Radiohead - OK computer

User Beitrag
A
25.12.2018 - 22:19 Uhr
Eine völlig harmlose Antwort von mir an MT... gelöscht. War ja auch eine unsinnige Idee, dass man hier als Nichtgrüner normal über Musik, oder die unterschiedliche Art sie zu bewerten, diskutieren könnte.

nörtz

User und News-Scout

Postings: 6718

Registriert seit 13.06.2013

25.12.2018 - 22:22 Uhr
Also gelöscht habe ich eine Beleidigung der Marke "Halt das Maul, Tobias.".
A
25.12.2018 - 22:25 Uhr
Mag sein, keine Ahnung, sowas habe ich nicht geschrieben. Mein Beitrag war vollkommen sachlich.
A
25.12.2018 - 23:07 Uhr
Gerade wurde das hier gelöscht:

Kann ja jemand anders gelöscht haben. Aber es ist auch egal, der Beitrag war weder besonders wertvoll, noch sonderlich wichtig. MT hatte ja eh schon gesagt, dass er mit mir Korinthenkacker nicht weiter reden wollte, also, whatever!

Ich frag dann mal Armin, warum...

nörtz

User und News-Scout

Postings: 6718

Registriert seit 13.06.2013

25.12.2018 - 23:14 Uhr
Das Einzige, das hier eben gelöscht wurde, waren schwere Beleidigungen, verfasst unter deinem Namen A. Ich habe das Gefühl, du veräppelst mich.
A
25.12.2018 - 23:21 Uhr
Nein, ich beleidige nicht. Wie gesagt, ich werde das morgen mit Armin besprechen. Alles weitere, was hier als "A" gepostet wird, stammt nicht von mir, was an der IP nachzuvollziehen sein wird.

nörtz

User und News-Scout

Postings: 6718

Registriert seit 13.06.2013

25.12.2018 - 23:25 Uhr
Soweit ich weiß, kann man aber nicht nachvollziehen, wer etwas gelöscht hat. Na ja, schreib ihn trotzdem an.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 21525

Registriert seit 07.06.2013

22.05.2020 - 23:00 Uhr
Milder Frühlingsabend, Balkon und dieses Album. Edelst. Besonders auf Kopfhörern. Gerade lief das Ende von "Let down" mit dem Selbst-Duett von Yorke auf Stereo. Ach, ich liebe dieses Album so sehr.

doept

Postings: 189

Registriert seit 09.12.2018

22.05.2020 - 23:15 Uhr
Sehr gut nachvollziebar!

Mein einziges Problem ist das ich OK Computer großartig finde, die restlichen Alben aber in den Thread "Bands, die einem eigentlich gefallen müssten, es aber nicht tun." stellen muss. Und ja, ich weiss wie das ankommt.
Treffe am Wochenende einen meiner besten Freunde (Radiohead-Superfan) da wird das sicher wieder ein Thema.

Echt schwierig.
Weil: Radiohead machen tolle Musik, innovative Musik. Aber ausser OK Computer lässt mich das eher kalt.

Given To The Rising

Postings: 3787

Registriert seit 27.09.2019

22.05.2020 - 23:17 Uhr
OK Computer > OK Boomer

Xavier

Postings: 167

Registriert seit 25.04.2020

22.05.2020 - 23:17 Uhr
Geht mir genauso.

Xavier

Postings: 167

Registriert seit 25.04.2020

22.05.2020 - 23:23 Uhr
Von zwei Ausnahmen abgesehen bin ich kein Radiohead-Fan: The Bends (8/10) und OK Computer (10/10), die ich beide liebe.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 21525

Registriert seit 07.06.2013

22.05.2020 - 23:23 Uhr
OK Computer > OK Boomer

Hehe.

doept

Postings: 189

Registriert seit 09.12.2018

22.05.2020 - 23:56 Uhr
Gerade zum x-ten Mal die Videos zu Karma Police und No surprises angesehen.
Perfekt...

Die gehören dann wohl in den Thread "Songs, die trotz allem nicht totgespielt sind".

Christopher

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 1733

Registriert seit 12.12.2013

25.05.2020 - 01:36 Uhr
Ich bin echt froh, dass sie nach "OK Computer" so einen harten Bruch vollzogen haben. Das Album ist absolut fantastisch und ein Klassiker, aber es gab für sie erstmal nichts mehr hinzuzufügen. Fand diesbezüglich damals "Meeting people is easy" sehr faszinierend, weil man da zusehen konnte, wie v.a. Thom während der Welttour richtig abgedreht ist. Insofern war "Kid A" einfach nur logisch. Und zum Glück war es so großartig - es gab so viele andere Bands, die diesen Move nicht hinbekommen haben und dann entweder langweilig oder gar schrecklich wurden.

Xavier

Postings: 167

Registriert seit 25.04.2020

25.05.2020 - 09:33 Uhr
Wenn man nur einmal in die Runde blickt und die Bestände überschlägt, dann trifft man unter den vielen Britpoppern kaum einen mit eigenem Vokabular... vielmehr waren in den Vordergrund getreten der talentierte Parasit (Oasis) und die reproduktive Geschmeidigkeit. Radiohead begab sich in die Antithese, blieb nicht bei aufrecht-offenkundigen Plagiaten stehen und man hat zumindest das Verdienst auf seiner Seite, noch einmal Schwung in die Leichenstarre gebracht zu haben.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 21525

Registriert seit 07.06.2013

25.05.2020 - 15:41 Uhr
Das Album ist absolut fantastisch und ein Klassiker, aber es gab für sie erstmal nichts mehr hinzuzufügen.

Absolute Zustimmung.

Fand diesbezüglich damals "Meeting people is easy" sehr faszinierend, weil man da zusehen konnte, wie v.a. Thom während der Welttour richtig abgedreht ist.

Eh schade, dass dieser Film so untergeht. Könnten sie gern mal derzeit auf Youtube hochladen. Aber ich glaub sie haben selbst kein Bock, an diese Zeit erinnert zu werden.

Oceantoolhead

Postings: 1254

Registriert seit 22.09.2014

25.05.2020 - 16:54 Uhr
@Xavier
Dem kann ich nicht ganz zustimmen. Die Britpop Bewegung hatte schon einen klaren eigenen Sound der auch von der folgenden „Post Britpop-Welle“ oder auch dem New Wave Revival ( ala Coldplay, Bloc Party ect.) so übernommen Bzw adaptiert wurde. Das geliebte Draufhau Argument des Zusammengeklauten was so gern benutzt wird um den Ach- so Bösen Raudis von Oasis einen mitzugeben, finde ich auch nur sehr bedingt haltbar. Immerhin ist jede neue Bewegung von einer vorher dagewesenen inspiriert.
Nichtsdestotrotz hat Radiohead ein sich festfahrendes Genre auf ein neues Niveau gehoben mit der OK Computer. Für mich auch ihr bestes Werk.

Spyder Pig

Postings: 31

Registriert seit 24.05.2020

25.05.2020 - 16:57 Uhr
10 von 10 Pommesgabeln

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 21525

Registriert seit 07.06.2013

25.05.2020 - 18:14 Uhr
“ oder auch dem New Wave Revival ( ala Coldplay, Bloc Party ect.) so übernommen Bzw adaptiert wurde. Das geliebte Draufhau Argument des Zusammengeklauten was so gern benutzt wird um den Ach- so Bösen Raudis von Oasis einen mitzugeben, finde ich auch nur sehr bedingt haltbar.

Lustigerweise find ich, dass Oasis überhaupt erst begannen, nach den Beatles zu klingen, als ihnen keiner mehr wirklich den Vorwurf machte. Die ersten 3 Alben zitieren zwar Bealtes-Stellen (Anfang von "Don't look back in anger" oder Ende von "She's electric" am deutlichsten), sind vom Sound aber ein vollkommen anderer Ansatz. Erst ab "Heathen chemistry" gibt es wie ich finde Stücke, die wirklich nach den Beatles klingen.

Mr. Orange

User und News-Scout

Postings: 1556

Registriert seit 04.02.2015

25.05.2020 - 18:51 Uhr
Also spätestens ab „What‘s The Story“ trieft doch die 60er-Nostalgie doch aus allen Poren. Natürlich sind da nicht nur Beatles-Anleihen, sondern allgemein eine musikalische Ausrichtung und Stimmung, die von den britischen Garagenrockbands der 60er geprägt ist.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 7048

Registriert seit 23.07.2014

25.05.2020 - 19:32 Uhr
Aber von Beatleskopie ist das, bis auf "She's electric" vielleicht, doch immer noch meilenweit entfernt. Da wurden sie später deutlicher.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 21525

Registriert seit 07.06.2013

25.05.2020 - 19:46 Uhr
Wie Affengitarre es schon sagt: klar, das sind schon Beatles-Melodien, aber vom Sound klingt nur "She's electric" nach Beatles. Wüsste nicht, auf welchem Album von den Beatlesein Song wie "Morning Glory" oder "Some might say" passen sollte. Die Beatles hatten niemals so laute und powerchordige Gitarren.

Spyder Pig

Postings: 31

Registriert seit 24.05.2020

25.05.2020 - 19:57 Uhr
Oh doch, siehe Revolution und Helter Skelter

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 21525

Registriert seit 07.06.2013

25.05.2020 - 20:45 Uhr
Auch die beiden Songs finden Oasis-Entsprechungen eher auf späten Alben, z.B. "Better man".

Oceantoolhead

Postings: 1254

Registriert seit 22.09.2014

25.05.2020 - 22:44 Uhr
Also wie man bei einem Album wie Be Here Now auf die Idee kommen kann, dass dieses wie die Beatles klingt kann ich mir nur dadurch erklären, dass man entweder das Album oder die Beatles nie gehört hat. Auf der anderen Seiten sind wir hier allerdings in einem Radiohead-, und nicht in einem Oasis Thread. Um den Bogen aber jetzt mal zurück zum Thema zu spannen, möchte ich in den Raum werfen, dass Radiohead auf OK Computer den Beatles, vorallem aufgrund der experimentierfreude aber auch vom gleichzeitig sehr catchigem Songwriting deutlich näher am (Spät-)Werk der Beatles ist als irgendein Oasis Album. "A Day In Life", "Tomorrow Never Knows", "Within, Without You", "Im Only Sleeping" sind jedenfalls nur mal ein paar Beispiele von Songs die ich mir eher im Radiohead Jargon vorstellen als in dem von Oasis.

Seite: « 1 ... 17 18 19 20
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: