Listen



Banner, 120 x 600, mit Claim


Popakademie Baden-Württemberg

User Beitrag
Ingo
26.10.2005 - 11:38 Uhr
Hi zico,

schau dich doch mal um...die szene gibt es doch...man muss nur wissen wie man rein kommt und dazu braucht man eben die passenden kontakte...und jede band, die gut ist und es schafft aus ihrem lokalen kontext auszubrechen, also auch überregional gigs spielt wird über kurz oder lang an diese kontakte kommen...es gibt auch genügend kleine radiostationen, die newcomermusik spielt...dennoch musst du als band einen gewissen produktionstechnischen aber auch musikalischen Qualitätsstandart aufweisen, denn die radiostationen sind ja auch auf ihre hörer angewiesen und die wollen sie ja nicht verschrecken...
Lavelle
26.10.2005 - 11:43 Uhr
schau dich doch mal um...die szene gibt es doch..

und was hat das mit der popakademie zu tun?
Ingo
26.10.2005 - 11:51 Uhr
auch wenn du es nicht glaubst, aber die popakademie hat die kontakte zu der szene...nicht zuletzt deswegen weil über hundert sehr gute musiker aus ganz deutschland hier an einem ort zusammentreffen und jeder einzelne hat wieder kontakte zur szene...es ist einfach ein riesiges netzwerk...und auch wenn du vielleicht meinst, pop oder rock kann man nicht lernen, dieses netzwerk alleine ist schon mehr als gold wert...
Lavelle
26.10.2005 - 11:59 Uhr
hm. von welcher szene genau reden wir eigentlich gerade? meinst du die szene, die auch für revolverheld verantwortlich ist?
Ingo
26.10.2005 - 12:04 Uhr
ich rede von der deutschen musikszene...von musikern, die von ihrer musik leben wollen...das beinhaltet z.b. den studiogitarristen, der für marc terenzi das album einspielt, revolverheld, silbermond aber auch vermutlich alle die Bands, die du gut findest...
Lavelle
26.10.2005 - 12:12 Uhr
nein, bestimmt nicht. das telefonbuch von koblenz dürfte für "alle die Bands, die [ich] gut finde[...]" interessanter sein als die kontakte an der akademie.
Ingo
26.10.2005 - 12:22 Uhr
ja wenn das für dich reicht, dann ist das doch schön für dich...es gibt aber auch leute, die über den tellerrand hinausschauen wollen und vielleicht mal woanders als im cafe hahn oder im juz andernach spielen wollen...und vielleicht würden die sich freuen auch mal leute aus anderen städten kennenzulernen mit denen sie mal nen gig spielen können...
desaparecido
26.10.2005 - 12:26 Uhr
ingo, ich glaub du wirst hier mit deinen beispielen (marc terenzi, revolverheld, silbermond) wirklich niemanden beeindrucken, da die meisten hier wohl einfach andere musik hören... und über den tellerrand rausschauen kann man auch ohne die akademie wohl.
die_muetze
26.10.2005 - 12:29 Uhr
Wenn man Musik wie Silbermond, Marc Terenzi und Revolverheld hört macht man doch genau das Gegenteil und guckt nicht über den Tellerrand, sondern schließt sicher der beiten MTV/Viva Masse an, über den Tellerrand gucken heisst dioch gerade sich mal eine kleine Band im kleinen Club ansehen die vllt. nicht so bekannt ist.
ingo
26.10.2005 - 12:32 Uhr
@desaparecido
mir geht es ja nich darum irgendjemanden zu beeindrucken...ich wollte nur verdeutlichen wen ich zur deutschen musikszene zähle...nämlich alle die mit musik ihr geld verdienen oder das vorhaben...und das hat nichts mit geschmack oder qualität zu tun...ich persönlich stehe auch auf andere sachen...und natürlich kann man ohne die akademie über den tellerrand hinausschauen...aber dennoch ist es ein weg, den man bestreiten kann und ein effektiver noch dazu...
die_muetze
26.10.2005 - 12:34 Uhr
Nee, da mache ich lieber mein derzeitiges Magisterstudium (Bachelor find ich eh scheisse) fertig und suche mir nen Job bei dem ich später die Platten von Bands der Akademie in meinen Rezensionen verrreissen kann ;)
mike
26.10.2005 - 12:36 Uhr
ich hab letztes ne band von der pop akademi gesehen und die fand ich richtig geil. Aber ihr könnt euch die ja selbst mal angucken

www.hesslers.net
desaparecido
26.10.2005 - 12:36 Uhr
aber letztlich sollte gute musik doch der musik wegen gemacht werden und nicht weil man damit irgendwie geld verdienen kann... natürlich kann man es auch machen weil man dann viele 12 jährige mädels, drogen und geld bekommt, aber dann ist man eben sowas wie revolverheld und das interesssiert hier wahrschienlich die wenigsten.
Zico
26.10.2005 - 12:36 Uhr
Ich wurde Missverstanden. Mein Ansatzpunkt ist nicht die Frage, wie bekomme ich möglichst schnell einen Plattenvertrag bei einem Label, wo ich mehr als 5.000 Alben verkaufen kann. Da hat Ingo bestimmt recht. Da kann man bestimmt in dieser Akademie gute Kontakte knüpfen und in diese Szene vorstossen. Und bei den Auswahlkriterien sind da auch bestimmt keine schlechten Musiker zu finden. Aber ich Frage mich, ob in diesem Umfeld und Kontext innovative und gute (und das mag ja für jeden etwas anderes bedeuten)Musik entstehen kann oder nur angepasster Kram, von dem vermutet wird, dass er sich später gut verkauft.
Denn was wirklich neues, gutes, innovatives lässt sich doch nicht am Reißbrett planen. Motto: "Heute lernen wir einen Hit zu schreiben".
Ich teile Ingo's Meinung nicht, dass es bei uns eine wirklich gut funktionierende Szene gibt. Man muss sich doch Fragen, warum es zum Beispiel in England möglich ist, dass Bloc Party schon vor dem 1. Album recht bekannt sind, Singles veröfflicht haben und von diversen Zeitschriften als nächstes großes Ding gehandelt werden. Man kann ja von diesem Hype um die vielen englischen Bands halten was man will, aber rein musikalisch sind ein paar tolle Sachen rausgekommen.
curtbali
26.10.2005 - 12:37 Uhr
Was Lavelle meinte, ist die so genannte "Koblenz-Connection" mit Blackmail, Ken, Scumbucket, The Royal We etc., die sich ohne Coaching-Maschine oder dergleichen, sondern einzig durch musikalisches Können, Nonstop-Aufnahmesessions und -Gigs einen (mittlerweile großen) Namen in der Indie-Szene machen konnte. Die Koblenz-Connection allein ist zweifellos musikalisch wertvoller als alles, was jemals mit der Popakademie zu tun hatte, zusammen.

Von der Popakademie kommen, große Töne spucken, von Koblenz aber nichts wissen - das ist schon peinlich, Ingo.
gurgel
26.10.2005 - 12:37 Uhr
das Problem scheint doch zu sein, dass manche nicht verstehen was Geld verdienen müssen bedeutet (kommt ja von Papi). Auf dieser Grundlage kann man nat. schön einen auf indie machen ...
desaparecido
26.10.2005 - 12:39 Uhr
@gurgel: das ging wohl an mich. ich wollte ja nicht ausschließen, dass man mit musik geld verdienen kann, aber man sollte nicht mit der intention anfangen musik zu machen
die_muetze
26.10.2005 - 12:42 Uhr
Wenn jemand Geld verdienen muss und gleichzeitig Musik macht mit der das nicht klappt, dann muss er doch aber nicht gleich dann Musik für die breite Masse machen und seine Ideale über Bord werfen.
Kein ernsthafter Musiker fängt an Musik zu machen weils ihm ums Geld geht.
Genauso wie kein Musiker die Songs für seine Fans schreibt sondern um seine eigenen Gedanken zu verarbeiten, normale Musiker denken ja nicht "hey wenn ich jetzt hier so ne Ballade hinschreibe, dann gehn die Mädels in der ersten Reihe wieder steil" und wer hier denkt das wäre so der hat wohl nicht verstanden um was es beim Musik machen eigentlich geht.
curtbali
26.10.2005 - 12:43 Uhr
@gurgel: Klar muss man sich erst musikalisch "hochschlafen", damit irgendwann gutes Geld kommt. Geht nur, wenn man wirklich talentiert und gut ist. Aber dann kann man wenigstens von verdientem Ruhm reden. Und bleibt auch mehr als eine Eintagsfliege.
Zico
26.10.2005 - 12:52 Uhr
Gegen Geld verdienen gibts ja nichts einzuwenden. Und um ehrlich zu sein, Kotzen mich Leute an, die die Platten von ihren Helden umsonst aus dem Internet laden, anstatt sie ehrlich zu kaufen. Aber wenn man im Zusammenhang mit Musik mit Begriffen wie Profitmaximierung und Markanalyse argumentiert, dreht sich mir der Magen um.
moni
26.10.2005 - 14:00 Uhr
was geht denn hier???
jd
26.10.2005 - 21:33 Uhr
eure popakademie is oh sch.. wie ne casting!
Dschinges
27.10.2005 - 17:01 Uhr
Hallo Curti, oh lala wertvolle Musik aus Koblenz?! Ich lach mich schlapp :-) Diese Bands sind doch in den 90er jahren hängengeblieben und servieren nur kalten kaffee. Komm mal hoch zu uns nach Hamburg oder schau mal in Berlin vorbei, wenn dich deine Eltern soweit weglassen, da kriegst du was neues zu hören. Klaro, wenn du Musik aus dem Jugenzentrum bevorzugst, wahrscheinlich biste auch erst 14, hä? viel spaß noch mit euren großen indie-namen...
randy
27.10.2005 - 17:01 Uhr
die diskussion ist doch der totale schwachsinn. die leute, die keinen bock auf die mainstreamscheiße haben sollen doch einfach ihre indie platten hören! und die sollen auch froh sein, dass ihre bands nicht auf mtv/viva laufen, sonst wären sie ja wieder mainstream. ende.
Lavelle
27.10.2005 - 17:11 Uhr
@dschinges
um das ernstzunehmen war's zu blöd und für ironie nicht lustig genug.
curtbali
27.10.2005 - 19:32 Uhr
@dschingi:
Tschuldige, die Aufpasser bei uns im Koblenzer Jugendzentrum lassen uns 14-jährige Teenager leider nichts anderes hören als lokale Schulbands wie Blackmail. Deswegen haben wir auch noch nie was von Grand Hotel van Cleef und so gehört.
Patte
23.09.2006 - 12:11 Uhr
http://www.spiegel.de/kultur/musik/0,1518,438602,00.html

Was für ein Dreck.
Warum ist Daniel Witt so ein Schönling? Warum riecht das so alles nach furchtbarer Berechnung?
Daniela
23.09.2006 - 13:10 Uhr

Xavier Naidoo unterrichtet Songwriting. Soviel dazu ^^.
mygreentongue
23.09.2006 - 13:57 Uhr
ich finde diese popakademie ist nur ein etwas anspruchsvolleres "popstars", talentierte leute werden zusammengeschmissen, gecoucht und wenns hart kommt allein gelassen.

wer an der akademie studiert, kann zwar stolz sein, denn es ist bestimmt nicht einfach da reinzukommen, aber mal ehrlich, was will xavier naidoo denn bitte beim Songwriting unterrichten? der kerl hatte vielleicht höchstens drei gute songs und der rest hat sich verkauft, weil sein name draufsteht.

und wie schon gesagt, die genannten bands, da ist die einzige band, die gut ist, dorfdisco.
ich glaub auch nicht das diese Band um diesen Daniel Nitt unbedingt gut ist. schon der name "momentaufnahme", was für ein langweiliger name...da ist sogar "Wunder" besser...^
Konsum
23.09.2006 - 14:43 Uhr
Daniela (23.09.2006 - 13:10 Uhr):

Xavier Naidoo unterrichtet Songwriting. Soviel dazu ^^.


Hehe, allerdings.

Meines Wissens sollte er auch mal in irgendeinem Fach "Rhythmusgefühl vermitteln". Hehe, ausgerechnet der! Wo der doch seine Zeilen immer auf Teufel komm raus auf die Melodie quetscht - ob's passt oder nicht!
Konsum
23.09.2006 - 14:45 Uhr
schon der name "momentaufnahme", was für ein langweiliger name

Klingt sehr nach Schülerband!

Nagasaki
23.09.2006 - 14:56 Uhr
schon der name "momentaufnahme", was für ein langweiliger name

Ich kenne die Band noch garnicht und assoziere es jetzt schon mit Revolverheld :-/. Miese Vorurteile, die...
Patte
23.09.2006 - 14:57 Uhr
@Konsum:
Ohne diesen Quark verteidigen zu wollen, aber was ist dann bitte "Sport" oder "Fotos" für ein Bandname? ;)
Patte
23.09.2006 - 14:58 Uhr
Elin, hast meine last.fm-PN von vor ein paar Tagen bekommen?
Konsum
23.09.2006 - 14:58 Uhr
Klar, alles Geschmackssache, aber "Sport" finde ich persönlich einen extrem coolen Namen.
Nagasaki
23.09.2006 - 15:00 Uhr
Elin, hast meine last.fm-PN von vor ein paar Tagen bekommen?

Oh? Nicht gesehen. Gleich schnell schauen, danke^^
Bullerbü
23.09.2006 - 15:00 Uhr
Ich kenne ein paar Leute von der Pop-Akadamie und das sind echte Idioten.
Genau solche Leute, wie Ingo sie beschrieben hat: Als ambitionierte Musiker gestartet, die "ihr Ding" machen wollten, dann gemerkt, dass sie damit keine Kohle machen können und jetzt prostutieren sie sich und raus kommt sowas wie erwähnte Marc Terenzi, Revolverheld oder Silbermond.
Ganz großes Tennis, kann man schon stolz drauf sein.

Was Leute wie Ingo hier absondern ist einfach nur Wiedergekäue von den feuchten Träumen der A&R-Abteilungen von Major Labels, die sich überlegen, womit sie momentan am meisten Kohle einfahren können und wen man denn als nächstes dafür verballern kann. Die Pop-Akademie liefert dafür die perfekte Plattform. WÜRG!
Nagasaki
23.09.2006 - 15:19 Uhr
Was Leute wie Ingo hier absondern ist einfach nur Wiedergekäue von den feuchten Träumen der A&R-Abteilungen von Major Labels

Hmm naja, man kann ihn ja irgendwie garnicht böse sein. Macht ja schliesslich nur seinen Job, jeder muss ja seine Brötchen verdienen. Und bestimmt kann er an seinem Arbeitsplatz auch viel lachen. Was ist schliesslich lächerlicher als die Zusamenarbeit mit der Generation Rock ;-)

Gleich schnell schauen

Geschaut und geantwort... :-)

Bullerbü
23.09.2006 - 15:19 Uhr
Nachtrag:
ingo (26.10.2005 - 12:32 Uhr):
[...] alle die mit musik ihr geld verdienen oder das vorhaben...und das hat nichts mit geschmack oder qualität zu tun... [...]


Danke, da muss ich doch gar nicht erst weiterlesen. Menschen wie du widern mich an.
Patte
24.09.2006 - 15:21 Uhr
Besser und sinnvoller für dieses Land wäre 'ne Popp-Akademie!
punkrocker
04.11.2006 - 17:40 Uhr
http://www.spiegel.de/kultur/musik/0,1518,446481,00.html

unbwedingt lesen..
Wer wohl...
14.07.2008 - 13:10 Uhr
Hallo Ingo, so, Du warst also lt. diesem Thread 2006 auf der Akademie. Es sind inzwischen 2 Jahre vergangen und evtl. hast du ja bereits den Abschluß gemacht? Sag, was treibst Du denn jetzt gerade? Hat es sich gelohnt? Wieviele Charterfolge hast Du bislang zu verbuchen? Wieviele Platten hast Du insgesamt verkauft? Sind die Investitionen wieder eingespielt? Ist das Netzwerk geknüpft?
recht so
14.07.2008 - 14:04 Uhr
bestimmt hat er besseres zu tun als hier mit Indie-Losern zu mailen
Ingo
14.07.2008 - 14:18 Uhr
Bin jetzt bei Nordsee in Eschweiler an der Fischtheke und mach noch ne Ausbildung im Einzelhandel hinterher, sicher ist sicher. Aber irgendwie ist das ja auch was kreatives! Ich darf zum Beispiel bereits Schollenbrötchen ganz alleine dekorieren, mit Dill und Petersilie!

Seite: « 1 2
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: