Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

The Notwist - Shrink

User Beitrag
bee
15.10.2005 - 21:59 Uhr
vielleicht eins der besten Alben überhaupt:
klasse glasklare Produktion, weltklasse Songs (Another Planet, Electric Beer, No Encores, da ist selbst ein Song wie Chemicals nur einer unter anderen) - prima postrockige Instrumentals (Moron, N.L.) - Gretschmann's Electronics und die jazzy Einschübe ergänzen sich aufs allerfeinste - kein Schwachpunkt zu sehen - gross!
Sidekick
15.10.2005 - 23:55 Uhr
Lässt sich auch zu 12 und Neon Golden sagen.
Dan Hero
16.10.2005 - 00:04 Uhr
Kann jemand von euch Notwist - ultras mir mal den Text von "puzzle" hier reinziehen?
Sidekick
16.10.2005 - 00:05 Uhr
Puzzle

One piece missing makes you small
Could be a day or more -
Within a second you're alone.
You want things that tell you
Exactly what you really are
To make you fell complete.
All I have is yours
- it's standing here in front of me

One piece missing makes you small
Could be a day or more -
Without a second you're alone
I want things that tell me
Exactly what you really are
To make you feel complete.
All I have is yours
Sidekick
16.10.2005 - 00:06 Uhr
Man hat exakt folgende Suchworte gebraucht:

Notwist
Puzzle
Lyrics


Direkt das erste Ergebnis.
cut your hair
16.10.2005 - 00:09 Uhr
Wow, ein Profi Googler!
mit notwist lyrics puzzle ist es erst das 4.
Sidekick
16.10.2005 - 00:23 Uhr
Ich hab's halt drauf, Baby.
bitteanklopfen
16.10.2005 - 00:29 Uhr
halte ich für das beste werk von notwist
cut your hair
16.10.2005 - 00:29 Uhr
INTERNETKIND!
bee
17.10.2005 - 17:20 Uhr
"Lässt sich auch zu 12 und Neon Golden sagen."
jazzy Einschübe? postrockige Instrumentals?
12 ist imho genauso gross - Neon Golden nur meine viert-liebste von Notwist
chucky
07.01.2008 - 15:50 Uhr
Wie schrecklich ist eigentlich Moron? Gut, dass sie diese "postrockigen" Instrumentals auf Neon Golden weggelassen haben, schrecklich...
stativision
07.01.2008 - 17:31 Uhr
moron ist für mich aber ein jazziger einschub ;)
find ich gut.
chucky
07.01.2008 - 17:40 Uhr
Aber warum denn solange, nach einer Minute dacht ich noch "joa das war ja ganz cool, jetzt mach aber auch Schluss". Dann geht das noch bis über 4 Minuten...
stativision
07.01.2008 - 17:46 Uhr
na, das saxophon geht doch erst gegen ende so richtig geil ab. wenn man natürlich keinen jazz mit n bisschen free mag, ist das natürlich doof. dann eben "skip"...
Pullermann
07.01.2008 - 17:52 Uhr
"chucky", höre doch einfach noch mal genau zu bei dem Stück. Post-Rock? Nein. Geiler Jazz? Ja. Stimmmig im Albumskontext? Ja.
chucky
07.01.2008 - 17:57 Uhr
Postrock hab nicht ich gesagt, sondern das steht im ersten Post. Ob ich auf Jazz stehe? Nein. Und ich finde das auch überhaupt nicht stimmig im Albumkontext, es zerstört die gesamte Atmosphäre, die zuvor durch Chemicals und Another Planet aufgebaut wird.
Sowieso ist mir vieles auf diesem Album zu langatmig, ohne Steigerung richtung Ende, da höre ich sehr viel lieber die Neon Golden!
chucky
07.01.2008 - 18:03 Uhr
Genau, als Beispiel zum Beispiel 7 Days. Der Song an sich ist nicht schlecht, aber irgendwie ein wenig zu lang. Er wird nur nicht geskippt, weil er am Anfang kommt und weil er die Vorfreude auf Chemicals steigert ;)
Pullermann
07.01.2008 - 18:07 Uhr
Ganz ehrlich gefällt mir das ganze Album auch nicht so gut, es wirkt, als wenn es neben sich stehen würde. Aber das ist wohl Absicht. Moron finde ich aber trotzdem nicht schlecht. Und mit Neon Golden lässt es sich IMO überhaupt nicht vergleichen.
stativision
07.01.2008 - 18:56 Uhr
ich finds grade wegen den langen, teilweise minimalistischen songstrukturen toll. das ist natürlich ne ganz andere atmosphäre als neon golden. für mich tiefer, richtiggehend einsaugend. alles in allem auf einer stufe mit neon golden. vielleicht mehr mit kopfhörer hören?
rainy april day
08.02.2008 - 23:03 Uhr
Gerade das erste mal gehört. Bin mit The Notwist nicht ganz so vertraut, "Neon Golden" fand ich immer etwas overrated, aber das hier hat eine tolle Atmosphäre und ist konstant hübsch :-)
chucky
08.02.2008 - 23:12 Uhr
Eh, du machst mir Angst, wieso weißt du wo ich wohne? :D
Moron ist trotzdem Kot!
chucky
08.02.2008 - 23:25 Uhr
Wie soll das denn gehn, man kann nur eine Liga absteigen^^
Du kannst mich nicht als Bielefelder beleidigen, ich hasse diese Stadt. Du hast sogar meinen Neid auf Moron erkannt, respekt! Wie gern hätte ich solche Bläser, mit mir wollen sich nur Puster abgeben...
chucky
08.02.2008 - 23:40 Uhr
Ja Münster ist schon ne geile Stadt und beleidigen kann man mich übers Internet schonmal gar nicht :P











Mir fällt grad auf wie erbärmlich ich eigentlich bin, ich hau mir hier alleine den Jim Beam rein (den ich mir nur wegen dem Jim Beam-Sturmlicht drum rum gekauf hab) und lieg dann morgen wieder mit nem Kopp im Bett ud nehme mir vor endlich mal Freunde abseits meiner Freundin zu suchen :D
chucky
08.02.2008 - 23:42 Uhr
Fuck, morgen les ich das hier wieder und schäme mich in grund und boden...
Icarus Line
09.02.2008 - 13:25 Uhr
Warum nur hab ich mir Bochum als Uni ausgesucht?
conorocko
09.05.2008 - 20:22 Uhr
Your Signs ist auf jeden fall der beste song auf diesem meisterwerk. mein lieblingsalbum von notwist.
zuschlagen!
11.03.2015 - 20:46 Uhr
http://www.alientransistor.de/index.php?level=1&CatID=107&inhalt_id=103&shop_level=1&shop_CatID=55&shop_inhalt_id=&shop_unter=55&do=showDetails&artikel_typ=audio&artikel_id=200

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

23.06.2015 - 10:46 Uhr
Verdammt, das ist ja wirklich genauso gut wie "Neon Golden". Total großartig, ich mag den jazzigen Einschlag sehr.

Telecaster

Postings: 1108

Registriert seit 14.06.2013

23.06.2015 - 12:48 Uhr
Ich find die sogar um Längen besser als Neon Golden, welche mich schon irgendwie etwas enttäuscht hat, als sie rauskam. Mittlerweile kann ich mich ein bißchen besser damit anfreunden, aber Shrink wird für mich immer die bessere bleiben.

An Shrink gefällt mir z.B., dass der Gesang nicht so weit vorne ist wie auf Neon Golden. Ein begabter Sänger ist er ja nun mal nicht, daher finde ich es sinnreicher, wie auf Shrink der Gesang nur ein Stilmittel ist, das sanft in den Sound eingebettet ist.

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

23.06.2015 - 13:22 Uhr
Wenn man "Shrink" in den Kontext von 1998 einordnet, klingt es sogar sehr fortschrittlich, vor allem für ein Album aus Deutschland.

Aber "Neon Golden" hat auch sehr große Songs, ich hab allerdings auch keine Probleme mit Achers Stimme.
Nur zur Impfung
23.06.2015 - 15:00 Uhr
Telecaster hat als "Neon Golden" erschien noch fleissig Michael Jackson Maxi-CDs gesammelt.

Blackberry

Postings: 364

Registriert seit 13.06.2013

23.06.2015 - 22:32 Uhr
Ich sage ihr bestes Album und das einzige von ihnen, das ich mir immer noch anhöre.

Telecaster

Postings: 1108

Registriert seit 14.06.2013

24.06.2015 - 00:47 Uhr
@Nur zur Impfung:
Lern mal Interpunktion, du Loser.

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

24.06.2015 - 08:49 Uhr
Ich kenne es noch zu wenig, um es einordnen zu können. Aber bei den besten ist es sicher.

Wie ist denn die "12"? Und die alten davor?

Robert G. Blume

Postings: 727

Registriert seit 07.06.2015

24.06.2015 - 09:49 Uhr
"12" ist 10/10. Ein Album für die Ewigkeit und eines der besten und wichtigsten Alben der 90er. Das schlägt halt so die Brücke zwischen ihrem alten Sound und dem, was da so kommen sollte. Gretschmann war noch nicht fest an Bord, hat aber auf jeden Fall schon seine Spuren hinterlassen.

"Nook" ist auch 10/10 und auch eines der besten und wichtigsten Alben der 90er, wenn auch wahrscheinlich sehr überraschend für Leute, die Notwist nur seit "Neon Golden" kennen. Brettharte Metalgitarren, volle Lotte Doublebass-Attacken, aber statt klischeehaftem Geschrei Achers schüchterner, verhaltener Gesang. Klingt komisch, funktioniert aber, vor allem dank der großartigen Melodien.

"The Notwist" (1990) ist wahrscheinlich eher nur "interessant". Da deutete sich schon an, dass Potenzial da ist, aber es hätte auch einfach eine Eintagsfliege aus Bayern sein können. Wären ihre Großtaten danach nicht gekommen, wäre das Album längst vergessen. "No One Like You" ist so ein Favorit für die uralten Fans, der ab und an nochmal den Weg in ihr Liveset findet.

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

24.06.2015 - 09:51 Uhr
OK danke...glaube, ich werde mich mal weiter chronologisch rückwärts durchhören.

Robert G. Blume

Postings: 727

Registriert seit 07.06.2015

24.06.2015 - 09:54 Uhr
Man könnte sagen, dass Notwist sich von "Nook" bis "Shrink" mit Siebenmeilenstiefeln fortbewegt haben. Ab Neon Golden hatten sie ihren Sound gefunden und konnten danach nur noch Nuancen hinzufügen.

Telecaster

Postings: 1108

Registriert seit 14.06.2013

24.06.2015 - 13:15 Uhr
Nook finde ich auch ziemlich super. An Shrink kommt für mich aber keine der anderen ran.
1990
24.06.2015 - 22:57 Uhr
Das Debüt-Album ist nur geil. Das rockt die Scheiße fett (ohne Witz). Würde man von The Notwist so nicht erwarten, würde man nur "Neon Golden" kennen.

So ein Album sollten sie vielleicht nochmal hinlegen, wäre klasse. :)))

derdiedas

Postings: 673

Registriert seit 07.01.2016

01.06.2016 - 01:41 Uhr
Dafür, dass ich The Notwist schon seit Jahren kenne, bin ich sehr spät dran, aber dieses Album haut mich gerade total um. Absolute 10/10

Chemicals fand ich seit Jahren toll, Day 7 hat mich überzeugt, mir endlich die Platte zu holen, aber das sind nicht einmal unbedingt die besten Songs... Another Planet, No Encores, wow! Die ganze Atmosphäre ist ziemlich einzigartig. Und die jazzigen Einschübe freuen den Teil von mir, der die Saxophonsachen bei Mars Volta immer toll fand.

So sehr ich einzelne Songs mag, konnten mich die Neon Golden und The Devil, You + Me als Alben nie ganz fesseln (das neuste kenn ich nicht), aber jetzt haben mich The Notwist!

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26485

Registriert seit 07.06.2013

18.01.2020 - 16:57 Uhr
Wie kommt es eigentlich, dass kein Song der PLatte auf dem Livealbum vorkommt? Mögen die das Ding nicht so sehr?

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26485

Registriert seit 07.06.2013

18.01.2020 - 17:28 Uhr
Ich mag das Album besonders immer dann, wenn es jazzig wird.

Huhn vom Hof

Postings: 3594

Registriert seit 14.06.2013

18.01.2020 - 17:38 Uhr
Das Jazzige gefällt mir auch. Aber warum heißt ein Instrumental "Moron"?

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26485

Registriert seit 07.06.2013

18.01.2020 - 17:41 Uhr
Frag Mogwai! :D

dreckskerl

Postings: 6399

Registriert seit 09.12.2014

18.01.2020 - 17:56 Uhr
Ja das Saxophon geht zum Teil ziemlich ungezügelt ab.

Johannes Enders ist das, der mit den beiden Acher Brüdern die Band Tied and Tickled Trio bildete, haben in 00ern ein paar Alben rausgebracht.
Electronica meets Jazz.

zum Beispiel:
"The long tomorrow" vom Album "Observing systems" von 2003

https://www.youtube.com/watch?v=VhbG1JPe_JI

oder ganz Ambientnoisejazz 2 Jahre später
auf dem Album "Aelita"

https://www.youtube.com/watch?v=_LE6fqK-p_c

Huhn vom Hof

Postings: 3594

Registriert seit 14.06.2013

18.01.2020 - 19:00 Uhr
Und los geht's mit dem stotternden, monotonen Intro von "Day 7", hat was von Industrial

Huhn vom Hof

Postings: 3594

Registriert seit 14.06.2013

18.01.2020 - 19:00 Uhr
ja hallo erstmal zur Listening-Session

Huhn vom Hof

Postings: 3594

Registriert seit 14.06.2013

18.01.2020 - 19:09 Uhr
Ich muss weg... Session um 21 Uhr?

dreckskerl

Postings: 6399

Registriert seit 09.12.2014

18.01.2020 - 19:38 Uhr
bin zu hause

Huhn vom Hof

Postings: 3594

Registriert seit 14.06.2013

18.01.2020 - 19:54 Uhr
Start um 20:15?

Seite: 1 2 3 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: