Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Dirty Three - Cinder

User Beitrag
feLix
05.10.2005 - 21:28 Uhr
Mittlerweile das siebte Album der Australier. Sehr cool und entspannend. Klingt imho wie eine eine Mischung aus Velvet Underground und Silver Mt. Zion - nur noch langsamer als letztere ;) Bereitete mir schon einige schöne Stunden. Wird es eine Rezi (VÖ ist wohl am 14. d.M.) geben?
Seiltänzer
17.10.2005 - 23:16 Uhr
Der Rezensionstext lässt einem schonmal das Wasser im Mund warmlaufen.
Armin
18.10.2005 - 19:03 Uhr
Dirty Three `Cinder`

Die Instrumental Legenden Dirty Three meldeten sich im November mit ihrem 7. Studioalbum `Cinder` fuer zwei Livekonzerte zurueck. Fuer die wenigen, die trotz der 14jaehrigen Bandgeschichte nicht ganz auf der Hoehe sind, hier ein kurzer Ueberblick. Dirty Three setzen sich aus Mike Turner (Gitarre), Jim White (Schlagzeug) und Warren Ellis (Geige) zusammen. Letzterer mag dem Einen oder Anderen vielleicht auch als Mitglied von Nick Cave's Bad Seeds bekannt sein. Mit `Cinder` brechen Dirty Three ihr selbstauferlegtes `Redeverbot`. Beziehungsweise sie lassen es brechen. In dem Song `Great Waves` wird mit der Gastsaengerin Chan Marshall (aka Cat Power) erstmals in der Bandgeschichte von Dirty Three ein Gesangspart integriert. Ansonsten bleiben sie ihrer Linie treu, wunderschoen arrangierte Songs zu schreiben.

06.11.2005 Berlin - Mudd Club - 07.11.2005 Hamburg - Knust
ventolin
19.10.2005 - 08:41 Uhr
Bin gespannt. Horse Stories ist für mich ungeschlagen und ich bezweifle, dass sie dieses Werk je toppen werden.
stativision
08.06.2008 - 08:59 Uhr
finde die alten werke (bis 2000) besser. die sind ja teilweise wirklich grandios grandios. und was für eine schmach, das kaum ein postrockfan die hierzulande kennt.
feLix
08.06.2008 - 09:47 Uhr
muss gestehen, dass cinder das erste war, was ich von ihnen gehört habe. seitdem ich diesen thread eröffnet habe, habe ich mir natürlich auch die älteren sachen angehört. "horse stories" ist weltklasse, dürfte inzwischen schon in meinen top20 all time alben sein. eines der 5 besten post-rock alben ist es auf jeden fall. da macht es auch nichts, dass dirty three da nie wieder rankommen werden ,)
stativision
08.06.2008 - 10:09 Uhr
weiß gar nicht, welches album ich von "horse stories", "ocean songs" und "whatever you love" am besten finde. bewegen sich alle drei auf einem knappen 9/10er niveau (und damit in der tat mindestens in der top ten aller mir bekannten post rock alben). als besten song küre ich jedenfalls "I Offered It Up To The Stars" küren.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: