Boxhamsters-Skandal

User Beitrag
Stefan
04.01.2006 - 16:08 Uhr
Sollten die Vorwürfe stimmen, wobei mir da eine sexuelle Belästigung schon genügen würde, werde ich meine Boxhamsters Platten sofort einäschern. Fakt ist aber nun mal, dass bisher ausschließlich spekuliert wurde. Angebliche Mitteilungen der Staatsanwaltschaft und sonstige "zuverlässige" Quellen, irgendwo aus den Tiefen des Internets, werden hingenommen ohne sie mal kritisch zu hinterfragen. Das kann nicht sein, und für mich gilt daher weiterhin die Unschuldsvermutung. Möglichweise bleibt ein fader Beigeschmack, aber ich werde meine Scheiben auch in Zukunft anhören.
Nebenbei: Warum sollten die Liebeslieder unaufrichtig sein, nur weil er möglicherweise außerhalb der Ehe gevögelt hat? Wer weiß denn schon, an wenn sich die Liebeslieder gerichtet haben.
@Stefan
04.01.2006 - 16:14 Uhr
Aber woran machst du fest, was wahr ist und was nicht? Ich kann mir das vom Co auch nicht vorstellen, aber ich kenne auch ein paar Fakten und die lassen mich echt kotzen.
Obrac
04.01.2006 - 16:17 Uhr
Warum sollten die Liebeslieder unaufrichtig sein, nur weil er möglicherweise außerhalb der Ehe gevögelt hat? Wer weiß denn schon, an wenn sich die Liebeslieder gerichtet haben.

Bestimmt nicht an jemanden, den er einfach mal so auf Tour besteigt. Wie denn auch, wenn er die Frau noch garnicht kannte, als er die Lieder geschrieben hat?
Anna
04.01.2006 - 16:19 Uhr
Vielleicht muss man wirklich trennen zwischen Mensch und Künstler.
Stefan
04.01.2006 - 16:28 Uhr
@Obrac:
Sicher nicht. Dennoch kann man heute ein einen One Night Stand haben, und am nächsten Tag schon wieder grenzenlos verliebt sein. Das macht die Texte nicht unaufrichtig.

@@Stefan:
Das kann ich vielleicht nie. Eben deshalb werde ich ihn auch nicht vorverurteilen.

@Anna:
Das sehe ich nicht so.
Obrac
04.01.2006 - 16:34 Uhr
Sicher nicht. Dennoch kann man heute ein einen One Night Stand haben, und am nächsten Tag schon wieder grenzenlos verliebt sein. Das macht die Texte nicht unaufrichtig.

Aber wer weiss, wie oft er One Night Stands hat.. seine Songs haben immer so einen unbeholfen kindlichen Charakter. Das passt meiner Meinung nach nicht zu seinem vermeintlichen Verhalten.
Stefan
04.01.2006 - 16:36 Uhr
@Obrac:

Muss das noch mal klarstellen bzw relativieren. Ich meinte damit, dass ein fremd gehen durchaus passieren kann, wenn man es jedoch aufrichtig bereut und weiterhin seine Frau liebt, dadurch die Texte für mich nicht verlogen sein müssen.
Stefan
04.01.2006 - 16:37 Uhr
Natürlich, wenn so etwas öfters vorgekommen sein sollte, dann muss man die Texte in einem anderen Licht sehen. Das kann ich aber nicht beurteilen.
@Obrac
04.01.2006 - 16:39 Uhr
Das meine ich mit trennen zwischen Mensch und Künstler. Nur weil Co vielleicht tolle Texte geschrieben hat, kann er doch trotzdem ein Arsch sein. Ich war ein Fan der Band, und eben deswegen habe ich mich auch schlau gefragt beim Veranstalter. Und ich glaube, die Wahrheit ist echt bitter. Sowas denkt sich einfach keiner mal eben aus. Die Frau der das passiert ist, ist ziemlich hinüber seitdem. Hinzu kommen dann noch die Mails die Co an die Frau geschrieben hat. Übel.
Obrac
04.01.2006 - 16:43 Uhr
Muss das noch mal klarstellen bzw relativieren. Ich meinte damit, dass ein fremd gehen durchaus passieren kann, wenn man es jedoch aufrichtig bereut und weiterhin seine Frau liebt, dadurch die Texte für mich nicht verlogen sein müssen.

Da stimme ich zu. Mir wäre auch nichts lieber als wenn die Sache harmlos wäre.. würde schon gerne meine Boxhamsters-Platten noch hören.. aber ich tendiere eher dazu, Co, obwohl ich ihn als Künstler mag, dafür zu verurteilen. Das ist kein abschließendes Urteil, aber der Beigeschmack ist doch sehr bitter.

@@Obrac: Woher weiss man denn, dass die Mails wirklich von ihm sind? Und was stand denn drin?
@obrac
04.01.2006 - 16:52 Uhr
Die Mails an die Frau wurden von dr gleichen Adresse an sie geschickt unter der sie auch mit Co das Booking gemacht hat. Daran ist wohl nichts gefaked. Es waren ziemlich viele Mails in denen er sich unter anderem auch für sein Verhalten entschuldigt usw. Er stand auch in Kontakt mit einem Freund der Betroffenen, und diese Mails sind wieder ein totaler Widerspruch zu denen anderen. Auf jeden Fall war zu lesen, das Co es scheiße findet das da jemand einen Vorwurf isn Forum geschrieben hat weil seine Frau das ja auch lesen könne, und er seine Beziehung und die Tochter nicht aufs Spiel setzen wolle. Ganz wirres Zeug. Mal hü, mal hott.
Obrac
04.01.2006 - 16:54 Uhr
Und wie kommt sowas an die Öffentlichkeit? Hat die Frau die im Internet veröffentlicht?
@Obrac
04.01.2006 - 16:56 Uhr
Ich kenne den Freund der Betroffenen.
Obrac
04.01.2006 - 17:02 Uhr
Ach so.. naja, mal sehen, ob man noch irgendwas erfährt.
@obrac
04.01.2006 - 17:05 Uhr
Ich hab genug gehört.
Sternchen
04.01.2006 - 17:24 Uhr
...the party is over, billig wird das nicht.
(Boxhamsters, Engel)
AktenzeichenXY
04.01.2006 - 17:45 Uhr
In solchen Fällen hilft nur:
Schwanz ab.
lop
04.01.2006 - 18:33 Uhr
"Sowas denkt sich einfach keiner mal eben aus. "

Die Möglichkeit besteht aber...
Ungelöst
04.01.2006 - 18:37 Uhr
Ich vertraue aber auch bei solchen Geschichten auf den gesunden Menschenverstand. Und bisher gibt es leider mehr Anhaltspunkte die FÜR den Wahrheitsgehalt dieser Sache sprechen, als dagegen. Ist leider so.
Herbert
04.01.2006 - 19:01 Uhr
In spätestens einem Jahr kräht eh kein Hahn mehr nach der Geschichte und alles ist wieder gut.
:-(
05.01.2006 - 18:52 Uhr
Dann können sich ja Co und der Typ von HBW jetzt zusammentun und nen 1A "Ich bin raus aus der Szene"-Club gründen! Mitgliedschaft nur mit Vorstrafen aus dem Bereich der sexualsisierten Gewalt, ist ja klar. Die werden Spaß haben!
schlaumo
05.01.2006 - 18:58 Uhr
komisch, daß nirgends die erpressungsversuche des "opfers" erwähnt werden( mit angabe der kontonummer). haarsträubend auch die sache von wegen polizeischutz und kneipenhausverboten. null davon ist wahr. das es immer noch leute gibt, die meinen ihre information aus dem internet währe wahr, ist auch interressant. und dann gibt es wohl noch einen nebenbuhler, der sich geschworen hat, den sänger fertig zu machen. alles totale kinderkacke. außerdem wußte ich nicht, daß man mit 20 minderjährig ist. wir warten auf den nächsten kriegsschauplatz. danke bill gates!
Ahso
05.01.2006 - 19:05 Uhr
Erpressungsversuche?
Ich weiß nur davon, das Coburger dem Mädel angeboten hat, das überstechen eines Tatoos zu bezahlen, das irgendwie im Zusammenhang mit der Band stand...Was ein ziemlich armseliger Versuch ist, sich aus dieser Affäre zu ziehen.
Nichschlau
05.01.2006 - 19:46 Uhr

@schlaumo
Looooow!!!
@schlaumo
05.01.2006 - 19:52 Uhr
Ahhhh! Und was du schreibst, ist wahr? Steht doch auch im Internet, also alles Lüge.
Powerpuff
05.01.2006 - 20:01 Uhr
Konkret sieht die Praxis des Definitionsrechts so aus, daß nur das Opfer alleine (und niemand sonst, auch nicht der Täter) nach seinem/ ihrem subjektiven Empfinden definieren darf, ob eine Vergewaltigung bzw. ein Grenzübertritt stattgefunden hat. Nur die betroffene Person selbst hat das Recht über die erlebte Gewalt zu urteilen, basta!
Durch das Definitionsrecht wird die Begriffsbestimmung einer sexuellen Grenzüberschreitung durch das Opfer als allgemeingültig anerkannt. Dies artikuliert sich in der These "Wenn ein Opfer sagt es ist eine Vergewaltigung, dann ist es eine Vergewaltigung."

Der Aussage des Opfers soll bedingungslos geglaubt werden, Nachfragen nach dem detaillierten Tathergang usw. haben keine Legitimation und sind im Rahmen des Opferschutzes zu unterlassen. Das Opfer unterliegt keiner Beweislast und keiner "Mitschuld- Vermutung", denn Grenzübertritt bleibt Grenzübertritt aus der Sichtweise des Opfers!

(www.powerpuffemazen.de)
schlaumo
05.01.2006 - 20:37 Uhr
@ahso: man kann immer einfach alles verdrehen wie man will. man muss sehen, daß diese anschuldigungen von anfang an auf sehr dünnen eis standen. noch nicht mal der "beschuldigte" wurde angehört (von der staatsanwaltschaft). das sind tatsachen. hier wird permanent versucht, jemand fertig zu machen. aber das war eh klar. die linke szene kann halt mit sexualität nicht umgehen. was war mit der band conflict? nach vergewaltigungsvorwürfen wurde jahrelang zum boykott aufgerufen. nach 7 jahren sagt das vermeintliche opfer: war gar nicht so. mir scheint hier werden die boxhamsters immer mehr zum opfer von lügen und intrigen.
@schlaumo
05.01.2006 - 22:29 Uhr
Komm, wir boxen uns darum wer von uns Beiden die verlässlichere Quelle hat!
So ein Quatsch den du da erzählst...natürlich versucht Coburger alles, um die Betroffenen möglichst unglaubwürdig dastehen zu lassen. Ist dir vielleicht mal in den Sinn gekommen, das der Mann lügt???
Für ihn geht es um alles, auch wenn er schon einiges verloren hat. Den kümmerlichen Rest - ob es das wert ist? Wie wär's denn, wenn er sich mal öffentlich äußert?
swami
06.01.2006 - 11:42 Uhr
Wenn ich eure Beiträge so lese, kommt mir das grosse Kotzen. Pfui teufel, schämt euch alle und haltet endlich eure Fresse. Kehrt erstmal den Dreck vor eurer eigenen Hütte weg. Schadenfrohes Dreckspack.
Obrac
06.01.2006 - 12:34 Uhr
Komm mal wieder runter, swami. Wir sind hier nicht im Onkelz-Thread.
leo
06.01.2006 - 14:46 Uhr
hört auf mit der scheiße! ir zietiert quelen aus 3ter 4ter wenn überhaupt aus irgendeiner hand! schon mal daran gedacht das wenn die frau eine aufschneiderin ist was ihr dann dem sänger antut? der kann sich niewieder auf die straße wagen nur weil solche leute wie ihr scheiße labern!
weder auf der seite noch auf der seite der bookingfirma bzw dem label steht irgendein statmend!

scheiß BILD VOLK!
Duden
06.01.2006 - 15:24 Uhr
Eben. Es gab noch kein Statement. Komisch, nicht?
klaus
06.01.2006 - 15:35 Uhr
wenn man sieht, wie bestimmte leute mit dem angeblichen brief der staatsanwalt umgehen, ist es wohl besser ohne statmend. die linke klatschpresse wartet doch nur drauf. zum zerpflücken. eh voll krank den zu veröffentlichen. da kommt die frau nämlich nicht gut weg.
swami
06.01.2006 - 16:47 Uhr
Ich finds einfach nur noch ne Sauerei was hier so abgeht. Sollte jemand seine Boxhamsters Platten verkaufen: Ich nehm sie alle.
Obrac
06.01.2006 - 17:25 Uhr
Mein Gott, die meisten hier haben doch nur spekuliert und kaum geurteilt. Soll jetzt jeder die Fresse halten, nur weil man nicht genau wissen kann, was nun stimmt und was nicht? Schlagt doch allen die Fresse ein, die es wagen, über die Sache zu reden. Scheiss Fan-Nazis.
Dani Herzkasper
06.01.2006 - 17:31 Uhr
Der Sänger der Boxhamsters wird das noch zu spüren bekommen, was er da angerichtet hat. Der Denkizettel kommt erst noch. Wartet mal ab. Die Boxhamsters sollten erstmal nicht mehr auftreten.


Es lebe der Antifaschistische Kampf!!!
Stefan
06.01.2006 - 18:09 Uhr
Was Obrac geschrieben hat ist nicht ganz falsch, wenn ich es auch nicht in dem Maße relativieren würde. Spekulieren ist sicher ok, nur geschieht es mir hier wieder mal eindeutig zu einseitig. Von beiden Seiten.
pittche
06.01.2006 - 18:15 Uhr
fakt: anzeige wegen sexueller belästigung. polizei winkt ab, staatsanwalt winkt ab, keine zeugenbefragung, kein verfahren, keine beschwerde der frau. der volksgerichtshof tagt weiter. boxhamsters haben in der zwischenzeit einige konzerte gespielt.
swami
06.01.2006 - 19:17 Uhr
@foprac
Ich bin absolut kein Fan - Nazi lieber Obrac. Hab gerade mal eine Boxhamsters Scheibe...
Ich finds einfach nur eckelhaft, wie sich hier alle so dermasen das Maul über jemanden zerreissen, den sie gar nicht kennen und der sie zuvor einen Dreck gejuckt hat. Ein Boxhamsters - Thread ohne das Wort "Skandal" hätte doch bis heute nicht mal 20 Postings erreicht. Darum gehts... Nur aufgeilen am Leid von anderen. Sei das nun der Sänger, die Frau oder von mir aus auch beide. Da ich lieber Foprac schon des öfteren mit Sexualstraftätern beruflich zu tun hatte, weiss ich wovon ich rede.
Also du und alle anderen: Thread schliessen und Fresse halten!
Obrac
06.01.2006 - 19:18 Uhr
Wer ist foprak?
swami
06.01.2006 - 19:41 Uhr
Egal, verschrieben!
So und jetzt lasst diesen Armutsthread endlich zu Boden sinken...
@pittche
07.01.2006 - 16:06 Uhr
Aha. Komisch, das swami schreibt das der Typ seit Monaten die Wohnung nicht verlassen hat.
Wenn die Boxhamsters weiterhin Konzerte spielen, kann es um den Sänger ja nicht so schlimm stehen. Läuft das so Guerillia-mäßig, oder was?
Vielleicht sind das Privatkonzerte für enge Freunde in seinem Wohnzimmer, denn welcher Veranstalter lässt die noch auftreten?
Keine Konzerte sind auf jeden Fall gesünder.
Labertasche
09.01.2006 - 18:49 Uhr
Hallo Leute! Soweit ich weis ist Martin Coburger nicht verheiratet! Er wohnt nur mit Freundin und Tochter zusammen! Und so viel ich weis immer noch!Was das fremdgehen angeht, das geht Euch doch wohl gar nichts an. Das ist doch wohl die Sache von Co und seiner "Familie". Was meint Ihr wieviel Leute fremdgehen, man man seid Ihr noch aus dem letzten Jahrtausend? Wie ich das sehe, waren sowohl CO und auch das Mädchen sternhagelvoll! Also wem wollt Ihr jetzt die Schuld in die Schuhe schieben? Die Scheiße ist nun mal passiert, und für beide Personen jetzt bestimmt nicht einfach! Aber ich finde es ist jetzt genug darüber geredet worden! Jeder Mensch macht Fehler! Ihr auch! Vergessen wir die ganze Scheiße!
Ich hoffe jedenfalls, das ich noch viele Boxhamsterskonzerte sehen werde in den nächsten Jahren!
ein alter anhänger aus bremen
10.01.2006 - 03:09 Uhr
Ich bin bestürtzt, sprachlos und wütend...alerdings weiß ich noch nicht genau, wie ich meine Wut in Worte fassen soll. Ich bin jahrelanger Boxhamsters-Fan, habe auch schon Konzerte mit dieser band gemacht und nun liest man(n) sowas! Mittlerweile knallen alle durch oder was? Ich spreche damit auch die BOXIES an, denn ein Statement Eurerseits wäre auch mal ganz nett! Ihr habt Euch bisher nicht dazu geäußert, habt einfach euer Gästebuch abgeschaltet...dieser Vorwurf ist ein genickbruch, selbst wenn er sich am Ende nicht bestätigt, aber bitte was ist der Ruf eines Menschen gegen die Würde...und wenn das alles so passiert ist, wie es hier geschildert wurde, dann wurde hier die würde eines menschen kaputtgemacht, und damit meine ich das Mädel, ihre würde ist kaputt, kann sich ein Mann vorstellen, was in einer Frau abgehen muß, wenn sie vergewaltigt wird...ist doch scheißegal, ob sie besoffen war oder nicht...sie war auf jeden fall nicht klar bei Verstand, und diese Situation wurde ausgenutzt, was mich tierisch ankotzt...mal ganz nebenbei, ich bin ein mann! Aber ich arbeite mit Frauen die vergewaltigt wurden, bin sozialpädagoge! Ich sehe sowas jeden tag. Und nun tun die Beteiligten, als würde es niemanden was angehen...hey Co, wenn du nen Arsch in der Hose hast, steh zu dem was abgangen ist, sag es den Leuten! Tu nicht so, als würde es niemanden was angehen...denn es gibt genug Leute denen das passiert, warum auch immer!
Und das Mädchen tut mir leid und ich kann es nicht verstehen, wenn sie sich außergerichtlich geeinigt hat, denn sowas muß an die große glocke...die dunkelziffer ist zu groß von vergewaltigungen, als das man das Verschweigen sollte. Macht nicht den Fehler und laßt Gras über die sache wachsen, denn solche Vorgänge motivieren andere, es auf dem Gleichen Wege zu tun...wenn potentielle Vergewaltiger merken, daß sie mit soetwas durchkommen, dann liegt die nächste versuchung nahe...da solltet ihr alle mal mit gutem Beispiel vorangehen und auch mal zu der sache stehen...und nicht billig das Gästebuch zuklappen und auf sämtliche Kommunikation scheißen...ich als jahrelanger Fan dieser band bin bestürtzt...bal
ein alter anhänger aus bremen
10.01.2006 - 03:09 Uhr
Ich bin bestürtzt, sprachlos und wütend...alerdings weiß ich noch nicht genau, wie ich meine Wut in Worte fassen soll. Ich bin jahrelanger Boxhamsters-Fan, habe auch schon Konzerte mit dieser band gemacht und nun liest man(n) sowas! Mittlerweile knallen alle durch oder was? Ich spreche damit auch die BOXIES an, denn ein Statement Eurerseits wäre auch mal ganz nett! Ihr habt Euch bisher nicht dazu geäußert, habt einfach euer Gästebuch abgeschaltet...dieser Vorwurf ist ein genickbruch, selbst wenn er sich am Ende nicht bestätigt, aber bitte was ist der Ruf eines Menschen gegen die Würde...und wenn das alles so passiert ist, wie es hier geschildert wurde, dann wurde hier die würde eines menschen kaputtgemacht, und damit meine ich das Mädel, ihre würde ist kaputt, kann sich ein Mann vorstellen, was in einer Frau abgehen muß, wenn sie vergewaltigt wird...ist doch scheißegal, ob sie besoffen war oder nicht...sie war auf jeden fall nicht klar bei Verstand, und diese Situation wurde ausgenutzt, was mich tierisch ankotzt...mal ganz nebenbei, ich bin ein mann! Aber ich arbeite mit Frauen die vergewaltigt wurden, bin sozialpädagoge! Ich sehe sowas jeden tag. Und nun tun die Beteiligten, als würde es niemanden was angehen...hey Co, wenn du nen Arsch in der Hose hast, steh zu dem was abgangen ist, sag es den Leuten! Tu nicht so, als würde es niemanden was angehen...denn es gibt genug Leute denen das passiert, warum auch immer!
Und das Mädchen tut mir leid und ich kann es nicht verstehen, wenn sie sich außergerichtlich geeinigt hat, denn sowas muß an die große glocke...die dunkelziffer ist zu groß von vergewaltigungen, als das man das Verschweigen sollte. Macht nicht den Fehler und laßt Gras über die sache wachsen, denn solche Vorgänge motivieren andere, es auf dem Gleichen Wege zu tun...wenn potentielle Vergewaltiger merken, daß sie mit soetwas durchkommen, dann liegt die nächste versuchung nahe...da solltet ihr alle mal mit gutem Beispiel vorangehen und auch mal zu der sache stehen...und nicht billig das Gästebuch zuklappen und auf sämtliche Kommunikation scheißen...ich als jahrelanger Fan dieser band bin bestürtzt...bal
swami
10.01.2006 - 03:17 Uhr
@bremer
Sozialpädagoge - sagt ja alles!!
die_muetze
10.01.2006 - 04:34 Uhr
sowas muß an die große glocke

Ja, wir werden ja auch noch nicht täglich mit ähnlichen Meldungen zugebombt ...
@Bremer
10.01.2006 - 13:44 Uhr
Die Frau hat sich nicht außergerichtlich mit Coburger geeinigt, das ist völliger Unsinn.
Das Verfahren wurde abgewiesen, sie hätte sich an die Nächsthöhere Instanz wenden können- sie hat sich durch das Schreiben der Staatsanwältin so sehr entmutigen lassen, das sie das Risiko einer neuerlichen Ablehnung nicht nochmal eingehen wollte. Solchen Vernehmungen gehen ziemlich an die Substanz, ich kann verstehen das sie das nicht nochmal wollte. Was nicht heißt, das sie sich nicht weiterhin wehrt.Da sei sicher.
swami
10.01.2006 - 13:52 Uhr
@labertasche
Da stimm ich dir zu 99% zu! Nur das mit den Konzerten wird wohl nichts mehr. Die superkorrekten "linken", die ja nie fremdgehen, werden weiterhin zu viel negative Stimmung gegen die Band machen...
@Swami
10.01.2006 - 13:54 Uhr
ES GEHT VERDAMMT NOCH MAL NICHT UM EIN SCHNÖDES FREMDGEHEN! Schnallst du das nicht? Der Vorwurf ist ein ganz anderer. Depp.

Seite: « 1 2 3 4 5 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: