Echo & The Bunnymen

User Beitrag
reinvan
09.03.2010 - 19:14 Uhr
Mal ein kleiner Tipp für diejenigen, die sich zu einem günstigen Preis mit den essenziellen Werken der Bunnymen vertraut machen wollen: Es gibt jetzt ein "Original Album Series" Box-Set mit den kompletten Alben "Crocodiles", "Heaven Up Here", "Porcupine", "Ocean Rain" sowie dem selbstebetitelten fünften Album. Preis durchschnittlich 17 €. Kann man eigentlich nichts falsch machen.
Tipp
14.03.2010 - 10:28 Uhr
Es gibt im Rahmen der Reihe "Original Album Series" die ersten 5 Alben als günstiges Boxset (im Pappschuber).
Tipp
14.03.2010 - 10:30 Uhr
Oh, die Info gab's ja schon. Man sollte auch auf Seite 2 schauen. Aber in dem Fall hält doppelt besser, der Thread ist wieder oben, und das ist auch gut so.
Jones
15.03.2013 - 20:08 Uhr
Hab du ersten fünf Alben vor mir liegen, mit welchem fängt man am besten an?
sattgrün
15.03.2013 - 20:16 Uhr
Rein aus der Erinnnerung: "Ocean Rain". War früher mein Liebstes.
Schillauteria
15.03.2013 - 23:46 Uhr
Ja! Besser gehts nicht.
U.R.ban
15.03.2013 - 23:52 Uhr
Als Einstieg könnte man neben "Ocean Rain" auch noch das (wenn man so will) Comeback-Album "Evergreen" empfehlen. "Nothing Lasts Forever" ist einfach nur traumhaft...
Banana Co.
15.03.2013 - 23:55 Uhr
Also ich habe mit "Porcupine" angefangen. Wobei man bei der grandiosen Band eigentlich nichts falsch machen kann.
U.R.ban
15.03.2013 - 23:59 Uhr
Leider doch, das jüngste "The Fountain" packt mich so gar nicht...
Ansonsten ja, immer gut, und irgendwie sind die sowas wie ne Zweitlieblingsband von mir... ;)
Söze
16.03.2013 - 00:30 Uhr
Mit den ersten vier Platten macht man nichts falsch, die sind alle must have und decken ein ziemlich breites Spektrum ab: Das Debüt ist spröder Post-Punk, die Heaven Up Here hat einen sattereren Sound und ist düsterer, die Porcupine ist überschwänglich/manisch/hysterisch und die Ocean Rain ist poppig-romantisch.

Danach wird's schwieriger. Das Songwriting auf Album Nr. 5 ist eigentlich sehr solide, aber im Vergleich zu den Vorgängern ist es dann doch eine eher seichte Angelegenheit; und die Produktion ist sehr, sehr 80er und das nicht im positiven Sinne. Die Comeback-Alben würde ich dann nur den Fans empfehlen, wobei davon Evergreen und Siberia die besten sind.
U.R.ban
16.03.2013 - 00:41 Uhr
"Reverberation" ist übrigens auch gar nicht so schlecht wie sein Ruf, wird ja augenscheinlich schon fast mit "Squueze" von Velvet Undergound gleichgesetzt...
Ansonsten finde ich die Comeback-Alben (außer eben The Fountain) sehr solide, mit "Flowers" kann ich mich zum Beispiel mehr anfreunden als mit der Selbstbetitelten...
Schillauteria
16.03.2013 - 01:36 Uhr
Ich finde die Reverberation auch ganz gut, obwohl sie sich mit dem anderen Sänger wie von ner Coverband anhört. Die würde ich mir zum Boxset noch dazukaufen. Mit den Alben danach hab ich mich nicht mehr recht beschäftigt.
Ian Stephen
19.05.2014 - 16:08 Uhr
*wiederbeleb*
ein jahrhundertalbum wird hier geboren, noch 11 tage, danach erkennen wir unseres Lebens tieferen Sinn

Frank Shankly

Postings: 374

Registriert seit 26.10.2013

21.05.2014 - 15:47 Uhr
Naja XD
aber bin ebenso positiv überrascht, das neue Machwerk is schon teilweise nah dran an den grandiosen Frühwerken, auch wenn vom Stil her ein Nachfolger des "Electrafixion"-Projektes
De gesproken boodschap
25.05.2014 - 09:06 Uhr
Constantinople ist ein Kandidat für den Song des Jahres. Ansonsten leider auch einige Aussetzer. Insgesamt aber durchaus ein lohnenswertes Album.

Frank Shankly

Postings: 374

Registriert seit 26.10.2013

06.06.2014 - 00:03 Uhr
@Armin & Co
kommt hier noch ein review? hatte man im Newsletter versprochen

carpi

Postings: 499

Registriert seit 26.06.2013

03.01.2018 - 18:06 Uhr
Da kam doch noch was, aber nur ne 4/10:)
Habe "Meteorites" nicht gehört (und nen Thread gibts ja dazu), aber für dieses Jahr ist mal wieder ein neues Album angekündigt worden, laut RYM Mitte Mai "The Stars, the Oceans & the Moon", vom Titel her könnte es sich fast um ein "Best of-Album" handeln.
Das Debüt "Crocodiles" habe ich gerade seit langem mal wieder gehört - unheimlich gut, würde mich auf ein paar Konzerte hier in Deutschland freuen, wobei der Schwerpunkt auf den 80ern vorteilhaft wäre, leider konnte ich sie nie live sehen. Derzeit ist aber nur eine Tour in GB geplant.

Seite: « 1 2
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: