 - 21:42 Uhr
Weiß nicht. Warum? Ist ja nicht so, dass mir Musik aus dieser Richtung grundsätzlich nicht gefällt.

Richtig. Aber dir missfällt grundsätzlich Musik, die mir gefällt. ;D

@Helvete: Großartige Auswahl. Bei Daturah bevorzuge ich zwar das Debut, aber die wohl beste Postrockband Deutschlands bleiben sie.

Mgla - With Hearts Toward None (7,5/10)

Eigentlich 8.

Huhn vom Hof

Postings: 577

Registriert seit 14.06.2013

27.11.2017 - 22:31 Uhr
Dream Theater - Images And Words 9/10

Gomes21

Postings: 1830

Registriert seit 20.06.2013

27.11.2017 - 22:36 Uhr
Keith Jarrett - Sun Bear Concerts 10/10

wurde mir hier im Forum passend zum 'Köln Concert' empfohlen (ich weiß nicht mehr von wem - Danke jedenfalls!). Habe kürzlich die Vinylbox aufgestöbert - fantastisch. Steht dem Köln Concert nicht nach. Ein unglaublicher Musiker
Bleeper
28.11.2017 - 14:47 Uhr
Idles - Brutalism

8/10

irgendjemand gestern in HH dabei gewesen?

MM13

Postings: 1287

Registriert seit 13.06.2013

28.11.2017 - 19:14 Uhr
kez.e-novenmber,desintegration(live) 8/10
sehr stark,muss ich auch noch unbedingt live sehn.

Mayakhedive

Postings: 113

Registriert seit 16.08.2017

29.11.2017 - 18:54 Uhr
Elder - Lore

7,5/10 nach dem zweiten Durchlauf, Tendenz steigend.
Das Album hat einen sehr angenehmen Flow, als ganzes aber auch innerhalb der Lieder, und klingt irgendwie enthusiastisch, was großen Spaß macht. Der drückende Sound tut ein Übriges.
Feine Band, die live ihr Geld vermutlich absolut wert ist.

MM13

Postings: 1287

Registriert seit 13.06.2013

29.11.2017 - 19:10 Uhr
nits-angst 7,5/10

maxlivno

Postings: 63

Registriert seit 25.05.2017

29.11.2017 - 19:22 Uhr
BADBADNOTGOOD - III 7,5/10

Otto Lenk

Postings: 343

Registriert seit 14.06.2013

29.11.2017 - 19:22 Uhr

SZA - Ctrl 8,5/10

whitenoise

Postings: 254

Registriert seit 17.06.2013

29.11.2017 - 20:15 Uhr
Arca - Arca 7,5/10
Wegen des neuen Björk-Albums, auf dem seine Sounds prominent vertreten sind, nochmal rausgeholt. Wirklich schön - vermutlich sein bestes Album dank des ungewöhnlichen Gesangs.

Huhn vom Hof

Postings: 577

Registriert seit 14.06.2013

29.11.2017 - 20:45 Uhr
The Beatles - Magical Mystery Tour 9/10

Loketrourak

Postings: 642

Registriert seit 26.06.2013

29.11.2017 - 21:14 Uhr
Ghostpoet - Dark Days and Canapés. 6,5/10
Audiophilosoph
29.11.2017 - 22:08 Uhr
Ich höre wiederholt die heurige Noveller-Platte "A Pink Sunset For No One" und bin mehr und mehr angetan.
Bleeper
30.11.2017 - 12:16 Uhr
The Horrors - V

9/10
Sch-sch-sch
30.11.2017 - 12:28 Uhr
Electric Moon - Stardust Rituals 8/10

Chilliger SpacePsy-Rock, sehr gut zum Abhängen..

MopedTobias

Postings: 8475

Registriert seit 10.09.2013

30.11.2017 - 17:30 Uhr
Björk - Vespertine 9/10

Mein zweitliebstes von ihr hinter Homogenic. Wobei das hier sogar die noch schönere Atmosphäre hat, aber nicht ganz so extrem starke Songs.
aujob
01.12.2017 - 15:50 Uhr
Seabound - Speak In Storms 8/10

Pride and Fall, Edge of Dawn, Destroid, Rotersand, Sitd, etc.

Die Sparte könnte mal wieder etwas Auftrieb vertragen.

MopedTobias

Postings: 8475

Registriert seit 10.09.2013

01.12.2017 - 17:45 Uhr
Björk - Post 8,5/10

Total zerfahrenes Ding, jeder Song ein anderes Genre und/oder eine andere Stimmung. Trotzdem fantastisch.

MopedTobias

Postings: 8475

Registriert seit 10.09.2013

02.12.2017 - 17:52 Uhr
The Souljazz Orchestra - Rising Sun 8/10

Entspannter Afrobeat-Jazz auf Topniveau.

whitenoise

Postings: 254

Registriert seit 17.06.2013

03.12.2017 - 12:01 Uhr
Sidewalks and Skeletons - The Void 7/10

Auch nach dem Hype funktioniert guter Witch House für mich immer noch, wenn es um eine angenehm gruselige Atmosphäre geht.

MopedTobias

Postings: 8475

Registriert seit 10.09.2013

03.12.2017 - 20:04 Uhr
Björk - Vulnicura 8,5/10

Ihre drittbeste für mich und gar nicht so unzugänglich, wie sie oft gemacht wird, auch wenn sie so introvertiert ist. Hatte mit Utopia da viel mehr Probleme, hier haben sich schon nach den ersten Durchgängen viele tolle Melodien erschlossen. Dazu ein toller Kontrast aus Streichern und Beats und ihre besten Texte.

HELVETE II

Postings: 1319

Registriert seit 14.05.2015

04.12.2017 - 20:48 Uhr
Eine kleine Auswahl hochwertiger Progressive Metal-Alben:

Watchtower - Energetic Disassembly
Vauxdvihl - To Dimension Logic
Pain of Salvation - Remedy Lane
Sieges Even - The Art of Navigating by the Stars

Laufen alle bei etwa 9/10 ein. Die Sieges Even dürfte wohl das beste Prog Metal-Album Deutschlands sein. Was alle Alben gemeinsam haben: es handelt sich hierbei nicht um Gefrickelorgien. Die Virtuosität der Musiker steht im Dienste des jeweiligen Songs.

Gomes21

Postings: 1830

Registriert seit 20.06.2013

04.12.2017 - 23:08 Uhr
Night Flowers - Eleven Songs

Ist glaube ich nicht wirklich ein Album, sondern eine Sammlung von 11 bisher veröffentlichten Songs.
Shoegaze, Einflüsse von Slowdive nicht zu überhören. Schöne Sounds, gute Atmosphäre, manchmal etwas prätentiös. Könnte aber was werden. Behalte ich mal auf dem Radar - 7,5/10

Bandcamp
wilson (ausgeloggt)
05.12.2017 - 19:16 Uhr
arse - primitive species cs
godflesh - post self
negative space - gestalt
dead ending - shoot the messenger
the living eyes - modern living
usa nails - n/a 14-17 cs (collection)

Math

Postings: 5

Registriert seit 03.12.2017

06.12.2017 - 18:29 Uhr
Depeche Mode - Some Great Reward

7/10

MopedTobias

Postings: 8475

Registriert seit 10.09.2013

06.12.2017 - 20:27 Uhr
Björk - Medulla 8/10

Ja, es ist ein Björk-Winter bei mir...

dogs on tape

Postings: 143

Registriert seit 14.06.2013

07.12.2017 - 06:59 Uhr
Gingerlys - s/t 8/10

spätes Indiepophighlight in diesem Jahr, lieblicher dreampop durchaus auf Alvvays Niveau

https://www.youtube.com/watch?v=_wWSfBvLClE

Gomes21

Postings: 1830

Registriert seit 20.06.2013

07.12.2017 - 09:56 Uhr
The Jimi Hendrix Experience - Electric Ladyland - ♥/10

2plus2gleich5

Postings: 132

Registriert seit 22.08.2016

07.12.2017 - 22:25 Uhr
Slowdive - s/t

In vielen eurer Jahreslisten weit oben, also habe ich mal wieder reingehört. Bisher hatte ich das eher als solides Selbstzitat mit einigen hervorragenden Songs abgespeichert. Heute hat es im ganzen geklickt und den Eindruck erweckt, dass sie hier doch was hinzufügen. Die Produktion ist dichter und wirbelt mehr als auf Souvlaki, der Closer klingt wie ein Hybrid aus späten Radiohead-Balladen und dem Pygmalion-Minimalismus. Und die Harmonien sind eigentlich alle wunderschön.

8,5/10, gut möglich, dass es in meine Top 5 rutscht.

Felix H

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 2174

Registriert seit 26.02.2016

07.12.2017 - 22:55 Uhr
Slowdive wird bei mir wohl Nr. 2. Großes Ding, bin auch erst dieses Jahr so richtig in die Band eingestiegen.

Gomes21

Postings: 1830

Registriert seit 20.06.2013

07.12.2017 - 23:16 Uhr
Ich mag 'Slowdive' gar noch lieber als Souvlaki. Meine klare Nr. 1 des Jahres, das gibt auch der Abspielzähler wieder (zumindest unter den 2017er Alben)

MopedTobias

Postings: 8475

Registriert seit 10.09.2013

08.12.2017 - 00:05 Uhr
Für mich auch das beste Slowdive-Album. Vor allem die Schönheit von Slomo ist nicht in Worte zu fassen.

fitzkrawallo

Postings: 704

Registriert seit 13.06.2013

08.12.2017 - 12:41 Uhr
Cleric - Retrocausal (-/10)

Die Koenige des Ueberforderns sind zurueck nach siebenjaehriger Pause seit dem Debut "Regressions". Die Ambient/Noise-Parts sind deutlich zurueckgefahren, stattdessen hat man nun "kompakte" 10-minuetige Brocken irgendwo zwischen The Dillinger Escape Plan, Mr. Bungle, Naked City, Sludge, Death, und drueber hinaus. Produzent Colin Marston hat schon ueber den Vorgaenger gesagt, dass es das vielschichtigste Album war, das er je produziert hat. Dementsprechend wird man auch hier eine Weile knabbern duerfen. Sei jedem, der sich ein bisschen fuer extremen Metal interessiert, zumindest zum Reinhoeren empfohlen. Hier wird es derzeit in Gaenze gestreamt.

James Holden & The Animal Spirits - The Animal Spirits (8/10)

Definitiv eines meiner liebsten Alben dieses Jahr. Kuerzlich wieder "The Inheritors" gehoert und eine groessere Verwandschaft ausmachen koennen, als ich dachte. Und live war das Tatsache noch mal euphorischer und mitreissender.

MM13

Postings: 1287

Registriert seit 13.06.2013

08.12.2017 - 18:25 Uhr
ein bisschen dem weihnachtskommerz gefront:
midge ure-orchestrated 8,5/10 verdammt gut!
amy macdonald-under stars(live in berlin)7/10
new order-nomc15 7,5/10

Seite: « 1 ... 360 361 362 363 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: