Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Nirvana - Sliver: The best of the box

User Beitrag
Armin
28.09.2005 - 13:17 Uhr
NIRVANA's SLIVER: THE BEST OF THE BOX HIGHLIGHTS THE MOST
SIGNIFICANT RECORDINGS FROM 2004’s RECORD-BREAKING BOXSET WITH
THE LIGHTS OUT PLUS THREE PREVIOUSLY UNRELEASED TRACKS

Nirvana changed the course of popular music forever and remains an inspiration to those who have followed. The band's musical legacy was illuminated further in November 2004 by the release of the 3-CD/1-DVD box set With The Lights Out (Geffen/USM), the definitive collection of Nirvana rarities and outtakes. With The Lights Out set sales records across the globe and garnered unanimous critical praise.

Now the single-CD SLIVER: Best Of The Box (Geffen/USM TV) offers fans audio highlights from With The Lights Out with the bonus inclusion of three unreleased tracks.

SLIVER: The Best Of The Box features 22 recordings, 18 of which made their debut on With The Lights Out and three of which make their debut here:

1. *Spank Thru – from 1985’s “Fecal Matter” demo tape featuring Kurt Cobain on guitar and vocals with Dale Crover (of The Melvins) on bass and drums.

2. Heartbreaker – Led Zeppelin cover recorded live at Nirvana’s first performance (at a 1987 house party)

3. Mrs. Butterworth – undated rehearsal demo

4. Floyd The Barber – 1988 live recording

5. Clean Up Before She Comes – undated home demo

6. About A Girl – undated home demo

7. Blandest – 1988 studio recording

8. Ain’t It A Shame – Leadbelly cover recorded in 1989 and featuring Mark Pickerel (of Screaming Trees) on drums.

9. *Sappy – 1990 studio recording

10. Opinion – 1990 solo acoustic radio performance

11. Lithium – 1990 solo acoustic radio performance

12. Sliver – undated home demo

13. Smells Like Teen Spirit – 1991 pre-Nevermind rehearsal recording

14. *Come As You Are – 1991 pre-Nevermind rehearsal recording

15. Old Age – 1991 Nevermind outtake

16. Oh The Guilt – from 1992 Touch and Go split-single with The Jesus Lizard

17. Rape Me – 1992 acoustic home demo

18. Rape Me – 1992 electric studio recording

19. Heart Shaped Box – 1993 Rio de Janeiro studio recording

20. Do Re Mi – 1994 home demo

21. You Know You’re Right – 1994 home demo

22. All Apologies – 1994 home demo

*Please note that tracks 1, 9, and 14 are previously unreleased.

Demon Cleaner
28.09.2005 - 13:20 Uhr
Äh. Nich im Ernst, oder?

Auch wenn euch das nicht so gefällt
Das Wichtigste auf dieser Welt
Ist nunmal Geld
Milo
28.09.2005 - 13:21 Uhr
Ja, da kann ich mich nur anschließen. Wofür brauch ich diese unzähligen Nirvana Sachen in doppelt und dreifacher Ausführung???

So ein Schwachsinn
Lennon
28.09.2005 - 13:43 Uhr
genau so ein beschiss wie wonsaponatime von john lennon. das beste aus einer 4 cd box.

diese schweine. erst kam die "best of" und 4 monate später überraschend die box
Milo
28.09.2005 - 14:04 Uhr
Und jetzt bald the Best of the Box. Ich versteh das nicht....
emily
28.09.2005 - 14:05 Uhr
echt? ich frag mich nur was für ein freak dass käuft? naja cortney love (hoffe richtig geschrieben) wirds freuen.
J.R
28.09.2005 - 14:05 Uhr
Ne, sone Veröffentlichungspolitik sollte man nicht gut finden.
Polly
28.09.2005 - 14:14 Uhr
Alles reine Fanabzocke... Ob Kurt das gewollt hätte?... Ich glaube, sein grösster Fehler auf dieser Welt war, diese Frau zu lieben... =/
porcelaina
28.09.2005 - 14:31 Uhr
War nicht genau das der Grund warum er sich das Hirn weggeblasen hat?
Die Plattenindustrie und er ganze Scheiss?
Polly
28.09.2005 - 14:36 Uhr
Gerade deshalb kann ich einfach nicht nachvollziehen, dass man ihn nicht ruhen lässt... Noch weniger nachvollziehen kann ich, dass Courtney, die ihn angeblich geliebt hat, das Ganze unterstützt... Aber wie sollte sie ihre Drogen sonst finanzieren können??... *würg*
Milo
28.09.2005 - 14:43 Uhr
Ichhabe gelesen, dass Frances Bean mit der neuen Box auch irgendwas zu tun hat :-/
Polly
28.09.2005 - 14:46 Uhr
Ja, ja, sicher... =/ Courtney behauptet, sie würde Frances in alles einbeziehen:

Ein weiterer Grund, die CD zu erstehen ist die erstmalige Beteiligung der 13-jährigen Frances Bean Cobain, Tochter des unsterblichen Kurt. Zusammen mit Mutter Courtney Love legte sie nicht nur bei der Auswahl der Songs Hand an. Sie ließ auch bei der Cover-Auswahl eigene Ideen einfliesen. "Wir führen Frances ans Family Business heran", gab Love - die Mutter mal mit, mal ohne Sorgerecht - gegenüber dem Rolling Stone an.

Also, sorry, Courtney, irgendwann ist Schluss... Frances ist ein bisschen zu jung, um ins Drogengeschäft eingeführt zu werden und das Geld nach Hause bringen zu müssen... *lol*

blam
28.09.2005 - 14:50 Uhr
in wirklichkeit gibt es warscheinlich noch 20 unreleased nirvana-tracks die geheimgehalten werden, wovon aber immer nur 2-3 auf jeweils eine special cd box gegeben werden... so kann man noch 7 boxen rausbringen, und ganz viel cash machen.

Mitdabei sind raritäten, wie: Kurt cobain, singt das erste mal den refrain von teen spirit bei sich zuhause, eine aufnahme durch die wand, aufgenommen am kasettenrecorder des nachbarn.

Oder Kurt Cobain spielt 3 akkorde, die nie zu einem lied wurden, beim testen einer gitarre im instrumentengeschäft. Eine wahre Rarität die zum Glück von einer überwachungskamera aufgezeichnet wurde...

lächerlich²
Punki
28.09.2005 - 15:06 Uhr
Naja lächerlich ist vielleicht etwas übertrieben. Aber viele der Lieder, die auf keinem offiziellen Album sind, findet man auf den unzähligen Bootlegs, die sie so im Inernet zu finden sind und deren Soundqualtität ist ähnlich (schlecht) wie auf den neuen CD-Boxen.
Insofern unnötig und höchstens ein nettes Spielzeug für Hardcore-Fans.
Mikr
28.09.2005 - 15:09 Uhr
Es gibt wirklich noch einen Haufen unveröffentlichter Aufnahmen. Aus der letzten Aufnahmesession wurde bisher nur You Know You´re Right veröffentlicht. Da geht noch so einiges...
Andererseits wird kein Mensch gezwungen sich diesen Krempel zu kaufen.
porcelaina
28.09.2005 - 15:23 Uhr
Vielleicht liegt bei der Plattenfirma auch noch eine gebrauchte Spritze von Kurt rum, womit man ihn dann irgendwann mal klonen kann.
Polly
28.09.2005 - 19:25 Uhr
Wenn, dann versteigert Courtney die für ne Million... =P Sowas lässt die sich doch nicht entgehen... *lol*
Demon Cleaner
28.09.2005 - 21:21 Uhr
Es gibt wirklich noch einen Haufen unveröffentlichter Aufnahmen. Aus der letzten Aufnahmesession wurde bisher nur You Know You´re Right veröffentlicht.

Wenn da ein Album mit unveröffentlichten Stücken von dieser Qualität käme, würde ich das freudig begrüßen (EIN Album, nicht 10 Tracks auf 10 Best Ofs verteilt!). Aber wer braucht wirklich die 10. Demoversion von "Sliver", "Rape Me" & Co.?
jo
29.09.2005 - 18:28 Uhr
Ein Best-Of des Worst-Of? Klingt sinnvoll.
jo
29.09.2005 - 18:31 Uhr
Ein weiterer Grund, die CD zu erstehen ist die erstmalige Beteiligung der 13-jährigen Frances Bean Cobain, Tochter des unsterblichen Kurt. Zusammen mit Mutter Courtney Love legte sie nicht nur bei der Auswahl der Songs Hand an.

Ist das nicht eher ein weiterer Grund, die CD nicht zu kaufen? Wenn eine 13-jährige die Songs "für mich" (mit) aussucht? [ohne hiermit 13 Jährige diskriminieren zu wollen ;)]
Polly
29.09.2005 - 19:13 Uhr
Ja, vor allem wenn die 13-jährige von ihrer Mutter dazu mißbraucht wird, ihre Geldsucht rechtzufertigen... *kopfschüttel*
bebbo
29.09.2005 - 20:01 Uhr
geeiil, ich lach mich schepp! nirvana, die einztigen vorreiter der independentbewegung werden mehr und mehr zur kommerziellen lachnummer. ich frag mich da mal so ganz unverbindlich, was wohl die herren grohl und novoselic dazu sagen, das der output ihrer songs von einer drogenabhängigen irren und ihren nicht mal volljährigen tochter organisiert wird- haben die da überhaupt kein mitspracherecht mehr?! immerhin sind sie 2/3 der band, also die mehrheit. wenn das ding ein erfolg wird, zeigt das nur die lächerlichkeit der käufer und ihrer "der legendäre kurt cobain, der arme, der geniale, der coolste tote aller zeiten"-scheiße. unterstützt lieber nachwuchsbands als so eine scheiße zu kaufen
tata
30.09.2005 - 14:43 Uhr
Love wollte Sex im Krankenhaus

Courtney Love war so verzweifelt, als ihr verstorbener Ehemann Kurt Cobain nur wenige Wochen vor seinem Selbstmord 1994 eine Überdosis nahm, dass sie versuchte Sex mit ihm zu haben, während er noch im Krankenhaus lag.

Die 41-Jährige enthüllt, dass Cobain ihr vor dem Vorfall eine "heiße Nachricht" hinterlassen hatte und sie in den Tagen danach das Bedürfnis verspürte, so nah wie möglich bei ihm zu sein. Love hat die Details der Notiz ein Jahrzehnt lang für sich behalten, aber nun gibt sie zu, dass das der Anfang vom Ende für den Nirvana-Sänger war. Love zur amerikanischen Musikzeitschrift "Spin": "Ich versuchte hinterher im Krankenhaus mit ihm zu schlafen. Er war weg. Weg."

© World Entertainment News Network
Polly
30.09.2005 - 14:47 Uhr
Diese Frau ist einfach nur IRRE...
Lennon
30.09.2005 - 16:30 Uhr
solche aktionen und ausverkäufe schaden kurt cobains ruf bestimmt nicht da er nicht daran beteiligt ist. bob marley wird auch seit fast 25 jahren ausgeschlachtet geschadet hat es seinem ruf nicht.
jo
01.10.2005 - 15:00 Uhr
Denke ich auch. Warum sollte es ihm schaden, wenn er schon seit über einem Jahrzehnt tot ist?
Milo
01.10.2005 - 15:05 Uhr
Richtig. Öhm...ich sehs so, dass es ihm egal sein kann und vor allen Dingen wird es ihm wohl auch egal sein. Niemand sagt, dass man Kurt Cobain vergessen braucht, aber es gibt auch seit dem Ende von nirvana bessere und aufregendere Musik und dafür geb ich dann lieber mein geld aus, als für so einen Schrott.
jo
01.10.2005 - 15:07 Uhr
Jepp...
chip
01.10.2005 - 17:39 Uhr
und welche musik soll das sein?
Polly
01.10.2005 - 23:31 Uhr
Gute Frage - welche Musik soll das bitte sein??... ;)
jo
02.10.2005 - 10:07 Uhr
Na - die Musik, die man selbst lieber hört (und als besser ansieht) als die von "Nirvana" , hoho.
Polly
02.10.2005 - 13:17 Uhr
Mhhhhmm... sowas gibts??... Kann ich mir gar nicht vorstellen... =P
no name
19.10.2005 - 12:12 Uhr
Echt bescheuert... diese unzähligen versionen von Rape me und Smells like teen spirit... Ich kann nicht ganz verstehen was das soll ?! Diese Frau (Courtney love) wird immer irrer Will mit allem scheiß kohle machen...
Armin
02.11.2005 - 18:33 Uhr
Nirvana - Sliver (The Best Of The Box)

Wer letztes Jahr noch auf die "With The Lights Out" Box von Nirvana verzichten musste, bekommt nun mit "Sliver - The Best Of The Box" die Möglichkeit die Essenz aus den Aufnahmen mit den 19 besten Songs zu bekommen. Und darüber hinaus gibt es noch drei weitere gute Gründe mehr, sich dieses Album zuzulegen: Enthalten sind zusätzlich die bisher nirgendwo veröffentlichten drei Tracks "Spank Thru" (aus dem Jahr 1985 vom "Fecal Matter" Demotape mit Kurt Cobain an der Gitarre und Vocals, Bass & Drums von den Melvins), "Sappy" (1990er Studio Aufnahme) und "Come As You Are" (Pre-Nevermind rehearsal recording von 1991).

Eine weitere Besonderheit an diesem Album ist auch die erstmalige Beteiligung der 13 jährigen Frances Bean Cobain, Tochter des unsterblichen Kurt. Zusammen mit Mutter Courtney Love legte sie nicht nur bei der Auswahl der Songs Hand an. Sie ließ auch bei der Gestaltung des Cover eigene Ideen einfliesen.

SLIVER mit insgesamt 22 Nirvana-Songs, darunter drei bisher komplett unveröffentlichte!

bebbi
06.11.2005 - 20:12 Uhr
und wer sich geduldet kriegt bei der nächsten variante "nirvana- the best of: sliver (the best of the box)" in der limitierten version noch ein original gebrauchtes klopapier von kurt cobain dazu.
wow
06.11.2005 - 20:56 Uhr
aber echt starke gründe, sich dieses album zu holen
oh je
08.11.2005 - 21:45 Uhr
Also echt, das Zeug klingt mieser als jede Aufnahme, die ich damals mit meinem RFT (DDR)-Kassettenrecorder gemacht habe.
Aneurysm
07.12.2005 - 16:44 Uhr
jetzt regt euch mal nich so auf und brüllt kommerz! für diejenigen die den preis der box nicht einsahen(so wie ich) ist diese cd zumindest ein kompromiss... 22 songs zum normalen cd-preis... für mich besser als die box...

ich verstehe sowieso nich warum jeder zweite trottel mit dem wort kommerz rumwirft... jede band mit veröffentlichungen machen kommerz... wieso auch nich, in zeiten wo hauptsächlich sowieso nur noch gedownloaded wird...
singender gummifisch
28.12.2005 - 14:44 Uhr
was kommt als nächstes? ein remix-album mit 50 cent?
Schwups
28.12.2005 - 14:47 Uhr
Nein. Das nächste Projekt ist "Nirvana vs. JXL" und soll die Musik von Nirvana zurück auf den dancefloor bringen
leKeks
28.12.2005 - 15:13 Uhr
Wenn das mal nicht der Beweis ist, daß man um Nirvana die wohl perfekteste Halsabschneiderei um eine angebliche "Legende" inszeniert hat.

Ich schwöre bei meiner heiligen CD-Sammlung, daß ich dem nächstem Nirvana-be-t-shirtetem Kind, daß beim Anblick eines meiner Bandshirts "Kommerz" schreit, seinen Dickdarm um den Hals schlinge.
Aneurysm
28.12.2005 - 16:13 Uhr
boah ihr seid ja alle echt amüsant...
Schwups
28.12.2005 - 16:22 Uhr
Danke -) Aber mal ehrlich, warum sollte man für schrecklich Demoversionen und den 4 oder 5 anderen raren Songs, die man jahrelang als bootleg hinterhergeschmissen bekommen hat, auch nur einen Cent ausgeben. Ich hab den direkten Vergleich bootleg und Boxversion gehabt, konnte nicht wirklich einen soundtechnischen unterschied raushören , beides teilweise ziemlich Finster. Die Aktion Courtney braucht mehr Geld für Drogen sollte man auf keinen Fall unterstützen.
Aneurysm
28.12.2005 - 21:08 Uhr
woo bekommt man bootlegs denn hinterhergeschmissen?
Nick
28.12.2005 - 22:07 Uhr
@Aneurysm
Wie wärs mit :

A. Im Plattenladen deiner Wahl, da gibts gerade bei Nirvana mehr bootlegs als offizielle Veröffentlichungen

B. Auf diversen Internetseiten, die sich mit dem Thema befassen
Onkel Böhse Ist
29.12.2005 - 14:45 Uhr
... Abzocke!!
too late too late
30.07.2011 - 01:12 Uhr
blam
28.09.2005 - 14:50 Uhr
Mitdabei sind raritäten, wie: Kurt cobain, singt das erste mal den refrain von teen spirit bei sich zuhause, eine aufnahme durch die wand, aufgenommen am kasettenrecorder des nachbarn.

Oder Kurt Cobain spielt 3 akkorde, die nie zu einem lied wurden, beim testen einer gitarre im instrumentengeschäft. Eine wahre Rarität die zum Glück von einer überwachungskamera aufgezeichnet wurde...


roflollo
bitte weitermachen!
@too late too late
30.07.2011 - 01:35 Uhr
HV, bist du es?
Erich
30.07.2011 - 01:36 Uhr
Margot, bist du es?
Kurt Klopapier
30.07.2011 - 02:07 Uhr
DGC plant eine neue Compilation.

Milk the Servants: Nothing New, More Rarities
Tracklist:

Been a Son (rough mix)*
Serve the Servants (boom box version)
Jesus Doesn't Want Me for a Sunbeam (demo)
If You Must (first studio session)
School (solo acoustic)*
Heart-Shaped Box (studio session)
Even in His Youth (studio session)
Drain You (demo)
Return of the Rat (studio session)
Scentless Apprentice (rehearsal demo)
Lounge Act (boom box version)*
I Hate Myself and Want to Die (studio session)
Milk It (studio session)
Breed (Butch Vig rough mix)
Moist Vagina (studio session)
Help Me, I'm Hungry (first radio session)
Dive (studio session)
Endless, Nameless (radio session)
Where Did You Sleep Last Night (boom box version)

* new song

Hat mir ein Freund gemailt. Ob man dem hier Glauben schenken mag? Ich weiß nicht so recht.

Seite: 1 2 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: