Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Jeanette Biedermann

User Beitrag
jebediah
15.10.2005 - 15:51 Uhr
Hätte nicht gedacht, dass mein erster Post im Plattentest-Forum ausgerechnet Jeanette Biedermann zum Thema hat, aber was soll's.

Hab gestern beim Kochen unseren örtlichen Schund-Sender eingeschaltet, und gerade kam die neue Single von Jeanette Biedermann. Wusste ich nur zu dem Zeitpunkt nicht, ich dachte bei mir "hm, netter Radiorock".

Als der Moderator ihren Namen nannte, war ich dann natürlich bass erstaunt. Das Lied ist natürlich nicht wirklich sonderlich gut, geschweige denn großartig,- aber so viel besser als alles, was ich je aus dieser Ecke erwartet hätte, dass ich mir sogar die Blöße gebe, das in Indiemusik-Forum zu schreiben. Wenn ich nicht augenblicklich zerfleischt werde, bin ich enttäuscht.

Weiß nicht genau, jedenfalls, wie sie das hingekriegt hat. Neue, ordentliche Songschreiber, oder die Plattenfirma hat ihr ein bisschen mehr Distortion zugestanden, oder einfach ein paar fähigere Band-Musiker. Aber rein musikalisch - oh weh, diese Entblößung -, würde ich sagen: nicht übel, kann man sich echt für nebenher Gefallen lassen, wenn man nicht gerade auf den Text hören muss oder keine Zeit sich zu schämen, weil man ja eigentlich bessere Sachen hören sollte. Kudos für Jeanette.

Warum ich hier schreibe: ergeht es denn wenigstens irgendwem genauso? Los, irgendeiner anderen Seele, ich will mich nicht so hoffnungslos absurd fühlen.
dude
15.10.2005 - 15:59 Uhr
von mir aus darfst du dich absurd fühlen :)
J.R
15.10.2005 - 16:37 Uhr
Kann man den song vielleciht irgendwo hören
damit man prüfen kann ob man sich auch absurd fühlt
leKeks
15.10.2005 - 16:45 Uhr
War doch aber logisch. Nachdem so Barbie-Pop nicht mehr wirklich funktioniert, muss eben der neueste Trend kopiert werden und zur Zeit kommen so "Rock-Chics" (Avril, Ashlee whatever) ganz gut an.
Ergo, wird Jeanette jetzt ne Rockerbraut.

Was alles nichts dran ändert, daß sie ne Süße ist, man muss halt nur den Ton am TV abschalten. :P
p0
15.10.2005 - 16:51 Uhr
die blond gefärbten augenbrauen sind echt das schärfste
nelson
15.10.2005 - 17:08 Uhr
haha!
puffotter
15.10.2005 - 18:14 Uhr
aber war jeanette denn nicht schon vorher eine rockerbraut? "rocking on heavens floor" und so?

vielleicht macht sie demnächst ja mal was mit den deftones.
jebediah
15.10.2005 - 21:30 Uhr
Böh. Dieses Rock-ist-das-neue-Pop-Gebashe ist doch alt. Sicher, es gibt haufenweise Scheiße, Scheiße ist in der Überzahl. Aber ein kleiner Teil dieser neuen Bewegung - Avril Lavigne zum Beispiel - ist doch durchaus nett. Nicht zum Kaufen oder Mögen, aber im Radio laufend akzeptieren.
srpingfield
16.10.2005 - 06:50 Uhr
nein das ist nicht durchaus nett, das ist dreck und du... arg. typischer vollspack, mehr ist mir das nicht zu schreiben wert.
jebediah
16.10.2005 - 11:35 Uhr
Sheesh, wie verkrampft.
The MACHINA of God
16.10.2005 - 12:52 Uhr
jebediah hat schin recht.
syd
17.10.2005 - 11:32 Uhr
dumme fotze, die soll net die klappe aufreißen, wenn se net singen kann
lässt sich aber auch auf alle andern popnutten übertragen
Patte
17.10.2005 - 12:40 Uhr
Von der Avril gefaellt mir auch dieses "I'm with you". Kann man denn das Biedermann-Lied irgendwo anhoeren? Wie heisst das?
Armin
17.10.2005 - 12:52 Uhr
Jeanette
Album "Naked Truth" Vö: 11.11.05
Single "Bad Girls Club" erhältlich seit 14.10.05
(Kuba Music / Universal)

Hallo zusammen,

Nach 2 Jahren Pause ist Jeanette mit einem neuen Studioalbm zurück - und wie! Und nun gibt es endlich weitere Infos
zum Longplayer:

Auf ihrem neuen Album präsentiert Jeanette 16 großartige Songs im typischen Pop/Rock-Style, den sie vor 4 Jahren als
Erste losgetreten hat. Die Songs und Produktion sind auf höchstem Niveau und zeigen die musikalische Bandbreite der
Künstlerin - mal ungewöhnlich hart, mal entspannend zart, aber immer unverwechselbar Jeanette.

Ende 2004 schreibt Jeanette in Berlin gemeinsam mit ihrem Freund, Gitarristen und Produzenten Jörg ihre ersten eigenen
Songs. Der Grossteil der Songs für das Album Naked Truth entsteht allerdings im Frühjahr 2005 auf einer ausgedehnten
Weltreise in China, Mexico und schliesslich in Los Angeles. Es geht dabei um Liebe, Freiheit, Zukunft und Ängste über-
winden. Es geht um ihre Gefühle und ihren Gemütszustand.

Gleich im ersten Song des Albums "All New" beschreibt Jeanette ihre neue Lebenssituation. In Endless Love drückt sie ihre

große Liebe aus, L.A. ("City of Angels") ist eine gutgelaunte Momentaufnahme oder I'm Alive, ein Song über Befreiung und

Weitermachen. Die erste Single Auskopplung Bad Girls Club beschreibt das Lebensgefühl einer toughen Clicque, die gerade

in schweren Lebenslagen wichtig ist.

Neben ihren altbewährten Songwritern, die auch wieder mehrere klasse Songs geschrieben haben, hat auch Großmeisterin
Diane Warren ihr einen Song geschrieben und zum Album beigesteuert ("Hurt").

Das neue Album von Jeanette erreicht musikalisch ein neues Level und dokumentiert den Reifeprozess einer großen Künstlerin,

die mittlerweile auch über 4 Jahre mit ihrer Band unterwegs ist. Mit ihren 13 eigenen Songs öffnet Jeanette ihr Herz und ihre

Seele und zeigt uns die nackte Wahrheit - ihre "Naked Truth".

Auf der Premium Edition befinden sich 3 weitere exclusive Songs und u.a. ein neues 15 Minuten langes exclusives EPK in
dem Jeany über ihre Musik, ihren neuen Style und Look erzählt.

Tracklisting Single "Bad Girls Club"
1. Bad girls club (Power Version)
2. Bad girls club (Power Radio Version)
3. Bad girls club (Wild Version)
4. Bad girls club (Instrumental Mix)
5. Nightmare ( L.A. Version)
6. Bad girls club - Behind the scenes (Filmmaterial) (Data Track)

Offizielle Website
http://www.jeanettebiedermann.de

Jeanette VIP Community
http://www.joinourbadgirlsclub.de

Seit KW 41 schreibt Jeanette einen Weblog auf http://www.bunte.de

Auszug vom 13.10.2005:
"(...) Die Geschichte von "Bad Girls Club" ist schnell erzählt: Es geht um eine Erfahrung, die fast jeder schon
einmal erlebt hat: Man verliert seine/n besten Freund und ist nun auf die wichtigsten Menschen angewiesen,
die einen aus der Frustration herausziehen. Ihr wisst schon: mit Freunden um die Häuser ziehen bis spät in
die Nacht; Dinge tun, die man sich seit Urzeiten vorgenommen und immer wieder verschoben hat; den Kopf
frei kriegen, indem man einfach gaaaanz viele Sachen auf einmal macht - die perfekte Ablenkung eben. Und
um ehrlich zu sein: Früher hat mir ein solcher "Bad Girls Club" immer ein bisschen gefehlt (...)"



Neil Archer
17.10.2005 - 13:09 Uhr
da bekommt man ja das grauen wenn man sich diesen promotext durchliest...

Die Songs und Produktion sind auf höchstem Niveau und zeigen die musikalische Bandbreite der
Künstlerin - mal ungewöhnlich hart, mal entspannend zart, aber immer unverwechselbar Jeanette.


das macht mich spachlos...soll ich lachen oder weinen...
Neil Archer
17.10.2005 - 13:09 Uhr
es macht mich sogar spRachlos
sprachlos
17.10.2005 - 13:31 Uhr
......
zuckerschnecke
17.10.2005 - 13:34 Uhr
ein kommentar zu jeanette: KKKKOOOOTTTTZZZZ!!!!!!
singender gummifisch
17.10.2005 - 13:49 Uhr
Das neue Album von Jeanette erreicht musikalisch ein neues Level

hoffentlich kommt bald "game over"
o'reilly
17.10.2005 - 15:01 Uhr
Das Track Listing für die Single zu "Bad Girls Club" ist ja unglaublich geil. *lol*
peter adam
17.10.2005 - 15:29 Uhr
Ich bin dafür, dass Jeanettemal den Andi Dörner von Caliban featured ;)
Singen können se beide gleich schlecht und schreien hab ich Jeanette noch nie gehört
(Ausser in meinen Träumen *lechtz*)
acid
17.10.2005 - 15:43 Uhr
ich hab andi dörner ehlrich gesagt noch nie singen gehört, woher weißt du dass er nich singen kann?
Lennon
17.10.2005 - 17:19 Uhr
das managment hat wohl entschieden das sie jetzt super duper hart wird und sich die haare ganz gefährlich wasserstoff blond färbt.

macca
21.10.2005 - 23:07 Uhr
Haha....schaut grade zufällig jemand 3nach9 im NDR ? Sehr groß - Jeanette outet sich als Mars Volta Fan *G Rolling Stones und Led Zeppelin war ja im Zuge des Rockerimage durchaus zu erwarten, aber TMV.......ganz großes Kino
kettcar
22.10.2005 - 10:13 Uhr
was hat sie denn zu TMV gesagt, mich wundert ja, dass sie deren Namen überhaupt kennt, das wäre ja ein echter Tiefschlag, ich dachte das Radiohead T-Shirt vom Tokio Hotel Schlagzeuger wäre schon die Höhe xD
jeb
22.10.2005 - 13:49 Uhr
Böh, seid ihr langweilig in eurem Zwang zum Bashen. Ist ja gut, ist ja gut, ihr seid true. Ehrlich. Bar jeder Ironie.

Ich hoffe trotzdem, dass einer von euch mal wie ich bei dem Lied hängen bleibt und mitsummt. Käme wohl einer Folter nicht unter Flusssäure x Augen gleich.
absolut hässlich
22.10.2005 - 14:15 Uhr
igitt

naaaja
22.10.2005 - 14:16 Uhr


kotz
macca
22.10.2005 - 14:22 Uhr
@Kettcar

Oh, es hieß einfach, welche Bands sie inspirieren würden.....Led Zeppelin, Rolling Stones, noch ein paar und eben Mars Volta *G
Zico
22.10.2005 - 14:55 Uhr
Das find ich doch echt offensichtlich .. hört man doch auch ganz klar aus ihren Songs raus.
Zico
22.10.2005 - 14:57 Uhr
und noch Bob Dylan als Einfluss und das ich doch mehr als offensichtlich
Patte
22.10.2005 - 15:00 Uhr
Manager: "Dann geh da raus und, ja, falls sie dich nach deinen Einfluessen fragen, sagst du einfach: 'Led Zeppelin, Rolling Stones...und werf noch am Ende Mars Volta rein, is ne gute spannbreite abgedeckt..."

Jeannette: "Wer sind Mars Volta?"
Patte
22.10.2005 - 15:01 Uhr
Ich wuerde ja wirklich gerne glauben, dass sie das alles hoert, kann's mir aber beim besten Willen nicht vorstellen, sorry. :-)
staples
22.10.2005 - 20:30 Uhr
ich glaube ihr indiesnobs übertreibt es wieder einmal gewaltig. nur weil jemand scheiß musik macht, heißt das noch lange nicht, dass dieser jemand privat keine gute musik hören darf. in zeiten, in denen bushido auf konzerten mit rammstein-t-shirts rumläuft und vin diesel bei conan o'brien über seine vorliebe für dungeons & dragons spricht, darf auch eine jeanette biedermann mars volta hören. warum sollte sie darüber lügen? mehr hörer erreicht sie durch ein solches statement sicherlich nicht. dürfen neuerdings nur verlotterte emobrillenträgerinnen mit fettigen haaren mars volta hören? gottverdammte indienazis, echt.
gurgel
22.10.2005 - 21:50 Uhr
die Frau ist clever. welche Frisöse hat's schon so weit gebracht ... Und dass nun Hardrock gesellschaftsfähig ist braucht niemand zu wundern - auch Nietenjacken werden älter.
Bademeister
23.10.2005 - 01:11 Uhr
die nervt irgendwie, genau wie Sarah Connor
naja
23.10.2005 - 06:22 Uhr
die biedermann hat aber doch irgendwas: immer wen ich gerade denke, dass ich sie eigentlich nicht mag, erwische ich mich dabei, wie ich ihre songs im radio ganz passabel finde

aber sobald ich ihr mein interesse etwas intensiver widme, werde ich auch wieder abgestossen

die sache muss also noch reifen
Anniii
23.10.2005 - 19:43 Uhr
Hey @ All.....also ich find jeanette eigentlich gut , ihr neuer look is auch super! aba das neue lied...naja net so wirklich der hamma..oda?!
Lennon
23.10.2005 - 22:13 Uhr
wenn lemmy von motörhead am liebsten art garfunkel hört dann kann es auch sein das JB die oben genannten bands hört

roy black wollte auch immer rock machen^^
staples
24.10.2005 - 12:37 Uhr
nee, der wollte mehr in die schlager meets schwermetall richtung. roy black metal.
doctorlove
24.10.2005 - 18:20 Uhr
jeanette biedermann + sarah conner sollte man beide in einen Sack stecken und sie dann am Dorfbrunnen ertränken......
das haben auch die Bauern damals gemacht, wenn sie zuviele Katzenjunge gehabt haben....
Phat Arsch
24.10.2005 - 19:01 Uhr
Kräht der Hahn auf dem Mist, änderts sichs Wetter oder es bleibt wie es ist!
STEFAN
24.10.2005 - 19:15 Uhr
JEANETTE HAT MIR AUF DER TOILETTE DES COMET 2005 ORALSEX ANGEBOTEN
Matthias
26.11.2005 - 16:03 Uhr
Ich finde Bad Girls Club super... Jeanette entwickelt sich eben weiter. Deswegen hat sie es auch nicht verdient im Dorfbrunnen erträkt zu werden... Echt nicht!

Akzeptiert Jeanette endlich! Dann werdet ihr euch auch selbst akzeptieren können! Alles Gute! ;-)
@STEFAN
26.11.2005 - 16:51 Uhr
Ja mir auch
STEFAN
26.11.2005 - 16:55 Uhr
JA ABER ICH HAB ABGELEHNT
JD
26.11.2005 - 17:00 Uhr
Ach ja, die jeanette versuchts immer wieder ;)
Angie
26.11.2005 - 17:20 Uhr
Sie sollte in Rente gehen..Kohle genug wird sie ja jetz haben
Armin
05.04.2006 - 19:12 Uhr


JEANETTE "Naked Truth"

Sie gehört zu den wandelbarsten und erfolgreichsten Solokünstlerinnen dieses Landes. Mit ihrer Mischung aus Rock und Pop-Sounds hat JEANETTE in den letzten Jahren die Top-Positionen der Charts erobert, Musik- und Medienpreise eingeheimst, ausverkaufte Tourneen gespielt und gleichzeitig eindrucksvoll bewiesen, dass sie musikalisch nicht einfach festzulegen ist. JEANETTE überrascht. JEANETTE bewegt. Nach vier sensationellen Studioalben und einem speziell für ihre treue Fangemeinde eingespielten Weihnachtsalbum, hat sich JEANETTE eine kreative Auszeit genommen, um intensiv an neuen Songs zu schreiben. Bereits der erste Vorgeschmack, die im Oktober letzten Jahres veröffentlichte Single „Bad Girls Club“, ließ erahnen, wie kraftvoll und energiegeladen das neue Material werden würde. Nun meldet sich JEANETTE mit dem neuen Album „NAKED TRUTH“ zurück und es ist jetzt schon klar: JEANETTE wird die Erwartungen der Fans und Kritiker einmal mehr übertreffen…
„NAKED TRUTH“ – die nackte Wahrheit. Das neue Werk der mittlerweile 24-jährigen überzeugt durch persönliche, authentische Tracks, die eindrucksvoll ihre Entwicklung als Sängerin, Songwriterin und Performerin dokumentieren. JEANETTE ist erwachsen geworden. Kein Schritt von heute auf morgen, sondern eine Entwicklung, die von harter Arbeit und unermüdlicher Liebe zur Musik geprägt ist.
Bereits Ende 2004 begann JEANETTE gemeinsam mit ihrem Freund, Gitarristen und Produzenten Jörg ihre ersten eigenen Songs zu schreiben. Der Grossteil der Songs für „NAKED TRUTH“ entstand im Frühjahr 2005 auf einer ausgedehnten Weltreise in China, Mexiko und schließlich in Los Angeles. Es geht dabei um Liebe, Freiheit, Zukunft und Ängste überwinden. Es geht um ihre Gefühle, Eindrücke und Erlebnisse. Neben ihren altbewährten Songwritern, hat auch Großmeisterin Diane Warren einen Song zum Album beigesteuert. Die Bandbreite der Songs ist faszinierend: JEANETTE eröffnet dem Hörer einen Einblick in ihr Innerstes. „NAKED TRUTH“ ist ein Werk voller Kraft, Seele und ein Wegweiser für JEANETTEs musikalische Zukunft… Alles was ihr gesehen und gehört habt… Es war erst der Anfang!




Bin schon ganz wuschig...
Lena
05.04.2006 - 19:16 Uhr
ich frage mich wirklich ob ich sie mir aus komödiantischen gründen nicht live anschauen sollte..

Seite: 1 2 3 ... 5 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: